Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle Ghostsitter SUMMER SS17

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
2
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:32,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Januar 2014
Das Buch ist für Anfänger in den funktionalen Programmiersprachen nicht geeignet, weil es reihenweise Grundlagen nicht erklärt. Und es ist für Fortgeschrittene und Profis nicht geeignet, weil es mindestens 20 semantische Fehler enthält.

Nachteile des Buches:
Das Buch enthält keine Übersicht darüber, was funktionale Programmierung überhaupt ist. Das Buch enthält sogar mehrere Fehler, wenn es um andere Sprachkonzepte wie z.B. Vererbung geht. Die Autoren wundern sich über den Begriff Vererbung, der 100%ig gleichbedeutend mit Subtyp-Polymorphie wäre. Auch werden mathematische Begriffe wie z.B. Morphismus nicht erklärt. Aber darauf baut das Buch auf, so dass es niemandem etwas nützt, der noch nicht viel Ahnung von funktionalen Programmiersprachen hat. Auch der Schreibstil ist sehr gewöhnungsbedürftig. Der Text wird nicht nur immer wieder von Anmerkungen unterbrochen, sondern auch von vielen Fußnoten. Auch werden viele unverständliche oder schlicht fehl am Platz seiende englische Satzteile eingestreut wie z.B. "Halbgruppen, Monoide and all that..."

Vorteile des Buches:
Das Buch geht zusätzlich auf Compilerbau ein, erklärt hierbei jedoch auch wieder die Grundlagen nicht. Es geht auch auf verschiedene andere Programmiersprachen ein, auch auf funktionale Konzepte objektorienterter Programmiersprachen wie das Typsystem von Ada.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2014
Das Buch bietet eine Übersicht über die Konzepte der funktionalen Programmierung ohne sich, wie bei vielen anderen Büchern üblich, in die Spezialitäten einer bestimmten Sprache zu verlieren, oder sich in unreflektierter Propaganda für die Sache zu verlieren. Die relative Unabhängigkeit von einer speziellen Programmiersprache ist ein Vorteil, wird aber mit einer eigenen Notation und einer teilweise recht abstrakter Argumentation bezahlt. Insgesamt ein Buch das nicht für absolute Neulinge und Einsteiger geeignet ist. Wer aber aber etwas Zeit und Mühe investiert, wird den souveränen und "etwas anderen" Zugang zum Stoff zu schätzen wissen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden