Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedDTH Autorip GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Februar 2010
Sehr gut geeignet als Überblick zum Einstieg in Öffentlichkeitsarbeit für alle,
die sich in diesem Bereich engagieren wollen. Gibt sehr viele sehr praktische Beispiele, vor allem für das Verfassen von ÖA-Dolumenten, wobei der Autor jedoch gehöriges Maß an sprachlicher Kompetenz voraussetzt. Die Tipps für Pressemitteilungen, P-Konferenzen und Interviews sind sicherlich lebensnah und wissenswert. Super finde ich auch die Infos über Flyer, Newsletter oder Werbegeschenke. Insgesamt ist der Ton des Autors jedoch streckenweise sehr belehrend, fast scheint er schlechte Ö-Arbeit, mit der er sich im Laufe seines Lebens konfrontieren musste, recht persönlich genommen zu haben :0), dennoch durchaus empfehlenswert.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2012
Profis aus der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kennen die Situation: Beim Lesen einer Pressemitteilung oder -einladung kommt die Frage auf, ob der Absender diesen Text tatsächlich ernst gemeint hat. Norbert Franck, seines Zeichens Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim BUND für Umwelt- und Naturschutz Deutschland, möchte diese Situationen minimieren, in dem er Neueinsteigern Hilfestellungen bei den Grundlagen gibt.

Die Lektüre der ersten Seiten von Praxiswissen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist keine große Freude. Dem Leser werden Scheußlichkeiten aus der täglichen Pressearbeit präsentier: Die Formulierungen sind schwammig, Inhalte umständlich erklärt oder der Autor kommt nicht zum Punkt. Franck präsentiert diese Negativbeispiele, um zu zeigen, wie es Pressesprecher nicht tun sollte. Dabei weißt er darauf hin, dass Texte dieser Qualität besser gar nicht erst versendet werden. Und mancher deutscher Journalist müsste Norbert Franck danken, dass er mit diesem Buch kurz, prägnant und verständlich die DOs und DONTs der Pressearbeit vorstellt.

Was das Werk besonders einsteigerfreundlich macht, sind die zahlreichen Fallbeispiele. Viele der behandelten Themen scheinen banal und selbstverständlich, doch wissen gerade Einsteiger, dass solche Grundregeln gerne mal ignoriert werden. Dabei sollte z.B. selbstverständlich sein in Pressemitteilungen mit Verben zu arbeiten und verständlich zu schreiben.

Wie schreibe ich eine Pressemitteilung? Wie schreibe ich für und an eine Zeitung? Wie meistere ich Interviews und Pressekonferenzen? Diese Themen werden behandelt, sowie konkrete Tipps zur Umsetzung gegeben. Vieles erinnert an erste Lehrjahre: so z.B. dass eine Pressemitteilung mit dem Nachrichtenwert beginnt und die Top-News nicht in einem Wortschwall untergehen sollten, oder dass immer darauf geachtet werden sollte alle W-Fragen zu beantworten. Checklisten zum Ende der einzelnen Themen fassen nochmals das Wichtigste zusammen.

Fazit: Bei diesem Buch handelt es sich ganz klar um eine Einsteigerlektüre. Erfahrene Kommunikationsprofis beachten viele der genannten Tipps intuitiv.

Es werden weder Fragen der Theorie erörtert noch wirklich komplexe Fragestellungen aus der Praxis gestellt. Wer in einem Verein neben seiner Haupttätigkeit mit Öffentlichkeitsarbeit zu tun hat wird etwas mit dem Buch anfangen können.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2015
Praxiswissen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Dr. Norbert Frank ist ein Leitfaden für Verbände, Vereine und Institutionen, die sich mit dem Themenfeld auseinander setzen wollen bzw. müssen. In der heutigen NGO-Landschaft sind Ressourcen an Personal und Kapital meist knapp bemessen und viele Vereine buhlen um Zuwendungen aus Spenden und ehrenamtlicher Unterstützung und müssen, um erfolgreich zu sein, in der Öffentlichkeit präsent sein oder sich eine Öffentlichkeit schaffen. Schließlich triff der Grundsatz „tue Gutes und rede darüber“ auch und vor allem für Vereine, Verbände und Institutionen zu. Was nützt es dem Verein, wenn etwas Positives bewirkt wird, aber keiner davon erfährt. Keiner wird bereitwillig spenden und keiner wird bereit sein, sich in diesem Verein ehrenamtlich zu engagieren. Es ist also notwendig, sich mit seinen Projekten, Erfolgen oder Vorhaben an die Öffentlichkeit zu wenden. Nun gibt es nicht „die Öffentlichkeit“ sondern man muss sich schon überlegen, wer angesprochen werden soll. Der Autor gibt einen detaillierten Ausblick auf die verschiedenen „Teilöffentlichkeiten“ und geht auf die Mittel und Medien ein, wie diese Öffentlichkeiten erreicht werden können. Das Buch kommt ohne umfangreiche theoretische Erklärungen aus, sondern ist, wie schon im Titel beschrieben praxisorientiert. Es wird ausführlich beschrieben wie man an das Schreiben für verschiedene Adressaten herangeht, welche Fallstricke es gibt und was für Anforderungen, beispielsweise an eine Pressemitteilung, gestellt werden. Den Leser der noch nie mit Presse – und Öffentlichkeitsarbeit Berührungspunkte hatte, wird es überraschen, wie vielfältig und differenziert diese Materie ist. Norbert Frank stellt an Hand von Praxisbeispielen dar, wie man Texte besser formuliert und worauf zu achten ist. Ein weiteres Kapitel widmet der Autor der Pressearbeit. Angefangen bei der Pressemitteilung, über die Pressekonferenz bis hin zum Umgang mit Journalisten erläutert Frank die wichtigsten Punkte. Gerade der Abschnitt über die schreibende Zunft erscheint wichtig, da Journalisten für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit essentiell sind. Abschließend werden die verschiedenen Medien der Öffentlichkeitsarbeit vorgestellt. Von Anzeigen über Giveaways bis hin zur Zeitung werden die Medien beleuchtet, werden Vor- und Nachteile herausgearbeitet. Zusammenfassend kann man sagen, das Praxiswissen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eine Einführung in das komplexe Themenfeld ist, eine gute Übersicht über die Teilaspekte liefert und schlussendlich Lust auf das Arbeiten in diesem Feld macht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2011
Sehr gutes Buch für Einsteiger, aber auch als Nachschlagewerk geeignet. Durch die übersichtliche Gliederung und klare
Darstellung ist es möglich gleich mit der praktischen Arbeit zu beginnen ohne vorher das ganze Buch zu lesen.
Gutes Preis/Leistungsverhältnis. Ich kann das Buch empfehlen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2011
Kurz bevor ich in meinem Verein die Stelle des Pressereferenten übernehmen sollte, habe ich mir dieses Buch gekauft und regelrecht verschlungen. Super geschrieben und für mich als Einsteiger und Neuling im Bereich PR sehr informativ.
Jetzt bin ich schon seit einer Woche Pressereferent und die ersten Kontakte sind geknüpft, die ersten Pressemitteilung (PM) geschrieben und siehe da... Schon ein riesen Photo in der Zeitung inkl. Bericht (zwar gekürzt, aber immerhin).
Einzig beim Thema PM hat mich eines gewundert: Obwohl der Autor schreibt, PM per e-Mail müssen nicht auf ein extra Dokument geschrieben werden, will die Presse meiner Region genau das. Und ein weiteres Problem gibt es auch noch: zu kurz. Ich will, vorallem nach den ersten Erfolg, noch viel mehr erfahren.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2010
Derartige Bücher für den Non-Profit Sektor sind schwer zu finden. Dieses ist fast perfekt. Könnten ein paar mehr Beispiele aus der Praxis drin sein. Auch werden manche Themen unerwartet kurz abgehandelt. Wenn man aber über das entsprechende Vorwissen (allgemeiner Öffentlichkeitsarbeit) verfügt, macht das nix. Das Buch ist durchaus empfehlenswert, sollte vielleicht in Ergänzung zu einem Standardwerk PR angeschafft werden. Liest sich gut - ist mit einem gewissen Humor geschrieben, was das Verständnis erleichtert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2014
Praxiswissen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist ein Leitfaden für alle, die in diesem Bereich haupt- oder ehrenamtlich tätig sind oder werden wollen. Mit vielen praktischen Tipps, zeigt das Fachbuch auf, wie mit geschickter Wortwahl und einfachem Satzbau öffentlichkeitswirksam kommuniziert werden kann.

Es wird besonders auf die Belange von Vereinen, Verbänden und Institutionen eingegangen, die von einer erfolgreichen Öffentlichkeitsarbeit leben.

Sehr zu empfehlen und für ein Fachbuch sehr einfach zu verständlich geschrieben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2013
Insgesamt ein sehr guter Einstieg für alle die in Vereinen/Organisationen Öffentlichkeitsarbeit betreiben wollen.
Der Autor gibt ein Überblick über alle wichtigen Themenfelder.

Mit persönlich fehlt jedoch ein Kapitel über Website und Social-Media. Ungewöhnlich, da die 2. Auflage 2012 publiziert wurde. Anscheinend ist der Autor noch nicht wirklich im digitalen Zeitalter angekommen....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden