Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
10
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:22,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Februar 2002
Das Buch bietet eine tolle Einführung in ein Studium der Erziehungswissenschaft/Pädagogik. Die wichtigsten Lern- und Arbeitstechniken - vom Lernen allgemein über die Mitarbeit in Lehrveranstaltungen bis hin zum Schreiben wissenschaftlicher Texte werden in einer übersichtlichen, interessanten und vor allem leicht verständlichen Weise dargestellt.
Viele Abbildungen, kurze Teilkapitel und prägnante Zusammenfassungen am Ende jeden Kapitels erleichtern das Lesen sehr. Da das Buch so leicht verständlich ist, eignet es sich besonders für Studienanfänger, aber auch für höhere Semester ist es lohnenswert, dieses Buch zu lesen. Zahlreiche Tipps rund ums Studieren (beispielsweise zu mündlichen Prüfungen) sind in jedem Semester hilfreich. Für mich (5. Semester) ist dieses Buch mittlerweile zu einem wichtigen Nachschlagewerk geworden, insbesondere die Hinweise zum Schreiben wissenschaftlicher Texte -angefangen bei Sprachstil und Verständlichkeit bis hin zum Zitieren und Literaturverzeichnis- sind für mich immer wieder von Bedeutung. Ebenso der Anhang mit Hinweisen auf wichtige fachspezifische Nachschlagewerke und (Internet-) Adressen.
Was ich an diesem Buch ebenfalls sehr schätze, ist das Gefühl, dass der Autor die Studenten mit ihren Problemen und Ängsten ernstnimmt, denn das spiegelt sich im gesamten Buch wider. Insgesamt also ein tolles, lesenswertes Buch, ich bin sehr froh, es seit dem ersten Semester auf dem Schreibtisch zu haben.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2002
= Ein super Buch nicht nur für pädagogische Studiengänge
Rezensentin/Rezensent: Rouven Schäfer aus Berlin Deutschland
Das Thema wissenschaftliches Arbeiten gehört zu den Kernkompetenzen, die man im Rahmen eines Studiums lernen muss. In der Praxis sieht es jedoch oft so aus, dass die Studierenden damit alleine gelassen werden. Sie kaufen sich dann mehr oder weniger gute Bücher und erhalten dann gute oder weniger gute Noten, jedoch selten ein Feedback, selten Verbesserungsvorschläge oder sonstige Hilfen, die einem können, sich in dem komplizierten System: genannt Wissenschaft zurechtzufinden. Das vorliegende Buch von Herrn Rost habe ich mit wachsender Begeisterung gelesen. Doch was unterscheidet das Buch von anderen Büchern zum Thema wissenschaftliches Arbeiten?
Einmal versteht es Herr Rost sehr überzeugend sich in die Perspektive der Studierenden einzufinden. Dabei führt er den Leser Schritt für Schritt ran an das wissenschaftliche Arbeiten.
Im ersten Kapitel wird der Frage nachgegangen, was denn eigentlich Wissenschaft ist. Das dies nicht einfach zu beantworten ist, zeigt sich auch in der sehr selbstkritischen Darstellung des Themas. Besonders spannend ist das Kapitel LERNEN, in dem er einen fundierten Einblick in verhaltenspsychologische des Lernens gibt. Die vorgestellten Systematiken zum Lesen und Arbeiten mit Texten sind ähnlich wie in anderen Büchern strukturiert. Der Schreibstil unterscheidet sich jedoch im positiven Sinne. Ich hatte das Buch sehr schnell durchgelesen und einen hohen Spassfaktor gehabt. Dabei kam der Lernfaktor nicht zu kurz. Vor allem die Tipps zur Vorbereitung und Durchführung von größeren schriftlichen Projekten sowie die ausführlichen Zitierhinweise fand ich sehr informativ. Ich kann das Buch allen Studierenden empfehlen, auch Studierende von Nicht-pädagogischen Studiengängen. Das Buch ist voll mit relevanten Informationen, sehr locker geschrieben und eine wunderbare Einführung in die Thematik des wissenschaftlichen Arbeitens. Für spätere Auflagen würde ich mir zwei Sachen wünschen, einmal vielleicht einen besseren Titel, zum anderen ein etwas größeren Bereich zum Thema Recherche und Internet, da diese Form der Informationsbeschaffung immer wichtiger wird.
Das Buch wird noch durch zahlreiche Literaturtipps sowie fachspezifische (Internet-)Adressen und Datenbankinfos ergänzt.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2016
Eine systematisch aufgebaute und zum Teil etwas ausführliche Begleitung zum Studium und dem Einstieg ins wissenschaftliche Arbeiten. Themen wie Abeits"hygiene" (Ordnung am Arbeitsplatz, strukturelles Planen etc.), Gruppenarbeit, Lernen lernen, Erstellen von Haus-/Semester-/Projekt- oder Bachelorarbeiten und Alles was zu einem erfolgreichen Studium gehört, werden ausführlich und beinahe schon fürsorglich erklärt. Interessant der Exkurs über Hirnstrukturen und das Gedächtnis. Werde es sicher noch das eine oder andere Mal in die Hand nehmen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2012
Es stimmt, das Buch ist nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Kritisch zu hinterfragen ist, ob es im Zeitalter des Laptops und I-Pods noch immer sinnvoll erscheint, Studierenden zu empfehlen, nur eine Seite eines Blattes zu beschreiben, damit man später Notizen auseinanderschneiden und neu geordnet wieder zusammenkleben kann. Es mag überflüssig erscheinen, zu empfehlen, seinen Schreibtisch auszuräumen, um strukturiert arbeiten zu können. Aber in unserer täglichen Nachhilfetätigkeit stellen wir fest, dass dies noch immer nicht für alle Abiturienten oder Studenten selbstverständlich ist, weshalb der Hinweis des Autors wohl doch seine Daseinsberechtigung hat.
Davon abgesehen: Nicht nur Erstsemester, auch ältere Schüler, die beispielsweise ihre Facharbeit oder ihre schriftliche Ausarbeitung zum MSA schreiben müssen, finden hier wertvolle Tipps zum korrekten Zitieren, zur äußeren Form einer Arbeit und zum angemessenen Stil. Ebenfalls wird beantwortet, wie man nach geeigneter Literatur recherchiert oder die ersten Tage in der Uni überlebt. Trotz der kleinen Defizite eine klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2012
Das Buch von Friedrich Rost hilft Studierenden sicherlich gut, sich in ihrem neuen Alltag zurechtzufinden und im System Hochschule zu bestehen (Lern-Tipps, Verhalten in Prüfungen etc.), wie auch die anderen Rezensenten ausführlich beschrieben haben.

Unverständlich bleibt, wieso noch im Jahr 2010 (6. Auflage) darüber sinniert wird, ob man sich für das Studium lieber eine Schreibmaschine (!), einen PC oder ein Laptop anschafft. In Kapitel 8 wird die Internet-Recherche so dargestellt, als ob man DAS den heutigen Studierenden noch erklären müsste. Zitat: "An den meisten Hochschulen gibt es auch für Studierende vom PC-Saal aus einen kostenlosen Zugang zum Internet, jener globalen Vernetzung von Computern aus aller Welt." Das ist nur ein Beispiel für die vielen, vielen Stellen, die dringend der Überarbeitung bedürfen. Daher nur 3 Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2012
Habe das Buch nun fertig gelesen und muss sagen dass es mir schon ein wenig geholfen hat. Ich werde in wenigen Wochen das BA-Studium Biologie beginnen. Kritikpunkte: Im Jahre 2012 muss nicht erörtert werden ob man PC Notbook oder Schreibmaschiene (!) verwendet. Der Autor Konzentriert sich zu viel auf die Geisteswissenschaften. Wer nicht Neurobiologisch -psychologisch versiert ist, wird das Kapitel Lernen Lernen gefallen. Der Rest ist sehr Individuell zu Bewerten je nach Lernbiografie. Ich Persönlich konnte nur mit den Kapitel Zitieren und paraphrasieren, richtig Lesen und Lernkarteien was Anfangen. Der Rest war mir schon bekannt. Ich Entfehle dieses Buch als jenen die nicht ein Gymnasium besuchten mit Schwerpunkt Geisteswissenschaften.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2009
es beinhaltet sehr viele nützliche tips (z. b. wie man den lernstoff am besten einteilt, pläne dafür erstellt, lerntechniken sind enthalten, ...)
vor allem für geisteswissenschaftliche studien empfehlenswert
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2011
Friedrich Rost gibt hier einen sehr guten und umfangreichen Überblick über gängige Lern- und Arbeitstechniken für das Studium. Dieses Buch ist sowohl für Anfänger, als auch für fortgeschritten Studierende geeignet. Sowohl als Nachschlagewerk, als auch für das Selbststudium erfüllt es sehr gute Zwecke.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2010
Ich habe dieses Buch zu Beginn meines Pädagogikstudiums geschenkt bekommen, ansonsten hätte ich vermutlich nicht in ein solches Werk geschaut. Mir hat das Buch sehr geholfen mit vielen einfachen und praktischen Tipps/Anleitungen zur Arbeitsorganisation, zum Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten...

Ich empfehle es gerne weiter
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2010
Gute Beschreibung von Lerntechniken, Lernarten und Hintergrundwissen über die Kapazität des Gehirns (also Kurzzeitgedächtnis und Langzeitgedächtnis).

Mir Persönlich hat es auf alle fälle geholfen meine Lernstrategien zu optimieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden