Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
17
4,1 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:16,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Juni 2014
Das Buch erläutert schön die von House gestellten Diagnosen und deckt, künstlerische Freiheiten der Autoren auf. Der Hinweis, was ist real, was ist fiktion wird schön und auch für medizinische Laien gut dargestellt.

Das Buch beginnt mit allgemeinem Geplänkel des Autors der auch seine persönliche Meinung zu polit. Rahmenbedingungen recht unverblümt darstellt. Zu beginn wirkt manches doch etwas zu sehr wiederholend. Das bessert sich jedoch im Verlaufe des Buchs. Am Ende erläutert der Autor noch ein Vielzahl der in der Serie verwendeten Medikamten, und nennt deren deutschen Vergleichsprodukte. Für lesenswert, wenn man Dr. House-Fan ist und ein wenig Hintergrundwissen zu den medizinischen Sachverhalten erlangen möchte.

Für alle anderen wohl eher langweilig.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2015
Der Anfang des Buches geht sehr detailliert auf wirklich jeden einzelnen Fall ein, doch mit der Zeit wird es immer knapper. Es wirkt ein bisschen, als hätte jemand mit viel Motivation angefangen zu schreiben und sie unterwegs verloren hätte. Schade, denn was er geschrieben hat, ist sehr interessant und schön aufbereitet. Es hat größtenteils einen ansprechend hohes Niveau/Anspruch, wird dabei aber nicht langweilig und verliert sich glücklicherweise auch nicht in irgendwelchen Diskussionen. Sehr gut als Begleitbuch für Liebhaber der Serie, schade nur, dass der Umfang gegen Ende geringer ausfällt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2012
Auf solch ein Buch habe ich - und bestimmt viele andere House-Fans - schon lange gewartet. Endlich erklärt mal ein erfahrener Kliniker was dran ist, an all den seltenen Erkrankungen, die Dr. House und sein Team so brillant aufklären. Offengestanden hatte ich bislang geglaubt, dass es die meisten Erkrankungen so garnicht gibt und drum ist dieses Buch ein echtes MUSS für jeden der die Dr. House Serie besser verstehen will. Das Buch umfasst 296 Seiten und ist insgesamt sehr schön zu lesen. Der Autor hat sich Mühe gegeben die medizinischen Fachbegriffe verständlich rüber zu bringen, was aber bei einigen ganz seltenen Krankheiten, die ich nirgendwo richtig nachlesen konnte, nicht immer geklappt hat. Alles in allem versteht man nach der recht kurzweiligen Lektüre dieses Buches wieviel Arbeit sich die Drehbuchautoren bei Dr. House gemacht haben und weiss diese Fernsehserie noch mehr zu schätzen. Der Autor ist ein offensichtlich sehr erfahrener Kliniker und wird bundesweit als der "deutsche Dr. House" - oder weil er ein echter Professor ist, auch als Prof. House - bezeichnet. Daher kann er recht authentisch zu manchen Kommentaren des echten Dr. House Stellung beziehen und auf Probleme in unserem Gesundheitssystem hinweisen. Dadurch wird deutlich, dass Dr. House nicht nur eine interessante TV Serie ist, sondern dass House & Co unserem Gesundheitssystem oftmals den Spiegel vorhält. Auf mehr als 60 Seiten beschreibt der Autor die Geschehnisse der ersten Staffel aus rein medizinischer Sicht, wobei die Fehler aber auch die oftmals schwer vorstellbaren Tatsachen präzise und anschaulich beschrieben werden. Schade, dass dann auf die weiteren 7 Folgen nur noch sehr knapp und krankheitsfokusiert eingegangen wird. Hier würde ich mir einen Fortsetzungsband wünschen. Auf die Beschreibung der Medikamente könnte man dagegen verzichten. Insgesamt ist das aber ein echt tolles Buch, das man jedem House Fan nur empfehlen kann.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2013
Ein außergewöhnliches Buch in lesbarer und verständlicher Art und Weise. Dem Leser werden medizinische Fachbegriffe, die in der Staffel "mal eben so in den Raum geschleudert werden" erklärt und man staunt, welches (einfaches) Krankheitsbild sich oftmals hinter schwierigen lateinischen Begriffen verbirgt.
Für House Fans unbedingt zu empfehlen!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2012
... auch für Nichtmediziner! Als solcher habe ich es gelesen und einiges an Informationen mitgenommen, nicht nur über Medizinisches. Das nimmt natürlich breiten Raum ein, schließlich ist der Autor selbst unter anderem Medizinprofessor. Schäfer geht aber nicht zuletzt auch auf das weithin unterschätzte Phänomen "Bildung durch Unterhaltungsfernsehen" ein. Und schließlich beweist er anschaulich, dass sich in einzelnen Episoden von "Dr. House" derart fundierte Fakten verbergen, dass ihrem Einsatz im Rahmen der Medizinerausbildung nichts entgegen steht (durch diesen Einsatz ist der Autor ja auch bundesweit bekannt geworden).

Schäfers Buch bietet also "Entertainment Education" im besten Sinne, sowohl für Laien, als auch für Medizinstudierende. Letztere finden im Buch jene Krankheiten detailliert beschrieben, an denen sich Dr. House und sein Team im Laufe der Serie (erfolgreich) die Zähne ausgebissen haben. Und selbst diese Beschreibungen sind auch für Nichtmediziner so verständlich abgefasst, dass man das Buch lediglich bekennenden Hypochondern nicht empfehlen kann, da sie nach dem Lesen wahrscheinlich einige ungewöhnliche Krankheiten mehr in ihrem Portfolio haben...

Fazit: Für angehende Diagnostiker, die sich einmal jenseits trockener Fachliteratur genüsslich weiterbilden wollen, ist "Housemedizin" m.E. uneingeschränkt zu empfehlen. Auch Fans der Serie, die keine Mediziner sind, werden hier noch einiges erfahren, von dem sie sicher zuvor noch nichts wussten. Und wer seinem Hausarzt schon immer mal ein passendes Weihnachtsgeschenk machen wollte, der kann mit "Housemedizin" garantiert nichts falsch machen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2015
Zuallererst einmal möchte ich sagen, dass ich das Buch geschenkt bekam. Als Krankenpfleger und medizininteressierte Housefan war dieses Buch offenbar ein Pflichgeschenk. Da ich auch öfters auf Dr. House-Seminaren von Dr. Schäfer oder Vertretern der Philipps-Universität Marburg bin, ist der Autor auch kein unbeschriebenes Blatt für mich.
Das Buch an sich präsentiert die Diagnosen des Dr. House recht präzise, wenngleich manchmal zu kurz, und für medizinische Laien semiverständlich.(An einigen Stellen vergisst Schäfer med. Fachausdrücke zu erläutern z.B. kann ich mir kaum vorstellen, dass ein Laie weiß, was eine Bronchiektase oder ein paraneoplastisches Syndrom ist.)
Jedoch hätte mir dieser Teil vollkommen ausgereicht, auch wenn er nur c.a. 1/3 des Buches ausmacht. Im Rest schreibt Schäfer über die Persönlichkeit von House und seinen Kollegen, wobei er sich gerne auch mal wiederholt(manchmal sogar wortwörtlich) sodass der Informationsgewinn bescheiden ist. Zwar ist die Betrachtungsweise des Verhaltens von House aus medizinethischer Sicht quasi eine Pflicht, dies hätte man aber auch kürzer fassen können.Interessanter sind die kurzen Beiträge wie Sucht unter Ärzten, die einen Einblick in diesen fordernden und auszehrenden Beruf zulassen.
Eins muss man Schäfer allerdings noch zugute halten, die Quellenarbeit ist, wie nicht anders von einem Uniprofessor zu erwarten war, vorbildlich.
Fazit:
Ich kann dieses Buch jedem med. Laien empfehlen, wenn er bereit ist, sich mit der Persönlichkeitsbetrachtung von Dr. House und Co und den vielen Begleitartikeln auseinanderzusetzen.
Wer eine wenig von Medizin versteht sollte lieber selbst in einschlägiger Fachliteratur nachschlagen und sich so über die Krankheiten des Dr. House informieren.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2015
Kann ich nur weiterempfehlen!
Im 1. Teil des Buches versucht der Autor das Wesen von Dr. House zu Interpretieren! Der Autor selbst ist bekannt als der Dr. House von Deutschland. Einfach nur fesselnd seine Ansicht von Dr. House mitzuverfolgen und sich selbst ein Bild davon zu machen, was Dr. House in Wahrheit für ein Arzt ist. Im 2. Teil des Buches werden einzelne Fälle aus der Serie explizit unter die Lupe genommen und es wird kommentiert, ob es so in der Realität hätte geschehen können.
5 Sterne von mir!
Versand war schnell und unkompliziert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2016
Das Buch ist gut verständlich geschrieben. Für jeden Biologen oder Mediziner eine gute Lektüre für nebenbei. Ich finde es gut das nicht immer standart Diagnosen gestellt werden sondern das dass Buch angehende Medizinstudenten dazu anregt über mögliche Alternativen nachzudenken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2013
Gut geschrieben und auch für nicht Ärzte gut verständlich geschrieben !!!! Für alle anderen , noch interessanter . Kann es nur empfehlen .
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2015
Ich bin Super glücklich Und dieses Buch lie sind genial, ein muss für alle Fans, werde jederzeit wieder bei euch bestellen. Danke für die Hilfe und die schnelle Lieferung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden