Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
123
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Mai 2011
Als ich neulich meiner 6jährigen Tochter "Jim Knopf" vorgelesen habe, ist mir wieder aufgefallen, warum ich dieses Buch als Kind so geliebt habe - es enthält alles, was das Kinderherz begehrt - Freundschaft, Abenteuer, phantastische Wesen und ferne, geheimnisvolle Länder. Sprachlich ist das Buch auf hohem Niveau und dabei immer noch kindgerecht in seinen genialen Beschreibungen - zum Beispiel vom Land Mandala, das offensichtlich eng an China angelehnt ist. Es ist auch für Erwachsene spannend zu lesen, dabei sieht man viele humorvolle Karikaturen (z.B. von korrupten mandalanischen Beamten), die einem früher natürlich entgangen sind. Die Darstellung der Drachenstadt mit ihrer verpesteten Luft durch Drachenatem erinnert sehr an moderne Großstädte. Ganz nebenher lernen die Kinder, was z.B. eine Fata Morgana, ein Vulkankrater oder Lava ist. Der kleine Jim Knopf ist bei allen Abenteuern nicht nur der unmündige Begleiter von Lukas, dem Lokomotivführer, sondern ein ebenbürtiger Reisegefährte, ohne dessen mutige Hilfe die große Fahrt so manches mal vorzeitig zu Ende gewesen wäre. Wunderbar auch Endes Karikatur einer unbeliebten Grundschullehrerin - Frau Mahlzahn, natürlich ein böser Drache mit Brille auf der Nase. ;-)

Erwähnenswert sind auf jeden Fall auch die wundervoll detaillierten, liebevollen Illustrationen, die perfekter nicht sein könnten; sie begeistern mich nach all den Jahren immer noch. Vielleicht auch, weil sie genau das darstellen, was die Kinder interessiert, nämlich Details - wie genau sieht der Eingang zur Drachenstadt aus, oder eine Lokomotivfahrt durch vollkommene Finsternis, was alles gibt es in Frau Waas' Laden zu kaufen? Ohne die Bilder wäre das Buch nur halb so schön, daher finde ich es gut, dass sie der Verlag originalgetreu belassen hat, ohne Coloration oder sie sogar durch "modernere" Illustrationen zu ersetzen. Dieses Kinderbuch ist perfekt, genauso wie es ist, und mittlerweile zu einem zeitlosen Klassiker geworden.

Eine gewisse sprachliche Reife sollte das Kind schon mitbringen, um Lukas und Jims Abenteuer miterleben zu können (frühestens ab 6-7 Jahren); für kleinere Kinder gibt es aber auch wunderschön gestaltete Bilderbücher mit den bekannten Geschichten aus Lummerland.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2017
Tolles Buch. Habe ich als Kind schon gern gelesen und auch die Verfilmung der Augsburger Puppenkiste geliebt.
Jetzt auch mit den Kindern zum Vorlesen schön.
Es gibt nur sehr wenige Bilder - ca. eine Illustration alle 5 Seiten, es ist also kein Bilderbuch. Und die Geschichte hat viel mehr Details als die Verfilmung. Aber die Kinder hören gebannt zu.
! Es gibt DEN SELBEN TEXT auch in der Version mit zwei Bänden. Der "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, Teil 2 Gebundene Ausgabe – 15. Januar 2008" ist einfach nur die zweite Hälfte dieses Buchs. Anders formuliert: Wer das gelbe Buch hier kauft, braucht das blau/türkise nicht noch dazu. Die Amazon-Empfehlung "wird oft zusammen gekauft" mit drei Büchern ist quatsch.
Die Geschichten mit der Wilden 13 sind in jedem Fall ein weiteres Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2012
schnell, zuverlässig und korrekt was will man mehr besser kann es nicht machen so was sollte mann öfters haben !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2010
sorry hatte zu weing aufgepasst,bei mir sollte so was immer schnell über die Bühne gehen!Es war keine Absicht es hat ia alles bestens funktioniert! DANKE!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2010
Wir konnten die Bestellung innerhalb kürzester Zeit in Empfang nehmen und die Qualität war sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2016
STORY:
LUMMERLAND ist eine kleine Insel mit zwei Bergen.
Regiert wird das winzige Eiland von König Alfons dem Viertelvorzwölften. Ganze DREI Untertanen hat der Regent vorzuweisen: Den Fotografen Herr Ärmel in seinem Atelier, die Besitzerin des einzigen Ladens, Frau Waas, und Lukas den Lokomotivführer, der mit seiner Lokomotive Emma die örtliche Eisenbahnlinie befährt.
Eines Tages bringt das Postschiff ein mysteriöses Paket vorbei, adressiert an eine gewisse Frau Mahlzahn.
Da es eine solche Dame auf der Insel nicht gibt, entscheiden die Bewohner das Paket zu öffnen. Zum Vorschein kommt ein kleiner schwarzer Junge.
Überraschung und Freude sind groß. Frau Waas nimmt den Neuankömmling auf, und zieht ihn groß. Lukas übernimmt die Rolle eines väterlichen Freundes.
Der Junge wird Jim genannt.
Weil er ständig einen Riss an der selben Stelle seiner Hose hatte, nähte ihm Frau Waas dort einen Knopf an, damit man das Loch nicht mehr stopfen brauchte, sondern einfach zuknöpfen konnte. Danach hieß er nur noch JIM KNOPF.
Als Jim 14 wird, entscheidet der König, dass es auf Lummerland langsam zu eng wird, und dass Lokomotive Emma weg muss.
Lukas will nicht auf Emma verzichten, und fasst den Entschluss gemeinsam mit Emma zu gehen.
Jim kriegt den Plan spitz, und will auch mit.
So wird die Lok seetauglich gemacht, und die beiden machen sich auf den Weg zu großen Abenteuern, bei denen es sie bis auf die andere Seite der Welt verschlägt, und bei denen sie unglaubliche Geheimnisse enthüllen.
ANMERKUNGEN:
Eigentlich hab ich die DVD als Geschenk für eine Sechsjährige gekauft. Aber ich konnte mich nicht zurückhalten, sie mir vorher selbst anzusehen.
Vor gut 30 Jahren habe ich Jim und Lukas geliebt. Das Buch von Michael Ende musste mir meine Mutter unzählige Male vorlesen, die Hörspiele liefen in Dauerschleife, und im Fernsehen hab ich keine Ausstrahlung dieser wunderbaren Adaption der Augsburger Puppenkiste verpasst.
Aufgeregt, mit klopfendem Herzen, saß ich vor der Mattscheibe, voller Vorfreude.
Und auch jetzt, nach so langer Zeit, hat mich der Vierteiler wieder begeistert, und ich starrte fasziniert auf den Bildschirm als wäre ich wieder Sechs. :D
Die kindgerechte Geschichte ist einfach lustig, spannend und herzerwärmend, und wurde unglaublich liebevoll umgesetzt.
Die schrägen Charaktere, die Jim und Lukas auf ihrer Reise treffen, wie z.B. Herr Tur Tur, Frau Mahlzahn, Ping Pong, Halbdrache Nepomuk, Prinzessin Li Si und der Kaiser von China, sind toll getroffen und machen Spaß.
Und die Musik, speziell das immer wiederkehrende Titellied, ist fantastisch.
Eine Schande, dass diese vorbildliche Unterhaltung für Kinder (und nicht nur die) nicht mehr regelmäßig im Fernsehen läuft.
Die Verantwortlichen glauben scheinbar, dass die modernen Kids von Holzmarionetten, die durch preisgünstige Kulissen laufen (Plastikfolie als Meer, usw.) abgeschreckt werden.
Aber ich wette, auch die Kinder von heute würden sich sofort verlieben, denn die Geschichte ist einfach zeitlos, und die im besten Sinne altmodische Darstellung bietet den Kleinen mal eine willkommene Abwechslung zu der heute üblichen Hektik, und dem ganzen Computertrick-Gedöns. Und regt die eigene Phantasie an.
Ich denke, die unbedingt empfehlenswerte Fortsetzung JIM KNOPF UND DIE WILDE 13, werde ich zu Weihnachten auch noch verschenken. Und vorher wieder einen Blick riskieren... ^^
ZUR DVD:
Alle 4 Teile (zusammen 115 Minuten)
Bildformat: 4:3 (Originalformat)
Ton: DD 2.0
FSK: ohne Altersbeschränkung
Die Bildqualität ist dem Alter entsprechend. Absolut okay.
FAZIT:
Für mich der absolute Klassiker der Augsburger Puppenkiste, und ein wichtiger Teil meiner Kindheit.
Und der Beweis, dass auch die Kleinen nicht auf spannende, dramatische Storys verzichten müssen. Absolut kindgerecht, ein Spaß für die ganze Familie, und sicherlich zehn Sterne wert.
Vergeben kann ich leider nur fünf.
Ganz großer Kauftipp!
1919 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 25. August 2015
Dieser Kinderbuchklassiker von Michael Ende spielt auf der winzigen Insel Lummerland, wo König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte mit wenigen Untertanen lebt - Frau Waas, Herr Ärmel und Lukas, der Lokomotivführer mit seiner Lok Emma. Eines Tages kommt ein Paket an, in dem sich ein kleines schwarzes Baby befindet, sie nennen ihn Jim Knopf. Weil Jim wächst, wird es auf der Insel für die Untertanen nun langsam zu eng. Daher beschliessen Jim und Lukas sich mit Emma auf den Weg zu machen.
Gemeinsam erleben die beiden Freunde auf ihrer Reise viele Abenteuer, die sie in eine erstaunliche Welt voll von wunderbaren Figuren und Fantasiegestalten sogar bis ins ferne Mandala führt.

Der abenteuerlustige Jim und sein großer Freund Lukas lernen den Halbdrachen Nepomuk und den sagenhaften Scheinriesen Herr Tur Tur kennen, der in der Wüste lebt und schliesslich treffen sie Prinzessin Li Si in Mandala.
Das Buch ist vollgepackt mit einprägsamen Charakteren, lustigen und spannenden Abenteuern, voller verrückter Einfälle und berührenden Momenten.
Der Text ist für Kinder gut verständlich, sie lernen sogar was eine Fata Morgana ist. Die Namen der Figuren sind äußerst fantasiereich und lustig, das ist Kindern sicher nicht bewusst. Aber als Erwachsener schmunzelt man über König Alfons, den Viertel-vor-Zwölften und Frau Malzaan.

Wer die Aufführung von Jim Knopf der Augsburger Puppenkiste kennt, wird diese Bilder und die schöne Musik auch beim Lesen immer vor Augen haben. Aber auch ohne diese Verfilmung ist das Buch ein Klassiker, den man keinem Kind vorenthalten solle.

Michael Ende hat sehr sympathische Charaktere erschaffen, die man gerne auf ihrer Reise begleitet. Dabei zeigt sich, wie wichtig gegenseitige Freundschaft und Mut sind und wie die beiden Helden mit der Lok Emma ihre Abenteuer bestehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2001
Die Umsetzung des hervorragenden Buches von Michael Ende ist der Augsburger Puppenkiste auch hierbei sehr gut gelungen. Der z.T. lustige aber manchmal auch spannende Inhalt der Vorlage wurde in hervorragender und bewährter Art und Weise in ein Marionettenspiel umgesetzt. Es ist ein Vergnügen, sich diese Folgen anzugucken. Mit viel Liebe zum Detail sind die Vorstellungen und Beschreibungen des Buches realisiert worden. Die beschriebenen Figuren des Buches werden treffend visualisiert und erhalten einen gespielten Charakter, wie ihn sich viele Leser wahrscheinlich auch vorgestellt haben. Der Handlungsfaden läuft durchgehend weiter und ist gut verständlich. Kürzungen des Buchinhaltes sind nicht auf eine sehr verfremdende Weise vorgenommen worden, so daß die Kerngeschichte komplett wiedergegeben wird. Durch die exzellente sowohl puppenspielerische als auch filmische Umsetzung leidet und fiebert der Betrachter mit den beiden Hauptfiguren der Geschichte mit. Die Betrachtung macht nicht nur den jungen Zuschauern Spaß sondern findet sicherlich bei fast allen anderen Altersgruppen ein hohes Maß an Zustimmung. Ein Vergnügen, welches zeitlos ist und gerne wieder gesehen wird.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2007
Mein Sohn ist 5 Jahre alt und wir lesen nun seit über einer Woche Jim Knopf!
227 Seiten ist ein toller Lesespaß nicht nur für meinen Sohn sondern auch für meinen Mann und mich ( die natürlich die Bilder der Augsburger Puppenkiste vor Augen haben). Während ich mich z.B. beim kleinen Ritter Trenk über die schwierige Sprache geärgert habe, finde ich Micheal Endes Stil einfach gut.
Wenn es nach meinem Sohn ginge könnte ich ihm das Buch den ganzen Tag vorlesen. Aber ich denke auch wenn er später selbst lesen kann wird er noch viel Freude an dem Buch haben. Also von mir ein klares kaufen, leider bekommt man diese Bücher kaum gebraucht.
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2004
Wenn mich jemand nach Kindheitserinnerungen fragt, dann gehört Jim Knopf ganz einfach dazu! Es ist für mich bis heute das wohl schönste Vorlesebuch. Ich verbinde damit die Erinnerung an einige der schönsten Momente meiner Kindheit: gemütlich auf dem Sofa an meinen Vater gekuschelt, sodass ich Einblick in das Buch nehmen und die Bilder verfolgen konnte, ein Stoffbär auf dem Schoß (auch er durfte nichts von dieser wunderbaren Geschichte verpassen), und dann in diese phantastische Welt einfach abtauchen. Der Eintritt in diese Welt waren die Kapitelüberschriften: "x-tes Kapitel, in dem das und das passiert". Mein Vater machte nach der Überschrift - wahrscheinlich unbeabsichtigt - immer eine kurze Pause, die meine Spannung nur noch steigerte und meine Phantasie in Gang setzte. Lesen wurde für mich, dank Jim Knopf, das schönste Kino im Kopf. Ob's immer funktioniert? Ich würde es mir wünschen, dass auch mein Sohn das Lesen einmal als großen Genuss erleben könnte. Jim Knopf werde ich ihm beizeiten auf jeden Fall einmal vorstellen!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden