Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
16
4,8 von 5 Sternen
Die unsichtbare Pyramide
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:12,95 €+ 3,00 € Versandkosten


am 1. April 2005
Ralf Isau beschwört in seinem Roman eine völlig neue Weltsicht herauf. Das Universum, die Welt die wir kennen ist schon vor Jahrhunderten in drei Teile zerfallen, die von den "Hütern des Gleichgewichtes" in einer ständig bedrohten Balance gehalten werden. Drei Jungen werden gleichzeitig in den drei Welten geboren, die als "Empfänger" ,mit einer geheimnissviollen Gabe ausgestattet, die Aufgabe haben das "Triversum" vor der drohenden Zerstörung zu schützen.
In seiner Erzählung vereint Ralf Isau auf faszinierende Art Fantasy und Realität ,wobei er aktuellste physikalische Theorien geschickt als Basis verwendet. Die Geschichte ist intersessant und gleichzeitig unglaublich spannend. Vor allem die Geschichten der beiden "auserirdischen" Jungen sind sehr fesseln, wobei die Erzählung von Franzisco, dem Erdling leider eine wenig langweilig und in die Länge gezogen wirkt.
Alles in allem aber ein sehr empfelenswertes Buch, das mir schlaflose Nächte bescherte.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Mai 2005
Die Unsichtbare Pyramide ist ein wirklich lesenswertes Buch, das alles zu bieten hat, was man sich als Leser nur wünschen kann: ausgeprägte Charaktere, eine neue, unverbrauchte Story, lebendige Landschaft und auf Grund der ausgeprägten Beschreibungen detailliert vorstellbare Schauplätze und Handlungen, atemberaubende Spannung, Gefühle, die den Leser immer mit den Charakteren mitfühlen lassen und ein angenehmer Schreibstil. Daher kann man wohl sagen, dass das Buch rundum gelungen ist. Auch über kleine Schwächen wie zwischenzeitliche Langatmigkeit helfen all die genannten Gründe hinweg.
Nun noch etwas zur Geschichte:
In drei Welten werden zur gleichen Zeit je ein Kind in einem perfekten Dreieck aufgefunden. Die Kinder verbringen eine relativ normale Kindheit, doch sie haben ungeahnte Kräfte.
Sie sind auserwählt, das empfindliche Gleichgewicht des Triversums zu lenken und zu bewahren.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. März 2005
Ralf Isau beschreibt die spannende Geschichte dreier Jungen in einem dreigeteilten Universum, die in völlig unterschiedlichen 'Zeiten' aufwachsen. Der eine in unserer Welt, der andere Im technisierten Altägypten und der letzte in einer art keltischen Irland.
Als sich ihre Welten nähern, beginnt für sie ein gefährliches Abenteuer, denn es gibt leute, die das Triversum wieder zusammenbringen wollen und so das empfindliche gleichgewicht erheblich stören würden.
Obwohl ich die Geschichte des Francisco, des Jungen, der in unserer Zeit lebt, stellenweise etwas langweilig fand, so wogen das doch die Geschichten der anderen beiden um Meilen auf. Das Buch ist absolut weiterempfehlenswert.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Februar 2005
Einfach klasse das Buch.
Ich habe es geradezu aufgefressen. Abends um 1Uhr erst das Licht ausmachen war an der Tagesordnung.
Drei Welten in der jeweils drei hüter des Gleichgewichts leben, die es mit jenen aufnehmen müssen die das Gleichgewicht des Triversums aus machtgier zerstören wollen.
Dazu stehen ihnen gute Freunde und phantastische Fähigkeiten bei. Dies Fähigkeiten verstärken sich bei jeder "welle"(wenn sich die 3 Welten nähern)
Bei der letzten welle kommt es dann zum entscheidenden kampf.
Dies war mein erstes buch von Ralf Isau und es war bestimmt nicht mein letztes!
Ich mochte vorallem Trevir, denn hüter aus Trimundus, bei ihm war immer spannung angesagt, doch Franzisco von der Erde mochte ich überhaupt nicht. Es war bei ihm immer langweilig, vorallem bei vicentes predigten. Außerdem hatte er bis zum ende fast keine Fähigkeiten erlernt "SCHWÄCHLING" *g*
Aber ansonsten kann ich das Buch wirklich jedem empfehlen ^-^
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Juli 2004
"Die magische Pyramide", eine Geschichte, die eigentlich aus drei Erzählungen, mit jeweils unterschiedlichen Hauptpersonen besteht. Der Autor verstand es hier in unnachahmlicher Weise, drei Parallelwelten zu erschaffen, deren Existenzen durch Habgier und Machthunger bedroht werden. Die drei Hauptpersonen Francisco, Topra und Trevir sind, ohne voneinander zu wissen, dazu bestimmt in jeweils ihrem Teil des geheimnisvollen "Triversums" dieser Bedrohung entgegenzutreten.
Ralf Isau, der in den letzten Jahren bereits durch fantastische Werke wie "Der Kreis der Dämmerung" oder der "Neschan Trilogie" von sich Reden machte, hat auch hier wieder ein "MUSS" für jeden Liebhaber fantastischer Geschichten erschaffen. Dieses Buch ist hervorragend geschrieben, Wechsel von einer Welt zur nächsten können einfach nachvollzogen werden, die Handlung entgleitet dem Leser zu keiner Zeit.
Ein tolles Buch - Nicht nur für Isau-Fans !!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. März 2004
Was, wenn die Erde nicht alleine ist? Was, wenn an ihrer Stelle, ohne sie zu zerstören, noch ein Welt wäre? Oder gleich zwei? Sie existieren parallel zueinander, miteinander, denn keine von ihnen, kann ohne die anderen beiden.
Gespalten wurden die Welten durch ein Ritual, das in Ägypten vor vielen Jahrhunderten stattfand. Einer Legende zufolge wird derjenige, der das so entstandene Multiversum wieder aneinanderkettet, Macht über alle drei Welten erlangen.
Anreiz genug, dies zu versuchen. Doch was die Legende nicht verrät: Wer versucht, das Multiversum wieder zu "leimen", zerstört es.
Aus diesem Grund gibt es in jeder der Welten einen "Hüter des Gleichgewichts". Auf der Erde den Franziscanernovizen Francisco, auf Anx (einer Welt im Stil eines weiterentwickelten Ägyptens) der uneheliche Sohn des Pharaos: Topra, und auf Trimundus (hier scheint alles im Mittellter steckengeblieben zu sein) den Abenteurer Trevir. Die drei sind eigentlich eine Person und so kommt es manches Mal zu unglaublichen Ereignissen in den anderen beiden Welten, wenn einem Jungen etwas passiert.
Durch ihre Fähigkeiten, die Kräfte des Drillinsuniversums zu lenken, beschützen sie das selbige und setzen dabei auch ihr Leben aufs Spiel.
Dies ist die Grundlage des phantastischen Romans "Die unsichtbare Pyramide" von Ralf Isau (meiner Meinung nach wie immer ein Meisterwek des, tja, "Meisters". *g*), der wie immer die Grenzes des Vorstellbaren sprengt. Einfach unglaublich. Unglaublich spannend. Unglaublich gut. Lesen!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. August 2004
Zu unser aller Glück scheint sich im Kopf des Autors ein Universum von Ideen zu befinden, das man anhand seiner zu Papier gebrachten Phantasiewelten nur erahnen kann. Genialerweise ist er aber auch in der greifbaren Welt so bewandert, dass er mit wissenschaftlichem und geschichtlichem Wissen scheinbar mühelos jongliert und auch gründliche Recherchen nicht scheut.
Es ist für mich persönlich auch schön, dass ich mich mit meinem Sohn über die Bücher unterhalten kann, denn sie sind für Erwachsene genauso geeignet wie für Jugendliche.
Nun speziell zur "unsichtbaren Pyramide":
Den Aufbau des Buches fand ich sehr gelungen. Die "Wellen", in denen sich jeweils die Paralleluniversen nahekommen, bilden die Hauptkapitel, darin werden in veränderter Reihenfolge die drei Handlungsstränge nebeneinander erzählt, jeweils mit klarer vorangestellter Zuordnung. Das Buch hebt sich dadurch vom Einheitsbrei der üblichen Textgestaltung ab.'
Die Idee von Paralleluniversen ist ja schon wissenschaftlich gesehen faszinierend, aber für Laien schwer zugänglich. Autoren wie Isau holen diese Theorien gewissermaßen ins Reich des Vorstellbaren, indem sie Geschichten daraus spinnen und so eine Brücke schlagen von der sichtbaren Realität zu den Dimensionen, in die unsere Wissenschaftler immer weiter vorstoßen.
Dieses Buch hat mich dazu angeregt, Stephen Hawkings Bücher wieder zur Hand zu nehmen.
Es ist aber genausogut geeignet für Leser, die einfach nur eine spannende Geschichte lesen wollen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Februar 2004
Dieses Buch ist der Wahnsinn !!!
Die drei Parallelwelten Erde, Trimundus und Anx stehen in einem unsicherem Gleichgewicht.
Die drei Jungen Francisco, Trevir und Topra, die alle in unterschiedlichen Welten leben, sind "Hüter des Gleichgewichts" und müssen gegen die ankämpfen, die versuchen die Welten zu einen, da in diesem Falle das Triversum verloren wäre.
Es ist ein superspannendes Buch welches man wirklich gelesen haben sollte. Wie auch in den meisten seiner anderen Bücher verführt Isau den Leser in phantastische Welten, lässt dabei aber den Bezug zur Wirklichkeit nie abreißen.
Für alle geschätzten Isau-Leser (das Wort "Fans" will er ja tunlichst vermeiden), die auch schon den "Kreis der Dämmerung" gelesen haben befindet sich in dem Buch eine, von Isau schon bekannte, angenehme Überraschung.
Ich muss sagen wer dieses Buch nicht liest, der verpasst etwas.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Dezember 2005
Das Buch hat mir eine schlaflose Nacht beschert, weil ich es leider nicht weglegen konnte. Das sagt eigentlich schon alles über seine Qualität aus, und über die Fertigkeit seines Autors, eine komplexe Geschichte in einfache Worte zu packen und so spannend zu vermitteln, dass dem Leser immer wieder der Atem stockt! Uneingeschränkt empfehlenswert für alle, die es etwas phantastisch lieben, ohne den Boden der Wissenschaft zu verlassen. Wer sich dann noch für fremdartige Welten interessiert, kommt gewiss voll auf seine Kosten!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Januar 2011
Ich habe mir das Buch ''Die unsichtbare Pyramide'' von Ralf Isau vor einigen Wochen bei Amazon bestellt, da mir die Produktbeschreibung sowie die Aussagen anderer Käufer zusagten.
Und ich wurde nicht enttäuscht - das Buch ist eine Klasse für sich. Die drei Welten sind so detailreich, dass man beim Lesen alles um sich herum vergisst. Die Geschichte von Francisco, Topra und Trevir lässt den Leser das ganze Buch hindurch mitfiebern. Langeweile oder Textstellen, die man vor lauter Spannungslosigkeit einfach nur überlesen möchte, gibt es hier glücklicherweise nicht. Jede freie Minute habe ich mit der Geschichte der Figuren verbracht, entweder auf der Erde, auf Anx oder Trimundus. Jede Welt hat ihre Charakterzüge und Eigenschaften, Bösewichte und Helden. Das Buch lässt einen nicht nur über andere Welten lesen, sondern in diese eintauchen.

Meiner Meinung nach ist ''Die unsichtbare Pyramide'' eines der großartigsten Bücher, das ich bisher gelesen habe und es wird bestimmt nicht das letzte Buch von Ralf Isau, das den Weg in mein Bücherregal findet.

Mit freundlichen Grüßen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden