Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17



am 28. August 2017
Das auf den ersten Blick dargestellte Buch hat einen roten Einband, welches ich aufgrund der Seitenangaben für die Schule bestellt habe. Erhalten habe ich allerdings das in braun gebundene Exemplar und kann jetzt nur hoffen, dass es sich nicht allzu wesentlich unterscheidet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2017
Ich musste das Buch für die Schule lesen und war wirklich positiv überrascht. Regt zum denken an und ist gleichzeitig in einem angenehmen Schreibstil verfasst. Wirklich ein super Buch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2017
Mache gerade ein Seminar über Hermann Hesse. Unterm Rad ist bis jetzt das einzige Buch von Hesse, das mir nicht sonderlich gefallen hat. Es ist natürlich, sehr gut geschrieben, doch wie der Titel schon sagt, ist der Protagonist unterm Rad und kann sich seinem Schicksal nicht erwehren, ähnliches passiert mit dem Leser. Würde ich nicht als Einstieg zu Hesse wählen! Ausgewählte Kurzgeschichten oder Knulp, Demian, Siddhartha oder auch Steppenwolf würden sich besser eignen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2016
Hans Giebenrath wächst nach dem Tod seiner Mutter an der Seite eines ehrgeizigen Vater in einer Kleinstadt auf. Der hochbegabte Junge gibt Anlass zu höchsten Erwartungen. Seine Lehrer fördern Hans nicht nur um seiner selbst willen, sondern zu Ehren der Schule, der Stadt und nicht zu Letzt für ihr eigenes Ego. Als Hans einen Landeswettbewerb gewinnt und ein Stipendium im noblen Internat Maulbronn erhält wähnen sich alle am Ziel. Doch der pubertierende Schüler, scheitert, nach anfänglichen schulischen Erfolgen, und wird der Schule verwiesen. Letztendlich kommt der Junge zu Tode, ob durch Unfall oder Freitod bleibt Spekulation. Der zweifelsohne autobiographisch gefärbte Roman „Unterm Rad“ ist ein Klassiker der deutschen Literatur und prangert bereits 1906 den Leistungsdruck dem Schüler ausgesetzt werden und die fehlende Möglichkeit zur Selbstverwirklichung in der vulnerablen Phase der Pubertät an.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
Ich musste dieses Buch für die Schule lesen und ich komme zu dem Entschluss, dass es sehr lesenswert ist. Normlerweise lese ich eher Bücher in anderen Bereichen als der Belletristik, aber Unterm Rad ist eine nette Abwechslung. Der Inhalt ist trotz der mehr als 100-jährigen Lektüre immer noch höchst aktuell, obwohl ein paar Begriffe eher veraltet sind und das Lesen ein wenig verkomplizieren. Das Buch vermittelt dennoch auf knapp 170 Seiten wichtige Inhalte, die mit ein bisschen Hintergrundarbeit, wie zum Beispiel das Recherchieren der Biographie von Hermann Hesse, sogar noch interessanter sind. Die Überlastung und der Druck, welchen Hans erfährt aufgrund der Gesellschaft und deren Ideale, ist faszinierend zu lesen. Ich habe das Lesen nicht bereut und empfehle das grandiose Werk auf jeden Fall weiter.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMETOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 12. Februar 2007
Das autobiografische Werk "Unterm Rad" ist der bedeutendste und meistgelesene deutsche Schulroman. 1906 erschienen, stellte er sich in den folgenden Jahren - mit einer Unterbrechung während des Dritten Reiches - als das provozierendste und folgenreichste Buch Hesses heraus.

Die Erzählung greift auf Hesses eigene Erlebnisse zwischen 1875 und 1897 zurück. Er erschuf für seine Geschichte zwei Figuren: die zentrale Gestalt des Hans Giebenrath (welcher Züge von Hesses Bruder Hans trägt, der sich Jahrzehnte nach der Veröffentlichung das Leben nahm) und die des genialischen, aufmüpfigen Freundes Hermann Heilner. Heilner bricht, wie Hesse selbst, aus dem streng gehaltenen Seminarverband aus und provoziert das Erziehungssystem, das er damit in Frage stellt.

Hermann Hesse klagt in seinem Roman das Schulsystem und die Erziehung von Kindern an, indem er seinen Protagonisten Hans Giebenrath am Druck, der durch sein Umfeld auf ihn ausgeübt wird, zugrunde gehen lässt. Und er wirft eine ganze Menge Fragen auf:

Welchen Stellenwert erhält das Nachdenken über sich selbst, das Eingeständnis eigener Schwächen? Wie stark sind die Zwänge der Gesellschaft im Menschen implantiert? Wo befindet sich im Schein das wahre Individuum, was entspringt dem innersten Selbst und ist nicht doch Frucht äußerer Erwartungen?

Das Buch macht uns heutige Deutsche mit einem bewegenden Schicksal bekannt, einem Schicksal, das sich durchaus wiederholen könnte: Steht nicht jede Mutter vor der Wahl, in welche Schule sie ihr Kind schickt? Staatliche oder Privatschule? Gesamt- oder Waldorfschule? Unterstützung von Autorität oder Förderung der Kreativität des "Zöglings"?

In jedem Fall ist "Unterm Rad" ein wundervolles Stück Literatur, das den Leser in eine Welt und eine Zeit entführt, die zwar vergangen ist, aber noch gar nicht so weit zurückliegt und man jederzeit Parallelen ziehen kann mit der Gegenwart.

Fazit:

"Unterm Rad" ist ein wunderbar unterhaltendes und scharfsinniges Werk, dass in Hesses typischer Manier mit der Norm, dem Mittelmaß und der Selbstkasteiung abrechnet, mit den zentralen Fragen: "Wer bin ich" und "Wo bin ich".

Besonders das Spannungsverhältnis zwischen Genie und Intelligenz ist ein immer aktuelles Thema, dessen poetische Behandlung in diesem Buch zu den Höhepunkten deutscher Literatur gehört.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2013
Diese negative Bewertung bezieht sich nicht auf die Geschichte, welche ich großartig finde, sondern auf die lieblose Kindle-Version. Der Text ist nicht im Blocksatz formatiert, sondern links zentriert. Dadurch sind die Zeilen am rechten Rand unterschiedlich lang. Das macht das Lesen anstrengend und es sieht einfach nicht schön aus. Wenn ein eBook schon fast so viel wie ein gedrucktes Buch kostet, kann man doch wohl ein ordentliches Layout erwarten. Bei Siddhartha ist die Formatierung gut gelungen. Warum also nicht hier?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2016
Musste mir das Buch im Rahmen des Deutschunterrichts kaufen und optisch war es jetzt nicht wirklich ansprechend, ich hab aber für den Preis auch nicht besonders viel erwartet. Es ist ein schlichtes weißes Buch mit einem schlecht aussehenden Plastik-Cover drumherum. Erneut würde ich es nicht kaufen, da ich die Literatur absolut nicht mag. Versand war aber schnell. Die Optik ließ zu wünschen übrig und das Buch war hinten sowie an der Seite mit irgendwelchen Flecken gezeichnet.. Trotzdem für den Preis ganz akzeptabel wenn man auf die Sorte von Literatur steht.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2016
Mein Sohn brauchte das für den Deutschunterricht. Qualität war wie beschrieben, Preis unschlagbar. Inhaltlich kann ich nichts dazu sagen, bitte dazu einen Deutschlehrer befragen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2016
Es wurde schon sehr viel ins Buch rein geschrieben. Die Seiten sind aber alle vorhanden und lesbar. Daher von mir drei Sterne.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden