Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos yuneec Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
17
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:18,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Februar 2001
Wohl eines meiner schönsten Bücher. Hermann Hesse, sein Leben, seine Gedanken, sein Sein durch mehrere 100 Gedichte verstehen lernen. Dies kleine Büchlein, mich auf allen meinen Reisen begleitend, ein Schatz, gefüllt mit Weißheit und Liebe, Sehnsucht und Einsamkeit. Brot für die Seele, Wein fürs Gemüt. Einfach genial!
11 Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 1999
Das Gedicht war für Hermann Hesse - ähnlich wie seine Aquarelle - die geeignetste Ausdrucksform, um die Spontanität des Augenblicks und der Gedanken einzufangen. ("Alle Lyrik ist Spiegelung der Welt im vereinzelten Ich, Antwort des Ichs auf die Welt, ist Klage, Besinnung und Spiel einer ganz und gar bewußt gewordenen Vereinsamung.") Um die Jahrhundertwende war Hermann Hesse (1877 - 1962) als Lyriker hervorgetreten und mit Gedichten klingt auch sein Lebenswerk im Sommer 1962 aus. In lyrischer, ja in liedhafter Form nehmen die Gedichte oft vorweg, was später dann in seiner Prosa dargestellt und ausführlicher verarbeitet wird. Der vorliegende umfangreiche Band vermittelt dem Leser einen Großteil des lyrischen Gesamtschaffens und berücksichtigt dabei auch einige der gelungensten Gelegenheitsgedichte. Hesses Lyrik, vom heiteren bis schwermütigen Grundton, zeigt mit seiner Poesie vor allem die Schönheit der Natur und den tröstlichen Einfluß auf den Menschen. Manfred Orlick, Halle (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2016
Aufbau und Inhalt sind natürlich sehr gut, keine Frage. Hesses Gedichte drücken sehr viel Stimmung und Gefühl aus. Besonders gut finde ich die zwei Inhaltsverzeichnisse: das erste nach Gedichtstitel und das zweite nach der ersten Zeile jeden Gedichtes. Toll. Bei den meisten Gedichten hat man noch Platz auf der Seite, um eigene Anmerkungen anzubringen.

Aber aufgrund der kleinen, sehr schwer lesbaren Schrift, würde ich das Buch nicht mehr kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2005
Ich war vielleicht 12 als ich zum ersten Mal mit Hesse in Berührung kam. Seitdem hat er mich nie wieder losgelassen. Er verstehst es mit Worten umzugehen, zu umschreiben, beschreiben und zu verzaubern. Es lohnt sich, in seine Gedichte zu schnuppern und sich einfach mitreissen zu lassen. Pflichtlektüre :-)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 1999
„Der Weg ist schwer, der Weg ist weit, doch kann ich nicht zurück; Wer einmal dein ist, Einsamkeit, dem bist du Tod und Glück." (Hesse; Einsamkeit)
>Die Frage nach einer Gesamtausgabe meiner Gedichte ist, von außen her, im letzten Jahrzehnt mehrmals an mich herangetreten, und mehrmals habe ich über die Möglichkeit einer solchen Ausgabe nachgedacht, stets ergebnislos, denn angesichts des erschreckend großen Menge von Gedichten, von denen zudem viele einander so ähnlich waren, konnte ich unmöglich ein Bedürfnis nach einer Verewigung dieser Menge empfinden. Wenn diese Gedichte etwas nötig hatten, so war es Auswahl, Sichtung, Beschneidung.< So äußerte sich Hermann Hesse zur ersten Gesamtausgabe seiner Gedichte im Jahre 1942, und seitdem ist viel geschehen. Gerade die drei von ihm gewünschten Punkte erfuhren die Gedichte im vorliegenden Band eben gerade nicht, was diesen zu einer einzigartigen Sammlung seiner Lyrik macht, deren Schönheit von zeitloser Natur ist. Thomas Mann sagte nicht umsonst: „Hesses bezaubernde Lyrik weiß eine sensitive Modernität in Laute volkstümlicher Romantik zu kleiden."
[Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.] (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Sehr viele schöne Gedichte. Leider ist die Schrift sehr klein und für mich, selbst mit Brille anstrengend zu lesen. Für gute Augen allerdings sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2015
Es sei erwähnt, dass ich es unglaublich schwierig finde, eine Rezension über einen Gedichtband zu schreiben, daher werde ich einfach nur meine Eindrücke niederschreiben, wie sie mir in den Sinn kommen. Oder etwas geordneter.
Hermann Hesse begleitet mich schon meiner frühesten Jugend. Wie wohl jeder/ oder zumindest viele, bekam ich als erstes seinen "Steppenwolf" in die Finger - und war fasziniert. Dann verliefen sich die literarischen Interessen etwas, aber Hesse wurde dann mit Anfang Zwanzig wieder entdeckt. Und zwar seine Gedichte.
Seither begleiten mich diese immer wieder durchs Leben...
Gerade dieses Buch war mir ein wichtiger Begleiter geworden. Ich hatte einiges im Leben zu verdauen, wie wohl viele Menschen. Wo andere Trost im Glauben oder anderen Dingen fanden, fand ich ihn in diesem Buch. In Hesses Gedichten. Ich weiß nicht, wie es anderen Menschen damit geht, aber ich fühle mich so von Hesse verstanden, er drückt das aus, was ich fühle in Momenten der Trauer, der Wut, der Fröhlichkeit. Hesse wurde auf einmal ein treuer Weggefährte, den ich nicht mehr missen möchte.
Natürlich sind einige Gedichte einfach auch nur schön, weil ich die Wahl der Worte einfach nur treffend finde, perfekt gelungen. Aber bisher haben seine Gedichte einfach auch "mehr" in mir ausgelöst - und das vermochte noch kein anderer.
Andere Dichter, Lyriker und wie sie alle heißen schrieben vielleicht schöne Worte, schöne Reime, aber sie bewegten in mir nichts. Mein Herz blieb kalt, unberührt.
Bei Hesse war das anders.
Er fesselte mich, berührte mich, bezauberte mich, verstand mich, tröstete mich.

Dieses Buch wird mich bis ans Ende begleiten, und ich hoffe, das es diese wunderschöne gebundene Ausgabe sein wird und sie nicht vorher zerfleddert. Für mich ist es immer wieder eine Freude, ein Trost darin zu blättern und zu lesen. Und verstanden zu werden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2007
Von Hermann Hesse gibt es ca. 1400 Gedichte, die er im Laufe seines Lebens geschrieben hat. Es gib zig Veröffentlichungen, wobei dieses über 848 Seiten gebundene Buch im braunen Stoffeinband, fast alles bietet. Zusätzlich mit einem Nachwort von Volker Michels. Für den Hesseliebhaber ist dieses wunderbare Buch ein * MUST HAVE *.

Für mich ist dieses Buch eine Bereicherung. Hesses Verse zeugen von seiner Sicht der Dinge, festgehalten in Klarheit, Schönheit, Liebe, Sehnsucht, Flehen und auch Leid. Es ist teilweise zum Weinen schön. Man denkt sich, warum ein Mensch d a s auszudrücken vermag, was man selbst empfinden kann oder auch empfindet. Die große Kunst der Worte, die Hermann Hesse, zu grandioser Verbindung vereint, das den Zauber inne hält.

Hesse, Rilke, Morgenstern, Ringelnatz, Ausländer, Wilde, jeder auf die eigene Art, aber die müssen für mich in einem Atemzug genannt werden.

Hesse hat uns so schöne Worte geschenkt, die es einfach wert sind, tief in sich zu behalten! :o)

Bitte

Wenn du die kleine Hand mir gibst,

Die so viel Ungesagtes sagt,

Hab ich dich jemals dann gefragt,

Ob du mich liebst?

Ich will ja nicht, daß du mich liebst,

Will nur, daß ich dich nahe weiß

Und daß du manchmal stumm und leis

Die Hand mir gibst.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2016
Diese Sammlung bestellte ich als Geschenk für einen Fan von Hesse. Die Qualität ist sehr gut und würde auch mir gefallen. AuchFeedback der Beschenkten fiel sehr positiv aus, sowohl inhaltlich als auch in Bezug auf die Verarbeitung und macht sich, nach eigener Aussage, sehr gut im Regal. Alles in Allem eine Empfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Nobelpreisträger für Literatur Hermann Hesse ( 1877-1962) spiegelt in seiner Lyrik die Welt im einzelnen Ich.

Der sich an die Romantik anlehndene Poet schreibt u.a. Naturgedichte, auch Liebesgedichte und webt nicht selten transzendentale Gedanken in seine Betrachtungen ein.

In seinen Versen setzt er sich mit Sinnfragen des Lebens auseinander und weiß immer ästhetische mit ethischer Geisteshaltung zu verbinden.

Ich stelle für all diejenigen, die Hesse noch nicht kennen, dessen bekanntestes Gedicht vor.

Stufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend

Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,

Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend

Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.

Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe

Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,

Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern

In andere, neue Bindungen zu geben.

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,

Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,

An keinem wie an einer Heimat hängen,

der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,

Er will uns Stuf` um Stufe heben, weiten.

Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise

Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,

Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,

Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde

Uns neuen Räumen jung entgegen senden,

Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden..

Wohl an den Herz, nimm Abschied und gesunde!

Ich hoffe , ich konnte Ihre Neugierde wecken, an diesem beinahe philosophischen Lyriker, der an anderer Stelle sagt: " Seele beugt sich und erhebt sich, atmet in Unendlichkeit.." oder auch " Als dein Eigenstes erkennst du, was dir fremd und feind erschien....was dich zu erdrücken drohte, zeigt sich freundlich, atmet Geist".

Sind das nicht wunderbare, auch unendlich versöhnlich stimmende Zeilen?

Empfehlenswert.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden