Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
7
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Oktober 2005
"Die Frauen von Andros" ist ein schoenes, realistisches Buch ueber einige Bewohner der Insel Andros vor und waehrend des 2. Weltkriegs.
Im Mittelpunkt stehen zwei Schwestern, deren Leben einzig von der griechischen Dorfgemeinschaft und deren ungeschriebenen Gesetzen bestimmt wird.
Ich habe den Roman bisher zweimal gelesen, zum einen weil die Geschichte wunderbar ist, zum anderen um von Anfang an die Beziehungen der vorkommenden Personen untereinander zu verstehen.
Auf alle Faelle lesenswert!!!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2001
Am Anfang fällt es ein wenig schwer, sich die Namen und die Verhältnisse der Personen zueinander zu merken, aber wenn man das geschafft hat, dann läßt einem das Buch nicht mehr los. Man leidet mit, versetzt sich in die
allein gelassenen Frauen, verachtet die Mutter, die das Leben ihrer beiden Töchter zerstört.
Findet den Vater zwar liebenswert, aber schwach
und ergötzt sich an dem spielerischen Zeitvertreib
der vier unzertrennlichen Schulfreundinnen. Ein Buch, daß einen tiefen Einblick in das Leben der
Frauen zu Beginn des 20.Jahrhunderts gibt. Dazu die vielfältige Landschaftsbeschreibung der Insel, ihrer Gebräuche, ihres Alltags.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2010
Als Griechenland-Fan lese ich sehr gern authentische griechische Erzählungen und Beschreibungen, für den Urlaub oder wenn ich "Griechenland-Feeling" brauche. Dieses Buch lässt den Leser eintauchen in die typische griechische Mentalität, geprägt von Tradition, Familiensinn und Ehre, Leidenschaft und Religion, Melancholie und Lebenslust.
Trotz und vielleicht gerade wegen der Namensfülle und der manchmal fast verwirrenden Zusammenhänge der Personen ein ganz typischer Ausschnitt griechischen Lebens.
Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen, für Griechenland-Liebhaber und diejenigen, die es noch werden wollen. ;-)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2007
Die Schicksale der an die Insel gebundenen Seefahrerfrauen stehen im Mittelpunkt des Buches. Auf der einen Seite, der Seite der Frauen, erleben wir Verantwortung für die Familie, geduldiges Warten, Resignation und Enge, auf der anderen, der Seite der Männer, richtet sich der Blick auf die Bedeutung und den Einfluss griechischer Seeleute, Kapitäne und Reeder im globalen Schiffsverkehr. Diese Hochzeit der griechischen Handelschifffahrt auf Weltniveau endet Mitte des 20. Jahrhunderts zuerst als Folge des 2. Weltkrieges und endgültig dann mit dem Vordringen der Billigflaggen. Diese meine Beobachtung ist zwar nicht Hauptthema des Buches, sie stellt sich aber im Hintergrund der Handlung unaufdringlich ein. - Ein Buch das mich gefesselt hat.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2003
Der griechische Bestseller hat mich nachhaltig beeindruckt. Es ist zwar schon eine Weile her, seit ich ihn gelesen habe, aber die Faszination der präzisen und recht kantigen Sprache, die ähnlich wie in "Zorba the Greek" zwischen romantischer Freude und tiefer Inseldepression hin und her schwankt, ist lebendig geblieben.
Der Einstieg ist wegen den vielen Personen und nur beiläufig erklärten Beziehungen ein wenig schwer, mit der Zeit gibt sich das aber und der unerbittliche Handlungsstrang konzentriert sich auf zwei Töchter, deren Eltern, Verwandte und Freunde, die aber nicht wie gewollt zu deren Ehemännern (gemacht) werden. Das Ende der Geschichte ist gnadenlos, aber umso realistischer. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2008
Das Buch muss man wohl 2 x lesen, um die Zusammenhänge zu verstehen. Es ist teils humorvoll, andererseits aber auch teils sehr zäh geschrieben. Auf jeden Fall versteht man die gesellschaftlichen Verbindungen in der damaligen Zeit besser.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2013
Das Buch läßt sich etwas schwer lesen, an den Schreibstil muß man sich erst gewöhnen. Ansonsten beschreibt es sehr gut die Seefahrerzeit
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,90 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken