Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Diese sehr frühe Erzählung von Hermann Hesse (aus dem Jahre 1904) ist, wie eigentlich alle frühen Erzählungen des Autors, sehr sentimental, melancholisch und stimmungsvoll. Daß Hermann Hesse selbst sein Leben lang so empfunden hatte, ist ja aus vielen seiner Briefwechsel bekannt (vor allem aus dem Briefwechsel mit seinem Psychoanalytiker). Diese vordergründig lustige Geschichte führt den Leser sehr intensiv die Sinnlosigkeit des Lebens vor Augen. Traurig - aber wunderschön!

Besonders traurig, wenn man einer regelmäßigen Arbeit nachgehen muss !
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2000
Hermann Hesse ist ein genialer Schriftsteller und wieder einmal gelingt es ihm, dies zu beweisen. Diesmal in der Erzählung „In der alten Sonne" . Er schreibt über seine schwäbische Heimat und beschreibt die in vollsten literarischen Farben auf wunderbare Weise. Schwermütige Gestalten kennzeichnen diese Kindheitserinnerungen Hesses, die so real und gut beschrieben werden, dass sie zu Leben erwachen. Diese Romangestalten, mit sehr viel autobiographischem Inhalt übrigens, erleben Krisen und Konflikte und müssen diese meistern. Es geht in diesem Buch jedoch nicht um die Handlung sondern um die Beschreibung. Das Buch ist wie eine Bootsfahrt auf einem breiten königlichen Fluß an einem herrlichen Sommertag. Richtung Vergangenheit. Sehr zu empfehlen! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2005
Hermann Hesse bringt diese Erzählung 1904, also ziemlich am Anfang seiner Schriftstellerlaufbahn heraus. Wer glaubt diesmal wieder eine harmonische, mit Euphorie durchdrängte Geschichte wie in „Der Knulp", „Siddharta" oder „Narziss und Goldmund" vorzufinden, der wird enttäuscht sein.
Die Erzählweiße ist sehr dramatisch und gewaltdurchdrängt, und ähnelt fast eher der eines Thomas Bernhards. Obwohl der Schreibstil zugleich auch klar, impulsiv und spannend war, konnte mich der Autor diesmal nicht so begeistern.
Fazit:
Im Großen und Ganzen ist „In der alten Sonne" durchaus lesenswert, aber eben kein Vergleich zu den anderen, idealistisch durchströmten, Publikationen des Autors.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2001
Wieder einmal hat Hesse mich vollkommen gefangen genommen. Seine Erzählkunst, seine klaren Beschreibungen sind ein Wohlgenuß in dieser hektischen Welt. Man wird sofort mitgerissen und empfindet die geschilderten Menschen als lebendig. Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken