Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. April 2013
Schon der Name ist Programm.
Das Layout ist von Seite zu Seite individuell, die Texte sprechen mich persönlich an und die Fotos dazu sind passend gewählt. Es gibt jede Menge Anregungen, wie man mehr für sich tun kann. Ilona Bürgel hat vieles selbst ausprobiert und ihre ganz persönlichen Erfahrungen in das Buch einfließen lassen. Mein Exemplar ist mit Anmerkungen und Post-it’s an vielen Stellen versehen und zu einem wichtigen, ganz persönlichen Begleiter für mich geworden. Mir hat es schon mehrmals geholfen, aus den kleinen Tiefs des Alltags wieder rauszukommen. Außerdem habe ich es an gute Freundinnen verschenkt.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 25. Januar 2013
„„Glück“ und „Genuss“ gehören zu den am häufigsten verwendeten Begriffen der Gegenwart. Jeder wünscht sich diese Erfahrungen, doch kaum jemand lebt sie konsequent.“
_
Die neue Generation der Ratgeberliteratur, präsentiert vom Südwest-Verlag, setzt auf ein innovatives Konzept: das Verbinden psychologischen Fachwissens und konkreten Übungen. Vielfach werden die Leser aufgefordert, mit dem Text zu arbeiten, Listen zu erstellen, ihre eigene Situation und Gefühle zu reflektieren. Somit ist es erstmals möglich, an der Individualität des jeweiligen Lesers anzuknüpfen, um dadurch optimale Ergebnisse zu erzielen. Diplom-Psychologin Dr. Ilona Bürgel begleitet den Prozess und liefert das nötige Know-How. Ihre Anregungen sind gewinnbringend und motivierend und eben darum bestens dazu geeignet, um Genuss und Glück wieder zu einem festen Bestandteil unseres Lebens werden zu lassen.
_
Oberstes Ziel ist der bessere Umgang mit sich selbst. Negative Empfindungen, Einstellungen - ja sogar das persönliche Mobbing sollen künftig der Vergangenheit angehören. Denn es sind positive Emotionen, die unser Bewusstsein weiten und die Kreativität und Aufnahmefähigkeit fördern.
Wie eine solche Haltung erreicht werden und das eigene Wohlbefindens gesteigert werden kann, wird innerhalb des Textes Schritt für Schritt erläutert.
_
Die erste Übung ist eine Bestandsaufnahme des eigenen Ichs. Hierzu zählen Fragen wie:
> Was ist tägliches Glück für Sie?
> Was raubt Ihnen Kraft und Nerven?
> Wie würden Sie einem Journalisten beschreiben, was Sie ausmacht?
_
Die Ergebnisse liefern auch hier schon Einblicke, die weiter genutzt werden können. Für solche und ähnliche Aufgaben sind im Buch Listen und Schaubilder vorgesehen, in die hineingeschrieben werden darf und auch soll. Selbstreflexives Schreiben ist ebenso zu folgenden Themen vorgesehen:
_
> Vom Kenner zum Macher, vom Umgang mit eigenen Zielen
> Liste mit beliebten Selbstvorwürfen
> gesunder Egoismus, wo besteht Nachholbedarf
> der persönliche Wohlfühlbarometer
> uvm.
Am Ende des Buches findet sich ein 8 Wochenplan, bei dem jede Woche einem bestimmten Motto gewidmet ist, wie beispielsweise dem gesunden Egoismus, der Dankbarkeit oder der bewussten Lebensweise. Während vorher viele erklärenden Texte vorhanden sind, nimmt hier der Anteil zusätzlicher Beschreibungen ab. Es geht schlussendlich wirklich nur noch um die Beziehung zu sich selbst.
_
Ein farbenfrohes, buntes Design macht die Lektüre zu einem wahren Genuss. Keine Seite gleicht der anderen. Die Texte sind leicht verständlich, kreativ und angenehm lesbar.
_
Fazit: Noch nie hat es so viel Freude gemacht, am eigenen Glück zu arbeiten. Das Format des Buches gleicht einem Notizbuch. Und genauso kann der Leser auch damit umgehen: Ein persönliches Notizbuch mit professionellen Einträgen einer Coaching-Expertin. Erfolgskurs vorprogrammiert.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2015
Dieses Buch habe ich als Arbeitsbuch für mich mit in den Urlaub genommen. Das war genau richtig. Vielen Dank an die Autorin!
Mir fehlte zuerst sehr der rote Faden.... der Inhalt ist quasi eine Lose-Blatt-Sammlung. Aber mit der Zeit kam ich damit immer besser zurecht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2014
...gute Vorsätze in die Tat umsetzen- mit diesem liebevoll gestalteten Buch bekommt man ein hilfreiches Werkzeug an die Hand.
Mir persönlich ging es jedenfalls so.

Nachdem das Buch bei mir an kam und ich es auspackte, fühlte ich sozusagen schon, dass es sich hier um etwas Besonderes handelt- eine super schöne Haptik durch das gewählte Einbandmaterial, welches biegsam und richtig schön griffig ist.

Ilona Bürgel lädt in Ihrem Vorwort ein zum " gesunden Egoismus"- und das gelingt ihr hervorragend!

In diesem für mich wirklich wertvollen Buch fordert Sie kurz zusammengefasst dazu auf, sich auf sich selber zu besinnen, mehr seine positiven als die negativen Seiten zu sehen und fühlen, das eigene Leben nicht ungenutzt vorbei ziehen zu lassen, kurz- sich selber die Genehmigung zum Glücklichsein zu geben und das auch im praktischen Sinne umzusetzen.

Man wird eingeladen auf eine kleine Reise durch sich Selbst- so habe ich es empfunden...
Kapitel für Kapitel ist super schön gestaltet mit tollen Fotos und Graphiken.
Stets wird man aufgefordert, im- nennen wir es SELBST-Studium- Listen auszufüllen, um sich mit seinen Gedanken, Gefühlen, Vorstellungen, Träumen usw. auseinanderzusetzen, um einen IST- Stand zu erhalten, oder die Vision des SOLL- Zustandes aufzubauen.

Speziell dieses Konzept hat mir persönlich sehr gut gefallen, da es ja in meinem Leben schließlich um mich geht.

Die Autorin erläutert die einzelnen Themen sehr anschaulich und sprachlich ansprechend. Des Öfteren plaudert sie sozusagen aus ihrem persönlichen Erfahrungsschatz, was ich als sehr bereichernd empfand.
Hier liest man nicht nur die graue Theorie, sondern wird durch die kunterbunten Möglichkeiten seines Lebens geführt.

Kurzum, ein schöner sinnvoller und sinnlicher Wegbegleiter auf der Suche nach dem persönlichen Glück.
Es hat mir an mancher Stelle die Augen geöffnet, über denjenigen, der dem eigenen Glück im Weg steht- nämlich man selbst....

Ein gelungenes Buch, das ich bisher schon zweimal mit absolut positiver Resonanz verschenkt habe.

Die Herausgeberin Marion Grillparzer schrieb in ihrem Vorwort von einem "Lebebuch"- für mich eine absolut treffende Bezeichnung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2015
Das ist Buch ist sehr schön aufgemacht-ich werde es verschenken.Für mich mit viel Lebenserfahrung ist es zu oberflächlich.Dass dunkle Schokolade(ab 70% Kakaogehlat) gesünder ist als Brot geht mir nicht in den Kopf.Nochmal würde ich es nicht kaufen jedenfalls nicht für meinen "Hausgebrauch".
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2014
Das Buch ist wirklich toll geschrieben. Mir persönlich gefällt auch gut, dass die Autorin auch Situationen aus ihrem Leben mit einfliessen lässt. Ein Buch zum nachdenken und mitmachen. Kann man nicht einfach mal so nebenbei lesen. Man muss sich wirklich mit diesem Buch beschäftigen und voll dabei sein. Auf jeden Fall werde ich jetzt wirklich versuchen mehr ran mich zu denken :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
„Jetzt denk ich wirklich nur an mich“ ist kein Aufruf zum negativ behafteten Egoismus sondern vielmehr eine wunderbare Hilfestellung, einen positiven Egoismus überhaupt erst zu entwickeln oder wiederzufinden, ja, eigentlich seine eigene Motivation zu entdecken und zu fördern.
Die Autorin, Dr. Ilona Bürgel hat sich als studierte Psychologin und Referentin mit langjähriger Erfahrung zur Expertin für körperliches und geistiges Wohlbefinden gemacht. Die Erfahrungen, die sie selbst in ihrer Arbeit und dem Studium bzw. eigenem Ausprobieren zahlreicher Techniken gemacht hat, fasst sie in diesem ungewöhnlichen Ratgeber zusammen und stellt sie dem interessiert Suchenden zur Verfügung … ist jemand so weit, einen Ratgeber dieser Art zur Hand zu nehmen, muss es ein Suchender sein.
In kurzen Kapiteln, ergänzt durch eigene Erfahrungen, Lesetipps und anregende Bilder, werden in fünf Kapiteln leicht lesbar und vor allem offen diese Anregungen vermittelt. Dabei verzichtet Frau Bürgel sehr wohl auf den erhobenen Zeigefinger, der einem in so manchem dicken Werk ähnlicher Thematik begegnet, macht aber auch deutlich, dass jegliche Verbesserung oder Veränderung nur aus uns heraus stattfinden kann.
Darüber sollte man sich grundsätzlich im Klaren sein: kein Ratgeber ist so zu verstehen, dass er die Lösung jeglicher Probleme bietet. Nach wie vor gibt es noch immer die ganz hartnäckigen Fälle, die nach jahrelanger Suche nach Lösung ihrer Probleme und ihrer chronifizierten Strukturen noch immer die Patentlösung erwarten und nicht umsetzen können. Diese sind vermutlich von jedem Ratgeber enttäuscht sein, zeigt er doch einfach „nur“, was alles hilfreich und unterstützend genutzt werden kann, wenn endlich der Entschluss gefasst worden ist, ES AUCH SELBST ZU TUN und auf weitere „aber“ zu verzichten. Individuell sind viele „aber“ unterschiedlich zu werten, die Umstände, die zu einem spezifischen Verhalten führen oder geführt haben, sind wohl unzählbar. Familiäre, soziale, gesundheitliche, traumatische u.Ä. Belastungen können zugrunde liegen, auch gibt es dabei Dinge, die nicht einfach oder auch gar nicht zu ändern sind. Das Buch gibt aber sehr freundlich Mittel an die Hand, diese Bedingungen aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, den Fokus mehr auf uns zu richten, in diesem Sinne „wirklich nur an mich zu denken!“.
Die Anregungen, die Frau Bürgel in diesem Buch mitgibt, sind wunderbar. Vor allem erspart sie dem Interessierten durch Literaturhinweise und Selbsterfahrung Zeit, noch weiter auf die Suche zu gehen, so dass sofort gestartet werden kann. Jede kleinste Veränderung, jede Tat kann sich positiv auswirken, wenn jemand so weit ist, auch die kleinen Schritte wichtig zu nehmen und somit endlich auch sich selbst. Die Begeisterung, die Frau Bürgel selbst erfahren hat, gibt sie sehr gut weiter. Im letzten Teil des Buches gibt sie ein 8-Wochen-Wohlführtagebuch zur Hand, auch dieses zur Unterstützung der eigenen Motivation.
Ganz persönlich: die Einladung, in diesem schön gestalteten Buch Eintragungen, Notizen und Unterstreichungen vorzunehmen, werde ich annehmen. Routinemäßig verliere ich mich schnell wieder aus den Augen! Ich werde zukünftig schrittweise die Anregungen übernehmen und gerne auch immer wieder nachlesen, neu überdenken und mich weiter entwickeln!
Vielen Dank auch an den Verlag für die tolle Idee mit dem Gummiband als Merkhilfe!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Es ist ein sehr interessantes Buch. Geeignet ist es für jeden, der offen ist für sich und andere., bzw. bereit ist, sich mit sich selbst auseinander zu setzen und auch mit anderen darüber zu sprechen, was im Buch angesprochen wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2013
Ich habe Ilona Bürgel bereits life erlebt, dabei hat sie die positive Psychologie auf die kleinen Dinge des Alltags umgemünzt.
Da mir dieser Vortrag sehr gut gefallen hat - für Firmenveranstaltungen ist dieser sehr zu empfehlen - habe ich mich für dieses Buch entschieden.

Das Buch beschäftigt sich vollständig mit der positiven Psychologie und ist für jedermann empfehlenswert. Der Schreibstil von Ilona Bürgel gefällt mir sehr und auch das anhängende Tagebuch - in welchem Mann die positiven Dinge des Alltags festhält - ist sehr förderlich für das allgemeine Wohlbefinden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2013
Ich erlaube mir trotz Einlesens in das Buch einen negativen Gedanken: Warum nur falle ich immer wieder auf derlei Ratgeber herein? - Ich bin nicht mehr dazu gekommen, meine Antwort zu reflektieren und in das Arbeitsbuch einzutragen, denn es ist halb gelesen im Altpapier gelandet. Sollte ich je wieder gut gemeinte, allgemein gehaltene Ratschläge brauchen und meine Gedanken dazu notieren wollen, tät's auch ein beliebiger Abreißkalender und ein Schreibblock.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden