flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive



am 25. September 2009
Dieses Buch war für mich das dritte des Autors, und es ging weiter mit dem Ermittler Roy Grace.
Das Cover zeigte mir ein verknautschtes Stück Stoff mit einem Blutfleck. Allein diese Schlichtheit des Covers machte mich wieder neugierig, was sich Peter James diesmal für seine Leser erdacht hatte. Waren seine ersten beiden Bände schon wie eine Formel 1 fahrt.
Enttäuscht wurde ich auch diesmal nicht, nach einer anfänglichen leichten Phase in der einiges sehr ungereimt erschien, gab der Autor wieder Gas. Das Buch aus der Hand zu legen glich einer Bestrafung.
Die Ungereimtheiten vom Anfang ketteten sich Stück für Stück aneinander, und wenn ich gedacht hatte des Rätsels Lösung zu wissen, zeigte mir die Geschichte eine lange Nase, den es kam ganz anders als gedacht.
Nach der hälfte des Buches ahnte ich einen Zusammenhang, der sich auch bestätigte, aber doch wieder etwas anders.

Altbekannte Protagonisten waren auch wieder anwesend, deren Entwicklung nachvollziehbar war, neue kamen hinzu die einem zwar etwas unzureichend vorgestellt wurden, denn noch fehlte mir in dem Rund der Geschichte nichts.
Diese sich Stück für Stück aufbauende Spannung war wieder vom feinsten, konnte sehr gut gehalten und gesteigert werden.
Der leicht zu lesende Schreibstil zog mich nur so durch das Buch und der berühmte Rote Faden war allgegenwärtig.
Die Auflösung war dann wieder toll, rundum abgeschlossen, so dass es in meinen Augen nicht zwingend notwendig ist die vorigen Bände zu lesen. Besser wäre es um ein paar Elemente zu wissen, die sich auch in dieser Geschichte wiederfinden und fortsetzten.

Eine volle Empfehlung von mir.

Dieses Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Mai 2009
Die Spannung dieser Geschichte beschränkt sich auf die letzten 100 Seiten, das ganze Geschehen davor ist nicht uninteressant, aber hat mich auch nicht vom" Hocker gehauen". Wie schon vor mir jemand erwähnte, hat man das Gefühl, dass die Seiten gefüllt werden sollte.
Die Beschreibung der Agierenden bleibt allgemein etwas blass,die Geschichte teilweise etwas verworren, da immer neue Personen hinzugezogen werden, die man am Ende aber garnicht mehr erwähnt. Was ist z. B. mit Roys Frau, war sie nun in München , oder war sie es nicht?

Mir bleibt zu hoffen, dass der Autor zu seiner alten Form zurückfindet, denn die ersten beiden Bücher haben mir gut gefallen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. September 2009
Ich fande dieses Buch einfach Super.
Spannung bis zum Ende, denn der Mörder ist bis zum Schluss unklar.
Die Handlung ist auch sehr gut. Allerdings Empfehle ich erst die anderen beiden Bücher zulesen! ("Stirb ewig", "Stirb schön").
Es springt sehr oft von Person zu Person, aber durch die abgetrennten Abschnitte sieht man leicht durch. Und da es nicht zu viele Personen sind, verliert man nicht den Faden.

Ich kann Peter James nur Empfehlen!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. März 2009
Nicht erwarten konnte ich den 3. Fall von Detectiv Roy Grace. Leider muss ich sagen, er hat nicht gehalten, was der Klappentext versprach, nämlich noch spannender, noch gefährlicher.
Nachdem ich die beiden ersten Bücher sehr spannend fand, zieht sich dieser Thriller doch sehr in die Länge. Die Geschichte kommt nur schwer in Gang und früh weiss der Leser, wie es ausgehen wird. Das finde ich schade, denn so ist die Spannung schnell dahin.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 26. Februar 2015
Drei Frauen werden kurz hintereinander tot aufgefunden. Detective Superintendent Roy Grace ermittelt. Doch der Mörder lässt sich nicht so leicht fassen. Spannend und interessant von Anfang bis Ende. Gut erzählt und plausibel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. September 2016
Wie immer gut geschrieben. Habe es wirklich gerne gelesen. Allerdings fehlte mir die gewohnte Spannung der Peter James Bücher,da dieses fast ausschliesslich von privaten Problemen handelte. Dadurch blieb der "Fall" irgendwie Nebensache. Schade. Beim nächsten hoffentlich wieder anders.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. März 2014
Bücher von Peter James sind es wert gelesen zu werden! Ich verschlinge die Fälle von Roy Grace geradezu. Ich kann es nur wärmstens empfehlen!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. August 2013
Einfach spannend geschrieben, super zu lesen, man kann es gar nicht abwarten - den nächsten Teil zu lesen. Bis dann
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Oktober 2015
Es lohnt sich immer wieder.
Gut geschrieben und eine spannende Geschichte!
Lese Peter James immer wieder gerne.
Wünsche Euch auch viel Spaß beim Lesen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Juni 2014
Spannend und interessant von Anfang bis Ende. Gut erzählte und plausiebele Story die nicht vorher zu sehen ist.
Peter James immer wieder gerne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken