find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Dezember 2010
Na ein bisschen übern Durst getrunken und schnell der Liebsten noch ne SMS geschickt? Ist sie wirklich an die / den richtige(n) EmpfängerIn gegangen und nicht an die eigene Mutter oder der Verflossenen? Es sind diese SMS, die man am liebsten nicht losgeschickt hätte und für die man sich Jahrzehnte noch schämen wird.

Die Autoren haben in diesem Buch die besten und lustigsten SMS verewigt, die auf der Internetseite SMSvonGesternNacht.de eingereicht wurden.

Es ist schon sehr unterhaltsam, was so einige an Kurznachrichten verfassen und dann auch noch zum Teil an den falschen Empfänger losgeschickt haben.

Ich habe beim Lesen sehr oft laut vor mich hin gelacht und bei der einen oder anderen SMS hab ich mich gefragt, wie jemand nur so etwas losschicken kann. Es sind die Geschichten die das Leben so schreibt und auf die ein Autor nie kommen würde!

Die SMS sind als eine Art Sprechblase dargestellt mit verschiedenfarbigen Grau- und Schwarztönen mit weisser Schrift. Bei den Texten mit hellgrauen und weisser Schrift, hatte ich allerdings ab und an Probleme den Text zu lesen. Leute mit einer Kontrastschwäche werden die Texte wohl leider nicht lesen können. Hier sollte der Verlag nachbessern!

Ansonsten kann ich dieses Buch echt wärmstens empfehlen!
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2016
Ich hab das zweite Buch, was aus dieser Internetseite (SMSvon GesternNacht.de) entstanden ist - zum Glück! - zuerst gelesen, denn wenn ich dieses hier zuerst in die Hand bekommen hätte, hätte ich das zweite wahrscheinlich niemals angerührt..
Das Buch "Ist meine Hose noch bei euch" hat von mir damals volle Sternenanzahl bekommen, weil es wirklich lustig war. Ich hatte es ruckzuck durch, aber dieses hier hatte ich schon ein paar Tage liegen, obwohl es auch nur SMS enthält und man eigentlich einfach lesen kann, ohne zu denken..
Es ist irgendwie nicht lustig bzw die SMS, die ausgewählt wurden sind, sind nicht lustig. Klar sind auch manche Brüller dabei, aber das Meiste ist einfach nur langweilig (für mich) und daher gibt es hier dieses Mal auch nur 2 Sterne..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2012
Aufgrund der guten Rezesionen habe ich mir dieses unglaubliche unwitzige Buch gekauft.
80-90% der "witzigen" SMS sind totlangweilig und sind oft Alltags-SMS.
die anderen 10% sind teils sehr witzig, aber den Rest kann man echt vergessen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2012
So ein Handy ist schon recht praktisch. Gerade in der heutigen Zeit, wo man doch schnell den Empfänger informieren möchte, was man so gerade macht, wo man ist und so weiter.
Jedoch kann dieses Handy auch zu peinlichen Ereignissen führen. Vor allem dann, wenn man es im Vollrausch benutzt, Sätze geschrieben hat, die man nüchtern sich nie gewagt hätte und dann auch noch prompt an Menschen adressiert, an die diese SMS eigentlich nicht gerichtet war.
So mancher kommt vielleicht noch glimpflich davon, andere wiederum '
Ich werde Euch hier nun keine Beispiele nennen, denn ich denke der Klappentext verrät schon recht viel.
Für mich waren Lachkrämpfe hier gang und gäbe. Oft fragte ich mich, wie blöd muss man sein oder wie peinlich ist das denn?
Axel Lilienblum und Anna Koch haben hier Kurznachrichten zusammengetragen, die vorher auf der Internetseite smsvongesternnacht.de gesammelt wurden. Inwieweit diese Nachrichten wirklich verschickt wurden, kann man natürlich nicht sagen.
Ich habe mich jedenfalls köstlich amüsiert und wirklich Seite für Seite genossen.
Dem potenziellen Leser sollte schnell klar sein, dass hier vor allem jüngere Menschen diese SMS getippt habe und daher auch die Sprache recht jugendlich ist, teilweise auch ordinär.
Mich störte das weniger da einfach der Inhalt bzw. Ausgang des Dialoges alles wieder wettmachte.
Das Buch lässt sich mit 256 Seiten sehr schnell lesen und ist in mehreren Kapiteln aufgebaut, die noch grafisch untermalt und mit Uhrzeiten gekennzeichnet sind.

Fazit:
Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen und mir viele lachende Momente beschert. Ich bin froh es nicht in der Öffentlichkeit gelesen zu haben, da meine Lachmuskeln wirklich überstrapaziert wurden.
Der zweite Teil 'Hab ich meine Hose bei Euch liegen lassen' ist schon auf meinem Wunschzettel.
Ich empfehle dieses Buch als unterhaltsame Zwischenlektüre für Menschen mit viel Humor. Vielleicht auch als Abschreckung für junge und ältere Partyhasen, damit sie sehen, dass man im Vollrausch nicht unbedingt noch tippen sollte :O))
Axel Lilienblum und Anna Koch studieren und arbeiten in Berlin. Mit SmsvongesternNacht.de setzen sie im November 2009 ihren lang gehegten Traum einer eigenen Website in die Tat um. (Quelle: rororo)
© Michaela Gutowsky
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2011
Anna Koch und Axel Lilienblum sind die Betreiber von SMSvonGesternNacht.de und haben die lustigsten SMS Sprüche von ihrer Seite, in ein Buch gebracht. Das Buch ist nach Uhrzeiten aufgeteilt und je später der Tag, desto lustiger die SMS. Von falschen Adressanten, über SMS von Betrunkenen und Menschen die am nächsten Morgen mit einem Filmriss aufwachen und ihren Abend rekonstruieren müssen.

Für zwischendurch ist ein nettes Buch, was viele lustige Situationen mit sich bringt und einem den Tag versüßen kann. Wer aber kein Geld dafür ausgeben möchte, der kann sich auch auf der Seite der beiden durchlesen und findet bestimmt noch mehr Schätze.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2013
In dem Buch sind viele der SMS von der Seite SMSvonGesternNacht.de zusammengefasst. Wer es nicht kennt: Hier gibt es massenhaft SMS von Betrunkenen - peinliches, lustiges und nicht entzifferbares. Das Buch ist gegliedert nach den Uhrzeiten, zu denen die diversen SMS geschrieben wurden.
Am Anfang des Buches ist es noch ganz witzig, die Kurznachrichten der wirklich vielen Betrunkenen zu lesen, aber irgendwann ist es nur noch sehr ermüdend. Dazwischen findet man immer mal sinnloses, unlustiges oder ausgelutschte Sprüche oder gar Witze, von denen ich mir nicht vorstellen kann, dass diese jemals per SMS verschickt wurden. Dass die Autoren diese als Kurznachrichten betiteln, finde ich sehr seltsam.
Alles in allem finde ich das Buch sehr geeignet für Menschen, die nicht gerne lesen, da die einzelnen Texte sehr kurz sind (eben Kurznachrichtenlänge) - daher habe ich das Buch ja schließlich verschenkt. Es ist auch geeignet, um mal eben in einer kurzen Pause, während einer Straßenbahnfahrt oder ähnlichem, einige Zeilen zu lesen, ohne sich groß konzentrieren zu müssen. Es ist meiner Meinung nach nicht geeignet, für einen anspruchsvollen Leser, der große Erwartungen an ein Buch stellt. (Und sei es nur die Witzigkeit - die wirklich im Laufe des Buches enorm nachlässt... Es ist eher so: Oh, schon wieder ein Betrunkener, der im falschen Bett aufgewacht ist. Naja.)

Fazit:

Zum Verschenken oder als Ablenkung ganz nett. Man ist damit beschäftigt, der Unterhaltungsfaktor ist jedoch relativ gering.
Ich würde 2 von 5 Sternen vergeben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2011
Anmerkung:

Ich habe bei einem Buch schon lange keine Tränen mehr "gelacht" - hier schon.
Die verschiedenen Eintragungen sind nach Uhrzeiten gestaffelt, sie beginnen früh am Abend und enden irgendwann Mittags am nächsten Tag. Mit fortschreitender Uhrzeit kann man den steigenden Alkoholpegel diverser Schreiber sehr gut erkennen...

Inhalt:
Lustige, dubiose, anzügliche, fragende, alles erkärende, nichtssagende, klarstellende, dumpfe... SMS Sprüche ... gesammelt in einem 270 Seiten Buch.

z.B
3:25
Alter, bin so voll... Grad auf dem Weg nach Haus! Wo bist du?
3:27
Auf dem Rücksitz

oder

4:50
Hallo Chef. ich kündige - du Arschloch!
4:55
hast dich wieder vertippt - zum Glück.
Hier ist nicht dein Chef! Sauf nicht so viel ;-)
5:03
Hat er das gesagt? Sag ihm, ich kann saufen,
soviel ich will - es ist Wochenende!

oder

3:55
Kann ich vielleicht bei dir pennen,
ich glaub ich hab meinen schlüssel verloren.
3:57
Du Assi, wo bist du?
Wir sitzen hier alle bei dir in der Wohnung
und du haust einfach ab!

Zusammenfassend:

Dies ist wirklich ein witziges T-Buch für zwischendurch... lachen garantiert.
Und es wird nie langweilig, da man sich die Sprüche eh nicht merken kann, kann man es immer mal wieder zur Hand nehmen...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2013
Wer wie ich beruflich viel mit der Bahn unterwegs ist, hat auch viel Zeit zu lesen. Aber im Zug möchte ich keine schwermütige oder anspruchsvolle Literatur, sondern vor allem ein bisschen spaßige Ablenkung und auf nette Art unterhalten werden. Dafür sind meiner Meinung nach kurzweilige und spaßige Bücher wie "Du hast mich auf dem Balkon vergessen", "Aus die Maus" oder z.B. "Lolst du noch oder roflst du schon?", das Buch mit den originellsten YouTube-Kommentaren, einfach perfekt geeignet. Über dieses Sammelsurium skurriler SMS habe ich mich jedenfalls bestens amüsiert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2011
Auf solch eine witzige Idee muss man erst mal kommen. Anna Koch und Axel Lilienblum gründen eine Ínternetseite auf der Leute anonym ihre lustigsten SMS zeigen können. Daraus entstand dieses kurzweilige Büchlein, dass einen zum Brüllen bringt. Was da in ein paar Zeilen gepackt wird, grenzt an Wahnsinn. Ein ganzes Buch voller SMS, geschrieben zu Beginn des Abends, die Nacht hindurch, in fremden Betten, in Beerenhecken, im Krankenhaus, irgendwo irgendwann am Morgen, im Alltag mit ein paar weiteren Peinlichkeiten wieder angekommmen. Nach der Lektüre ging ich mit diesem Teufelsding Handy ganz anders um...
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2011
Wer regelmäßig auf der Homepage stöbert, wird dieses Buch "ganz gut", aber nicht überragend finden, weil es tatsächlich immer noch Steigerungen gibt (siehe unter Rubrik "Das Beste").

Die Idee zu diesem Buch und auch zu der Webside finde ich großartig, denn wer kennt das nicht: Nachts, nach ein paar Drinks, sentimental oder einfach nur hirnverbrannt, der falsche Knopf oder einfach hemmungslos und schon ist es passiert. Wer nachts dann noch seine SMS löscht, der findet seine Peinlichkeiten am nächsten Morgen (oder einfach irgendwann später) hier wieder. Kennt irgendwie jeder, oder?

Ich habe selten so lachen müssen, wie beim Lesen dieser Sprüche - egal ob real oder ausgedacht, das rockt!

Das Buch ist sehr kurzweilig, sollte allerdings in Etappen gelesen werden, da sich die Kapitel etwas abnutzen, wenn man zuviele nächtliche Alkoholabstürze nacheinander miterlebt ;-)
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden