Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Backparty BundesligaLive wint17



am 20. Februar 2003
Die 100 Aufgaben in diesem Buch sind teilweise sehr schwierig. Man braucht schon einiges an mathematischem oder physikalischem Wissen (ja nach Aufgabe), um sie lösen zu können. Die ersten 19 Rätsel sind die Aufwärm-Kapitel. Diese Aufgaben lassen sich noch relativ leicht, und vor allem überwiegend mit logischem Denken lösen. Die restlichen Aufgaben sind aber nicht mehr nur allein durch logisches Denken zu lösen. Positiv finde ich, dass es zu jeder Aufgabe einen Tip gibt, den man sich noch anschauen kann, wenn man nicht mehr weiter kommt, aber auch noch nicht die Lösung anschauen möchte. Die Auflösungen sind gut und verständlich beschrieben.
Das Buch ist sicherlich für naturwissenschaftlich Interessierte sehr zu empfehlen. Wer hingegen reine "Denkaufgaben" sucht, wird mit diesem Buch nicht viel anfangen können.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Juli 2002
Als Fan von Martin Gardner, Raymond Smullyan & Co freue ich mich immer, wenn wieder neue anspruchsvolle Bücher mit Rätseln und Problemen auftauchen - Leider enthalten die meisten Bücher dieser Art lediglich alten Wein in neuen Schläuchen - Dieselben Rätsel wohin man schaut.
"Die Hühnchen von Minsk" enthält aber tatsächlich neue Rätsel, zudem witzg verpackt mit netten Anekdoten. Allerdings sind diese Rätsel grösstenteils sehr technisch. Ein Gutteil kann man nur mit entsprechenden Physik- oder auch Chemiekentnissen lösen. Andere Rätsel basieren auf Bezugssystemen oder graphentehoretischen Überlegungen - Für zwischendurch sicherlich nichts und nicht jedermann wird gerne überlegen, wie er nun am besten einen bestimmten Graphen aufstellt.
Wen das nicht stört, findet hier eine relativ umfassende Sammlung an Problemen, die ih erst einmal beschäftigen wird. Für die Masse ist dieses Buch allerdings nur teilweise geeignet.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Januar 2005
100mal Rätselspaß. Einige Aufgaben wirken auf den ersten Blick leicht, es besteht die Gefahr diese zu unterschätzen. Einige Aufgaben wirken schwer, doch mit der passenden Idee lassen sie sich schnell lösen. Ich habe eine Aufgabe nach der anderen bearbeitet. Das Buch macht süchtig, schnell ist eine Stunde beim Denken vergangen.
Zu allen Aufgaben gibt es ausführliche Lösungen. Eine Hälfte des Buches sind Aufgaben, die andere Hälfte sind die Lösungen.
Für die Lösung wird Mathematik und Physik-Schulwissen benötigt. Ein Teil der Aufgaben ist mit Logik oder mit Rechnen lösbar. Für viele Aufgaben werden die Grundlagen der Mechanik aus dem Physik Unterricht benötigt. Begriffe wie Bezugssystem, Kraft, Geschwindigkeit, Impuls und Energie werden für die Lösung vieler Aufgaben benötigt. Bei wenigen Aufgaben werden Grundbegriffe der Wärmelehre benötigt.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. März 2002
Von "Süchtigmachen", "Adrenalinausschüttung" und "Knobel-Kicks" ist im Rückentext die Rede. Ich habe das Buch hingegen als enttäuschend empfunden. Die dort geschilderten Aufgaben, Rätsel und Probleme bewegen sich zwischen Scherzfrage und mathematischen Schulaufgaben - manches geradezu banal, manches für den Laien zu schwierig - das meiste aber nicht sonderlich fesselnd. Die wenigen wirklich faszinierenden Problemstellungen sind uralt, und man kennt sie vermutlich schon aus zig anderen "Denksportbüchern". Den Großteil der übrigen Rätsel möchte man aber gar nicht unbedingt lösen - es sind Fragen, die einen nicht wirklich verfolgen wie der Autor es suggerieren möchte. Einzig der Stil gibt dem Buch ein wenig Charme - man erhält kostenlos Anekdoten aus dem großen, weiten Russland. Hat was, reicht aber nicht aus. Prädikat: Es gibt besseres.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 10. Oktober 2009
... um es mit dem Blödellied "Kreuzberger Nächte" auszudrücken. Aus dieser Himmelsrichtung auch bzw. dem russischen Osten kommen die rund acht Dutzend Rätsel verschiedenster Art. Es fängt mit Trivialrätseln an. Man mag sie schon kennen oder doch auch als Nicht-Mathematiker beantworten können. Am Ende schwirrt es dann vor "Galilei-Transformation", Vektoradditionen etc. Physikgrundkenntnisse schaden auch nicht gerade. Das sind zuletzt sehr harte Nüsse, für die ich nicht die innere Ruhe hatte (im Nachhinein immer schade).

Die Rätsel, heißt es, werde für Denkschulungskurse für Erstsemester des MIT (Massachusetts Institute for Technology) verwendet. Die Herkunft der Rätsel laut den Autoren liegt in den russischen Mathematikerstübchen. Entsprechend sind die kurzen Geschichten rund um die Rätsel sowjetisch/russisch gefärbt, was ein angenehmes Beiwerk ist.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Februar 2002
Abgesehen von zwei drei Aufgaben benötigt man weniger mathematisches Hintergrundwissen aber um so mehr Logik um die Aufgaben zu lösen. Die von den Autoren gegebenen Lösungen sind ausführlich und beantworten auch Fragen, die einem beim Nachdenken so kommen. Das ganze Buch zeichnet sich durch viel Humor aus. Besondere Würze erhält das Buch, weil es zum großen Teil aus russischen/sowjetischen Quellen schöpft und dadurch etwas anders ist als die anderen ... wirklich zu empfehlen !
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Januar 2002
Ein Muß für alle Fans kniffliger Rätsel.
Teilweise sehen die Aufgaben auf den ersten Blick leichter aus als sie eigentlich sind. Und man bekommt sie so lange nicht aus dem Kopf, bis man eine Lösung gefunden hat.
Echt super Buch, daß garantiert keine Langeweile aufkommen läßt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. August 2011
"Die Hühnchen von Minsk: und 99 andere hübsche Probleme." Ein spannendes Buch für diejenigen, die logische Aufgaben mögen. Ich habe mir das Buch erst in der Bibliothek ausgeliehen und dann hab es als ein Geschenk für einen Bekannten gekauft.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. März 2002
Ich habe die Aufgaben mit Begeisterung zu lösen versucht. Es ist sinnvoll, dass man nach den ersten Versuchen erst noch einmal einen hilfreichen "Tipp" lesen kann, bevor man die Lösung liest. --- Die anekdotische Verpackung der Aufgaben gefällt mir sehr gut.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. März 2002
Schön locker geschriebenes Buch, die Rätsel sind nicht einfach zu lösen und schulen das logische Denken ungemein. Wer mal eine Alternative zu Kreuzworträtseln haben mag, würde mit diesem Buch nicht danebenliegen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken