find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
262
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Über den Inhalt muss ich nichts mehr schreiben, der ist ja genug erzählt.

Mich konnte das Buch nicht ganz überzeugen. Wo der Klappentext nahelegt, dass es um Nicoles und Julians Freundschaft geht, ist sie im Buch eher Nebensache. Man erfährt zwar, wie sie sich kennen lernen, dass sie beste Freunde werden - aber das war es dann. Über die kommenden Silvester, an denen sie sich jeweils sehen, fassen sie immer wieder aufs Neue Vorsätze, aber trotzdem liest man eigentlich nur über die Entwicklung von Nicoles Leben. Man erfährt immer nur nebenbei, wie es in Julians Leben weiter geht, und beide Charaktere konnten mich nicht von sich überzeugen, sie blieben blass. Die ganze Geschichte ist melancholisch und traurig. Nicole will mit aller Kraft - mit über 30 - die Leichtigkeit ihrer Jugend zurück. was naturgemäß nicht möglich ist. Sie stößt in ihrem Bemühen alle von sich, denen sie etwas bedeutet, und das hat sie mir einfach nicht sympathisch gemacht.

Ein Buch, das sich zwar schnell lesen lässt, bei mir aber einen schalen Nachgeschmack lässt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2013
Was für ein wundervolles Buch!
Ich kann nicht sagen, warum ich so ein Faible für Geschichten habe, die davon handeln, dass man sich jedes Jahr zur selben Zeit trifft. Ich liebte "Zwei an einem Tag", genauso wie den Film "Before Sunrise", der dieses Phänomen bei mir ausgelöst hat.
"Du und ich und all die Tage" ist ähnlich und trotzdem wieder ganz anders. Als ich vor vielen Monaten den Klappentext zu diesem Roman gelesen habe, wusste ich, dass ich dieses Buch einfach haben muss und trotzdem hat es nun doch etwas gedauert, bis ich es lesen konnte. Letztes Jahr habe ich die süße Weihnachtsgeschichte der Autorin gelesen, die mir auch sehr gut gefallen hat, doch "Du und ich und all die Jahre" ist einfach wundervoll! Und da dieser Roman zu Silvester spielt, wollte ich das Buch auch unbedingt zu dieser Zeit lesen.

Der Roman spielt in zwei Zeitebenen:
Die Erste beginnt kurz vor Silvester 2011.
Nicole, unsere Hauptprotagonistin, will den Jahreswechsel mit ihrem Mann Dominic, genannt Dom, in New York verbringen. Karl, ein guter Freund von ihr hat sie zu einer großen Party eingeladen und auch beruflich hat sie ein tolles Angebot erhalten. Seit sie keine Dokumentarfilme mehr dreht, ist sie nur mehr für die leichte Kost im Fernsehen zuständig und unzufrieden mit ihrem Job. Doch nicht nur Karl lebt im Big Apple, sondern auch ihre ehemals beste Freundin Alex und Aidan, ihre große Liebe.

Die zweite Zeitebene beginnt zu Silvester 1990:
Die dreizehnjährige Nicole schwärmt für den coolen Julian, genannt Jules, zwei Klassen über ihr. Sie kann es gar nicht fassen, dass genau dieser Junge zur Silvesterparty ihrer Eltern kommt. Wegen einiger Zwischenfälle hat er eigentlich Hausarrest, doch damit er nicht abhaut, nimmt ihn seine alleinerziehende Mutter kurzerhand mit. Dieser Abend wird für Nic ein Wendepunkt, denn es ist der Beginn einer tiefen Freundschaft mit Julian und das Ende der Ehe ihrer Eltern.

Während der Leser am Ende des Jahres 2011 an Nicoles gegenwärtigen Leben teil nimmt, erfahren wir in Zeitsprüngen ab 1990 bis 2011, was in den vergangenen zwanzig Jahren passiert ist. Von Silvester zu Silvester, den Nic und Jules immer mit ihren fünf wichtigsten Vorsätzen für das neue Jahr beginnen, begleiten wir die Beiden und erleben eine wunderbare Freundschaft. Aus dem Duo wird ein Trio, als im Laufe der Geschichte auch Alex, Nicoles beste Freundin, dazu stößt. Doch da ist auch Aidan, Julians Cousin, der Nicoles Gefühle durcheinander bringt. Doch Aidan ist ein Getriebener, der nie lange an einem Ort bleibt und Nic in ein emotionales Chaos stürzt. Sein Motto ist "Lebe das Leben, denn es ist später als du denkst" und dies ist auch einer der Botschaften dieses Romans.

Gleich von Beginn an, wurde ich in diese wundervolle Geschichte hineingezogen und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Ich liebte und leidete mit Nicole mit, die nicht nur mit Aidan ihre Probleme hat, sondern auch mit ihrem Vater, Julian und Dominic, und die auch vor schweren Schicksalschlägen nicht verschont bleibt.
Wer hier eine schöne Liebesgschichte im Chick-Lit Format sucht, ist falsch, denn dieses Buch ist soo viel mehr! Es geht um Beziehungen in allen Formen, ums Erwachsen werden, Probleme in der Liebe, der Freundschaft, Ehe, sowie in der Familie. Die Geschichte und ihre Protagonisten haben mich berührt, wie schon lange kein Buch mehr und haben mich alle Emotionen durchleben lassen. Als ich das letzte Kapitel gelesen habe, saß ich noch lange da und ließ es auf mich einwirken.

Schreibstil:
Amy Silver versteht es einfach großartig ihre Figuren lebendig erscheinen zu lassen und wirklich jeder Charakter in diesem Buch ist hervorragend beschrieben und herausgearbeitet worden. Man liebt und weint mit Nicole, der Hauptprotagonistin, und überlegt, wie man sich selbst in dieser oder jener Situation gefühlt oder gehandelt hätte.

Fazit:
Berührend, mitreißend, tiefsinnig und emotional.....ein wunderbarer Roman, der mich eintauchen ließ in eine wundervolle Geschichte, wie ich sie schon lange nicht mehr gelesen habe! Absolut empfehlenswert!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2016
Schrecklich öde. Zieht sich wie Kaugummi. Ich fand es so furchtbar, dass ich es nicht zu Ende gelesen sondern verschenkt habe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2017
Für den preis habe ich mehr erwartet. Die Geschichte ist eher ein Drama. Die Nicole war eher auf dem selbstfindungstrip für meinen Geschmack und irgendwie hat sich die Geschichte in die Länge gezogen. Spannend war sie nicht und den Schluss fand ich auch nicht so berauschend..Schade fürs Geld
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2017
Der Klappentext hat mir sehr gut gefallen und darauf hin habe ich mir dieses Buch bestellt. Dieses Genre gehört nicht zu den Büchern ich normalerweise bevorzuge aber manchmal muss man halt was neues ausprobieren. Es hat mir sehr gut gefallen die Geschichte ist rührend und gut geschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2017
Schönes Buch, dass sich gut für den Urlaub zum abschalten eignet. Lässt sich leicht lesen. Man kann es schwer aus der Hand legen wenn man einmal angefangen hat
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Das Buch lässt sich leicht und schnell lesen, ich konnte mich schnell in die Handlung hineindenken. Die Hauptfigur Nicole erschien mir jedoch oberflächlich und ich konnte einige ihrer Entscheidungen (z.B. das Studium für Aidan hinschmeißen) nicht nachvollziehen. Das Buch wird vor allem Käufern von Ein ganzes halbes Jahr oder eine Handvoll Worte von Jojo Moyes empfohlen. das Buch liegt jedoch in qualitativer und inhaltlicher Hinsicht deutlich hinter denen von Jojo Moyes.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2014
..Geht unter die Haut! Nicht zu kitschig, nicht nur runtergeschrieben, oder zum hundersten mal die selbe Geschichte.. genau richtig. :)
Ich kann es nur weiter empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2013
Ich war buchstäblich von diesem Buch gefesselt. Kurz und Knapp: Fesselnd. Spannend. Mitreißend und toll geschrieben. In kürzester Zeit waren die 367 Seiten gelesen. "Es ist immer später als man denkt..." Die Vergangenheit lässt einen manchmal nicht so einfach los und jeder ist für sein eigenes Glück verantwortlich - auch Nicole merkt das schnell. Nicole feiert jedes Jahr mit ihrem besten Freund Julian Silvester. Bis zu einem tragischen Schicksalsschlag. Die ein oder andere Träne ließ sich leider nicht aufhalten...

Was mich aber ein bisschen genervt hat, ist der Alkoholkonsum in dem Buch. Ich trinke auch gerne mal ein Wein, aber am Ende des Buches habe ich mich wirklich gefragt, ob die Charaktere auch jemals "nur ein Wasser" getrunken haben? Entweder gab es im Buch Tee oder meistens Champagner, Wein oder Cocktails! :)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
Die Geschichte beginnt mit dem Weihnachtsmorgen 2011.
Wir lernen Nicole und ihren Mann Dom kennen. Sie leben zusammen mit ihren zwei Hunden Mick und Marianne in einem eigenen Haus, nahe London. Nicole ist voller Vorfreude, denn in wenigen Tagen besuchen sie alte Freunde in New York. Silvester steht an. Doch schnell merkt man, das nicht alles so harmonisch ist, wie es scheint....

In den darauf folgenden Kapiteln begeben wir uns quasi auf eine Zeitreise, denn wir sind wieder bei Nicole, allerdings im Jahre 1990, Silvester, um genau zu sein. Sie ist 13 Jahre alt und lernt den zwei Jahre älteren Julian kennen und wir erfahren, warum Silvester für Nicole stets eine so große Bedeutung haben wird.

Man erlebt in großen Schritten, wie Nicole älter wird.
Die einzelnen Kapitel spielen stets an Silvester, dazwischen befinden wir uns aber auch in der Gegenwart (2011). Doch diese Wechsel bringen nicht Verwirrung, im Gegenteil, umso besser kann man sich in Nicole rein fühlen und sie verstehen.
Das große "Finale", findet natürlich 2011 statt.

Die Figuren fand ich wunderbar beschrieben, besonders Nicole. Da das Buch aus der "Ich"-Form von Nicole erzählt wird, lernen wir ihre Wünsche und Ängste natürlich am besten kennen.
Aber auch ihre Freunde Julian, Alex, Aidan und Karl mochte ich sehr.

Die Erzählweise ist einfach locker, wunderbar, berührend und schön. Ich war regelrecht in der Geschichte gefangen und die Seiten flogen nur so dahin.
Es war sehr schön Nicole zu begleiten. Ob sie nun schüchtern, ausgelassen, glücklich, voller Sehnsucht oder sich in tiefster Trauer befand - man konnte mit ihr fühlen, so wunderbar ist die Geschichte geschrieben.

Amy Silver hat es geschafft, ganz viele Emotionen (Liebe, Verlust, Trauer, Verrat, Sehnsüchte...) in diesem Buch zu verpacken, ohne kitschig oder unglaubwürdig zu werden.

Es war ein wunderbares Leseerlebnis, bei dem man übrigens als Leser an viele verschiedene Orte "mit reisen" darf, denn fast jede Silvesterfeier befand sich in einem anderen Land.

Fazit:

Ein sehr berührendes Buch, voller Tiefgang, falscher Entscheidungen und Sehnsüchte - das aber nicht "nur" eine reine Liebesgeschichte ist! Denn die Geschichte hat viele verschiedene Facetten!
Absolut Empfehlenswert!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken