flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 27. September 2016
Ich wollte mir unbedingt ein Buch für meinen Urlaub holen was ich gemütlich am Pool lesen kann. Da habe ich mit diesem Buch einen absoluten Volltreffer gelandet! Durch andere Rezensionen habe ich mich dazu entschieden dieses lustige Buch zu kaufen. Ich muss sagen dass ich mich jeden Tag zusammen reißen musste nicht gleich das ganze Buch zu lesen. Die Geschichte gefällt mit Sicherheit nicht jedem aber meinen Humor hat er zu 100% getroffen. Der Psychotherapeut Jakob Jakobi trifft auf einen Mann namens Abel Baumann der sich als Gott ausgibt und die Geschichte fängt schnell an interessant zu werden. Jakob glaubt natürlich nicht an diese Aussage und möchte diese Aussage durch Wissenschaft widerlegen. Aber durch viele Erlebnisse mit Abel Baumann lässt Jakob das Gefühl nicht los, dass er es vielleicht doch mit dem Allmächtigen zu tun hat....
Eine unglaublich tolle, witzige und auch etwas nachdenklich Geschichte. Immer wieder empfehlenswert!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Dezember 2017
Ohne viel Worte - hab alle "Und Gott sprach..." nacheinander auf meinen Kindle geladen weil ich vom ersten an wirklich begeistert war.
Meiner Meinung nach witzige Geschichten - die flüssig und einfach zum "nebenher" lesen gemacht sind. Und immer wieder mal einen lauten Lacher hervorgelockt haben. Trotz allem klingen ein wenig nachdenkliche Untertöne durch - hat mir sehr gut gefallen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Januar 2014
Der Psychologe Dr. Jakobi ist frisch geschieden und hat alle seine Patienten verloren (da er Eheberatungen anbot).
Zufällig begegnet er 'Baumann`, der sich als 'der liebe Gott höchstpersönlich' ausgibt.
Gott hat allerdings Probleme und bittes Jakobi, ihn zu behandeln. Da Jakobi Geld braucht um seine überfällige Miete zu bezahlen, willigt er ein.
Baumann liefert jedoch immer mehr Hinweise, später Beweise, dass er tatsächlich Gott ist.

Das Buch ist mega witzig und kurzweilig.
Einzig das Ende ist mir nicht ganz klar.

Dennoch, für so viel Lesevergnügen gibt es von mir gerne fünf Sterne.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Dezember 2016
Ich bin bei diesem Buch etwas zwiespältig, denn ich bin tatsächlich ein gläubiger Christ und als solcher teile ich Passagen des Buches ganz und gar nicht. Etwa die, dass Gott Fehler macht und erschöpft ist und zudem nicht allmächtig ist. Mein Glaube und das, was ich ständig erlebe, ist genau das Gegenteil. Und gerade diese kleinen Wunder beschreibt das Buch dann wiederum doch ganz großartig und ich mag es, wie Rath den Leser dazu anhält über Gott und vor allem seine Gegenwart nachzudenken. Meine persönliche Meinung zu dem Buch ist, dass es klasse unterhält und wirklich witzig ist, aber eben inkonsequent ist. Einerseits möchte es den Leser anregen, über Gott nachzudenken und an ihn zu glauben. Andererseits stellt es ihn als etwas dar, was nicht mehr richtig funktioniert. Trotzdem gebe ich eine Leseempfehlung, da ich die Vorstellung mag, dass jeder einmal einen kleinen Einblick ins Gottes Wunder erhält.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. November 2017
Das Buch ist der Hammer! Ich musste andauernd schmunzeln und in mich hineinlachen. Der Autor schreibt sehr natürlich und witzig. Ich war erfreut, dass es sich nicht um ein "christliches" Buch handelt, sondern wirklich um eine herrliche Fiktion. Hat mir so gut gefallen, dass ich die anderen drei auch gekauft habe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Juli 2017
...bin ich zu diesem Buch gelangt. Es ist einfach super. Alles drin (Humor, Drama, Action, Komödie) und hervorragend geschrieben, wie ich befinde. Wenig drumrum und doch viel genug. Musste oft lachen und auch ein paar Tränen verlieren. Freue mich schon auf Teil 2 & 3.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Januar 2016
Bin durch Zufall auf die Bücher von Hans Rath aufmerksam geworden. Nachdem ich als erstes "Und Gott sprach: Wir müssen reden" gelesen hatte, konnte ich nicht umhin, mir auch all seine anderen Bücher zu besorgen. Der leicht schwarze Humor der "Und Gott sprach"-Trilogie, sowie der blasphemische Unterton gefallen mir sehr gut. Allerdings werden diese drei Bücher von Mal zu Mal ein wenig ernster und tiefgründiger. Das neue göttliche Gebot: Du sollst nicht gleichgültig sein! liefert Anlass zur Selbstreflexion. Also insgesamt sehr intelligente und humorvolle Unterhaltung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. August 2015
Ach, diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen.

Ich weiß nicht, ob es unbedingt eine Rolle spielt, ob man eine persönliche Verbindung zu Gott hat, bzw. ob man an 'Gott' glaubt.
Bei mir ist dies nicht der Fall. Nichtsdestotrotz liebe ich Bücher, die das Thema Glauben mal auf eine humorvolle unf objektive Weise, und mit einem gewissen Abstand betrachtet.

Story (ohne Spoiler): Die Geschichte um Jakob, der sich aktuell in einer Lebenskrise befindet, wird wunderbar erzählt. In der Beziehung mit Abel schwankt er regelmäßig zwischen einer gewissen Faszination, für diesen liebevoll eigenartigen Menschen und einem Drag, aufgrund seines Berufes als Psychotherapeuten, diesem 'armen, kranken' Abel zu helfen und zu therapieren.

Fazit: Das Buch macht Spaß, es liest sich flüssig und die Geschichte bringt einem zum Nachdenken. Großartig!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. November 2014
Eine nette "was wäre wenn" Geschichte. Gott ist also mitten unter uns und hat mit verschiedenen Problemen zu kämpfen, allem voran, wie kann man als Gott etwas bewirken, ohne die ganze Zeit mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten. Eine Sache der Unmöglichkeit in einer Zeit in der alles streng reguliert ist. Und dann noch die Menschen, die meinen sie wären so abgeklärt, dass sie erstmal an nichts glauben, selbst wenn sie es gesehen haben. Das war im Mittelalter, wo man noch an Feen und Hexen glaubte bestrimmt einfacher.

Ich habe mich sehr gut amüsiert, als ich das Buch gelesen habe, manches hätte ich an der Geschichte wahrscheinlich anders gemacht, aber bei so einem hypotetischen Fall hat halt jeder seinen eigenen Blickwinkel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. April 2016
Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen. Ich war schon lange auf der Suche nach einem Werk was mich mitreist und habe es in diesem Buch gefunden. Es hat Charme, Witz und Ehrlichkeit und die Geschichte darin ist herzergreifend und lustig zugleicht. EMPFEHLENSWERT!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden