Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

Da muss man durch
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 7. September 2010
Vor dem Genuss dieses Buches in Gesellschaft kann ich nur warnen, spontane Lautäußerungen in Form von Gelächter sind vorprogrammiert und jederzeit möglich, also aus Rücksicht auf den Partner bitte nicht im Bett lesen.
Nachdem man die Charaktere durch das Buch begleitet hat, stellt sich nur eine Enttäuschung ein: Auch dieses Buch hat leider ein Ende.
Ich habe äußerst selten eine solch unterhaltsame Urlaubslektüre in den Händen gehalten, absolut empfehlenswert!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Mai 2012
...Fortsetzungsroman, wieder ausgesprochen lustig. Thema wie beim Vorgänger anspruchslos aber dafür umso schöner zu lesen. Da kaufe ich auf jeden Fall auch das nächste Buch, toll!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. August 2010
Paul , ist diesmal mit dem Flugzeug auf dem Weg zu seinem Vorstellungsgespräch . Deftiger Monolog und Dialog, Smalltalk auf dem Drahtseil mit den Verlagsbesitzern , Krisensitzungen. Die unterschiedlichsten Charaktere, witzig und lebendig beschrieben, tolle Vergleiche. "HERR" lich! Männlicher Humor ist eben doch anders, aber sehr erfrischend. Dieses Hörbuch bringt auch "Frau" zum Lachen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. März 2011
Nachdem ich den ersten Teil "Man tut was man kann" von Hans Rath gelesen hatte, bestellte ich mir dieses Buch, die Fortsetzung. Gleicher Schreibstil, gute (weitergeführte) Story, zum Ende hin etwas "durcheinander" wie ich finde, aber sehr gelungen. Wer den ersten Teil (Bestsellerhit) mochte, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. November 2010
Der Covertext verspricht etwas anderes als die Story dann letztendlich ist - nämlich eine sehr unrealistische Geschichte. Dass der gutverdienende Dr. Schubert letztendlich fast die soziale Stufe eines Sandlers erreicht, kommt nicht richtig glaubwürdig rüber. Dass Audrey beim Quicky mit Paul schwanger wird, wie sich am Ende des Buches herausstellt, ist auch unrealistisch, in der Regel wissen solche jungen und aufgeklärten Damen sehr gut um ihre gefährlichen Tage Bescheid, aber okay, soll tatsächlich schon vorgekommen sein...
Der Hund Fred, Bullterrier-Jagdhund Mix, kommt anfangs gut rüber und verleitet zum lachen - schlussendlich wird die Sache aber drastisch übertrieben, der Hund zerstört in seinem Liebestaumel ein ganzes Marktareal auf Mallorca und treibt Paul in den finanziellen Ruin....na ja?!
Buch fängt ganz gut und unterhaltsam an, wird aber zunehmend erzwungen lustig bzw. grenzt ans lächerliche...wenn das ein Bestseller ist, dann gebe ich demnächst auch ein Buch raus.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. März 2011
Sicherlich eine sehr gelungene Fortsetzung von "man tut was man kann", wenngleich dieses Buch nicht an die überraschende Klasse des Vorgängers heran reicht. Vor allem am Ende passiert zu viel; die letzten Seiten sind vollgepackt mit überzeichneten Ereignissen. Trotzdem freue ich mich schon jetzt auf die nächste Fortsetzung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. November 2010
Es ist alles gesat zu dem Buch, auch ich möchte anmerken, warum der zweite Teil nur FAST so gut ist wie Teil 1.
Genau so schön zu lesen, aber am Ende überschlagen sich doch die Ereignisse etwas zu sehr, so, dass mann die Realität doch teilweise suchen muss.
Aber, wer A sagt muss auch B sagen, also, Kaufempfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Juni 2010
Da ist sie also, die Fortsetzung von "Man tut was man kann" und sie ist gelungen!
Mir hat das Lesen des zweiten Teils ebenso viel Spaß gemacht wie der erste Teil.
Es geht weiter mit Pauls Geschichte, mit allen Höhen und Tiefen, mit seinen kauzigen Freunden und natürlich mit Fred, seinem Hund.
Ich mag den flüssigen Schreibstil und den charakteristischen Humor des Buches bzw. des Autors.
Wer für den Sommerurlaub oder auch für das Sofa noch ein kurzweiliges, gut geschiebenes, humorvolles Buch sucht, der liegt mit "Man tut was man kann" genau richtig.
Und allen, die es auch gerne mal etwas anspruchsvoller mögen ist " die Kunst der Beleidigung" vom gleichen Autor sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Februar 2011
Hans Rath ist ein guter Nachfolger gelungen, der in seinem Witz und seiner Skurilität nicht ganz an "Mann tut was man kann" heran kommt. Trotzdem lesenswert wenn man sich an guter deutscher Sprache erfreut und keine geistigen Höhenflüge erwartet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. April 2011
Nachdem ich den "Vorgänger" "Man tut was man kann" regelrecht verschlungen und auch gut und oft laut lachen musste beim Lesen, wurde es hier leider im Laufe des Buches immer weniger.
Die Story fängt gut an, hat durchaus kleine Höhepunkte, gipfelt dann aber leider in ziemlich hahnebüchenen Situationen. Das letzte Drittel wirkt leider ein wenig arg an Haaren herbeigezogen und scheint unbedingt auf die restliche Story noch einen draufsetzen zu müssen. Schade!
Fazit:
Alles in allem ein nettes Buch, das aber leider als 2.Band mit dem vorherigen nicht mithalten kann. Eine klassische Fortsetzung eben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden