Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
79
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. August 2007
Nach der Lektüre dieses Buches habe ich erst mal durchgeatmet. Es war nicht immer leicht zu lesen, da der Drehbuchstil in der Mitte des Buches nicht unbedingt meine Sache war. Doch das buch hat mich tief beeindruckt. Die deutsche Vergangenheit war sicherlich schlimmer,als alles bisher Dagewesene, doch es hätte also auch noch schlimmer kommen können.

Mir hat dieses Buch sehr gefallen und ich kann es nur weiter empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 1999
Rotzig, jungenhaft, charmant geschrieben...die erste Hälfte des Buches fesselt, man kichert vor sich hin und unterhält sich prächtig, dann kommt die Zeitmaschine und das eigentliche Thema "war wäre geschehen, wenn Hitler nicht..." wird dann nicht mehr in der Ausführlichkeit behandelt, die es eigentlich verdient hätte. Das Happy-End, wenigstens gab es das ja zumindest im privaten Bereich - ist nur noch hastig in den letzten Sätzen hingeschludert und ich wette, daß es keinen meiner schwulen Freunde überzeugen wird. Trotzdem - es war unterhaltsam und die schwulen Reaktionen auf das Buch werden zu einer anderen Zeit an gleicher Stelle folgen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2005
Nach den ersten 100 Seiten war ich versucht, das Buch an die Wand zu werfen. Viel Geschwätz und der verkrampfte Versuch des Autors, witzig zu sein, enttäuschten mich schwer. Ich hielt jedoch durch, las weiter und wurde endlich mit überraschenden Wendungen in einer doch recht originellen Parallelweltgeschichte belohnt. Da mir das aber noch nicht genügte, reiste ich in der Zeit zurück und gab dem unfähigen Übersetzer des Buchs (vor 100 Jahren sagte man doch nicht"Kann ich nicht ab!!") eine tüchtige Kopfnuss. Das Ergebnis sollte nun ein Buch sein, dem man 4 Sterne geben kann. Was ich jetzt auch getan habe...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 1999
Wer "Der Lügner" oder "Das Nilpferd" gelesen hat, der sollte die Finger von diesem Buch lassen. Es ist bis auf die ersten 60 Seiten langweilig und farblos. Die Handlung ist irgendwie bekannt und bietet keinerlei Überraschungen. Für Fry-Neulinge allerdings durchaus passabel. Die können von seinen anderen Romanen nur positiv überracht werden. Schade. Ich bezweifle, dass Stephen Fry jemals wieder an seine frühere Klasse herankommt. Wenn der Spiegel hier von einem "rotzfrechen Roman" schreib, dann nur aus reiner Gefallsucht an trendigen Buchbesprechungen.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 1999
lustig zu lesen aber mehr schon auch nicht. handelt in erster linie von einem jungen prof. der mit hilfe einer zeitmaschine zu seiner homosexualität findet. wie gesagt: mehr zum spaß - das aber witzig und modern geschrieben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 1999
Na mehr gibts da nicht zu sagen! Kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2011
das Buch ist so schrill und skurill wie die Persönlichkeit des Autors, der als enfant terrible der britischen Kulturszene bezeichnet wird. Was mich am meisten störte sind die vielen Namen aus der britischen Kulturszene, aus Musik, englischer Literatur und Philosophie, mit denen der Autor sein enzyklopädisches Wissen wohl unter Beweis stellen will und die mir nichts sagen. Was wäre, wenn Hitler nie geboren wäre? Das ist die Idee, auf der das Buch aufgebaut ist. Die Fragestellung und die sich daraus ergebenden Antworten könnten faszinierende Ergebnisse liefern. Ich liebe zwar schrägen englischen Humor. Aber das, was bei Stephen Fry heraus gekommen ist, ist mir eine Nummer zu schräg und einer verwirrten Phantasie entsprungen.
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2001
Ein Student und ein Professor verändern den Ablauf der Geschichte. Leider müssen sie erkennen, daß diese Sache doch nicht so gut ist. Der Student ist als Versager dargestellt. Das Szenario an sich ist spannend beschrieben, die Rückschweifungen auf den langweiligen Studenten sind überflüssig. Es gibt bessere "was wäre wenn"-Bücher
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2005
Eine spannende Geschichte, liest sich äußerst flüssig. Auch "Wenigleser" haben dieses Buch schnell verschlungen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken