Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
86
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Mai 2013
„PLAYING WITH FIRE - Verbotene Gefühle“, überrascht mit einer spannenden Geschichte und prickelnder Erotik.

Inhalt:

Alexa, eine Buchlandeninhaberin sucht verzweifelt nach einen liebenswerten Mann und ist sich auch nicht zu schade die Götter um Hilfe zu bitten. So schreibt sie eine Liste, was auf ihren zukünftigen Ehemann alles zutreffen muss. Details wie, dass er Metsfan sein muss und 150.000 Dollar mal eben locker machen kann, darf man hier unter gar keinen Umständen fehlen. Doch was ihr die Liebesgöttin schickt ist alles andere als das, was sich Alex so sehr wünscht. Vorgesetzt bekommt sie nämlich Nick, den Bruder ihrer besten Freundin, an den sie ihr Herz schon mit vierzehn verloren hatte. Dieser ist immer noch ein gemeiner, gefühlskalter Mistkerl und doch bleibt ihr leider nichts anderes übrig als ihn zu heiraten.

Die Charaktere:

Alexa war ein sehr liebenswürdiger Charakter, der stets das Gute in den Menschen sah. Ihr Charakter hat mir unglaublich gut gefallen und ich wünsche mir, dass es mehr solcher Menschen auch in der Wirklichkeit gibt. Sie war so liebenswürdig, man(n) musste sie einfach mögen.

Nick, war ein unglaublich verlockender Mann, seine Beschreibung nach zu urteilen, war er der Traum einer jeden Frau. Doch leider ließ sein Charakter zu wünschen übrig, so jedenfalls nach außen hin. Innerlich, war er ein verletztes Kind, was sich tief verschlossen hat und versucht jegliche Nähe zu untersagen. Auch diesen Charakter habe ich sofort ins Herz geschlossen.

Meine Meinung / Fazit:

„PLAYING WITH FIRE – Verbotene Gefühle“ war ein Zufallskauf. Ich habe das Cover gesehen und musste mich um ehrlich zu sein zwingen mir dieses Buch überhaupt näher anzusehen. Es hat mich in erster Linie sofort an „Shades of Grey“ erinnert, da für das Cover auch hier eine Orchidee verwendet wurde und der Titel hat ja auch schon einiges ausgesagt. Dass es ein Erotikroman sein würde, war mir also sofort klar und eigentlich habe ich dieses Genre gerade ziemlich über. Aber wie dem aus sei, ich habe es dann doch umgedreht und mir den Klappentext zu Gemüte gezogen und was soll ich sagen? Ich war sofort hin und weg. Die angedeutete Geschichte fand ich gut und hat mich sofort überzeugt, also habe ich es gekauft. Ich war noch gar nicht aus dem Laden raus, da habe ich angefangen zu lesen. Schon der Epilog lässt eine spannende und knisternde Story erwarten und das war sie auch.

Die Gefühle beider Hauptcharaktere waren in ihren Handlungen nachvollziehbar und es hat Spaß gemacht die Geschichte zu verfolgen. Die erotischen Stellen waren ebenfalls sehr gut beschrieben, nicht zu heftig aber auch nicht so, dass sie einen kalt lassen. Ich habe das Buch heute zu Ende gelesen und war sogar ein Wenig enttäuscht, dass es schon vorbei war, denn die 270 Seiten waren voller Lesevergnügen und ich hoffe auf mehr von der Autorin.

„PLAYING WITH FIRE – Verbotene Gefühle“ ist das erste Buch aus der „the Marriage to a Billionaire series“, ich hoffe natürlich inständig, dass auch die weiteren Bücher übersetzt werden.

Über die Autorin:

Jennifer Probst
Nach einem Wirtschaftsstudium arbeitete Jennifer Probst als Yogalehrerin, in einem Reisebüro und bei einer Versicherung, bis sie zum Schreiben kam. Heute lebt sie mit ihrer Familie im Bundesstaat New York.
Quelle: Rowohlt-Verlag

Kaufdetails:

Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 272
Preis: 9,99 €
Erscheinungsdatum: 01. Juni 2013
ISBN-10: 3499222132
ISBN-13: 978-3499222139
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2015
Dieses Buch ist sooooo wunderschön , romantisch , liebevoll und sehr humorvoll. Es ist super schön geschrieben , so dass man es nicht eine Sekunde aus der Hand legen möchte . Kurz gesagt es ist einfach super KLASSE 😘
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2014
Mich hat selten ein Buch so begeistert.
Über die klischeehafte Story und den manchmal einfachen Schreibstil kann man mit Sicherheit streiten. Jedoch ist der Funke bei mir direkt bei den ersten Seiten übergesprungen. Ich fand beide Charaktere sehr gut dargestellt und habe das Buch praktisch an einem Tag verschlungen.
Sehr positiv fand ich, dass es nicht allzulang war und lediglich auf die wesentlichen Dinge eingegangen wurde. Die Probleme zwischen den Protas stand im Vordergrund und nicht irgendwelche Banalitäten, die keinen interessieren.
Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und würde das Buch jedem empfehlen, der eine leichte Lektüre für zwischendurch sucht. Mehr ist es definitiv nicht, aber auch nicht weniger!
Werde mir auf jeden Fall auch die anderen Werke der Autorin anschaffen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2017
Ein typischer Fall von ich lese mal kurz rein und man kommt von dem Buch nicht wieder los. Ich habe es regelrecht verschlungen, da ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Man kann das Handeln der Charaktere nachvollziehen und man fühlt mit ihnen mit. Mir ging es mehr als einmal so, dass ich voll den Knoten im Bauch hatte. Es ist spannend zu verfolgen wie sich das mit den beiden entwickelt und was als Nächstes geschieht. Durch die abwechselnde Sicht der beiden Hauptcharaktere bekommt man einen Einblick in die jeweilige Gefühlswelt der beiden und man versteht dadurch besser, wieso sie so agieren wie sie es tun.
Was ich echt toll fand, die erotischen Stellen waren genau richtig, nicht zu viel nicht zu wenig. Sie lassen einen auf jeden Fall nicht kalt :)

An manchen Stelen hätte man die beiden gerne mal geschüttelt. Aber genau das hat dieses Buch aus mit ausgemacht.
Dieses Buch bekommt auf jeden Fall eine Leseempfehlung von mir, für jeden, der ein Buch sucht, das einen berührt, mit viel Gefühl und einer ordentlichen Prise Erotik sucht ist hier genau richtig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Kuzbeschreibung

Alexa ist auf der Suche nach Mr. Perfect: Ein Familienmensch muss er sein - und 150000 Dollar besitzen. Nur so kann sie das Haus ihrer Eltern retten. Als ihr der attraktive Nick einen Hochzeitsdeal vorschlägt, ist sie empört. Der Kerl ist alles, was sie nie wollte: schlau, aber herablassend und sehr von sich selbst überzeugt. Doch eins hat Nick im Überfluss - Geld. Und er braucht dringend eine Frau, um sein Erbe antreten zu können. Die beiden schließen einen Vertrag mit strengen Regeln: kein Sex, keine Gefühle. Aber je länger die Scheinehe dauert, desto größer wird die Anziehung ...

Inhalt

Alexas Eltern sind hoch verschuldet. Der einzige Ausweg besteht darin, das Elternhaus zu verkaufen. Doch dann ergibt sich eine Chance und Alexa greift zu. Nick muß heiraten, um das Erbe seines Onkels nicht zu verlieren. Eine Bindung auf Gefühlsebene kommt für ihn nicht in Frage, sondern eine Ehe auf Geschäftsbasis muß es sein. So landen die beiden in einer Ehe, welche von vertraglichen Eckpunkten abgegrenzt wird. Gar nicht so einfach, da beiderseits von Anfang an eine große Anziehungskraft besteht und ein wichtiger Punkt des Vertrages Gefühle und Sex untersagt.

Meinung

Alexandria, genannt Alexia, ist ein sympathischer Charakter. Sie ist bodenständig, liebenswert, hilfsbereit und sehr tierlieb. Ihre Familie ist ihr sehr wichtig. Mit Leidenschaft führt sie einen kleinen Buchladen.

Nicholas, genannt Nick, ist sehr verschlossen und von seiner Kindheit geprägt. Früh mußte er lernen, das wenn man liebt, man auch schnell verletzt werden kann. Gefühle sind für ihn tabu. Er lebt für seine Arbeit als Architekt.

Die Charaktere wirken authentisch und ihre Gefühle und Gedanken sind nachvollziehbar.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten erzählt. Der Schreibstil ist locker, leicht und angenehm zu lesen, auch wenn sich so mancher Fehler eingeschlichen hat. Viel Gefühl wurde eingearbeitet und die erotischen Szenen haben geknistert. Dialoge zum Schmunzeln und Streitereien zum Kopfschütteln runden das Ganze ab.

Das Cover finde ich nicht sehr gelungen. Das in Mode gekommenen Blütencover für Erotikromane wurde auch hier verwendet. Eine weiße Phalaenopsisorchidee auf weißem Hintergrund könnte mich zu keinem Coverkauf verleiten.

Fazit: "Playing with Fire - Verbotene Gefühle" von Jennifer Probst ist ein lechter, prickelnder Roman für zwischendurch, der mich kurzweilig gut unterhalten konnte.

Zitat

"Zieh hier und jetzt die Reißleine und sag, du hättest es dir anders überlegt. Diese Frau wird dein Leben auf den Kopf stellen und es durcheinanderwirbeln, bis du nicht mehr weißt, wo oben und unten ist. Wie in einem Spiegelkabinett auf dem Jahrmarkt, und das hast du schon immer gehasst."
(Seite 37)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2013
Mir hat die Geschichte zwischen den beiden (Alexa & Nick) sehr gut gefallen. Schade finde ich, dass es immer sehr große Sprünge macht..Gerade eben ist das passiert und dann beginnt ein neues Kapitel und plötzlich sind 4 Wochen vergangen obwohl das letzte Kapitel noch mitten in einem Geschehen war...
Ich hätte es toll gefunden, wenn es ausführlicher geschrieben worden wäre, denn die ersten 200 Seiten zieht es sich wie Gummi in die Länge und die letzten 62 Seiten sind dann kurz & knapp gehalten.
Diese riesen Sprünge und die Knappheit - als es richtig spannend wurde, finde ich sehr schade. Man hätte da locker noch 200 weitere Seiten lesen können und plötzlich ENDE!
Trotzdem ist es eine schöne Geschichte... bei der leider zu viele wichtige Einzelheiten vorenthalten werden.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2013
Ich war von diesem Buch sofort gefesselt … obwohl ich schon am Anfang wusste, wie das Ganze ausgehen wird, konnte ich nicht davon lassen und habe es innerhalb eines Tages verschlungen.

Die zwei Protagonisten, Alexa und Nick, sind sich eigentlich nicht unbedingt einig, haben unterschiedliche Ansichten und auch Einstellungen, so hat es anfangs zumindest den Anschein. Aus ihrer Jugend haben sie gemeinsame, nicht gerade glückliche Erinnerungen, die sie, als sie nun wieder aufeinandertrafen, doch noch beschäftigten.

Doch aus rein geschäftlicher Sicht schließen sie beide einen Vertrag und wollten beide lediglich ihren Nutzen draus schlagen. Doch nicht allzu lange lies es auf sich warten, da wurden die ersten erotischen Schwingungen der beiden deutlich …Ich finde, die Autorin, hat das schön in eine einfache, nicht tiefgründige, aber sommerlich passende Geschichte verpackt. Das Katz und Maus Spiel der beiden, sowie die Erotik, die letztendlich zwischen ihnen aufkam, liesen mich regelrecht mitfiebern. Es ging richtig unter die Haut, aber lange nicht so *schmutzig* wie Shades of Grey (ein anderer Vergleich ist mir jetzt nicht eingefallen *lach*) Alexa mit ihrer offenen, liebevollen Art ist einem sofort sympatisch. Auch ihre teilweise *schusseligen* Aktionen brachten mich immer wieder zum Lachen. Auch Nick, der ein gutaussehnder, wohlhabender und erfolgreicher Geschäftsmann darstellt, hat eine gewisse Anziehung, die von der Autorin super dargestellt wird. Seine charmante aber auch harte Schale, fängt langsam aber sicher, dank Alexa, an zu brechen.

Ich habe mich amüsiert und war kurzweilig auch immer voll gefangen, wie sich die Situationen zwischen den beiden immer weiterentwickelte. Auch der Schreibstil hat mir super gefallen, zumal zwischendurch aus der Sicht der beiden jeweils berichtet wurde. So konnte man mitleiden und miterleben, wie Nick eine Situation erlebte oder auch Alexa. Ja, … gerne hätte ich die beiden immer wieder mal angeschubst und hatte für mich gedacht *Na auf jetzt* … aber das hatte ich ja nicht in der Hand.

Passend zum Sommer ein wirklich schöner Roman, der auch die Erotik nicht zu kurz kommen lässt und die Gute-Sommer-Laune somit unterstützt … auch wenn das Wetter nicht immer so mitmacht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2014
Playing with fire "Verbotene Gefühle" von der Autorin Jennifer  Probst ist der 1.Teil der Playing Triologie. Teil 2 "Vertraute Sehnsucht" erscheint übrigens am 15. Juni 2014 auf dem Büchermarkt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man steigt beim lesen schnell ein.Die Story ist jetzt nicht wirklich etwas "neues", aber für zwischendurch ist es ideal.Alexa sucht Mr. Right mit einem dicken Bankkonto, damit sie das Haus ihrer Eltern retten kann. Sie versucht es mit einem Liebeszauber. Statt Mr. Right steht ihre Beste Freundin Maggie vor ihrer Tür und erzählt ihr, das ihr stinkreicher Bruder Nick eine Frau heiraten muss um sein Erbe antreten zu können. Nick welcher ihr als Kind schon einmal das Herz gebrochen hat. Alexa schliesst mit Nick einen Vertrag ab und willigt in eine 1 jährige Ehe mit ihm ein. Im Gegenzug erhält Alexa den geforderten Scheck von 150000 Dollar. Natürlich würde Nick gerne wissen wo für sie das Geld benötigt, aber Alexa gibt ihm keine Antwort. Beide kommen sich immer wieder sehr nah, erinnern sich aber gegenseitig immer wieder an ihren Vertrag, der mitunter auch den Sex verbietet.Aber sind Verträge nicht auch da um gebrochen zu werden?Selbst der herzlose Nick entwickelt immer mehr Gefühle für Alexa und schon bald ist ihre Ehe nicht mehr nur geschäftlich. Als dieser aber dann einen Brief von der Bank findet, in diesem sie Alexa einen Kredit ablehnen, denkt Nick das sie ihn nur ausnutzen will.Als Alexa dann auch noch von ihm schwanger wird, bricht die Ehe komplett auseinander.Ob es doch noch ein Happy End gibt? Und welche Schwierigkeiten noch auf sie zukommen?Dann lest es selber.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2014
Finde die Geschichte hat wirklich vom allem etwas. Liebe, Romantik, Erotik, Witz und ganz viel Charme. Meiner Meinung nach ist dieses Buch für so gut wie jede Altersklasse geeignet und überhaupt nicht vulgär.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2014
Alexa ist auf der Suche nach Mr. Perfect: Ein Familienmensch muss er sein – und 150000 Dollar besitzen. Nur so kann sie das Haus ihrer Eltern retten. Als ihr der attraktive Nick einen Hochzeitsdeal vorschlägt, ist sie empört. Der Kerl ist alles, was sie nie wollte: schlau, aber herablassend und sehr von sich selbst überzeugt. Doch eins hat Nick im Überfluss – Geld. Und er braucht dringend eine Frau, um sein Erbe antreten zu können. Die beiden schließen einen Vertrag mit strengen Regeln: kein Sex, keine Gefühle. Aber je länger die Scheinehe dauert, desto größer wird die Anziehung ...

tja eigentlich ist dewr buchbeschreibung schon alles gesagt, alles andere wäre schon wieder zu viel veraten. ich kann euch nur sagen, dass es richtig richtig gut ist. auf jedenfall eins muss :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden