Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Eukanuba Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
59
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. März 2016
Wir hätten nicht erwartet ein so ausführliches Buch zu erhalten.

Es ist alles, aber wirklich auch alles, genaustens beschrieben.
Ob Theorie oder Praxis - einfach super.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2016
Ich habe das Buch für mein Studium gebracht.

Es beschreibt sehr gut Übungen und allgemein über alle Prinzipien im Sport und Fitnessbereich.
Es ist mit Quellen nachgewiesen und kann man sehr gut als Primärquelle verwenden.

Im Buch werden erst Prinzipien, allgemein über Fitness und anschließend einzelne Muskelgruppen geschrieben.Es ist sehr detailliert, aber trotzdem einfach gehalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2015
Endlich ein Buch, dass zeigt, was die besten Isolationsübungen sind.
Und es beschreibt viele Vorteile im Fitness- und Kraftsport.
Zum Beispiel Teilbewegungen, Kontraktions-Training, usw.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2015
Ich bin selbst Personal Trainer und suchte ein gut bebildertes Buch mit sportwissenschaftlichen Hintergrundinformationen. Anhand der EMG-Werte (Elektromyographie) werden die besten Übungen für verschiedene Trainingsziele und Muskeln ermittelt, so dass man ein sehr gutes Training zusammenstellen kann. Auch für Laien gut verständlich und sehr gut bebildert. Empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2015
Das Buch ist sehr einfach geschrieben, verständlich und beinhaltet die wichtigsten Themenbereiche des Kraftsports. Perfektes Buch um ein Grundwissen aufzubauen oder Übungen nachzuschlagen.
Sehr empfehlenswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2015
"Fitness-Krafttraining" bietet eine Fülle von Informationen zum Thema "Krafttraining", stellt eine Vielzahl von Übungen vor und präsentiert für die zu trainierenden Muskeln sogar die funktionelle Anatomie. Im Gegenzug muss der Leser dafür aber in Kauf nehmen, dass jede Übung nur mit einer einzigen, kleinen Abbildung illustriert wird. Das Einzigartige an dem Buch ist jedoch dies: Alle Übungen werden in Ranglisten erfasst, und zwar gesondert für jeden einzelnen Muskel oder Muskelverbund, der trainiert werden soll. Dies geschieht auf der Grundlage elektromyografischer Messungen im Hinblick auf die Trainingseffektivität. Und hier setzt meine Kritik ein, denn diese Ranglisten sind nicht mehr aktuell.

"Fitness-Krafttraining" erschien erstmals im Jahr 2000, und die vielen Nachauflagen wurden nie überarbeitet. Das Forschungsprojekt der beiden Autoren, dessen Ergebnisse in das Buch eingeflossen sind, wurde jedoch bis ins Jahr 2009 fortgesetzt und brachte zum Teil neue Ergebnisse. Diese neuen Ergebnisse fanden ihren Niederschlag in weiteren Büchern des Autorenduos: in "Fitness-Gesundheits-Training" und in vier Bänden mit dem gemeinsamen Teiltitel "Supertrainer ...". Als Beleg für meine Kritik bringe ich drei Beispiele:

In "Fitness-Krafttraining" taucht der Sit-up als Übung für den geraden Bauchmuskel in der einschlägigen Rangliste gar nicht auf (wird aber im Text diskutiert). In "Fitness-Gesundheits-Training" dagegen empfehlen die Autoren den Sit-up als zweiteffektivste Übung nach dem Beinheben im Hang.

Die Topübung für den großen Brustmuskel ist in "Fitness-Krafttraining" das Bankdrücken mit der Langhantel auf der Flachbank. In "Supertrainer Schulter, Arme, Brust" kommt diese Übung nur auf Platz 6. Topübung ist hier das Kabelziehen über Kreuz auf der Flachbank.

In "Fitness-Krafttraining" ist die Topübung für den mittleren Deltamuskel das Arm-Seitheben mit Kurzhanteln. In "Supertrainer Schulter, Arme, Brust" ist es die Übung "Reverse Flys im Sitz an der Maschine, Oberarme innenrotiert und um 90° abgespreizt". Das Seitheben kommt nur noch auf Platz 4.

Fazit: Das Buch "Fitness-Krafttraining" ist grundsätzlich ausgezeichnet, in seinen Kernaussagen aber überarbeitungsbedürftig. Der Rowohlt-Verlag hat leider bislang von einer Neufassung wohl deshalb abgesehen, weil das Werk sich offenbar noch immer ganz gut verkauft - und die meisten Leser sowieso nichts merken.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2015
Das Buch ist sehr einfach geschrieben, verständlich und beinhaltet die wichtigsten Themenbereiche des Kraftsports. Perfektes Buch um ein Grundwissen aufzubauen oder Übungen nachzuschlagen.
Sehr empfehlenswert
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2015
Nachdem ich nun seit einigen Monaten mit dem Buch arbeite, kann ich es nur weiterempfehlen. Auch kann ich einige negative Rezensionen nicht verstehen, die es als unwissenschaftlich beschreiben. Die Autoren beschreiben ihr Vorgehen ausführlich, so dass es zu keinen Missverständnissen kommen kann. Ich war froh, endlich mal ein Buch zu finden, dass nicht einfach nur Altes und Bekanntes weiterkopiert, sondern eigene Grundlagenforschung betreibt. Davon abgesehen, wird dieses Buch auf zahlreichen Seiten fleißig plagiiert (der Begriff "Endkontraktion" als Suchwort zeigt dies deutlich, zum Teil komplette Seiten kopiert). Die Autoren zeigen Übungen an Maschinen als auch ohne, dass heißt nur mit dem Körpergewicht, dadurch ist das Buch auch für Leute interessant, die zuhause Eigengewichtsübungen machen wollen.
Sie weisen darauf hin, dass manche technisch komplexere Übung (Kniebeuge,usw.) unter Aufsicht und langfristig erlernt werden muss, was viele andere Bücher und Websites nicht machen.
Ich kann nur sagen, dass mich Teilbewegungen und Endkontraktionen sowie die Idee des sanften Krafttrainings PRAKTISCH und ANGEWANDT überzeugt haben, und ohne als fanboy rüberkommen zu wollen, ich sehe mehr Defintion und Zuwachs als noch zu den Zeiten, als ich wie alle anderen ganze Bewegungen und "volle Pulle" gemacht habe. Ein abschließendes Beispiel zur Nachahmung: Scott-Curls, die Arme nicht ganz durchstrecken und nur bis kurz vor 90° Unterarm-Ellbogenwinkel und in diesem schmalen Bereich arbeiten.
PS: Natürlich können an Maschinen auch ganze Bewegungen durchgeführt werden (ROM), die Autoren befehlen schließlich niemandem, nur noch TB und EK durchzuführen, aber als Ergänzung sind diese absolut empfehlenswert! Ich kann es als fortgeschrittener Sportler nur bestätigen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2015
Vorweg kurz zu meiner Person, damit meine Meinung korrekt eingeordnet- und der sinnvolle Einsatzzeitpunkt dieses Buches richtig bestimmt werden kann (wen das nicht interessiert kann im 2. Absatz beginnen)
Ich bin männlich, 28 Jahre und betreibe nun seit gut Eineinhalb Jahren intensiv Kraftsport. Davor war ich körperlich unterentwickelt und mir war es gerade mal möglich zwei bis drei Liegestütze korrekt durchzuführen.
Nach Anmeldung in einem Fitnessstudio habe ich mich monatelang erst einmal eng an den Trainingsplan der dortigen Betreuer gehalten. Um nicht zu weit abzudriften: der Fortschritt kam langsam aber stetig, nach einiger Zeit hat sich die Muskulatur aber vor allem die Sehnen darauf eingestellt und er Muskelkater wurde geringer.

Ich schreibe das, da dieses Buch meiner Meinung nach nicht für völlige Neulinge - aber durchaus für Anfänger im Bereich Kraftsport geeignet ist. Würde ich mich vor dem oben genannten Punkt mit diesem Buch hantieren- und die hier vorgeschlagenen Übungen selbstständig durchführen sehen; ich würde mich selbst davon abhalten wollen.
Das Buch konzentriert sich neben einer Einführung und einer Auflistung aller zu trainierenden Muskelgruppen hauptsächlich auf eine EMG-Analyse gesteuerte Trainingsempfehlung. Bei dieser EMG Analyse wird einfach ausgedrückt versucht, die Kraftausübung und Anspannung der einzelnen Muskelgruppen elektronisch zu messen.
Über die Korrektheit dieser Ergebnisse gibt es einige Meinungen. Nach meinem laienhaften dafürhalten gibt es im Mindesten einen sehr guten Ansatzpunkt und die Ergebnisse sind auch anatomisch durchaus gut erklärbar.

Das Buch muss sehr intensiv gelesen werden. Es dient meiner Meinung nach nicht zum einmaligen Lesen, da in diesem Durchgang nicht alle Punkte erfasst werden können. Auch fehlt mir ein Leitfaden. Auf Trainingspläne verzichtet dieses Buch völlig. Im folgenden möchte ich eine Auflistung von Punkten machen, die dieses Buch auszeichnen und Punkte die es nicht, wenig oder unzureichend behandelt. Dabei sind die meisten Punkte lediglich informeller Natur für Sie zur Kaufentscheidung und sind nicht wertend gemeint.

Themen die das Buch auszeichnen (umfänglich behandelt)
+ Übersichtliche Auflistung aller Muskelgruppen und falls nötig gesplittete Trainings für einzelne Muskeln dieser Gruppen
+ EMG-Analyse gestützte Trainingsbewertung und Empfehlung
+ Behandelt fast alle wichtigen Themen zumindest in Kurzform
+ Guter Einführungsbereich mit Gesundheitspunkten, Trainingsmethoden, Atmung, Dehnen etc etc.
+ Bei der Trainingsdarstellung Warnung bei möglichen Gesundheitsrisiken / Gefahr falscher Ausführung oder besonders komplexen Übungen
+ Jede Muskelgruppe ist in Übungen mit- und ohne Zusatzgewichte unterteilt.
+ Variationen wichtiger Übungen und ihre verschiedene Effektivität oder Auswirkungen auf unterschiedliche Muskelpartien
+ Behandlung von negativen / positiven Übungsausführung sowie Neigungen. Das war für mich der interessanteste komplett neue Punkt des Buches beim ersten Lesen. Negative Übungen bei denen zum Teil auch alleine gewisse Punkte mit Hilfe überschritten- und zumeist das herunterlassen mit Gewichten höher als normal alleine bewältigt werden kann.

Themen die (zu) kurz kommen
- Zum Teil gar keine oder ganz kurze Darstellung der Ausführung einer Übung. Für mich der größte Kritikpunkt dieses Buches. Ich habe mir überlegt aus diesem Grund einen Stern abzuziehen mich dann aber doch dagegen entschieden, da das Buch in seinen Kernpunkten fast alles richtig macht. Kaufen Sie sich hierzu noch ein weiteres Buch, fragen Sie ihren Betreuer im Fitnessstudio oder schauen Sie sich Videos bei Youtube an (dort aber bitte unbedingt kritisch bleiben und lieber mehrere anschauen. Dort sind mir auch von vermeintlichen Profis haarsträubende Ausführungen begegnet)
- Für mich gerade interessant: Für Fortgeschrittene könnte das Splitting des Trainings noch auf mehrere verschiedene Möglichkeiten ausgeweitet werden. Hier wird lediglich ein Ober-/Unterkörper und 3-Fach Split behandelt.
- In Teilen etwas unübersichtlich. Es gibt viele verschiedene Boxen, Infotexte, Warnungen und Rubriken. Das Buch ist sehr komplex und ausführlich was sich hier leider etwas negativ auswirkt. Ebenso kommt mir das mehrmalige Auflisten der Top Übungen innerhalb einer Kategorie unnötig vor.

Fazit:
Eine absolute Kaufempfehlung dieses Buches für jeden der nicht gerade erst mit dem Krafttraining anfängt, sich gerne seine eigene Meinung aus verschiedenen Quellen bildet und einen eigenen optimierten Trainingsplan ausarbeiten möchte.
Das Buch ist keine Eierlegende Wollmilchsau, behandelt allerdings alle Kernthemen ausführlich und ist von der Aussagekraft in meinen Augen weit über den Konkurrenzbüchern, die ich durchgeblättert habe.
Für eine Überarbeitung würde ich mir vor allen Dingen wünschen die Darstellung von Top Übungen mit/ohne Gewichten in den einzelnen Rubriken zu entschlacken und Wiederholungen zu vermeiden oder diese Bereiche in (Unter-)Rubriken klarer abzutrennen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2015
Das Buch ist eine gute Einführung in die sportmedizinischen Grundlagen des Krafttrainings und bietet eine Fülle von Material. Es werden zahlreiche Übungen vorgestellt, so dass man sich Anregungen für die Zusammenstellung von Trainingsprogrammen holen kann und auch immer mal wieder etwas Abwechslung ins Training reinbringen kann.

Ein Großteil des Buchs baut auf den eigenen Forschungen der Autoren auf, vor allem die EMG-Messungen. Die Autoren bewerten die Effektivität der einzelnen Übungen ausschließlich nach den Ergebnissen der EMG-Messungen und leiten daraus auch die Rangfolgen der Übungen ab. Das Problem ist hier, dass diese EMG-Geschichte alles andere als unumstritten ist. Es ist alles andere als ausgeschlossen, dass diese Empfehlungen auf völlig falschen Grundlagen beruhen.

Als großes Problem sehe ich auch die Empfehlung der Autoren, Übungen nicht über die volle Bewegungsamplitude aufzuführen - angeblich seien Teilbewegungen / Endkontraktionen sehr viel effektiver. Ich halte diese Empfehlung für grob falsch, um nicht zu sagen gefährlich.

Ich kann das Buch aus den genannten Gründen nur eingeschränkt empfehlen. Auf jeden Fall sollte man sich, wenn man mit dem Buch arbeitet, auch noch anderweitig informieren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden