Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,8 von 5 Sternen
6
2,8 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. August 1999
Dieses Buch erzählt den Alltag eines jungen amerikanischen Büroangestellten, dem an diesem Tag Dinge passieren, die den Tag von anderen heraushebt: innerhalb von 24 Stunden reißen ihm beide Schnürsenkel. Das bringt ihn dazu, auf der Rolltreppe stehend, mit den eben gekauften Schnürsenkeln, einer Milchtüte samt Strohhalm und einer ein Buch beinhaltende Tüte in der Hand, über die tiefere Bedeutung dieses Vorfalls nachzudenken. Nicholson Baker schildert in seinem Buch das ewig neue, immer gleiche Regiment der kleinen Dinge. Mit Freude verfolgt man die Gedankengänge Howies, des Büroangestellten, um dabei schmunzelnd eigene Gedanken und Empfindungen in verschiedenen Alltagssituationen und in der Konfrontation mit unterschiedlichen Dingen sich widerspiegeln zu sehen. Ein wirklich empfehlenswertes Buch, was dazu anstößt, sich wieder Gedanken über die "kleinen" Dinge des Lebens zu machen, wie es heute vielleicht nur noch Kinder tun. Die Taschenbuchausgabe überzeugt den zögernden Käufer durch den unglaublich niedrigen Preis, für den "Liebhaber" gibt es eine gebundene Ausgabe. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 1999
Ein Buch, von dem man nicht müde wird es seinen Freunden zu empfehlen oder zu schenken.
Baker holt die kleinen Empfindungen und Erinnerungen auf eine sehr amüsante Art ans Licht. Und das, ohne je ins Triviale abzurutschen. So raisoniert er über so flüchtige Dinge wie das Rolltreppefahren oder das Abtragen von Schnürsenkeln. Wo die eigene Erinnerung nicht ausreicht, werden die komplexeren Zusammenhänge an interessanten Fussnoten erläutert. Für mich steht er irgendwo zwischen Joseph Heller und Thomas Pynchon - ohne den Stil eines der beiden zu imitieren.
Für jeden, der Freude an intelligenter, origineller und doch schön zu lesender Literatur hat, sehr zu empfehlen. Hut ab und ich freue mich auf die Zeit, wenn ich die Muße finde, seine weiteren Bücher zu lesen.
(Dies bezieht sich auf die Originalausgabe)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2000
ich sag nur fangt an euch die zunge mitzubürsten, wenn ihr euch die zähne putzt...diese und andere lebensweisheiten der absurden, aber durchaus unterhaltsammen art schildert nicholson baker liebevoll in seinem, meiner meinung nach besten werk.
ein alltagsroman, welcher die rolle des menschen in der dingwelt beschreibt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2002
Die Geschichte des Strohhalms, gerissene und neu gekaufte Schnürsenkel, Tüten für Milch und aus Plastik ... viele Banalitäten, die in ihren kleinsten Einzelheiten beschrieben werden (vielleicht unter drogeneinfluss?). Die Gedankengänge dieses Howies sind banal und müssen einem extrem gelangweilten Büroalltag entstammen. Ich habe selten so schnell die Blätter überschlagen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2002
Enorm, wie vielfältig die uns ungebende Wirklichkeit ist, wenn man sie nur wahrnimmt, und toll, wie Nicholson Baker sie beschreiben kann. Damit hat es sich dann auch. Seitenweise philosophische Betrachtungen über einen sich in der Rille einer Rolltreppe verheddernden Schnürsenkel sind die beste Beschäftigung, wenn man nachts um drei noch wachliegt und nicht einschlafen kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2004
Dieses Buch ist das schlechteste, das ich je gelesen habe. Wer allerdings auf seitenlange Fussnoten nicht verzichten kann, sollte es unbedingt durchackern. Entweder der Autor oder der Lektor oder vielleicht beide waren sich nicht im klaren, was sie dem Leser mit einer Schriftgröße von etwa 6pt unterm Strich antun. Von Lesekomfort kann da keine Rede mehr sein. Hat man endlich eine Fußnote fertig gelesen, ist man gezwungen, die richtige Stelle (und Seite) des normalen Fließtextes wiederzufinden, um dann den letzten Absatz nochmal zu lesen.
Inhaltlich hier und da mal zum schmunzeln, ansonsten einfach nur ermüdend!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €
7,99 €
19,95 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken