find Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juli 2013
Dieses Buch ist ein Bericht über die Reise zu bedrohten Tierarten und dem Versuch diese zu filmen. Es geht zu Eisbären, den Berggorillas, dem asiatischen Löwen, Braunbären, dem Marco-Polo-Argalis, Schneeleoparden, Krokodilen und den Komodowaranen.
Das Buch ist interessant geschrieben, dennoch hätte ich an einigen Stellen lieber mehr Information über die Tiere selbst gehabt. Es geht oft eher um die Schwierigkeiten, die sich beim Versuch des Filmens ergeben, die Bevölkerung, was die Personen durchgemacht haben etc. Alles durchaus auch interessant, aber wie gesagt ist die Relation manchmal nicht ganz vorhanden. An einigen Stellen hatte ich das Gefühl, dass es ein zweites "Die letzten Ihrer Art" von Douglas Adams werden sollte (dieses Buch wurde auch mehrfach erwähnt).

Nichtsdestotrotz auf jeden Fall lesenswert. Die meisten Leute haben nicht die Möglichkeit wie der Autor in die endlegendsten Ecken der Welt zu reisen und diese faszinierenden Tiere live zu sehen. So kann man es über ein Buch zumindest etwas "miterleben".
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 10. April 2012
Inhalt:
Andreas Kieling hat seit seiner Kindheit eine große Leidenschaft für Tiere, hat über Jahre hinweg Tiere beobachtet, fotografiert, gefilmt. Eine Begegnung mit Berggorillas bringt ihn dazu, sich näher mit bedrohten Tierarten auseinander zu setzen, er möchte wachrütteln und Aufmerksamkeit für diese Tiere erregen und entschließt sich, Eisbären in Kanada und Spitzbergen, Asiatische Löwen in Indien, Leistenkrokodile in Australien, Braunbären und Wölfe in Rumänien, Marco-Polo-Argalis und Schneeleoparden in Kirgisistan, Komodowarane in Indonesien sowie Berggorillas in Ruanda zu besuchen und in ihrem natürlichen Umfeld zu filmen.

Mein Eindruck:
Andreas Kieling ist ein guter Erzähler, seine Schilderungen sind fesselnd, unterhaltsam und voller Informationen. Beinahe hat man das Gefühl, ihn bei seinen Expeditionen zu begleiten, denn sein Bericht ist lebendig und sehr detailliert. Neben den spannenden Informationen über die oben genannten Tiere, den Einblicken in andere Kulturen und in fremde Länder sowie Exkursionen zu anderen Tieren (z.B. Wildschweine, Wildkatzen, Uhus) hat mir besonders gut die Botschaft des Buches gefallen, dass es in anderen Gegenden der Erde durchaus gelingt, dass Menschen und Großtiere in unmittelbarer Nähe zueinander leben und (meistens) gut miteinander auskommen. Da bleibt Hoffnung, dass es eines Tages auch gelingt, Bären und Wölfe wieder in Mitteleuropa anzusiedeln, ohne dass sie als 'Problemtiere' angesehen und erschossen werden.

Mein Resümee:
Ein spannendes, lehrreiches, wichtiges Buch. Ich empfehle zudem die Lektüre von 'Die Letzten ihrer Art' von Douglas Adams.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2014
Sehr lesenswertes Buch, welches das Interesse aller wecken dürfte, die sich für die Filmarbeit des Autors und das Beobachten von Tieren in freier Wildbahn interesieren Der Autor beschreibt eindrucksvoll, unter welchen schwierigen und entbehrungsreichen Aufenthalten er auf den Spuren seltener Tiere war.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Das Buch war ein Geschenk, und die Beschenkte fand es super.
Wer seine Dokus aus dem Fernsehen kennt, weiß wie schön das Buch sein kann
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2015
Sehr kurzweilig geschrieben, man meint dabei zu sein. Wie eigentlich immer bei Andreas Kieling... .
Also auch dieses Werk, sehr zu empfehlen, daher fünf Sterne
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2009
Ein super Buch für alle, die sich für Natur und Tiere interessieren. Besonders weil der Autor den Leser an ganz besondere Orte dieser Welt führt.
Sehr schön zu lesen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Alles so wie ich es mir vorstelle.
Schnelle Lieferung,ordentlich verpackt.
Ein tolles Buch für alle Naturfreunde .
Ein super Buch von einem super Tierfilmer.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2010
[...]

Da ich jetzt nicht die totale Leseratte bin, hat es auch, im Vergleich zu manch anderen die Harry Potter in zwei Tagen lesen, etwas länger gedauert bis ich durch war.
Dennoch hat mich das Buch sehr berührt. Ich musste schmunzeln und lachen, ich war erstaunt, gebannt und geschockt, ich war berührt und musste auch weinen, ich hatte Freudentränen in den Augen und wurde auch sehr gut informiert.
Dieses Buch ist besser und spannender als James Bond im Fernsehn. :-) (Auch wenn der Vergleich hinkt')
Er beschreibt seine Reisen zu den Eisbären in Kanada und Spitzbergen, Asiatischen Löwen in Indien, Leistenkrokodile in Australien, Braunbären und Wölfe in Rumänien, Riesenwildschafe und Schneeleoparden in Kirgisistan, Komodowarane in Indonesien und zu Guter Letzt Berggorillas in Ruanda.
Es sind auch ein paar sehr schöne und emotionale Bilder drin. Ich finde, ein paar zu wenig. Nicht, weil ich dann weniger lesen muss, sondern weil ich Fotos (als Hobby Knipser) spannend finde.
Andreas Kieling beschreibt nicht nur seine Reisen und das Erlebte, sondern auch einige witzige und auch ernste Geschichten, die sich nebenbei ereigneten und auch das Verständnis erweitern. Z.B. wie es ist, sich mit den dortigen Behörden auseinander zu setzten, damit man eine Drehgenehmigung erhält und mit welchen Preisen man rechnen muss.
Er vermittelt auch sehr eindrucksvoll, wie die dortige Bevölkerung ggf. mit Wildtieren / Raubtieren umgeht und wie die dortigen Verhältnisse zum Leben sind.
Die Tücken des Wetters und die Veränderungen des Klimas (z.B. in 3000 Meter Höhe) auf den eigenen Organismus werden auch angesprochen.
Persönlich gefallen mir die Kapitel mit den Eisbären und der Gorillas, wobei mich das Kapitel der Berggorillas emotional sehr berührt haben. Kennt man Andreas Kieling aus den Fernseh-Sendungen, so kann man sich sehr gut in die geschriebenen Zeilen hineinversetzen.
Ich persönlich war vollkommen dabei und musste mich teilweise spät abends regelrecht dazu zwingen, das Buch wegzulegen, um nicht morgens mit Augenringen auf der Arbeit zu sitzen. :-)
Ich wünsche mir sehr, das er seine Ziele erreicht und seinen Wunschzettel (2006: Es stehen noch 60 Tierarten und Lebensräume, sie er filmen und fotografieren möchte auf diesen Wunschzettel) abarbeiten kann, damit noch einige Bücher mit spannenden und witzigen Geschichten zustande kommen. :-)
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2011
sehr gutes Buch:

- super geschrieben, alles leicht nachvollziehbar
- Fachbegriffe werden immer erklärt
- man fühlt sich als wäre man mit Andreas zusammen auf den Reisen
- lernt über Tiere, auf die man normalerweise nicht so aufmerksam wird (z.b. Marco Polo Argalis)
-> Dieses Buch hat mich in meinem Vorhaben, die Um- und Tierwelt zu unterstützen, noch weiter bestärkt.
Jeder sollte so eine Reportage mal gelesen haben!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2011
Ich hatte das große Glück Andreas letztes Jahr kurz kennen zu lernen- ein Mensch der meinen vollsten Respekt hat.
Irre was der schon alles erlebt hat und das tolle ist- er lebt für das was er tut!
Das Buch ist sehr bewegend und schon nach den ersten Seiten hatte ich die Tränen in den Augen.
Toll geschrieben- ein tolle Mensch!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden