flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive



am 3. Dezember 2015
Noch nie habe ich so viel Informationen über gutes Benehmen imAusland erhalten. Jeder der viel reist sollte diesen Führer erwerben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Juni 2014
Ich dachte bei dem Titel das es sich um eine Sammlung lustiger Anekdoten von Reisenden aus aller Welt handeln würde.
Dem ist aber leider nicht so (obwohl der Titel als auch das Coverbild das vermitteln. Mir jedenfalls)
Sicher, Anekdoten kommen (auch) vor, aber hauptsächlich beschreibt das Buch Missverständnisse die beim Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen halt so passieren können.
Nur kommen diese Beschreibungen doch etwas "Oberlehrerhaft" herüber und haben deshalb nur bedingt Unterhaltungswert.
Auch als "Reiseknigge" eignet es sich nur begrenzt, da es keine Sortierung nach Ländern gibt sondern nach Fehlverhalten.

Für mich war das leider ein Fehlkauf da ich humorvolle Unterhaltung erwartet habe die das Buch so nicht bietet.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. April 2014
Das Buch hat das Ziel, die größten Fettnäpfchen aus aller Welt humorvoll zu beschreiben und Hilfestellungen zu geben, wie man diese umgeht. „Die größten Fettnäpfchen aus aller Welt und wie man sie vermeidet – ein Buch, das in keinem Reisegepäck fehlen sollte“, Zitat aus der Zusammenfassung des Buches.

Diese Vorstellung des Buches macht einen neugierig – wer möchte sich schon im Ausland freiwillig blamieren?!? Leider hält das Buch nicht, was es verspricht! Der Titel preist ein humorvolles Buch, fundiert mit lustigen Beispielen, an. Vorzufinden ist jedoch ein trockenes Sachbuch mit vielen emotionslosen Aneinanderreihungen von Fakten. Es fehlen humorvolle Beispiele, die die trockenen Fakten auflockern würden. Auch bezüglich des Titels "In 80 Fettnäpfchen um die Welt" wurde ich sehr enttäuscht. Beim Lesen stellt man fest, dass hauptsächlich Asien beleuchtet wird. Somit passt der Titel nicht zum Buch und weckt falsche Erwartungen. Ich hatte das Gefühl, dass krampfhaft nach ausreichend Fettnäpfchen gesucht wurde, um auf die Zahl 80 zu kommen, damit der Inhalt dem Titel gerecht wird. Es wurden zum Teil Fettnäpfchen aufgezählt, die man mit gesundem Menschenverstand zu vermeiden weiß. Jeder weiß doch, dass in einem Land nicht üble Witze gegenüber dem Landsmann erzählt werden oder sich über die Kleidung anderer Kulturen lustig gemacht wird.

Zudem wird auf den ersten Seiten deutlich, dass viele Passagen sich eher an Geschäftsleute wenden, als an einfache Touristen; für Urlauber findet sich wenig Braubares. Viele Aspekte sind wild gemixt und am Ende bleibt kaum etwas hängen. Einige Kapitel schließen mit einer Zusammenfassung ab, jedoch nicht alle. Damit erfüllt das Buch, das als Reisegepäck tituliert ist, nicht seinen Zweck.

Ferner fällt mir auf, dass die Autorin zu Verallgemeinerungen neigt. Ich persönlich finde es schwierig verschiedene Charaktere bestimmten Ländern zuzuordnen. Das im Buch genannte Beispiel, dass in Indien ein Angestellter vor den Augen anderer mit wilden Flüchen angebrüllt wird, habe ich auch schon hier in Deutschland erlebt.

Nach einem Austausch mit der Autorin in einer Leserunde, stelle ich das Buch nun in Frage.

Auf meine Fragen zu Verhaltensweisen, die im Buch anders beschrieben sind, als ich sie kenne, erhielt ich folgende Antwort:

„Hmm, ich habe schon in vielen Gegenden Deutschlands gewohnt, und ich kenne das so. Aus welcher Gegend genau ich das mitgenommen habe, kann ich nicht sagen, aber das gibt es definitiv!“

Nach so einer schwammigen Antwort frage ich mich: Wobei wurde hier noch alles nach dem Prinzip "ich weiß nicht woher, aber das gibt es definitiv" gearbeitet???

Nach einer weiteren Frage meinerseits, ob in Russland tatsächlich mit Händen gegessen wird, da es mir ebenfalls anders geläufig ist, kam folgende Antwort:

„Das meiste wird mit Besteck gegessen, aber es gibt die eine oder andere Ausnahme.“

Im Buch wird dies jedoch nicht als Ausnahme genannt, sondern so dargestellt, dass in Russland alles mit der Hand gegessen wird. Nach der Aussage der Autorin frage ich mich, wie viele Ausnahmen eines Landes noch beschrieben werden, ohne, dass sie als Ausnahme gekennzeichnet sind.

Nach diesen Antworten frage ich mich nun, wie fundiert das Buch wirklich ist? Von einer guten Autorin erwarte ich, dass sie sauber recherchiert und ihre Quellen auf Nachfrage auch belegen kann!

Mein Fazit:
Die Autorin macht auf das Buch Appetit und lässt die Leser hungrig zurück. Ich habe mit großen Erwartungen das Buch angefangen zu lesen und war mir sicher, dass ich am Ende fünf Sterne vergeben würde. Während des Lesens schwand jedoch meine Freude und ich musste mir Mühe geben, es bis zum Ende zu lesen. Aufgrund der Unglaubwürdigkeit des Buches leider nur einen Stern von mir.
22 Kommentare| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. April 2014
... ich habe viel gelacht mit diesem Buch und (viel zu) viele Situationen kamen mir sehr bekannt vor.
Wer kurzweilige Unterhaltung sucht, die vielleicht sogar vor dem ein oder anderen Fehltritt in der Nähe/Ferne bewahrt, wird mit diesem Buch sicher Spaß haben! Und sich möglicherweise sogar darin wieder finden können :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Dezember 2015
Grundsätzlich eine gute Idee, leider ist durch den Schreibstil manchmal nicht erkennbar was jetzt ironisch gemeint ist und was nicht das macht Siri Nutzung als Ratgeber tatsächlich etwas schwierig
Da es sich um die auf Listung der verschiedensten Fettnäpfchen handelt, kann man jetzt auch nicht direkt zu einem Land etwas nachschlagen sondern kann das Buch eigentlich nur als heitere Reiselektüre vor einer Weltreise nutzen und sich Notizen machen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Oktober 2015
Das Buch ist bemüht humorvoll, wobei es manchmal nicht ganz klar ist, ob eine Bemerkung nun ironisch oder ernst gemeint ist.
Wer nun (so wie ich glaubt), mit diesem Buch eine Hilfestellung an die Hand zu bekommen, um die landestypischen Fettnäpfchen elegant umschiffen zu können, der sieht sich denn dann doch arg enttäuscht. Anstatt - Land für Land - die verschiedenen no-go's aufzuführen, sortiert die Autorin lieber nach bestimmten Rubriken/Themen (pünktlich oder zu spät zum Essen oder Verabredung kommen usw.), was dann eigentlich nur noch einen recht überschaubaren Nutzwert hat). Wenn ich zB wissen möchte, welche Fettnäpfchen es in Land X zu vermeiden gilt, müsste ich Kapitel um Kapitel durchlesen um zu sehen, ob Land X aufgeführt wird oder nicht. Dabei ist die Auswahl der Länder ziemlich willkürlich. So taucht Uganda zB nur 1x auf, während andere Länder mehrfach erwähnt werden. Insgesamt für meinen Geschmack völlig unstrukturiert und schlichtweg nicht brauchbar.
Wer sich hingegen an Werken wie "1000 Sachen, die die Welt nicht wissen muss" erfreut, wird sicherlich auch an diesem Sammelsurium von Kuriositäten seine Freude haben. Für eine ernsthafte Reisevorbereitung taugt dieses Buch daher mE nur sehr eingeschränkt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Mai 2014
Ein humorvolles, unterhaltsames aber auf sehr lehrreiches Buch .

Sehr empfehlenswert. Ich werde es bestimmt noch einige Male lesen. Ganz bestimmt aber vor Beginn einer Fernreise.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. April 2014
Es ist schon lustig, zu lesen was man alles falsch machen kann.
Aber die meisten Fettnäpfchen befinden sich in Asien.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. April 2014
Sobald man sich im Ausland bewegt, gibt es viele Möglichkeiten in Fettnäpfchen zu treten und sich richtig zu blamieren. Die Autorin Frau Hauser hat zu verschiedenen Themen wie z. B zu Gesten und Tischgebräuchen wichtige Fakten zum Beachten zusammengestellt und zeigt auf humorvolle Weise, wie man den Peinlichkeiten entgehen kann.
Mir hat an diesem Buch besonders gefallen, dass es wirklich interessant und mit viel Witz geschrieben worden ist und mir so auf eine amüsante Weise viel neues Wissen im Bezug auf mir fremde Kulturen vermittelt hat.
Dabei ist es Frau Hauser gelungen, mich an vielen Stellen im Buch zum Schmunzeln und manchmal auch zum Lachen zu bringen.
Allerdings hätte ich persönlich einige Kapitel nicht unbedingt gebraucht wie z. B eine etwas stereotypische Unterteilung von Reisenden.
Die präsentierten Fakten scheinen mir gut recherchiert zu sein, obwohl Quellenangaben leider fehlen.
Insgesamt hat es mir sehr viel Freude bereitet dieses Buch zu lesen und ich kann es nur jedem ans Herz legen, der in seinem nächsten Urlaub einige Fettnäpfchen vermeiden will und sich nicht durch die üblichen Ratgeber kämpfen möchte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Januar 2016
Der Schreibstil ist eine Katastrophe. Da fragt man sich wie das durch das Lektorat gekommen ist. Kaum erkennbar was ironisch gemeint ist. Zudem sind die Fettnäpfchen die bekanntesten. Alles in allem schade fürs Geld.
44 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden