Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket festival 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
15
4,0 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Juni 2016
Sehr interessante Recherchen des Autors,
die aufzeigen, welch gefährlicher "Machtapparat"
Gazprom für Russland ist und wie Putin mit Gazprom westliche Regierungen
unterwandern und beeinflussen kann.
Ein lesenswertes Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2014
Es ist in der Tat ein aktuelles Thema vor dem Hintergrund des Ukraine-Konfliktes. Das Buch ist jedoch deutlich vor dem aktuellen Konflikt erschienen und beinhaltet daher nicht die neusten Entwicklungen. Daneben hat man den Eindruck, dass hier der Autor in das so beliebte Russland-Bashing einstimmt. Gazprom wird zur kommerziellen Verkörperung allen Böses. Eine Art Mafia die weit über den Energiebereich hinausgeht. Erwähnt wird dabei nicht, dass Russland und damit auch Gazprom schon immer ein verlässlicher Energielieferant der Bundesrepublik war. Das Buch ist ohne Zweifel spannend wie ein Krimi und absolut kurzweilig aber man bekommt Zweifel an der Objektivität des Autors.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Die Einblicke, die Jürgen Roth in das russische und ukranische Politiksystem und die damit eng verflochtene Wirtschaft bietet, ist unfassbar. Roth zeichnet das Bild einer kriminellen Welt. Er nennt die Protagonisten beim Namen und zeigt deutlich ihre Verbindungen nach Deutschland, unter anderem nach Baden-Baden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 4. Juli 2015
Ich glaube nicht, dass man Jürgen Roth Russland Bashing vorwerfen kann, dennoch scheint die gewählte Sprache an einigen Stellen tendenziös, was sich aber vermutlich angesichts der Vorgänge kaum neutral beschreiben lässt. Weiterhin muss man wissen, dass die meisten seiner Bücher sich aus einer idealen Perspektive sehr kritisch mit einem bestimmten Thema auseinandersetzen und vielleicht ab und zu über das Ziel hinausschießen. Vermutlich war das die Triebfeder für die Erschaffung dieses Werks.
Die Macht von Firmen wie Gazprom ist aus einer idealtypischen Demokratievorstellung sehr kritisch zu bewerten, allerdings sollte man sich darüber im klaren sein, dass dies insbesondere auf amerikanischer, aber auch auf europäischer und chinesischer Seite nicht viel anders ist. In Russland diktiert halt die Politik dem Konzern und im "Westen" diktieren die Konzerne der Politik. (Wer hierzu weitere Informationen sucht, dem empfehle ich "A Game as old as Empire" von Steven Hiatt, oder "Economic HitMan" von John Perkins, welche Einblick in die Maschenschaften amerikanischer Firmen, sowie deren Verstrickungen mit Politik, internationalen Organisationen und dem Pentagon, sowie deren Methoden, Bestechung, Mord und Erpressung gibt; Man denke zudem an die Siemens Bestechungsaffären; die Rechtsbeugung von VW (VW Gesetz - EU Recht) um die Übernahme durch Porsche zu verhindern). Dessen sollte man sich immer bewusst sein.
Zum Inhalt:
Größere Hypothesen oder ähnliches gibt es in dem Werk nicht. Es ist schlicht eine Abhandlung von vielen Information, das einem noch die ein oder andere Sache in ein anderes Licht rückt oder zusätzliche Vernetzungen aufzeigt. Dies ist selbst dann der Fall, wenn man über die meisten Vorgänge, wie z.B. den amerikanischen Einfluss nach 1990 in Russland, die russische Oligarchie, europäische Verstrickungen einigermaßen Bescheid wusste.
Der Inhalt ist wie folgt gegliedert:
1. Das Märchen vom possierlichen Weltkonzern, der sich alles und jeden kaufen kann.
2. Die vielen Geheimnisse, die sich hinter Gazprom verstecken
3. Über Hintergründe, die den unaufhaltsamen Siegeszug des Kreml-Machtinstruments Gazprom ermöglichten
4. Zuckerbrot und Peitsche - das Kaleidoskop der Erpressungen und Einflussnahmen
5. Gazprom und das Netzwerk von Günstlingen und Seilschaften
6. Die Armee Putins und des Imperiums
7. Die Quelle der Macht, des Reichtums und verborgene Geheimnisse
8. Gazproms Beziehungen zu mafiösen Strukturen
9. Ein gewagtes Machtspiel oder Hintergründe eines eiskalten Winters
10. Die deutschen und europäischen Amigos des Systems Putin Gazprom
Schluss: Politische Ethik als Blockade für blendende Geschäfte

Da Gazprom einen enormen Einfluss auf unser Leben nicht nur als russische Firma, aber auch als Verbraucher hat, kann man nur empfehlen sich damit auseinanderzusetzen. Das Buch sollte als nicht mehr als ein Puzzlestück begriffen werden, welches einem hilft die Macht von großen Firmen besser einzuschätzen, zudem gibt es einen Einblick in wichtige Zusammenhänge in der russischen Politik.
Für diejenigen, die das Thema interessiert: klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2012
Ein mutiges Buch, das viele Fakten und Hintergründe aufdeckt. Der Autor ist sich ganz sicher darüber bewusst, dass es nicht ungefährlich ist, solche Wahrheiten ans Tageslicht zu bringen.
Er beleutet sehr eindringlich die Verstrickungen eine mafiösen Organisation wie Gazprom - die den hiesigen Verstrickungen mit der deutschen Bundesregierung in nichts nachsteht. Ökolution 4.0: Wirtschaftliche und gesellschaftliche Imperative in Zeiten ökologischer und ökonomischer Krisen zeigt dies mit vielen Fankten und brillanten Analysen vortrefflich.
Jürgen Roth schafft es, die komplexen Verflechtungen klar strukturiert aufzuzeigen und den Leser souverän durch die Untiefen dieser Welt der Gefahren, der Korruption und der Selbstinszenierung kaputter Machtmenchen wie Vladimir Putin zu lenken.
Er zeichnet ein alarmierendes Bild unsere hoch zivilisierten Realität.
Dass besonders die Vertreter der Politik bis zu den Haarspitzen in diesem Sumpf stecken und letztlich nur diesen Strukturen ihre Macht verdanken - keinesfalls besonderer Intelligenz oder Fähigkeit - wird sehr deutlich in diesem Buch.
Absolut empfehlenswert!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2012
Ich bin begeistert von dem neuen Buch von Jürgen Roth. Ein wirklich mutiges Buch...
Es liest sich sehr spannend, konnte es nicht aus der Hand legen.
Er schafft es, sehr komplexe Zusammenhänge so zu vermitteln, dass auch ein Laie die Situation versteht.
Absolut empfehlenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2013
Habe leider die Rezension zu diesem Buch beim Buch "Spinnennetz der Macht" eingetragen, Sorry, aber inhaltlich kann ich das genau so für dieses Buch sagen. Klare Empfehlung, Danke Jürgen Roth!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
Da ich in Sibirien wohne, war es mir sehr interessant mit der Hinsicht von außen bekanntzumachen.
Viele von Fakten des Buches waren mir bekannt.
Das Buch lässt sich lesen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2013
Der Autor gibt Einblicke in die Struckturen und dabei tun sich Abgründe auf.
Staaten werden in Geiselhaft genommen und enorme Profite nicht nur von den Oligarchen, sondern auch von Staatsbediensteten generiert. Ich habe das Buch in einem Zug gelesen und bin jetzt dabei alles noch mal zu lesen, weil die kleinen und großen Sauereien kaum zu glauben, geschweige zu verstehen sind.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2012
Habe das Buch gekauft, da ich fast 50 Jahre in der Gasbranche, davon 20 Jahre in Russland als Vertreter eines großen deutschen Erdgasimporteurs, tätig bin.
Als Materialsammlung ist das Buch gut zu gebrauchen. Dafür 3 Sterne. Ansonsten wittert der Autor, aber das macht er in anderen seinen Büchern auch, überall nur Korruption, Betrug, Erpressung, persönliche Bereicherung u. a. Straftaten.
Tatsache ist, dass Deutschland seit fast 40 Jahren von Russland Erdgas zuverlässig und vertragsgerecht bezieht, allerdings im Gegensatz zu einigen anderen Ländern für mögliche technische Ausfälle auch gut gerüstet ist. Z. Zt. gibt es in Europa einen Erdgasüberschuss. Während andere Exporteure nicht mit sich über Preissenkungen reden lassen, hat Gazprom (zwar nach harten Verhandlungen) 7 europäischen Erdgasimporteuren, die nicht zum Vertragsgericht gegangen sind, Rabatte zugestanden. Die anderen müssen nun logischerweise auf die Entscheidung der Vertragsgerichte warten. Tatsache ist, dass Russland seinen Rohstoffreichtum auch politisch nutzt. Andere führen um Rohstoffe Kriege. Leider wird sich der Kampf um Rohstoffe künftig nur weiter verschärfen. Der Autor strebt entweder Michael Kohlhaas nach oder will einfach nur seine Bücher verkaufen. Mit der so genannten reinen Wahrheit hat der Inhalt des Buches sehr wenig zu tun.
33 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden