Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
134
4,1 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:10,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 70 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 19. Juli 2004
Ich war zunächst sehr skeptisch: ein deutscher Autor und Fantasy? Ich wurde aber positiv überrascht. Die Geschichte ist sehr spannend (ich habe jetzt mit Band 2 angefangen) und die Figuren sehr gut gezeichnet. Es gibt sehr viele Überraschungsmomente und das Buch wird nie langweilig. Es kommen immer neue Figuren hinzu und gerade als man denkt, dass man jetzt ungefähr absehen kann, was passiert, kommt eine neue Person ins Spiel und alles läuft ganz anders ab... Die Geschichte ist wirklich sehr gut geschrieben und hält für den Leser immer was Neues parat.
Zum Inhalt:
Ein Mönch hat eine Vision, die jedoch so oder so ausgelegt werden kann: entweder kommt die dunkle Zeit weil der Thronfolger getöt wird oder weil er nicht getötet wird. Im ersten Buch wird davon ausgegangen, dass die dunkle Zeit kommt, wenn der Thronfolger Lodrik getötet wird. Da er aber ein kleiner dicker Tolpatsch ist und er von allen nur der Keksprinz genannt wird, beschließt der Vater, den Sohn zur Mannwerdung inkognito in eine entlegene Provinz zu schicken, wo er als Gouverneur auf die Thronbesteigung vorbereitet werden soll. Ihm zur Seite stehen ein Krieger und ein Berater, die ihn beschützen, erziehen und beraten sollen.
Beim lesen der Geschichte musste ich an so manchen Stellen lauthals lachen, denn sowohl der Prinz als auch seine Helfer - die alle sehr symphatisch sind - beschwören so manche lustige Szene herauf... Ich kann dieses Buch wirklich jedem ans Herzen legen, der gerne spannende Fantasygeschichten mag.

Zur Info:
Schatten über Ulldart ist der erste Teil aus der Reihe "Die dunkle Zeit". Bislang gab es nur noch 4 weitere Bücher, doch für März 2005 ist jetzt Band 6 angekündigt ("Die Quellen des Bösen"). Hier die Reihenfolge:

Ulldart - Die Dunkle Zeit 1. Schatten über Ulldart
Ulldart - Die Dunkle Zeit 2. Der Orden der Schwerter
Ulldart - Die Dunkle Zeit 3. Das Zeichen des Dunklen Gottes
Ulldart - Die Dunkle Zeit 4. Unter den Augen Tzulans
Ulldart - Die Dunkle Zeit 5. Die Magie des Herrschers
Ulldart - Die Dunkle Zeit 6. Die Quellen des Bösen
22 Kommentare| 126 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2007
Ich mache es kurz.Ich kann dieses Buch bzw. die ganze Reihe jedem empfehlen.Selbst Leute (wie ich selbst)die mit Fantasy eigentlich nicht viel anzufangen wissen können von dieser Reihe süchtig werden.Es werden ihnen auch keine Orks-Elfen Zwerge- oder sonstige bekannte Fantasyfiguren begegnen.Im ersten Band passiert zugegeben nocht nicht sehr viel.Aber es macht Spass allein die Entwicklung des kleinen dicken "Keksprinzen" zu verfolgen.Dafür sorgt schon Markus Heitz sehr schöner unterhaltsamer Schreibstil.Mir wurde auf keinen Fall langweilig und musste mir nach beenden dieses Bandes sofort die komplette Reihe bestellen.

Markus Heitz ist "Schuld" dass ich jetzt selbst solch einen "Schrott"(so dachte ich vorher) wie die Zwerge lese.Und auch hier wurde ich nicht enttäuscht.Somit kann ich diesen Autor nur empfehlen.

Zu dem Kritiker unter mir der nur ein Stern vergeben hat kann ich nur sagen.Über Geschmack lässt sich wohl streiten.Allerdings solch eine Kritik abzulassen wenn man nicht mal über den Prolog hinaus gekommen ist kommt mir mehr als absurd vor.Also lassen sie sich von jemandem der das Buch nicht einmal gelesen hat nicht beinflussen.
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
Ich wurde durch die Zwergen-Bücher auf Markus Heitz aufmerksam. Ich hatte schon einige andere Schriftsteller genossen, doch der Stil von Markus Heitz hat mir einfach am meisten Zugesagt. Im Moment bin ich bei dem ersten Band der Ulldart - Zeit des Neuen Serie und noch immer sehr zufrieden. Meiner Meinung nach kann ich diese Bücher - bzw. diesen Schriftsteller besten Herzens weiterempfehlen. Auch an Leser, die vielleicht noch keinen Ausflug in die Fantasieecke gewagt haben. Da ich finde, dass dieser Schriftsteller nette Charaktere, verständliche und interessante Handlungsstränge und durchaus auch immer wieder humoristische Einschübe hat, wäre es vielleicht für Neulinge einen Versuch wert, mit Heitz die Fantasie zu entdecken.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2006
Etwas skeptisch stand ich, bevor ich dieses Buch gelesen habe, der Idee einer "unendlichen Geschichte" von Markus Heitz gegenüber. Kann er sich nach dem Erfolg der "Zwerge" und deren Ableger halten oder verschwindet er in der Fantasy-Versenkung?

Ja, er kann sich halten, und wie!

Kein anderes Buch habe ich so verschlungen wie dieses. Der genaue Inhalt lässt sich aus vorigen Rezensionen schließen, kurz: der kleine, tollpatschige, dickliche Prinz Lodrik wird in eine abgelegene Provinz geschickt, um dort zu herrschen und auf die Besteigung des Throns vorbereitet zu werden, da alle anderen Versuche fehlschlugen. Zuvor hatte jedoch ein Mönch eine Vision, in der die Dunkle Zeit zurückkehrt, wenn der Prinz stirbt...oder sagte er wenn der Prinz nicht stirbt? Da der Mönch bei der Vision selbst das Leben verlor, läßt sich dies nicht mehr klären.

Nun versucht der kleine Prinz also die Geschicke der Provinz zu lenken während gewissenlose Großbauern, Attentäter, und ein Mönch ihn daran zu hindern versuchen.

Allerdings kommt in diesem recht politisch angehauchten Roman weder der Humor (in diesem Teil mehr als in den folgenden, weil der Prinz sehr viel tollpatschiger ist) noch die Handlung, in der auch wirklich etwas passiert, zu kurz.

Rundum ein klasse Buch, Kaufempfehlung für Fantasy-Fans und solche die es werden wollen.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2006
Mit seinem Ulldart-Zyklus hat der deutsche Autor Markus Heitz eine der, meiner Meinung nach, besten deutschen Fantasy-Geschichten verfasst.
Die Handlung um den (zu Beginn) jungen Prinz und späteren König des Reiches Tarpol, Lodrik, zieht den Leser schnell in ihren Bann.
Obwohl der erste Band eine Art Einführung in die schillernde Fantasy-Welt ist, in der es von verschiedenen Rassen, Kreaturen, Kulturen und Handlungsorten nur so wimmelt, verspürt der Leser zu keinem Zeitpunkt Langweile.
Dies liegt an dem Schreibstil in dem Heitz die Geschichte verfasst hat. Der Leser wird von der glaubwürdigen Welt, in der sich der junge Lodrik und die anderen Charaktere gegen allerhand Inrigen zur Wehr setzen müssen schnell gefesselt.
Ohne zu viel zu verraten kann man festhalten, das Markus Heitz einen Fantasy-Zyklus geschaffen hat, der die Spannung nicht nur über sämtliche Bände aufrechterhält, sondern dessen Handlung den Leser nicht zuletzt durch mehr oder minder unerwartete Umschwünge fesselt.
Ich habe alle bisher erschienenen Bände mit Freude gelesen und kann nur sagen: sehr empfehlenswert - 5 Sterne!!!!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2013
Die gesamte Reihe habe ich fast schon inhaliert. Mir hat das Lesen so viel Freude bereitet, daß ich teilweise total die Zeit vergessen habe. Ein freier Tag... und mal eben vier Stunden am Stück gelesen.... Himmel, was wollte ich eigentlich alles erledigen.... Aber das Buch lies mich nicht los.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2007
eins vorweg: Wer hier das typische Elfen und Zwerge Szenario erwartet, ist hier fehl am Platz!

Schatten über Ulldart wartet jedoch mit einer viel wertvolleren Gabe auf: Spannung bis zum Ende! Markus Heitz schafft es, wie in all seinen Büchern, eine wundervolle und ergreifende Geschichte zu erzählen. Man wird so sehr vom Geschehen gefangen genommen, dass es schon mal vorkommen kann, dass Stunden wie im Flug vergehen und alles was bleibt ist das Gefühl "das wars schon? ICH WILL MEHR!". Nachdem ich den ersten Teil an einem Wochenende verschlungen habe, habe ich mir gleich die restlichen 5 Teile bestellt.

Keine Frage: Markus Heitz gehört zu dem Besten was die Fantasy bieten kann! Einfach gigantisch!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2014
markus heitz ist einfach ein genialer autor, der sein handwerk in vollster vollendung beherscht und man merkt beim lesen auch, wie er in seiner arbeit aublüht.
echt super.
hoffe es erscheinen noch viele derartige bücher von seiner eder.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2007
Die bisher veröffentlichte Serie von 8 Romanen gehört mit zum Besten, was ich bislang gelesen habe.

Es handelt sich um Fantasy, die sich von den klassischen Elementen deutlich distanziert; Intriegen und politische Aspekte werden toll beschrieben und verleihen der Geschichte die besondere Note.

Die Vielzahl der verschiedenen Charaktere und Ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte sind hervorragend beschrieben, wodurch immer sichergestellt war, dass man nicht die Übersicht verlor, auch wenn man auf den nächsten Teil noch ein paar Monate warten musste.

Die Geschichte umfasst viele spannende und interessante Handlungsstränge, die zusammengeführt werden und sich wieder trennen, aber alle im Gesamtzusammenhang stehen.

Ein absolutes Muss für jeden Fantasy-Leser aber sicherlich auch für Leser eine Empfehlung wert, die bislang mit der Thematik eher weniger anfangen konnten.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2006
Ich bin auf dieses Buch gestoßen als ich mir "Die Zwerge" kaufte, welches ebenfalls von Markus Heitz verfasst wurde und ein ausgezeichnetes Buch ist. Als ich die Leseprobe in eben genanntem Buch las, war mein Interesse sofort erweckt.
Ich möchte in diesem kleinen Text nichts über die Story verraten, denn jede ausgesprochene Kleinigkeit könnte euch etwas an der Stroy versauen.
Dieses Buch befasst sich nich mit Zwergen, Elben und Orks, dass braucht es aber auch nicht, denn es ist auf seine eigene Weise fantastisch. Ich gebe diesem Buch 5 Sterne, da es mir ein enormes vergnügen bereitet hat es zu lesen und ich mir jeden der darauffolgenden Titel ebenfalls gekauft habe, jeder besser als der andere.
Darum rate ich euch nicht lange zu überlegen sondern sofort zuzuschlagen, es lohnt sich ganz bestimmt!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden