Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Hier klicken naehmaschinen Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

2,9 von 5 Sternen
17
2,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-4 von 4 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 13. Juli 2012
Eigentlich suchte ich nur einen Reisefuehrer fuer Nepal als ich in einem Buecherregal ganz unten dieses Buch fand ... - ich musste beim Lesen mehrfach wirklich laut lachen, aber dieses Buch beschreibt immer noch sehr treffend das allgemeine Leben und Treiben in Nepal, vor allem aus der Sicht von (westlichen) Aussenstehenden, auch wenn die Geschichten historisch zurueckliegen.
Man braucht allerdings eine Spur Humor, um auch zu verstehen, dass die Texte nicht als Beleidigung der Nepalesen und des Landes zu verstehen sind. Diese wiederum haben ja auch eine sehr grosse Portion Humor, die dazu hilft, uns zu ertragen, wenn wir da so ernsthaft durch das Gebirge stapfen!
Inzwischen ist dieses Buch fuer mich ein Klassiker, den man immer wieder verschenken moechte, an alle die Nepal kennen oder gerne kennen lernen moechten. Natuerlich hilft es ihnen gar nicht fuer die Planung ihrer Reise, aber als mentale Vorbereitung auf ein bisschen Chaos sicherlich. Fliegen sie doch nach Kathmandu - packen sie ihren Humor auch mit ein, - den brauchen sie : es gibt dort Touristen !
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2011
Die Gebrauchsanweisung für Kathmandu und Nepal ist kein Reiseführer im herkömmlichen Sinne.

Der Leser wird nicht gelangweilt mit Beschreibungen von Hotels, Bars und Einkaufszentren.

Man legt das Buch nicht so schnell wieder aus der Hand.
Die Beschreibungen von Land und Leuten, die Geschichte über den Jazzmusiker Barney Kessel, über die Essgewohnheiten der Bevölkerung, die Hippieinvasion in den Sechzigern, die hohe Kunst der Architektur, wie sie in fünfstöckigen Holzhäusern zum Ausdruck kommt, all dies ist unglaublich lesenswert.

Dazu noch an jedem Kapitelanfang ein Gedicht aus Nepal, in die deutsche Sprache übersetzt. Gebrauchsanweisung für Kathmandu und Nepal ist wahrlich ein Juwel, man fühlt sich sehr gut unterhalten und leicht erhaben, ob der Vielfalt an interessanten Informationen und literarischen Bonmots.

...und man möchte so gerne wieder reisen!

Vielen Dank für dieses tolle Buch!
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2009
Als ich kürzlich eine wacklige und verwohnte Embraer-Maschine für einen langweiligen Regionalflug besteigen musste und mich hastig mit den Notausgängen vertraut machen wollte, fand ich statt einer Notfallkarte verwundert ein bereits im Verfall begriffenes Exemplar dieses neuen Buches 'Gebrauchanweisung für Nepal' vor, und begann sofort zu lesen. Eine Fügung musste es dort für mich hinterlegt haben, denn noch ehe wir unser Ziel erreicht hatten, wusste ich alles (sic!) über das zaubergleiche Land Nepal, dort hinter Indien und vor China gelegen.

Wie Sie ahnen, reise ich an sich nicht gern; um so dankbarer bin ich, wenn die Glimmer Twins des Reiseabenteuers, Christian Kracht und Eckhart Nickel, wieder irgendwo hinfahren, dortbleiben und per Singdraht und Telex ihre Erkundungen an hiesige Verlage übermitteln. Erwarten Sie von dem Buch aber keine dieser philosophiegeschichtlichen Einordnungen und Aperçus für die selbstdenkende Travellerin, die sich nicht mehr vom Lonely Planet gängeln lassen möchte, wie die Titelreihe '"Gebrauchsanweisung für"'' wohl ironisch insinuieren will.'Nein, nein; hier wurde diese Betitelung endlich einmal ernst genommen. Kracht & Nickel (2009) unterrichten uns in der Kunst, in Kathmandu standesgemäße Redaktionsfeiern auszurichten, und sie lehren uns das behände Sich-Einfügen in die lokalen Dienstleistungsstrukturen anhand der "'Band Box"' Wäscherei; sie sprechen in einem no-nonsense Kreuzverhör mit dem nepalesischen Prime Minister Elect und richten so en passant das Despoteninterview neu ein; und schließlich dechiffrieren sie'' -- von Nepal aus! Dies nur ein rhetorischer Trick, um uns das sonst gern Übersehene klarer vors innere Auge treten zu lassen -- ''für uns die Welt der Marken und Werber und 'pitchen' für die Neugestaltung der nepalesischen Fluglinie Agni Air.

In der sicheren Entschlossenheit, nach Ankunft sofort am Transfer desk einen Flug nach Kathmandu zu buchen, schlage ich noch vor der Landung höchst zufrieden diese kleine, längst herbeigesehnte '"Ferien für Immer'"-Apokryphe zu, die in jede noch so verunreinigte Hosentasche passt, und denke mir selig ein neues Design für diese üble Embraer-Maschine aus. Bitte kaufen Sie dieses Buch und geben Sie es nicht mehr her.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2009
ohne diesen titel hätte ich meine letzte nepalreise ganz auf mich gestellt antreten müssen. ein ganz hervorragendes buch, mit wertvollen anregungen, tipps und hinweisen - nicht nur in bezug auf nepal, sondern auf das leben, ganz allgemein, im großen und ganzen. ich habe es mir sogar zweimal gekauft. die "gebrauchsanweisung für nepal" kann ich guten herzens jedem empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken