Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen
9
3,2 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
6
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
2
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Januar 2005
Möchte endlich mal was zu dem Werk "Gebrauchsanweisung für Japan" sagen. Der Autor hat leider vom wirklichen Leben in Japan wenig Ahnung. Das Buch ist voll von falschen Behauptungen die einfach lächerlich sind. Ich lebe und arbeite seit 10 Jahren in Japan und muss davor warnen dieses Buch als eine Informationsquelle über Japan zu benutzen. Als Korespondent hatte der Autor ausserhalb seiner Arbeit wohl wenig Kontakt mit Japanern. Er verkehrte wohl nur im Kreis der deutschen Gemeinde in Japan.
Als ich vor 10 Jahren nach Japan kam habe ich das Buch natürlich auch im Koffer gehabt. Habe aber schnell gemerkt dass es voller Fehler ist. Habe aber viele lustige Momente gehabt als ich meinen japanischen Freunden daraus vorgelesen habe. Dafür danke ich dem Autor!
Wer das wirkliche Japan kennenlernen will sollte die Bücher von Alex Kerr oder Ian Buruma lesen.
0Kommentar| 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2002
....sollte der Titel besser heißen.Amüsant geschrieben vermittelt das Buch einen recht guten Einblick in japanisches
Verhalten und Hintergründe.Auch Tips und Verhaltensregeln
für das Geschäftsleben zwischen Ost und West sind zu finden.
Vermißt habe ich mehr praktische Tipps,z.B.Umkleidekabine nie
mit Schuhen betreten,bei Zahlen mit Fingern zeigen nie den
Daumen benutzen etc...,die Dinge muß der Tourist wohl selber
heraus finden
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2009
Ich war noch nie in Japan und kann deswegen nicht einschätzen, inwiefern die Angaben und Beobachtungen des Autors zutreffen, aber dieses Buch ist sehr interessant geschrieben und bietet selbst für belesene Japanfans sicherlich noch ein paar neue Details. Leider widerspricht sich der Autor auch an einigen Stellen und lässt einige Sachen fast vollkommen aus. So hätte ich gern mehr über das Bildungswesen oder den Verkehr erfahren. Natürlich ist es schwierig das Wesen eines ganzen Volkes in einem Buch zusammenzufassen und es kann sicherlich kein Buch Anspruch auf Vollständigkeit erheben, allerdings bleiben hier für mich ziemlich viele Fragen offen, die das alltägliche Leben und den Charakter der Gesellschaft betreffen, während z.B. die Kunst und die Wirtschaft - Themen zu denen man sich auch gut anders informieren kann - erschöpfend ausgeführt werden. Nichtsdestotrotz ist das Buch gut zu lesen und informativ.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2001
Wer gerne einen kleinen Einblick in das Leben Japans und seine Hintergründe haben möchte ist hier gut bedient. Neben dem Alltag werden auch komplexere gesellschaftliche Abhängigkeiten betrachtet. Unterhaltsam wird auch der Vergleich mit unserer Gesellschft gewagt. Mißverständnisse und unüberwindbare kulturelle Hürden findet man beschrieben, Einverständnis und Gemeinsamkeiten lassen sich erlesen. Teilweise ist aber die sehr persönliche Perspektive des Autors Grund für eine 'individuelle' Auslegung. So z. B. der Bereich Sprache in dem erklärt wird, daß man in Japan, im Gegensatz zum deutschen Sprachraum sehr differenziert Dinge und Vorgänge zu beschreiben weiß. Hier findet man sicher in unserem Sprachraum auch 'verschieden edle Ausdrucksweisen', nur einmal das Thema Nahrungsaufnahme: fressen, essen, speisen, ein Mahl zu sich nehmen etc. etc.. Hier verliert er in meinen Augen einen Stern.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2008
Der Autor schreibt sehr herablassend über das, was er als japanische Lebensart sieht. Aber nicht nur das, sondern er widerspricht sich selbst immer wieder. Fast alles, was er von der japanischen Kultur beschreibt, wird auch negativ von ihm bewertet. So entsteht das Gefühl, der Autor hätte nie versucht, die japanische Lebensweise unvoreingenommen kennenzulernen.
In meinen Augen als Ratgeber nicht zu gebrauchen, aber wenn man gehässige Vorurteile über Japaner lesen will bestimmt angenehm.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 22. März 2009
...ist in den unterhaltsamen Darstellungen des Autors bei aller Pointiertheit durchaus enthalten. Ich kann mich nicht er Meinung anschließen, dass er vom wahren Leben der Japaner keine Ahnung habe oder rassistisch und oberflächlich argumentiere.

Wie immer bei "Reiseberichten" sind die Darstellungen subjektiv, das sollte man im Hinterkopf haben. Der Autor schildert SEINE Erfahrungen und Eindrücke. Und sie decken sich durchaus teilweise mit meinen, also sooo schlecht hat er wohl nicht beobachtet.

Was man dem Buch vielleicht vorwerfen kann, ist ein gewisser Mangel an Aktualität. Man merkt ihm schlicht an, dass es Ende der 90er-Jahre auf den Markt kam, auch wenn die diversen Auflagen vielleicht aktualisiert wurden.

Was durchaus in Augen einiger an Japan interessierter Leser auch ein Manko sein dürfte, ist der mehr oder weniger ausgeblendete Teil über die Jugend-/Popkultur Japans. Anime, Manga, Cosplay, etc. spielen in den Betrachtungen des Autors so gut wie keine Rolle. Die Inhalte konzentrieren sich eher auf das "klassische Japan": Kunst, Wirtschaft, Religion, Familie. Die Schreibweise des Autors (der sich öfters an seine "geschätzten Leser" wendet) läßt erahnen, dass er mit der "jugendlichen" Facette des japanischen Lebens wohl nicht viel Kontakt pflegte. Aber dafür gibt es ja andere Bücher :-)

Deutlich von den anderen Japanbüchern ähnlicher Prägung hebt sich das Buch aber in seiner eingehenden Betrachtung des Umgangs der Japaner mit den durch sie begangenen Greueln des Zweiten Weltkriegs (oder eben der nicht erfolgenden Bewältigung) ab. Hier merkt man dem Autor seine Betroffenheit an. Er schildert aber - wie ich finde - nachdenklich und nüchtern, stets ohne zu polemisieren. Auch hier muss ich wieder feststellen, dass sich seine Erfahrungen durchaus mit meinen decken, was dieses Thema angeht.

Dennoch: ich schätze Japan und die Japaner. Und ich habe auch die Lektüre dieses Buches genossen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2008
... bietet diese gut lesbar geschriebene "Gebrauchsanleitung" für Japan. Der Autor erklärt nicht nur, auf welche Weise die Japaner so anders sind als wir Europäer, er begründet dies auch, und zwar indem er auf historisch gewachsene Traditionen und geschichtliche Hintergründe im Land verweist. Amüsante Anekdoten lockern den teilweise sehr ernsten Stoff auf, dem es nicht an Problembewusstsein mangelt.

Das Buch enthält einige gute Hinweise speziell für Geschäftsleute, die sich ein wenig auf erste Geschäftsbeziehungen mit Japanern vorbereiten wollen, kann allerdings keineswegs als vollständiger oder gar einziger Reiseführer herhalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2009
Ok, ich kann viele Details aus diesem Buch nicht nach ihrem Wahrheitsgehalt prüfen und muß sie deshalb mal so hinnehmen. Vielleicht ist es wirklich nicht representativ oder es haben sich aufgrund seines Alters bereits mehrere Dinge geändert. Was ich aber sagen kann ist, das ich dieses Buch verschlungen habe, weil es unterhaltsam und kurzweilig geschrieben ist. Als Einstieg in die Thematik ist es allemal empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2013
Das Buch ist doch im Vergleich zu anderen eher trocken - es gibt aber andererseits auch wesentlich, wesentlich schlimmere. :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden