find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
5
4,0 von 5 Sternen

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Juni 2008
Sooo toll fand ich 'Herz lass nach' nun auch wieder nicht!
Die Story war zwar niedlich, wirkte aber teilweise vollkommen überzogen und unnatürlich. Der Charakter der Charlotte Berg ist allerdings wirklich super gelungen!
Mich haben die zwei inneren Stimmen der Charlotte Berg tierisch gestört, die sie selber nach zwei Figuren aus der US-Serie 'Dallas' benannt hat.
Das Ende ist echt süß aber leider nach kurzer Zeit des Lesens vorhersehbar!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2007
Charlotte Berg ist als selbständige Blumenhändlerin nicht nur notorisch knapp bei Kasse, sondern sie rasselt auch von einer unglücklichen Beziehung in die nächste. Immer sucht sie sich die falschen Männer aus. So ist sie mal wieder Single, als ihre beste Freundin Nina ihr eröffnet, dass sie heiraten will - und zwar in zwei Wochen. Das Schlimme ist: Nina will Jonas heiraten und Charlotte ist in Jonas seit ihrer ersten Begegnung unsterblich verliebt. Als Ninas Trauzeugin begleitet Charlotte die beiden für Hochzeitsvorbereitungen nach Italien, ihr Gefühlsleben gerät dabei ins totale Chaos. Und da ist auch noch Mischa - der Businesstyp, den Charlotte eigentlich überhaupt nicht leiden kann ...

Mit "Herz lass nach" hat Silke Neumayer einen wirklich spritzigen Liebesroman geschrieben. Die Heldin Charlotte ist eine liebenswerte und verschrobene Person, die in etliche Fettnäpfchen tritt. Dabei erzählt sie die Geschichte selbst und der Leser durchlebt mit ihr die schlimmsten Peinlichkeiten hautnah und möchte mit der liebenswerten Hauptfigur das ein oder andere Mal in einem Erdloch verschwinden. Die Dialoge und Charlottes Gedanken gelingen der Autorin sehr unverbraucht und witzig. Als kleines Manko muss die Szene angegeben werden, in der auf einmal Gott (der natürlich weiblich ist) zu Charlotte spricht. Zwar lustig, aber irgendwie ein bisschen lächerlich und vor allen Dingen für die Handlung unnötig, hätte man diese Szene einfach weglassen können. Im Gesamteindruck ist dies jedoch ein gelungener, schnell zu lesender, sehr lustiger und auch romantischer Liebesroman. (StS)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2010
Die Hauptperson - Charlotte Berg - tappt von einem Fettnäpchen ins andere, verliebt sich stets in die falschen Männer und soll nun auch noch die Trauzeugin ihrer besten Freundin Nina sein. Wäre ja eigentlich nicht das Problem, wenn der Bräutigam nicht ausgerechnet Jonas wäre, Charlottes Traummann ...

Ein recht witziger und erfrischender Liebesroman, mit einigen Schwächen. Als Lektüre für Zwischendurch geeignet, aber mehr auch nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2006
Endlich hat Silke Neumayer wieder einen Roman geschrieben! Und wieder so amüsant und lebensnah!Vergeßt Kürthy, Lind und Co.! Lest Neumayer, Ihr werdet es nicht bereuen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2006
Das Buch ist amüsant, gut geschrieben, zuweilen richtig spannend und ist, obwohl es bestimmt unter der Rubrik "Frauenroman" einzuordnen ist, auch für den männlichen Leser durchaus reizvoll und lesenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken