flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 6. Februar 2016
Der Name fällt bereits im ersten Semester und ist im gesamten Soziologiestudium nicht mehr wegzudenken: Erving Goffman.
Man kommt absolut nicht daran vorbei, etwas von ihm gelesen zu haben.
Nachdem ich bereits einige Texte von Goffman in Seminaren laß, entschied ich mich eines seiner bekanntesten Werken zu kaufen.
Neben vielen anderen soziologischen, oftmals sehr komplexen, abstrakten und theoretischen Texten, ist dieses Buch von Goffman definitiv einfacher zu lesen, als die gängigen Soziologen - Texte.
Das mag wahrscheinlich auch an den situationsbedingten Beispielen liegen, die Goffman in dem Buch erwähnt, in denen man sich sehr schnell wiederfindet und die das Buch zu einem kleinen Wink mit dem Zaunpfahl werden lassen...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. April 2018
Erving Goffman legt in diesem Werk klar und verständlich dar, wieso menschliches Handeln durch die Metaphorik einer Bühne beschrieben werden kann. Anders als andere wissenschaftliche Bücher überzeugt dieses durchgängig mit einfachen Formulierungen und genauen Erklärungen. Dadurch ist es nicht nur als Uni-Lektüre, sondern auch für Interessierte als abendliche Bett-Lektüre geeignet. Versand erfolgte durch Amazon einfach, schnell und problemlos.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. April 2017
Goffman neigt dazu sehr viele und sehr ausführliche Beispiele zu geben. Das wird ihm oft als Kritik ausgelegt... aber auf diese Weise versteht jeder, auch nicht Soziologen, was er meint.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Oktober 2017
Sehr interessantes Buch über das Verhalten der Gesellschaft und der Menschen. Als Einsteiger in die Soziologie half mir dieses Buch sehr, einfache Sachverhalte besser zu verstehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. November 2015
Als Theaterinteressierte habe ich mir dieses Buch bestellt und bin begeistert von Goffmans Theorie. Sie zeigt ganz klar wie sehr Theater und Soziologie zusammenhängen und kann es Theater- und Soziologiestudenten sehr ans Herz legen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. September 2015
So wahr! Man erkennt, wenn man ehrlich ist, doch viel an sich selbst und sieht die Menschen anders,mit einem Lächeln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Februar 2015
Ist zwar ein absoluter Klassiker, allerdings komplizieret als vermutet, aber eben typisch soziologisch. Vielleicht eher nur bedingt für ,,Laien" geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. März 2016
Das buch ist echt super . Leicht zu lesen und erving hoffmann hat es gesehen und gespürt das wir wirklich in einem theater spielen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. März 2009
"Wir alle spielen Theater" ist und bleibt m.E. einer der wichtigsten und zugleich auch schönsten Klassiker der Soziologie und Sozialpsychologie. Der Leser wird auf sehr eingängige und unterhaltsame Weise (daher auch als Geschenk gut geeignet) in die soziologische Rollentheorie eingeführt. Über das Konzept der sozialen Rolle lassen sich die Grundlagen sozialwissenschaftlichen Denkens sehr gut erschließen. Schließlich sind die Rollen, die wir in unserem Leben einnehmen, eines wenn nicht das wichtigste Scharnier zwischen sozialen Systemen und den darin handelnden Akteuren. Das Buch ist dabei nicht allein von "theoretischem", sondern auch von höchst praktischem Nutzen, hilft es doch zuweilen das eigene oder das manchmal seltsam anmutende Verhalten unserer Mitmenschen besser zu verstehen und manch ärgerliche Situation künftig nur noch mit einem verstehenden Schmunzeln zu betrachten.

Zu empfehlen sei an dieser Stelle auch das Buch von Berger/Luckmann: "Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit"
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. März 2013
Sicherlich ist dies ein sogenannter Klassiker oder auch Grundlagenliteratur für Soziologie, aber ganz davon abgeseheh macht es einfach spaß dieses Buch zu lesen, manchmal fühlt man sich selbst ertappt oder erkennt einen Zusammenhang in einer Situation. In diesem Buch werden keine Wahrheiten verkündet, sondern letztlich eine Perspektive auf unsere Gesellschaft aufgezeigt, die es sich lohnt mal anzuschauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden