Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Dezember 2015
Hervorrgand geschrieben und total spannend erzählt !
Ein Buch, das nicht nur Freunde von Biografien, oder Wissenschaft fesselt, sondern auch Leser, die sich für
Pioniergeist und Abenteuerlust begeistern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 29. September 2009
In dem Buch berichten die beiden Ballonfahrer Bertrand Piccard und Brian Jones in fesselnder Weise von ihrer Nonstop-Weltumrundung im Ballon. Ein spannendes Abenteuer, dem mehrere Fehlschläge vorausgingen ' an die 20 Fehlschläge, wenn man die Versuche anderer Teams mitrechnet. Auf packende Weise nehmen die Autoren den Leser mit auf die Reise und lassen ihn hautnah an ihrem Abenteuer teilhaben, vielleicht eines der letzten großen Abenteuer unseres Planeten. Trotz aller Technik bleibt der Erfolg der Reise bis zuletzt fraglich. Hindernisse sind nicht nur die schwer zu berechnenden Winde, die Kälte in großer Höhe, und die Grenzen menschlicher Belastbarkeit, sondern immer wieder auch die schlichte Politik der Länder, die es zu überqueren gilt oder völlige Ahnungslosigkeit über die Möglichkeiten und Grenzen eines Ballons bei den Lotsen der zuständigen Stellen der Flugkontrolle: Einen Ballon kann man nicht in dem Sinne steuern. Je mehr man gegen die Natur und die Winde kämpft, desto aussichtsloser ist das Unternehmen! Aber man kann sich dem natürlichen Strom des Windes hingeben und in unterschiedlichen Höhen nach passenden Verhältnissen suchen, die einen am Ehesten dem Ziel entgegen bringen. So wird das Buch und das Abenteuer im Ballon zu einer tiefen Lehre und Metapher für das Leben an sich.
Was mir außerdem besonders gefällt ist, dass das Buch sehr deutlich macht, wie wichtig für das Gelingen großer Taten nicht nur diejenigen sind (oder derjenige ist), die als Helden in die Analen eingehen, sondern dass solche Leistungen immer nur als Teamleistungen möglich sind, als Leistungen, die erst durch das eingespielte Zusammenwirken eines ganzen Teams, einschließlich vieler unsichtbarer "Hände", zustande kommen können. Die Autoren machen das in ihren Schilderungen immer wieder deutlich. Ein Buch also auch wider den falsch verstandenen Heldenmythos; denn der Held wäre nichts ohne all die Vielen, die zu seiner Leistung beigetragen haben!
Glück ab und ein herzliches "Sassa Hurra, sassa Karaudike, sassa Ramschkassadeira...." Wie es einst in meiner Heimat unter Ballonfahrern hieß.
Lassen Sie sich mitreißen von diesem ausgeprägten Pionier- und Abenteuergeist von Bertand Piccard und Brian Jones!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2001
Ich habe das Buch gelesen und war überweltigt. Viele glauben vielleicht es sei eine technische Erzählung. Stimmt aber nicht. In diesem Buch geht es um Gefühle, Ängste und Emotionen im allgemeinen. Das Buch ist packend und man fiebert mit den beiden Ballonfahrern mit. Es handelt von einem Traum, welcher für diese zwei Menschen Wirklichkeit wurde. Und dieses Buch lässt einen mitträumen. Lasst Euch mit diesm Buch verzauben...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2003
Das Buch ist wirklich nicht schlecht - allerdings hätte ich etwas mehr davon erwartet. Die vielen Bilder lockern den mit der Zeit doch etwas eintönigen Text zwar auf - das sie den Leser aber mitreißen, das schaffen sie nicht! Eine Reiseerzählung der etwas andern Art - nicht schlecht; dennoch das "gewisse Etwas" fehlt!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken