find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. März 2003
Dies war der erste Sergio Bambaren, den ich gelesen habe. Irgendwann holte ich mir einen farbigen Stift und markierte besonders schöne, einprägsame Sätze. Jeder für sich Anlass zum Nachdenken.
Ein wunderschönes Buch, das nichts für Rationalisten ist, sondern für solche, die mit dem Herzen leben und lesen.
11 Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2013
Für mich eins der schönsten philosophischen Bücher und so ziemlich das schönste von Bambaren. Wie viel braucht man um glücklich zu sein und warum ist Status so wichtig (meist ja nicht für sich selbst sondern für andere)

Gut zu lesen und sehr positiv stimmend
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2001
In "Ein Strand für meine Träume" bekommt ein 40jähriger Firmenboß in mehreren Lektionen beigebracht, welche Dinge im Leben wirklich zählen und wie er sein persönliches Glück finden kann.
Für Menschen, die oft unzufrieden mit ihrem Leben sind, jedoch nie über dessen Sinn nachgedacht haben, ist es sicherlich eine nette Lektüre.
Diejenigen, die sich öfters mit diesen Themen beschäftigen, werden wahrscheinlich keine neuen "philosophischen Erkenntnisse" gewinnen. Trotzdem kann ich das Buch allen "Sinnsuchern" empfehlen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2003
Die Geschichte eines erfolgsverwöhnten Geschäftsmannes, der durch die Begegnung mit einem scheinbaren Außenseiter die wahren Werte des Lebens kennenlernt. Wie schon "Der träumende Delphin" sicher kein großes literarisches Werk. Die Botschaft, sich von den weltlichen Dingen loszusagen, ohne dabei vor der Welt davonzulaufen, ist aber von so überragender Bedeutung, daß sie durchaus auch im kindlichen Erzählstil des Autors transportiert werden kann. Insofern allemal zu empfehlen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2003
Dieses spannend geschriebene Buch, das in die Reise zum eigenen Ich verführt, hat mich dermaßen gefesselt, dass ich es wahnsinnig schnell und mit Genuß ausgelesen hatte. Es handelt sich um die Geschichte eines sehr erfolgreichen Menschen, der sich aufgrund einer Zufallsbegegnung mit seiner Lebensqualität und seiner daraus resultierenden Unzufriedenheit befaßt. Das Buch ist geheimnisvoll geschrieben, versetzt in eine Traumwelt und stößt auf die wesentlichen, glücksbringenden Dinge im Leben, denen man im Laufe seiner Alltagshetzereien kaum Bedeutung beimißt. Schade, dass ich das Buch so schnell ausgelesen habe, es hätte durchaus noch weitergehen können.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2004
Kleine Geschichten, die einen erkennen lassen, daß die wirklich einfachen Dinge im Leben zählen und an Wichtigkeit verloren haben. Tragische Momente die einen aufhorchen lassen - wir maulen zu viel über unser eigenes Leben und vergessen dabei zu leben. Man muß danach nicht dringend umkehren und neu anfangen, aber der Blickwinkel für viele - meißt kleine Dinge - ist ein wenig von seiner alten Stelle abgerückt.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2004
Der intellektuelle Anspruch kommt selten bis nie aus dem Herzen. Bambarens einfache Kurzgeschichten dringen jedoch direkt dorthin. Nur wenige Menschen haben die Gabe, an Dinge zu glauben, welche ausserhalb des(Be)Greifbaren liegen. Sie werden deshalb kaum an die Kraft von Sternschnuppen glauben können und dort stecken bleiben, wo Bambarens Geschichten ansetzen. Der Glaube ohne Beweise ebnet nicht nur den Weg zur Liebe, er selbst bildet die Voraussetzung für jegliche Sinngebung. Bambarens Erzählungen sind von einer Poesie ohnegleichen erfüllt. Sie eröffnen völlig neue Sichtweisen und sind schlicht zum Abheben - und oben bleiben! Für mich das schönste Buch aus seiner Feder. Leider viel zu kurz.
0Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 16. September 2010
Es ist schon einige Zeit her, daß ich das Buch zum erstenmal gelesen habe. Nun nahm ich es mir noch einmal vor, und mein erster Eindruck hat sich bestätigt: "Ein Strand für meine Träume" ist wunderbar, einfach ein Traum!

Worum es geht, werden die meisten sicher bereits wissen: John Williams, Inhaber eines Konzerns, ist erfolgreich, wohlhabend - und unzufrieden. Etwas fehlt in seinem Leben, und das ist das stille Glück, jene Schmetterlinge, die beflügeln, die innere Freiheit, die er durch die Last seiner Berufstätigkeit verloren hat.
Williams begegnet einem Bettler namens Simon, der in einer alten Hütte am Strand wohnt. Er ist allein, er ist arm - aber glücklich. Und er hat eine sehr geheimnisvolle Vergangenheit ...
Die beiden treffen sich immer wieder. Langsam aber sicher vertraut sich Williams dem Bettler an. Simon zieht den Geschäftsman regelrecht in den Bann, stellt ihn sogar auf die Probe. Der Strand der Träume entwickelt sich bald zu einem magischen Ort. Ein Ort, der nur von demjenigen "gesehen" werden kann, der sich für seine wahren Wünsche öffnet ... der bereit ist, loszulassen.

"Was ist Glück? Wenn man beiseite treten kann und anfängt, die Person zu sein, die man sein möchte! ... wenn man das Spiel der anderen nicht mitzuspielen braucht! ... und die Tatsache, daß etwas nicht beweisbar ist, bedeutet nicht, daß es nicht wahr ist!"

Leider darf ich das Ende nicht verraten. Nur so viel will ich sagen: Mir lief ein wohliger Schauer über den Rücken! Am Ende ist man berührt, und Hoffnung breitet sich aus.

Manch einer bezeichnet das Buch als naiv, kindisch - da mag etwas dran sein. Aber gerade das ist der große Pluspunkt von "Ein Strand für meine Träume ". Abgehobene Gedanken und lange Schachtelsätze würden dem Buch eher schaden als nützen. Bunte Illustrationen runden das Buch ab, das man alle paar Jahre mal wieder zur Hand nehmen sollte. - Lesen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2001
Tja, ein Mann geht an den Strand und trifft einen alten Mann. Dieser Mann beeindruckt ihn (nach und nach) immer mehr und schließlich erforscht er mit diesem alten Mann die Dinge seines Lebens, die ihm wirklich wichtig sind... Es ist kein neues Thema, welches hier behandelt wird. Auch finden sich hier keine Phrasen, getreu dem Motto: "Sie schaffen alles, wenn Sie nur an sich glauben!". Dieses Buch ist harmonisch und fast ein wenig poetisch. Sie werden beim Lesen bestimmt Ihren Spaß haben, doch wie bei jedem Buch, wird es erst dann richtig gut, wenn Sie anfangen, über sich selber nachzudenken. Ich wünsche Ihnen viel Freude und spannende Reisen zu sich selber.
0Kommentar| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2004
ich finde diese nette kleine Taschenphilosophie sehr ansprechend und auch wenn man sich schon sehr viele Gedanken über den Sinn des Lebens gemacht hat, lohnt es sich trotzdem es zu lesen! Es regt zum träumen an, und man möchte sich auch an den Strand der Träume begeben. Es ist vielleicht kein philosophisches Meisterwerk, aber eine Hilfe auf dem Weg zum Regenbogen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden