Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Hier klicken HI_PROJECT Fire Shop Kindle Sparpaket festival 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
5
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 7. August 2002
Das Buch von Birgit Brandau schildert die Geschichte Trojas anhand der Ausgrabungen die bis zum Jahre 1999 durchgeführt wurden.
Dabei läßt sie auch die Geschichte der Ausgrabungen selbst nicht aus - es ist allein schon sehr interessant wie Schliemann praktischer mit der Iljas in der Hand tatsächlich Troja findet. Auch die Zerstörungen die er mit seinen aggressiven Grabungen anrichtete werden nicht verschwiegen.
Spannend wird es dann wenn die Autorin uns in die Schichten Trojas einführt. Troja wurde mehrmals überbaut und erweitert und jede Stadtschicht erzählt ihre eigene Geschichte und Kultur.
Die Autorin versteht es alle Entdeckungen, Funde, Rückschlüsse und die Kultur der vergangenen Zeiten sehr lebendig zu schildern. Hat man bei anderen Büchern das Gefühl der Staub der Grabungen hat sich auch auf den Schreibstil des Autors niedergeschlagen, so merkt man hier überhaupt nichts davon. Auch schafft sie es die Atmosphäre einer Grabung in dieser heißen und staubigen Umgebung zu vermitteln, man kann es tatsächlich vor dem geistigen Auge sehen und den den Staub spüren.
Eine durchaus flüssige, interessante und lebendige Reise durch Trojas Geschichte, die Geschichte seiner Bewohner und nicht zuletzt auch über die Geschichte der Ausgrabungen selbst. Ich habe das Buch zwar eigentlich nur als Zeitvertreib für eine längere Zugfahrt gekauft, es aber dann noch im Zug in 5 Stunden verschlungen. Sehr empfehlenswert, auch oder gerade für Nicht-Archäologiestudenten.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2011
Ich habe mir das Buch zur Vorbereitung für eine Studienreise nach Troja gekauft. Die verschiedenen Epochen der Besiedelung werden ausführlich und sprachlich sehr kurzweilig dargestellt. Bei den computeranimierten Bildern sind ausführliche Beschreibungen dabei und ihnen wird stets ein Foto der aktuellen Fundlage gegenübergestellt.
Wissenschaftliche Streitigkeiten werden angedeutet und die Autoren weisen auch darauf hin, wann etwas Spekulation ist und welche Dinge nicht mehr nachgewiesen werden können.
Das Buch setzt eine gewisse Grundkenntnis über die homerischen Erzählungen voraus, die aber für einen interessierten Laien kein Problem darstellt.
Ein sehr empfehlenswertes Buch für den Einstieg in die Materie des historischen Trojas.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2000
In diesem Buch geht es um Troia und seinen Mythos. Die Autorin erzählt über die jetzigen Arbeiten der Archäologen in Troia und mit welchen hochmodernen Methoden "Licht" in die Geschichte Troias gebracht wird. Der Leser erfährt an Hand von Ausgrabungsbeispielen alles über die verschiedenen Bauphasen, von 3000 v. Chr. bis 400 n. Chr. und die Leute, die damals lebten, und die Geschichte Troias. Außerdem wird die Entwicklung der Archäologie in Troia gezeigt, die mit H. Schliemann mit der Ilias in der Hand begann und mit dem jetzigen Grabungsleiter Prof. Dr. Manfred Korfmann endet. Dieses Buch ist toll und lebendig geschrieben - ein aufregender und informativer Rundgang durch Troia.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 16. August 2001
Das Buch bietet eine gut lesbare Übersicht über den neuesten Stand der Troia-Forschung und einen lebendig geschriebenen Rundgang durch fast fünf Jahrtausende der Geschichte des "Schicksalsberges der Archäologie". Ganz nebenbei führt es auch in die Methoden der modernen Archäologie ein, der ganz andere Hilfsmittel als noch zu Schliemanns Zeiten zur Verfügung stehen. Allerdings stehen manche Schlussfolgerungerungen der Autorin, die auch nicht immer die Meinung der Ausgräber widergeben, auf ziemlich wackeligen Beinen. Die Argumentation, dass liegengebliebene Schleudersteine als Hinweis auf einen verlorenen Krieg (DER Trojanische Krieg?) zu deuten seien, scheint mir ziemlich dünn.
Zu bemängeln ist die fehlende kritische Distanz zur verehrten Autorität des Troia-Ausgräbers Prof. Dr. Manfred Korfmann, die manchmal in penetrant vorgetragene Lobhudelei ausartet. Nicht weniger überschwänglich bedankt sich der so Geschmeichelte im Vorwort des Buches: "... das beste populäre Werk, das über Troia geschrieben wurde."
Andere Stimmen kommen fast gar nicht zu Wort, oder werden wie Eberhard Zangger, der eine Verbindung von Troia zur Atlantiserzählung sieht, als Stümper abgestempelt ("eintägiger Kurzbesuch"). Mehr als nur ein Wermutstropfen im ansonsten wohlgelungenen Überblick ...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
Ich begebe mich in wenigen Wochen auf den Weg nach Troia, konnte mir anhand der im Net vorliegenden Infos, Bilder und Daten aber noch kein genaues Bild davon machen, was mich erwartet - wie sah Troia (besonders natürlich zur Zeit des Krieges, um die schöne Helena) aus und was ist davon noch erhalten...?
Das handliche und gut aufgemachte Buch ist heute eingetroffen und ich habe es sogleich im Schnelldurchlauf durchgeblättert. Anhand der Bilder der Ruinen und der gegenübergestellten Computerbilder, unterstützt von kleinen Texten, habe ich mit jeder Seite mehr, einen realistisch, lebhaften Eindruck von Homers Troia bekommen.
Über den Gesamt-Inhalt ist in weiteren Rezensionen schon alles geschrieben.
Die Vorfreude auf meine anstehende Reise ist nach dem Einblick in das Buch jedenfalls noch erheblich gestiegen!!
Und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist, ohne Frage, großartig!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken