Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17


am 11. November 2003
Seine Vorlesungen richten sich nicht nur an Studierende der Physik, sondern auch der Chemie und der Elektrotechnik. Feynman stellt die physikalischen Ideen in den Vordergrund, eine umfassende Kenntnis der exakten mathematischen Grundlagen ist zum Verständnis nicht nötig. Deshalb eignen sich seine Bücher hervorragend zum Selbststudium oder als Begleiter einer Vorlesung.
Band 1 stellt eine grundlegende Einführung dar, die einen Einblick in alle Bereiche der Physik und ihre Beziehungen zu anderen naturwissenschaftlichen Disziplinen gibt. Auf eine künstliche Trennung zwischen klassischer und moderner Physik wird dabei verzichtet. Der besondere Schwerpunkt liegt auf der Mechanik (inklusive Relativitätstheorie), der Thermodynamik und der Physik der Strahlung.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2003
Das Werk von Richard Feynman ist richtungweisend in seiner Art. Wo andere den leichten Weg gehen und ein Physikbuch nur für Fachleute schreiben und ihre Erläuterungen mit mathematischen Formeln darlegen, da ging Feynman den schweren Weg. Er schafft es, mit klaren Worten komplexe Sachverhalte so darzustellen, dass auch der interessierte Laie und Studenten der ersten Semester nicht abspringen. Insgesamt eindeutig 5 Sterne für Feynman!
Weshalb also nur 2 Sterne? Weil der Oldenbourg Verlag gegen alle bekannten Regeln der Typographie verstossen hat. Statt Blocksatz wählten sie einen Flatterrand, teilweise mit 5 aufeinander folgen Zeilen mit getrennten Wörtern. In der gewählten Schriftart gibt es keine Kerning-Paare, d.h. Buchstabenkombinationen wie 'ff' oder 'ft' sind wirklich 2 getrennt Buchstaben und nicht ein schönes, zusammenhängendes Paar. Der Abstand der Buchstaben zueinander scheint in manchen Wörtern zu variieren. Was das schlimmste ist: Die Buchstaben liegen nicht auf einer Zeile, sondern mal etwas höher, mal etwas tiefer. Nicht viel, aber störend. Insgesamt zwar besser als mit der Schreibmaschine getippt, aber das sollte kein Massstab sein. Die Konzentration auf den komplexen Inhalt wird so unnötig erschwert, der Lesefluss künstlich behindert.
Ist diese Bewertung kleinlich? Ist der Inhalt nicht wichtiger als die Form? Vielleicht ist das so. Aber mit einer guten Darstellung des Werkes kann ein Verlag einen Autoren wesentlich besser würdigen. Und mit der Qualität des Inhaltes sollte auch die Qualität des Layouts steigen. Was in diesem Fall heisst: Nur das bestmögliche ist gut genug.
Mein Fazit: Wer gut Englisch kann, sollte auf die amerikanische Ausgabe von Addison-Wesley zurück greifen. Die ist noch dazu günstiger.
11 Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2011
Ich habe die berühmten Feynman-Vorlesungen gekauft, gelesen und für ein Bisschen weniger Geld weiterveräußert.

Die Feynman-Vorlesungen an der Uni sind nun schon eine Weile her, der didaktische Stil ist vor dem Hauptstudium und entsprechenden Vorkenntnissen einfach zu wild. Da folgen Teilchenphysik auf Hebelgesetze und dann wieder Strahlung und im nächsten Kapitel wieder was neues, was Herrn Feynman eben gerade so in den Sinn kam. Wer die Vorkenntnisse nicht hat, hatte eben Pech, so war das früher.
Man sollte also eher von einem gesammelten Durcheinander von interessanten Einzelthemen sprechen und nicht von DEM BUCH, was jeder gelesen haben sollte.

Leider für das viele Geld ein Fehlkauf, obwohl das Werk von meinen Kommilitonen bestaunt und ich beideidet wurde. Da kann man sich lieber einen Demtröder oder Nolting kaufen, das bringt auch was fürs Studium. Und es ist noch Geld für dein einen oder anderen Kaffee übrig in der Bibliothek.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2009
In den anderen Rezensionen wurde schon genug über den Inhalt gesagt,
Die Feynman Lectures sind ein Klassiker.
Leider sind in den Werken zuviele Fehler als man in dieser Preisklasse erwarten dürfte.
Beinah alle Schaubilder und Wertetabellen passen nicht zum Text!
An vielen Stellen erkennt man nur beim Überfliegen die Fehler, meistens ein fehlender Index
oder die Zahlen im Text sind durchgehend anders als im Schaubild.
Das Werk ist natürlich trotzdem problemlos zu verwenden, aber es ist einfach ärgerlich
Fehler in dieser Dichte in einem solchen Werk finden zu müssen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2008
Das Werk selbst hat 5 Sterne verdient, Feynman bringt den Spass an der Physik echt gut rüber.
Herbe Kritik hat der Verlag verdient - ich hab noch kein Buch gelesen das so mit Fehlern glänzt. Schludrigkeit die jeder Beschreibung spottet!
5 Sterne für Feynman, -0 für den Verlag!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken