Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Juni 2011
Grundsätzlich eine sinnvolle Einführung mit sehr pragmatischer Herangehensweise. Hervorragend und in keinem anderen Buch so zu finden ist die durchgehende Verwendung eines von der oose GmbH (mit der der Autor assoziiert ist) entwickelten phasenübergreifenden Projekt-Entwicklungsprozesses, in den die einzelnen Analyse- und Entwurfsschritte und die zu ihnen gehörigen Diagramme eingebettet sind.

Use-Case-Diagramme und Aktivitätsdiagramme, zusammen mit Klassendiagrammen werden ausführlich behandelt.

Andere, insbesondere für die Anwendung der UML auf den Embedded-Bereich wichtige Diagramme, darunter das elementar wichtige Statechart-Diagramm, werden sehr kurz und oberflächlich abgehandelt; die Feinheiten der Semantik von hierarchischen Zuständen und Historie werden in keinster Weise klarer; hier gibt es deutlich bessere freie Dokumentationen sowie das als Quasi-Standard etablierte Buch Practical UML Statecharts in C/C++: Event-Driven Programming for Embedded Systems.

Will man sich nur die für die Enterprise-Entwicklung relevanten Aspekte der UML aneignen, so ist das Werk sicherlich eine der besseren Einführungen inmitten der Masse der unsäglichen UML-Einheits-Literatur; für die Embedded-Entwicklung und die dafür benötigten UML-Aspekte ist es nicht die optimale Wahl.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2002
Ich kannte bisher nur die 4. Auflage, die mir gut gefiel, die neue 5. Auflage ist aber nochmal grundlegend verbessert worden. Das Buch erläutert nicht nur einfach UML-Diagrammelemente und zeigt Beispiele dazu, sondern führt eine Methodik vor, wie man systematisch vom Use Case zum Test Case (mit JUnit-Beispiel) kommt. Es ist eine Art Kochrezept, gegliedert in 27 Einzelschritte, das bei mir viele Fragen geklärt und zahlreiche Zusammenhänge vermittelt hat.
Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist der kritische Umgang mit der UML. Der Autor präsentiert einem nicht völlig naiv die UML, sondern gibt auch viele Tips, Tricks und Hinweise, welche typischen Probleme und Schwierigkeiten bestimmte Konstrukte machen und wie man damit umgeht. Diese kritische Sicht gefällt wohl nicht jedem, wie die anderen Kritiken hier zeigen, mir hats geholfen.
In den beiden mittleren Kapiteln Analyse und Design wird ein durchgängiges und sehr anschauliches Fallbeispiel gezeigt, aber nicht jedes UML-Detail erläutert, was das Lesen vereinfacht. Stattdessen verweist er im Fallbeispiel immer wieder auf das letzte Kapitel "UML-Grundlagen" wo die einzelnen UML-Elemente nochmal gründlichst und detailliert mit weiteren Einzelbeispielen erläutert werden. Eine sehr gelungene Gliederung.
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2001
Kurz und bündig: Riesiges Thema stark gekürzt, das Verbleibende dann aber übermäßig breitgetreten, damit's zwischen zwei Buchdeckel passt.
Das Buch hatte ich mir in der Uni-Bibliothek zur Prüfungsvorbereitung "UML" ausgeliehen. Ich war durch die sauber wirkende Gliederung und die vielen Symbolanmerkungen beeindruckt und hatte gehofft, hier das Wesentliche möglichst komprimiert zusammengefasst und auf den Punkt gebracht vorzufinden. Das Buch behandelt jedoch ein enorm breites Spektrum: es gliedert sich in die Abschnitte OO-Analyse, OO-Design, UML-Kurzübersicht. Die ersten beiden Kapitel habe ich für meine Zwecke lediglich überflogen. Sie sind als kurze Einführung in die Thematik zwar ausreichend, Tiefschürfendes sollte man aber nicht erwarten. Die eigentliche UML-Einführung beschränkt sich dann sehr minimalistisch auf's Wesentliche. Dies leider aber wieder auf eine sehr ausführliche Weise.
Bei dem überzogenen Preis - eine Taschenbuchauflage gibt's nicht - sollte man sich echt überlegen, entweder die (entsprechend ausführlicheren) Referenzhandbücher oder "echte" Kurzeinführungen zu verwenden.
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2008
Das Buch enthält alle wesentlichen Grundzüge die ein Buch über die UML enthalten muss. Wir haben es zur Bearbeitung in der FH benutzt und es hat in den Meisten Fällen auch ausgereicht. Trotzdem gab es Themen die einfach nicht so eingegrenzt waren, sodass man trotzdem noch mehrere Antworten geben konnten. Beispielsweise hatten wir ein Problem mit dem <extend> , dass auch Einzug in der UML hat. Leider wurde dieses Thema nur knapp und nicht genau genug beschreiben. Alles in allem aber ein ausreichendes Nachschlagewerk
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 1998
Das Buch gibt eine fachlich exakte und vor allem anschauliche Einführung in die Konzepte der Objektorientierung. Auf Basis dieses Wissens wird der Leser dann an die Grundlagen der UML herangeführt. Dabei beschränkt sich der Autor auf die - seiner Meinung nach - für die Praxis relevanten Diagramme. Gerade für den Einstieg ist es sicherlich gut, wenn der Leser nicht mit allen Möglichkeiten und somit der vollen Komplexität der UML konfrontiert wird. Hierbei kommt dem Buch die praktische Projekterfahrung des Autoren zu Gute. Mit seinem sehr guten und fesselnden (unterhaltsamen) Stil schafft es Bernd Oesterreich, auch unerfahrene Leser an die Themen Objektorientierung und UML heranzuführen. Aber auch wenn man bereits über entsprechende Erfahrungen verfügt, ist dieses Buch noch interessant. FAZIT: Wer ein Nachschlagewerk zur UML sucht, ist mit der Dokumentation von Rational sicherlich besser bedient. Wer allerdings lernen will, mit den Diagrammen der UML umzugehen und diese in Projekten sinnvoll einzusetzen, für den ist dieses Buch ein 'Muß'. Um es anders zu formulieren: Mir hat dieses Buch beim Einstieg in die UML enorm geholfen.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2001
Das Buch von Bernd Oestereich lässt sich ohne wenn und aber als fundiertes Standardwerk zur Objektorientierten Softwareentwicklung bezeichnen. Neben einer guten Einführung in objektorientierte Methodik. Danach folgt eine Übersicht über die Vorgehensweise zur OO-Systementwicklung, die dann anhand eines Praxisbeispiels detailliert beschrieben wird. Der dritte Teil des Buches widmet sich der UML, ihrem Aufbau, der Notation und der Anwendung. Alles in allem praxisbezogen und relevant. Einziger Wermuthstropfen: Das Metamodell der UML wird nicht thematisiert ...
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2002
Das ausführliche Kapitel über UML ist zusammen mit der Darstellung der neun Diagrammarten ist sehr hilfreich. Ein fundierter Leitfaden, der mit kleinen Beispielen auch dem Anfänger, den Einstieg erleichtert. Vor allem die Abschnitte über Geschäftsprozesse und Anwendungsfälle habe ich in keinem anderen Buch so gut dargestellt bekommen. Auch das Glossar ist ein echter Gewinn.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2002
Will man etwas über OO Analyse und Design lernen, ist dies der perfekte Einstieg. Nicht zu knapp aber auch nicht zu lange, werden einem die Techniken vorgestellt um schneller ans Ziel zu gelangen. Dabei lernt man nebenbei die UML, welche in einem zweiten Teil noch mit einem handlichen Nachschlagewerk, welches für die meisten Zwecke ausreichend ist, beschreibt. Die Lektüre dieses Buches macht Spass und auch das Nachschlagen wird einem später leicht gemacht.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 1999
Von den verschiedensten OO- und UML Büchern, welche ich bisher gelesen habe, ist dies inhaltlich das beste (vielleicht zusammen mit "UML konzentriert" von Fowler). Sehr angenehm, daß der Autor keinen akademischen Traktat verfasst hat, den man nach zehn Seiten entnervt zur Seite legt. Statt dessen sehr verständliche und dabei exakte Darstellung von objektorientierter Softwareentwicklung und UML.
Leider äußerst störend beim Lesen: Die sog. geschlechtsneutrale Form ("SystemanalytikerInnen" usw.), diese hätte mich fast dazu gebracht, das Buch zurückzuschicken. Deshalb: Abzug zweier Sterne.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 1999
Das Buch hat mir ganz ausgezeichnet gefallen und liest sich recht fluessig. Der Autor bietet einen praxisnahen Einstieg in UML und die Struktur des Buchs ermoeglicht es dank vieler Querverweise die Themen zu vertiefen.
Mein einziger Kritikpunkt gilt der "Innen" Form, mit der der Autor versucht Gleichberechtigung ueber die deutsche Sprache zu bringen.
Sonst ist dieses Buch wirklich empfehlenswert !
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden