Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen
6
3,2 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:99,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. November 2011
Von den einen gefürchtet, von anderen geliebt - die theoretische Informatik. Jeder Informatikstudent muss sich ihr früher oder später stellen - so nun auch ich.
Ich habe mir dieses ausgesucht, weil es den Untertitel "Grundlagen mit Übungsaufgaben und Lösungen" trägt. Ein wenig überrascht haben Aufbau und Schwerpunkt dieses Buches. Zum einen wurde das Kapitel Berechenbarkeitstheorie an erste Stelle noch vor der Automatentheorie und den formalen Sprachen gesetzt. Dort werden dann Begriffe wie die Turing-Maschine eingeführt, ohne, dass der unerfahrene Student auch nur einmal etwas vom abstrakten Automatenbegriff gehört hat. Aber gut das Kapitel könnte man überspringen, unkonventionell aber ok. Zum anderen stellt die Berechenbarkeitstheorie, gemessen an der Seitenzahl, den Schwerpunkt des Buches dar, wodurch die eigentlichen Grundlagen - nämlich Automatentheorie und formale Sprachen/Grammatiken ein wenig zu kurz kommen, wie ich finde. Die Kapitel über Automatentheorie und Sprachen wirken folglich eher wie ein Skript. Was allerdings auch einen Vorteil mit sich bringt: es erlaubt ein strukturiertes Nacharbeiten der Vorlesungen. Satz, Beweis und Beispiel lautet die Formel an vielen Stellen. Da die Beweise bei uns eine übergeordnete Rolle spielen kam mir das sehr gelegen. Die Beispiele und Übungsaufgaben (z.B. zum Pumping-Lemma) sind zwar zum Teil wenig erfrischend, erfüllen aber ihren Zweck. Tatsächlich weiß das Buch gerade in punkto Übungsaufgaben zu punkten, da diese in ungewohnter Anzahl und mit Lösungen dargelegt werden.
Insgesamt bin ich mit dem Buch dann doch ganz zu Frieden weil es eine gute Begleitliteratur für die Vorlesung ist und ab und an sehr nützliche Beispiele und Aufgaben zu allen wichtigen Aspekten liefert. Wer allerdings eine ausführliche Einführung mit viel Fließtext möchte, sollte woanders suchen. Einen Punkt Abzug, für den zu deutlichen Schwerpunkt auf Berechenbarkeits- und Komplexitätstheorie.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2014
Ich kann mit diesem Buch überhaupt nichts anfangen. Abgesehen vom seltsamen Aufbau der Kapitel, die bereits jemand in einer anderen Rezension hierzu erwähnt hat, finde ich den Stoff unnötig kompliziert aufbereitet. Nichts für jemanden wie mich, der nach der vollen Ladung an Formalismen aus der Vorlesung einmal nach besser verständlichen Erklärungen und anschaulichen Beispielen gesucht hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2003
Mir ist dieses Buch bereits in der Universitätsbiliothek positiv aufgefallen, weil es eines der wenigen ist, das die Aufgaben auf einer theoretischen Ebene behandelt, wie es im 3. Semester (Theoretische) Informatik (also Grundstudium) an der Universität Karlsruhe gefordet wird! Ich kann diese Buch jedem 3. Semester meiner Uni weiterempfehlen, sofern eine Aufgabensammlung gewünscht ist und nicht doch ein Lehrbuch... Mal ehrlich: Wer Informatik studiert, kann sich mit diesem Buch nicht nur bestens auf die theoretischen Klausuraufgaben vorbereiten, sondern auch eintauchen, in die Denkweise und Philosophie, die sich hinter diesem Spezialgebiet verbirgt ;) Alleine das macht diese Aufgabensammlung zu einem Muss. In jedem Fall empfehle ich aber die Anschaffung eines ergänzenden Lehrbuchs, soforn noch nicht vorhanden. 5 Sterne für die Aufgabensammlung + 0 Sterne für die Grundlagen = 5 Sterne ;)
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2004
Das Buch besitzt einen guten Schreibstil der eher formal ist. Also nichts für komplette Laien/Anfänger, aber es ist auch nicht zu formal oder schwierig gestaltet.
Doch das Beste an dem Buch sind die vielen Aufgaben, die viel zum Verständnis des Stoffes beitragen. Dazu kommen dann die kompletten Lösungen zu allen (!) Aufgaben. Das hat sonst kein anderes Buch in dem Bereich zu bieten.
Der Schwerpunkt liegt eher bei der Berechenbarkeit
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2012
Nachdem die ersten Aufgaben bereits nach nicht einmal 2 Seiten Stoff, bzw. einer verbalen Definition von Themen kommen, bei denen vorausgesetzt wird, daß man weiß, was ein Alphabet oder eine Wortmenge ist,.. (Beweis von Abgeschlossenheit von Sprachen gegenüber Schnitt und Vereinigung)
ist ganz klar: Dieses Buch ist nichts für Anfänger. Mengenlehre, Diskrete Mathematik und umfassende Kenntnis einer gewissen Notation, auf die im Buch selbst nur marginal eingegangen wird, sind Vorraussetzung für das Verstehen der Inhalte.
Auch wird die O-Notation nicht erklärt, aber benutzt, spätestens bei der mageren Einführung von SAT-Problemen wird es hierbei sehr schwer ohne fundiertes Vorwissen.
Die Beispiele selbst sind zahlreich vorhanden, wie auch umfangreiche Lösungen. Wer daraus lernen kann, hat hierbei eine Chance, zu profitieren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2002
Ich finde dieses Buch als Anfänger ungeeignet, da viele Dinge nicht ausreichend erklärt werden und zu viel Vorwissen verlangt wird. Wenn man dieses Vorwissen besitzt ist dieses Buch jedoch sehr Hilfreich und bietet eine Reihe von Beweisen und Übungen mit Lösungen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden