Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
6
4,5 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:25,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Mai 2013
Der Titel des Buches kann vielleicht etwas irreführen. Es handelt sich nicht um eine Anleitung zur Leistungssteigerung des Gehirns, sondern es zeigt auf, wie leistungsfähig das Gehirn bereits ist - wenn man es richtig anwendet.
Denn, wie Deepak Chopra (Facharzt für Innere Medizin und Endikrinologie) und Robert E. Tanzi (Professor für Neurologie an der Harvard University, Direktor der Forschungsgruppe für Genetik und Altersforschung am Massachusetts General Hospital) deutlich aufzeigen, entweder: Du gebrauchst Dein Gehirn - oder es macht Gebrauch von Dir.

Hier ein Zitat aus der Einleitung: "Der Ausdruck "Superbrain" steht für einen Schöpfer, der dank seines vollständig entwickelten Gewahrseins sein Gehirn auf bestmögliche Weise nutzt." Hierbei agieren Sie als "Wegweiser, Erfinder, Lehrer und Nutzer ihres Gehirns- alles zur gleichen Zeit.

Als Wegweiser teilen Sie dem Gehirn mit, wohin die Reise heute gehen soll.
Als Erfinder lassen Sie im Gehirn neue Nervenbahnen und Verknüpfungen entstehen, die gestern noch nicht vorhanden waren.
Als Lehrer trainieren Sie ihr Gehirn im Erlernen neuer Fähigkeiten.
Als Nutzer sind Sie dafür verantwortlich, ihr Gehirn in einem guten Betriebszustand zu halten."

Das Buch ist in Drei Teile aufgeteilt:

Teil 1 - Die Entfaltung ihrer größten Gabe
Dieser Teil befasst sich mit den neuesten Fortschritten in der Gehirn-Forschung und erklärt auch für den Laien verständlich, wie das Gehirn funktioniert. Das Kapitel räumt auf mit 5 weitverbreiteten Mythen über das Gehirn (z.B. "Das Gehirn büßt täglich Millionen von Zellen ein, die nicht ersetzt werden können")

Teil 2 - Wirklichkeit erschaffen
Dieser Teil beschreibt, wie man sich von negativen Programmierungen im Gehirn lösen kann und sie durch neue Programmierungen ersetzt, die erwünschtere Resultate erzielen

Teil 3 - Geheimnis und Versprechen
Dieser Teil befasst sich mit der wissenschaftlich noch ungelösten Frage: Erschafft das Gehirn ein Bewusstsein? Oder ist das Bewusstsein Vorraussetzung für das Existieren des Gehirns?

Das Buch enthält ausführliche "SuperBrain-Lösungen" für Probleme wie: Gedächnisverlust, Depressionen, Übergewicht, Angststörungen, persönliche Krisen, aber auch für Selbstheilung, ein langes Leben, wie man zu seiner Stärke findet und mehr.
Es wird ausführlich und nachvollziehbar beschrieben, wie das jeweilige Problem entstanden ist, und wie man das ändern kann.

Ich habe mir das Buch vor allem wegen der beworbenen "Superbrain-Lösungen" gekauft, und war zuerst versucht, mir zuerst diese Kapitel durchzulesen, doch ich hab das Buch dann von Anfang an gelesen, was gut war, denn jedes Kapitel baut in den Erklärungen des Gehirns eben aufeinander auf.
Das Gehirn und sein Funktionsweisen werden gut verständlich beschrieben.

Die "Superbrain-Lösung"s-Kapitel sind im Grunde eine Arbeitsanleitung, zu einer längerfristigen Entwicklung des Gehirns. Es reicht daher nicht, sich das einmal durchzulesen, man muss es auch anwenden und in sein Leben integrieren.

Ich bin sehr dankbar, dass ich auf dieses Buch gestoßen bin. Es hat mir in mancher Hinsicht wirklich die Augen geöffnet und mir ganz andere Sichtweisen des Lebens vermittelt.
Ich werde auf jeden Fall mit den "Superbrain-Lösungs"svorschlägen weiterarbeiten.
0Kommentar| 96 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2014
Gute Erkenntnisse , die man auch von Bleep und Gerald Hüther kennt . Immer auch gleich Tipps zu Umsetzung und leicht zu lesen . Nicht spektakulär , deshalb auch nur 4 statt 5 Sterne
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2014
Ein sehr gutes Buch für alle, die sich selbst und andere besser verstehen wollen. Verständlich beschrieben mit anwendbaren Vorschlägen für Lösungen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 3. September 2013
Ich gebe zu, ich bin kein Anhänger der B.Mohr- Wunschphilosopie.
Das ist mir dann alles doch ein wenig zu flach und oberflächlich. Wir können hingegen durch den Gebrauch unseres Gehirns vom Gehirnbesitzer zum Gehirnnutzer werden. Das leuchtet mir ein. Es gibt immer mehr Menschen, die an Alzheimer- Demenz erkranken. Es gibt leider wohl immer mehr Menschen die an Depressionen erkranken. Irgendwann habe ich begonnen Bücher von Kabat-Zinn, Chistopher Gerner, Pena Chödrom, Sogyal Rinpoche, Daniel Siegel, Jack Konfeld, Chogyam Trungpa u.a. zu lesen und irgendwann dämmerte mir, dass es zwischen Meditations-, Mitgefühlsübungen und westlicher Psychotherapie, Neurobiologie und Traumatherapie, Verbindungslinien geben müsste.
Dass diese Werkzeuge im Grunde genommen kein Buch mit 7 Sigeln sind. Dass wenn man diese Tür erst einmal aufgemacht hat, sich logische Schritte aufeinanderfolgend ergeben.
Ich bin kein großer Meditierer. Ich sehe keinen Sinn darin, ein indisches, oder tibetisches Mantra, dessen Sinn ich nicht kenne 1000 Mal zu wiederholen. Aber es gibt durchaus westliche Entsprechungen, die unserer Vorstellungswelt entsprechen. Dann braucht man nur noch die eine Seite der Bewusstseinsschulung und die Seite des fundierten medizinischen und psychologischen Wissens miteinander verbinden. Das tut Chopra mit seinen Mitstreitern.
Für traumatisierte Menschen, halte ich es für sehr wichtig, dass sie Empathie entwickeln.
Für sich selbst in der traumatischen Situation. Für das, was das Trauma zerstört hat. Für ein entgangenes Leben. Aber der Blick richtet sich nicht nur zurück. Er richtet sich auf eine fruchtbare Zukunft die ich selbst gestalten kann. Das kann damit beginnen, dass ich erst mal imaginative Schutzmaßnahmen ergreife. Das kann aber auch eine Form von Lauftraining sein, das zur Ausschüttung körpereigener Endorphine führt. Das kann die Vorstellung von schützenden Wesen sein, die mich an einem „Sicheren Ort“ besuchen, wie das in den Übungen Luise Reddemanns dargestellt ist.
All das kann dazu helfen, dass man sich selbst besser helfen kann und den Gebrauch seines Gehirns verbessert.
0Kommentar| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2013
am anfang fand ich das buch noch fesselnd. dann wurde es mir zu anstrengend. zum ende hin fehlten mir praktische übungen. klar sind tolle beispiele aufgeführt, was unser hirn zu leisten vermag. ich persönlich hätte mir einfach mehr tipps und trainingsmöglichkeiten erhofft. bewegung ist wichtig. gute ernährung auch. rauchen und zuviel alkohol schlecht. meditieren ist gut. das weiß man alles. denkanstöße liefert es. wem das genügt wird glücklich. mir persönlich war es zu wenig.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2013
Dieses Buch ist für einen nlp- Trainer ein riesiges Glück. Endlich wird bewiesen, dass das, was wir machen, richtig ist und wissenschaftlich untermauert.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden