Sale Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Sasha BundesligaLive



am 11. Januar 2018
Mein zweites Buch von Gina Mayer und wieder total spannend!
Das Buch fesselt einen richtig. Meine Oma ist auch aus Schlesien geflüchtet und hat schon viel erzählt, aber man kann sich das ganze einfach nicht wirklich vorstellen. Es ist so unglaublich. Nach dem ich das Buch gelesen habe, konnte ich mich sehr viel besser hineinversetzen und bin jetzt noch neugieriger geworden. Ich werde mein Oma beim nächsten Besuch löchern :-)
Sie hat es übrigens auch gelesen und als eine die das live miterlebt hat, liest sie solche Bücher unheimlich gern. Dieses hier fand sie wirklich sehr gut!
Die beiden Mädchen Wanda und Inge erleben sehr viel auf ihrer Flucht. Sehr viel schlimmes, hatten aber trotzdem großes Glück. Ich denke in Wirklichkeit hat z. B. meine Oma nicht so viel verschiedenes erlebt, aber Gina Mayer hat hier einfach mal alles gezeigt, was auf der Flucht passieren konnte. Es war sehr interessant, auf was die Mädchen achten musste, was sie zu Essen mitgenommen haben. Ich habe mir immer wieder selbst Gedanken gemacht, was ich auf eine Flucht mitnehmen oder anziehen würde.
Der Schluss hat mir absolut am besten gefallen. Ich hatte wirklich Tränen in den Augen! Das war ein schöner Abschluss. Danke Gina Mayer für dieses unglaubliche Buch! Sollte wirklich jeder mal gelesen haben!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. November 2014
Ich habe schon einige Bücher zu diesem Thema gelesen und "Die Verlorenen Schuhe" hat mich am wenigsten überzeugt. Am Schluss habe ich irgendwo gelesen, dass es ein Jugendbuch ist (?). So liest es sich auch, denn die Schriftstellerin will dem Leser die damalige Zeit verständlich machen, aber sie will niemandem richtig weh tun. Alles Schreckliche bleibt unter einem Schleier. Und die oberflächlichen Liebesromanzen machten die Glaubwürdigkeit nicht besser. Aber das Buch ist unterhaltsam geschrieben und wer keine großen Ansprüche an geschichtliche Wahrheiten stellt, wird es bestimmt gerne lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Juni 2013
Die Geschichte zweier Mädchen, die gemeinsam die Flucht aus Schlesien antreten, hat mich sehr interessiert. Ich hatte auch erst kurz vorher mein erstes Buch von Gina Mayer ( Das Lied meiner Schwester) gelesen und mir hat der Stil von Gina Mayer sehr gut gefallen.

Dieses Buch allerdings reicht nicht an den Vorgänger heran. Nein, es ist nicht schlecht, beileibe nicht, und auch wenn man Einiges über die damaligen Zustände, vor allem in Schlesien, erfährt, war es mir einfach zu wenig. Irgendwie hatte ich mir noch mehr Hintergrundwissen und Tiefergehendes erwartet. Da das aber an meinen Erwartungen liegt und das Buch an und für sich nicht schlecht ist, erhält es von mir trotzdem 4 Sterne, denn es läßt sich flüssig lesen.

Ich werde mir auf jeden Fall weitere Bücher von Gina Mayer bestellen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. November 2013
Da ich immer schon viel über das Thema gelesen und selbst Verwandte haben die das alles erleben mussten, las ich also auch dieses Buch. Es ist gut für Schüler um die 12 Jahre. Aber für mich war es zu oberflächlich. Es gibt Reportagen und Dokumentationen mit Zeitzeugenberichten die den Schülern mehr vermitteln. Aber Kinder die gerne lesen finden hier sicher historisches Wissen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. September 2015
Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, allerding glaube ich, daß es für ganz junge Leute nicht nachvollziehbar ist.
Wer nicht die Vertreibung miterlebt hat, kann dies nicht ganz nachvollziehen. Es war sehr spannend, da beide Jugend-
liche ( Inge und Wanda) aus unterschiedlichen Lebenssituationen gekokmmen sind und doch hatte die Praktischere
die Situation besser eingeschätzt hat. Es fehlte allerdings der Abschluß, was mit Inge geschehen ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Mai 2013
Ich habe das Buch viel zu schnell gelesen, weil ich es einfach nicht weglegen konnte. Ich war traurig, dass es so schnell aus war.
Es liest sich super. Die Geschichte ist witzig, spannend und nebenher erfährt man etwas über die Vertreibung der Ostpreußen. Super!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. August 2013
Der Roman war spannend von Anfang bis Ende. Man bekam auch mal zu lesen das auf einer Flucht, auch einmal ein bleiben
an Orten erforderlich war. Man bekam auch zu lesen wie mit flüchtende sich gegenüber ihren Leidgenossenverhalten haben.
Sehr gut Die verlorenen Schuhe
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Februar 2015
Ein tolles Thema wie ich finde. Natürlich auch etwas speziell, aber wichtig für alle, denn schon win wichtiger Teil der deutschen Geschichte!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Oktober 2013
Eine erschütternde Darstellung, was die Krieg aus den Menschen in Not macht. Nur das eigene Überleben zählt noch.
Diese Geschichte ist von 2 Freundinnen, die vieles auf der Flucht erleben und auch nur knapp Überleben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Dezember 2012
Schön erzählte, bewegende Geschichte einer ungewollten aber dafür umso intensiveren Freundschaft. Habe das Buch sehr genossen, weil ich mit den beiden Frauen mitgefiebert, ob am Schluss doch alles gut wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken