Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars festival 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
28
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Mai 2012
Als standfester Good-Old-England-Nostalgiker mit unvermittelbarer Leidenschaft für Marmite, Mint Sauce, Pork Pies und schaumfreies Bier, als von bedauernswerten Unwissenden belächelter Liebhaber alter englischen Comedy-Serien - ich sage nur 'The two Ronnies', 'Not the Nine o'Clock News', 'Monty Python' - habe ich dieses Buch mit dem größten Vergnügen gelesen und wieder mal festgestellt, dass sich im Grunde in den letzten 40 Jahren wenig verändert hat und die Engländer das wohl liebenswerteste Volk auf Erden sein müssen. Ein wunderbares kleines Buch für alle, die das Land lieben oder lieben lernen möchten, vom Insider mit dem nötigen geografischen Abstand ausgezeichnet beobachtet und witzig beschrieben - das reinste Lesevergnügen.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2012
"Was ist das für ein wundersames Volk, das Flipflops im Schnee und Socken im Bett trägt? Das den besten Humor und den schlechtesten Elfmeter produziert? Das Räucherhering zum Frühstück und Essig-Pommes zu Abend isst? Das eine der ältesten Demokratien der Welt und gleichzeitig die meisten Überwachungskameras Europas hat?
Erfahren Sie alles, was sie schon immer über die Engländer wissen wollten, aber wegen des unaussprechlichen Tieh-Äitsch-Lauts nie zu fragen wagten!"

Das alles und noch viel mehr erwartet einen in diesem überaus schön geschriebenen und kurzweiligen Buch über mein heiss geliebtes Inselvölkchen. Ich liebe alles, und ich betone ALLES was aus Großbritannien kommt oder nur im entferntesten damit zu tun hat. nagut...ausser Hooligans. Dieses Buch ist wirklich ein kleiner Schatz an Sammlungen von kautzigen Gewohnheiten.
Mit sehr viel Freude habe ich einen weiteren und tieferen Einblick in das Leben der Briten ihre Sprache, Kunst, Kultur, Sport, Humor, Politik, Mode, Schulsystem, Verkehrswesen und auch ihr Liebesleben bekommen dürfen. Auf den Punkt gebracht, jedoch nie langweilig beschreibt die Autorin hier ihr eigenes Volk und lässt dabei kein Klischee aus und geht auch auf die Unterschiede zu uns Germans ein.
Ich persönlich finde das Buch rundrum gelungen, möchte es jedoch nicht missen ein besonderes Lob an das Kapitel "Sprache" zu vergeben. Was ich in diesem Kapitel herzhaft und laut gelacht habe ist schon rekordverdächtig. Besonders bei den gefürchteten Fettnäpfchen für deutschsprachige habe ich ein breites Lächeln auf den Lippen gehabt.

Ich habe das Buch gewonnen und möchte mich nochmals beim Team von Lovelybooks, der Autorin und natürlich dem Langenscheidt Verlag bedanken.
Es ist aber definitiv einen Kauf und somit sein Geld wert und für jeden UK-Fan ein "must have" im Bücherregal!

In diesem Sinne: " Bitte links einordnen und auf alles gefasst machen!"
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2012
Ein wunderbares Buch, in dem man alles über die Engländer und ihre sympathisch-spleenigen Eigenheiten erfährt, aber auch manch deutsche Gewohnheit mit einem Augenzwinkern betrachtet wird. Meine englische Freundin und ich haben dieses Buch gleichermaßen verschlungen. Seitdem haben wir beide ein paar Lachfalten mehr ...
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2012
Engalnd....ja, England. Ich liebe dieses Land so sehr und auch den ganzen Rest der Britischen Inseln. Wer kennt es nicht, das gute England....das Land der Teatime mit Gurkensandwiches, das Land mit Fish & Chips, das Land wo William und Kate sich das Ja -Wort gaben :-)

Sicher habt ihr euch schon oft gefragt warum die Engländer immer zu Tee trinken, warum es in einem Land 10 verschiedene Bezeichnungen für einen Gegenstand gibt und warum sie Socken im Bett tragen? In dem Buch "Queenig und Spleenig - Wie Engländer ticken" von Nina Puri werden diese und viele weitere Fragen, auf humoristische Art und Weise beantwortet.
Nina Puri ist geborene Engländerin und erklärt in ihrem Buch einiges zur englischen Kultur, Sprache und den Menschen selbst.
Leider hatte ich noch nie die Möglichkeit nach England zu reisen aber einiges wusste ich dennoch schon über dieses Faszinierende Land.
Aber was Nina Puri in vielen, kurzen Kapiteln alles erzählt ist der Wahnsinn. Habt ihr zb. gewusst das die Engländer einen echt schrägen Humor haben? Hier ein kleines Beispiel aus dem Buch:

"Der Bäcker, der Ihnen gerade routiniert die zwei bestellten Frühstücksbrötchen eingepackt hat, wird vieleicht mit Grabesstimme fragen: Want an alligator sandwich to go with it? - "Vieleicht noch ein Krokodil-Sandwich dazu?" und dabei so ausdruckslos schauen, wie das sonst nur vollgebotoxte Z-Promis hinkriegen" X-D

Dieses Buch ist wirklich die beste und witzigste Lektüre über ein Land, die ich je gelesen habe. Ich habe schon einige Bücher über mein Lieblingsland gelesen aber dieses Buch ist der Wahnsinn und Nina Puri versteht es, mit viel Humor, ihren Lesern das Land näher zu bringen und verrät Dinge, die man in einem einfachen Reiseführer nirgends findet.

Das Cover haben sie wirklich sehr gut hinbekommen, vorallem mit der süßen englischen Bulldogge. Was darf auf einem Cover zu einem "Englandbuch" nicht fehlen? Na klar...die Union Jack Flagge ♥ Das Buch gibt es im Taschenbuch-Format zu kaufen. Das Buch ist unterteilt in 18 Kapiteln mit den Themen "Sprache", "Humor", "Essen & Trinken", "Liebesleben" und viele weitere und das gesamte Buch hat 192 Seiten. Einfach perfekt für die Handtasche oder sogar für die Po-Tasche ;-)
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2012
Erster Satz: In dem wir uns den Engländern mit gesundem deutschen Menschenverstand nähern.

Ich mag die Insel, schon seit jeher und der einzige Unterricht, den ich in der Grundschule herbeigesehnt habe, war "Englisch"(ja, zu meiner Zeit gab es den erst in der Sekundarstufe!) Ich steh auf die Musik, ich mag die Landschaft, liebe London und kann nie genug von diesem britischen Englisch hören. Deshalb war für mich direkt klar, dass ich mich auf das Buch bei Blogg dein Buch bewerbe.

Nina Puri ist gebürtige Engländerin und hat ihr Volk so amüsant auf die Schippe genommen, dass ich oft laut auflachen musste und mich die Menschen in meiner Umgebung verstört angeguckt haben. Eigentlich gebe ich so gut wie nie einen Laut von mir, wenn meine Nase in einem Buch steckt. Kapitel für Kapitel handelt sie alle wichtigen Details und Eigenarten des Inselvölkchens ab. Dabei weckt die kurze Zusammenfassung unter dem Titel des Kapitels schon einen kleinen Vorgeschmack. Ich habe mich sehr unterhalten gefühlt. Man muss 'Queenig & Spleenig?!' nicht in einem Rutsch lesen. Es eignet sich auch hervorragend, wie ich immer sage, als Klolektüre. Man liest einen Abschnitt, schmunzelt, legt es weg, um bei nächster Gelegenheit sich wieder den Alltag ein Stück zu erheitern. Wunderbar. Mein Vokabelschatz ist um einige Wörter reicher, obwohl ich bezweifle, sie richtig "daherzunuscheln". Einige Erkenntnisse waren neu, einige waren mir bekannt. Der Schreibstil ist sehr flüssig, als ob Frau Puri gerade vor einem steht und einen Vortrag abhält, der gut für das Training des Zwerchfells ist.

Ich habe wieder richtig Lust bekommen, der Insel einen Besuch abzustatten, vor allem mit den Tipps, wie man sich nicht gleich als dusseliger "Kraut" outet. Vielleicht mach Frau Puri doch auch noch mal die umgekehrte Variante und zeigt die Eigenheiten der Deutschen auf.

Wer 'Monty Phyton' und 'Little Britain' liebt, wird 'Queenig & Spleenig?!' ebenfalls mögen. Ich hätte mir fast noch mehr Anekdoten gewünscht. Vielen Dank an Langenscheidt für das Rezensionsexemplar.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Nachdem ich jetzt beinahe alle Britten-Bücher gelesen habeund auch alle ganz gut finde,muß ich sagen: dieses Büchlein ist wirklich gut geschrieben. Spitzfindig,ironisch,alle Themen angesprochen,gut formuliert....sehr empfehlenswert!
Das 1.Kapitel beschreibt die prolligere Seite der Insel,nicht mein Ding,hätte mehr in die Mitte gepaßt. Aber England ist ja nicht nur Upperclass und Rosamunde Pilcher!
Hätte gerne mehr Bücher von der Autorin gelesen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2015
Es ist lange her, dass ich mich so beim Lesen amüsiert habe! Sicherlich ist es von Vorteil, wenn man die große Insel schon einmal besucht hat, aber Nina Puri schreibt so herrlich - es reißt auch alle anderen Leser mit.
Sie erzählt, wie ihr der englische Schnabel gewachsen ist und berichtet von Anekdoten, Geschichten und skurril-liebenswerten Eigenheiten dieses netten Völkchens.
Gerade auf der heimischen deutschen Terrasse gelesen, werde ich das Büchlein sicherlich beim nächsten England-Besuch mitnehmen .... der ist in einigen Monaten und ich bin jetzt schon amused!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2012
Wem die Engländer schon immer rätselhaft waren, der ist hier genau richtig: Sehr witzig und nie verletzend werden unsere Nachbarn genau so beschrieben, wie sie sind: ein bisschen schräg, ein bisschen verrückt, aber sehr sympathisch. Und man erfährt dabei eine ganze Menge Neues über England und über die Sprache! Echtes Lesevergnügen von der ersten bis zur letzten Seite.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2013
Ich liebe England und war schon öfter dort.Hier erfährt man viel skurriles,was man noch nicht wußte.Oder man lacht weil vieles einem so bekannt vor kommt.Es ist dermaßen lustig geschrieben,daß mir oft die Tränen runter liefen vor Lachen.Da ich vorwiegend nachts lese,war ich dankbar in einem Haus zu wohnen,in einem Appartment wäre mein Gegröhle Ruhestörung gewesen.Wer die verrückten Engländer mag,sollte sich dieses Buch zulegen.Und man lernt viel dazu!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2012
Sie sprechen englisch? Sie wissen, wie man sich mit Engländern verständigt? Vergessen sie es.
Queenig und spleenig zeigt in kurzen Geschichten, welche Eigenarten und Marotten die Engländer pflegen ' und wir Deutschen auch.

Nina Puris Buch ist eine Überraschung. Der Titel verrät zwar, dies ist kein üblicher Duden aus dem Hause Langenscheidt. Dafür kommt schon der Titel zu nonchalant daher. Der Inhalt allerdings kann noch locker eine Schüppe drauf legen.
192 Seiten, da habe ich ein paar lockere Anekdoten erwartet, mit dem typischen Augenzwinkern, dass man bei solchen Ratgebern oft findet.
Nun gut, Humor findet man in dem Buch tatsächlich und dann auch noch guten. Außerdem gibt es aber eine erstaunlich dichte Ansammlung von Geschichten, Hintergrundwissen und Begriffen, die die meisten von uns noch nie im Leben gehört haben werden. Cockney-Akzent, Upper-, Middle- und Working Class, Verkehrswesen und Liebesleben werden nicht nur beleuchtet, sondern erklärt und auf's Korn genommen. Das englische Wetter wird erklärt. ( Regen, starker Regen, außergewöhnlich viel Regen...) Kaum zu glauben, dass man das den Lesern witzig vermitteln kann, aber bei Nina Puri funktioniert es. Nebenbei erfahren wir noch, wie wir auf die Engländer wirken. Ups. Das ist manchmal ganz schön entlarvend, manchmal schlicht zum Lachen, immer aber äußerst liebevoll. Ich musste so manches Mal laut auflachen und habe viele Dinge wiedererkannt, die mir auf meinen Englandreisen begegnet sind. Ganz klar, hier wird Wissen nicht nur sehr kompakt, sondern vor allem sehr unterhaltsam vermittelt. Man kann viel lernen, wenn man denn will. Man kann sich aber auch einfach nur unterhalten lassen.
Als Sprachführer auf der Reise ist 'Queenig und spleenig' also eher nicht geeignet. Für die Zeit vor der Reise, für die Erinnerungen danach, für Freunde dieser wunderbaren Insel oder einfach Menschen mit Humor dafür umso mehr.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden