Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
41
4,7 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:15,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. April 2017
Titel und Klappentext sind etwas irreführend.Tatsächlich sind verwaiste Eltern,insbesondere nach Suizid hier angesprochen.
Daher für meine Belastung nicht relevant.
Für Betroffene (s.o.)insgesamt gute Hilfestellung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2017
Sehr schön geschrieben. Individuell gehalten und nicht bewertend. Ein paar schöne Gedichte, etwas aus der Bibel und schöne Bilder, dezent in Grautönen gehalten. Viele Vorschläge... Rituale. Ich konnte es nicht weglegen. War ein Geschenk, bin zufrieden das ich es bestellt habe und hoffe es wird den Angehörigen irgendwie helfen. Vielen Dank.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2017
Also ich kann dem Buch auch nichts abgewinnen.Schade das Geld geht zum Fenster hinaus oder es wird irgendeiner Kirche gespendet?
Nein ,also mir sind die Seiten zu banal und triefend voll von Glauben.Trauern ist persönlich,dieses Buch ist es nicht.Ich frage mich immer wie Leute
bei solch einem Schicksal noch glauben können.Mir hilft dieses Buch nicht bei meiner Trauer und mit dem Glauben werde ich auch nicht mehr anfangen.Einziger Lichtblick sind die Rilke Gedichte....................
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2012
Das Buch "ohne dich" kam heute erst an und ich habe es verschlungen... jetzt, wo es bei mir schon über 1 Jahr her ist, das meine Tochter ihre Reise angetreten hat und uns hier physisch zurückgelassen hat, sehnt man sich nach Menschen die einen verstehen, die wissen das noch lange nichts gut ist, das es an manchen tagen immer noch schmerzt als wäre es gestern gewesen... da mein Umfeld denkt es müsste alles "überstanden" sein, finde ich viel trost in Büchern von Betroffenen. Das Buch dieser Frau ist wirklich ein Schatz, weil sie gute Ideen hat, (gerade für Rituale), so wie sie schreibt, kann nur eine Frau die auch ein kind verloren hat schreiben! Ich sitze immer noch hier und weine, weil ich mich durch ihre worte so getragen fühle. Danke! Vielen Dank für diesen Tip. Obwohl es mich auch gleichzeitig traurig stimmt, das ich so viel unbezahlbare hilfe überwiegend von menschen erhalten habe, welche ich entweder nur durchs internet kenne oder sonst niemals kennen gelernt hätte...
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2009
Die Autorin schafft es mit diesem Buch und dem Thema "Trauernde sind Wissende" einen literarischen Wegbegleiter für das Thema Tod und Umgang mit dem Verlust eines geliebten Menschen dem Leser an die Hand zu geben. Dabei fällt schnell auf, dass Frau v. Stülpnagel selber eine Betroffene ist und daher dieses "schwierige" Thema stets treffend analysiert und beschreibt. Dabei wird der Umgang mit dem Tod und der Trauer sehr allgemein gehalten und man findet sich sehr oft in den Beschreibungen wieder und kann durch viele Anregungen Kraft schöpfen. Dieses Buch ist ein echter Begleiter für die wohl schwerste Situation im Leben eines Menschen.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2009
Den Tod des eigenen Kindes erleben zu müssen, gehört zu den schmerzhaftesten Erfahrungen. Freya v. Stülpnagel hat es verstanden, ein Buch zu schreiben, das direkt in das Erleben der betroffenen Eltern zielt. Sie schreibt aus eigener Erfahrung, unprätentiös und anschaulich. Man spürt ihre intensive Auseinandersetzung mit der Thematik. Ihre Hilfestellungen entstammen eigener Erfahrung. Es sind Angebote an Trauernde, die für viele hilfreich sein werden. Sie bleibt dabei nicht im Vagen, sondern versucht konkrete Vorschläge zu machen, wie ein Weiterleben "ohne dich" möglich ist. Sie ermutigt die Eltern, einen persönlichen Weg der Trauer zu finden und dem verstorbenen Kind weiterhin einen Platz innerhalb des eigenen Lebens einzuräumen. Damit unterscheidet sie sich wohltuend von Stimmen, die empfehlen, Abschied zu nehmen und zu vergessen. Denn "die Sehnsucht nach unserem Verstorbenen wird zur Heimat, die die Grenzen des Horizontes überschreitet".
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2012
...das ist wohl wahr.
Dieses Buch hat mir wirklich sehr geholfen, als ich meinen Liebsten verlor.
Ich kann es jedem Trauernden nur ans Herz legen, aber auch den Angehörigen und Freunden.
Es wird das Verständnis fördern und Ideen vermitteln, auf die man von allein vielleicht gar nicht kommt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2011
Nach dem Suizid unseres erwachsenen Sohnes, vor 4 Jahren, habe ich mehrere Trauerbücher gelesen.

"ohne Dich" von Freya v. Stülpnagel, las ich als Letztes.

Ich nehme das Buch immer mal wieder zur Hand, wenn es mir schlecht geht und finde mich mit meinen Gefühlen oft gut aufgehoben und bestätigt.

Der Beitrag in dem Buch, von Erika Bogner, berührt mich besonders, sind darin doch meine, bzw. unsere , Gefühle bestätigt.

Jedem , der wie wir, dieses schwere Schicksal tragen muß, möchte ich das Buch empfehlen.
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2009
Durch mehrere einfühlsame Vorträge über Suizid und Trauer war mir Freya von Stülpnagel gut bekannt,und das mit Spannung erwartete Buch "ohne dich" hat mich nicht enttäuscht. Das Buch unterscheidet sich schon in der wertvollen Ausstattung von vielen anderen Trauerbüchern.
Es ist ein kraftvolles Buch für alle, denen Trauer begegnet, nicht nur für unmittelbar vom Suizid eines Angehörigen Betroffene.
"Am Ende des Weges der akuten Trauer und durch das Gehen der Schritte vollzieht sich Verwandlung.
In uns ist eine Kraft gewachsen, von der wir vorher nicht ahnten, dass wir sie je bekommen würden."
An diesem äußerst schmerzlichen Trauerweg bis zur Verwandlung lässt uns Freya v. Stülpnagel teilnehmen. Die Beschreibung ihres Trauerweges von der tiefsten Verzweiflung bis zur Entstehung dieses wunderbaren Buches zeigt, dass es Hilfe und Hoffnung gibt und auch die Möglichkeit, wieder Sinn und Freude im Leben zu finden.
Auch Rat Suchende entdecken eine Fülle von Anregungen über den möglichen Umgang mit Trauernden und wie man ihnen helfen kann.
Die Autorin schreibt in ihrem Buch in drei Ebenen. Da ist zunächst die berührende Schilderung des eigenen Erlebens nach dem Tod ihres Sohnes.
In der zweiten Ebene berichtet Freya v. Stülpnagel anhand von vielen Beispielen aus ihrer langjährigen Erfahrung als Trauerbegleiterin und Akutbegleiterin sowie als Referentin über die Themen Trauer und Suizid.
Die dritte Ebene besteht aus vielen einfühlsamen Texten und Gedichten und zauberhaften Fotos.
Diesem beeindruckenden Buch wünsche ich möglichst viele Leser, sowohl selbst betroffene, die darin Trost finden, als auch Menschen, die Hilfe suchen im Umgang mit den Themen Sterben, Tod und Trauer.
0Kommentar| 82 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2012
Hervorragendes Buch für Verwaiste Eltern von der Gründerin der gleichnamigen Gruppe in München. Gibt viele Stimmungen wieder, die einen erfassen, wenn man ein Kind verloren hat. Gute Tipps für das Weiterleben "danach".
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden