Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
49
4,4 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Oktober 2013
Im Prinzip schätze ich das Buch von Jon Christoph Berndt® (der Name ist tatsächlich als Wortmarke #302008079462 im Markenregister eingetragen) durchaus und halte die Mehrzahl seiner Vorschläge und Hinweise durchaus für nützlich und auch fundiert. Allerdings wird dem naturwissenschaftlich interessierten Leser auffallen, dass der Autor die Grenze zur Esoterik gelegentlich überschreitet. Nun könnte ein Buch über eine persönliche Marke beispielsweise damit beginnen, Grundlagen über Markenwirkung und Psychologie zu vermitteln, doch leider beschränkt sich der Autor darauf, mehr oder wenig gut ausgewählte Anekdoten zu erzählen. Das macht das Buch war gut lesbar, senkt allerdings den Nutzwert eindeutig.

Wer also keine Klangschalen verkaufen oder als Urschreitherapeut eine Marke schaffen will, sollte sich vielleicht ein anderes Werk wählen. Leider habe ich noch kein besseres gefunden.
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2012
… sagen wir halb augenzwinkernd, halb anerkennend zu Menschen, die etwas an sich haben, das sie von der Masse abhebt. Jon Christoph Berndt nimmt den umgangssprachlichen Ausspruch in seinem Buch beim Wort: Tatsächlich können wir uns selbst zur Marke machen. So wird eine Ressource zur Allzweckwaffe, die wir ständig bei uns haben: die eigene Persönlichkeit. Ungeheuer wertvoll und trotzdem umsonst. Wir müssen nur noch lernen, wie wir sie einsetzen. Dieses „Human Branding“ ist das Nutzenversprechen dieses Buches, denn Jon Christoph Berndt hat’s erfunden.

Er löst sein Versprechen ein – in diesem Buch genauso wie als Berater und auf der Bühne. Und das auf überraschend schmerzlose Weise. Mancher Leser erwartet bei diesem Thema vielleicht erst einmal, dass er jetzt kräftig an dieser Ressource, seiner Persönlichkeit, feilen soll. Doch ganz im Gegenteil: Er soll vor allem so sein, wie er nun mal ist! Damit wäre die einzige Ausrede dann auch vom Tisch. Es gibt wirklich keinen guten Grund dafür, sich nicht mit Human Branding zu beschäftigen.
Es macht nicht uns nur erfolgreicher, sondern es macht das Leben auch einfacher, weil man sich nicht verbiegen muss, um es umzusetzen. Diesen vermeintlichen Widerspruch im Leben aufzulösen ist ein großer Verdienst dieses Buches.

Besonders fasziniert hat mich, dass ein einziges Konzept tatsächlich vermag, der Vielfalt menschlicher Persönlichkeiten gerecht zu werden. Der Autor liefert keine Standardlösung, wohl aber einen direkt umsetzbaren Plan: Der Leser wirft sein Leben oben in den Markentrichter und unten kommt raus, was er wirklich will. Dann geht es an die Umsetzung: Was macht eine Marke stark – und auf welche Weise erfüllen meine Bordmittel diese Kriterien? Das Marken-Ei, die Essenz der eigenen Persönlichkeit, macht die eigene Marke konkret. Und dann wird gelebt: Nicht irgendwie, sondern nur noch so, wie es zur Marke, also zum Leser selbst, passt. Erfüllung und Zufriedenheit kommen daher, dass wir unsere Persönlichkeit ausleben und uns dabei auf die Kernkompetenzen konzentrieren, die uns das ermöglichen. Oder, in einem Halbsatz: dass wir unser Ding durchziehen. Damit bereichern wir nicht nur unser eigenes Leben, sondern auch die Menschen, mit denen wir uns umgeben – schließlich wählen wir die ja, bewusst oder unbewusst, danach aus, ob sie zu uns passen.

Jon Christoph Berndt macht nicht beim Job halt. Persönlichkeit findet schließlich überall statt – bei der Ausübung des Hobbys, im Freundeskreis, sogar in der Partnerschaft. Zudem geht der praktische Nutzen weit über das Hier und Heute hinaus: Wenn wir erst selbst unsere eigenen Marken sind, können wir auch Pläne schmieden, die uns wirklich voranbringen.
Wie gut das alles funktioniert, zeigen Beispiele ganz unterschiedlicher Persönlichkeiten: Echte „Marken“, die das Leben ihrer Wahl führen und davon erzählen. Jede dieser Geschichten ist ein weiteres unschlagbares Argument für dieses Buch. Ich empfehle es jedem, der lieber durch die eigene Persönlichkeit erfolgreich werden will als sich in eine schlecht sitzende Rolle zu zwängen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2012
Das ist nicht das erste Positionierungsbuch, das ich gelesen habe. Als Inhaberin einer PR-Agentur, die vor allem im Bereich der Personality-PR arbeitet, gehört Positionierung zu meinen Kernthemen. Das neue Buch von Jon Christoph Berndt war also ohnehin Pflichtlektüre. Ich habe das Buch aufgeschlagen, angelesen und nicht mehr aus der Hand gelegt. Zuerst dachte ich 'Na ja, wieder so ein Positionierungsratgeber' mit den üblichen Checklisten, Leitfragen, Arbeitshilfen. Aber weit gefehlt. Das Buch ist wunderbar persönlich, sehr offen, ein bisschen spirituell, motivierend und warm. Und es zeigt meiner Meinung nach den einzigen Weg, wie echte Positionierung und Human Branding funktionieren.

Berndt nimmt den ganzen Menschen in den Fokus und nicht nur die Marke, die es zu konstruieren gilt. Damit unterscheidet er sich deutlich von vielen anderen Positionierungsexperten. 'Bin ich das? Will ich der sein? Will ich so sein?': Das sind Leifragen, die sich für den Leser bzw. den, der sich positionieren will, durch das Buch ziehen. Es geht hier nicht nur ums Business: Das Wohnumfeld, die Beziehungen, Partnerschaft, Freundschaften, der Arbeitsplatz, die körperliche und mentale Befindlichkeit ' all das fließt ein.

Damit trägt das Buch nicht nur zur Markenbildung bei, sondern geht für mich direkt rein ins Selbstcoaching. Die Marke wird nicht erfunden, designt und vermarktet, sondern gerade eine Personenmarke muss und soll gelebt werden, damit sie das eigene Leben und das anderer bereichert.

Inhaltlich geht's los mit der konkreten Arbeit an der Marke. Berndt erklärt, wie Markenbildung gemacht wird anhand von Markentrichter, Markendreieck und Marken-Ei (nachvollziehbar erklärt mit konkreten Beispielen existierender Personenmarken) und geht dann durch die einzelnen Lebensbereiche, wie oben beschrieben.

Klasse sind auch die in Exkursen eingestreuten Interviews mit Menschen verschiedener Berufsgruppen, die sich jeweils zur Frage 'Leben Sie das Leben Ihrer Wahl?' äußern. Auch damit ist das Buch noch nicht final beschrieben, denn im Internet geht's weiter.

Mit persönlichen Zugangsdaten, die man im Buch findet, kann man sich auf der Website [...] einloggen und auf Arbeitsblätter, Fotos und, besonders schön,' das Soft Skills Curriculum ', zugreifen. An den Stellen, wo es Sinn macht, lässt der Autor Kollegen mit ihrem besonderen Expertenwissen (z.B. zum Thema Stimme, Kleidung oder Networking) zu Wort kommen ' sowohl im Buch als auch im Downloadbereich. Auch das hat Größe! Für mich das beste Positionierungsbuch, das ich kenne.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2012
Wenn es um die starke Human Brand, die profilierte eigene Marke geht, kommt man an Jon Christoph Berndt (dem Mann mit dem ®) nicht mehr vorbei. Das liegt auch, aber nicht nur, an seinem jetzt vorliegenden '- und so logisch auf seinen ersten Longseller folgenden -' Ratgeber. Dieses Praxisbuch macht klar, dass die starke menschliche Markenpersönlichkeit eindeutig davon und erst dann lebt, wenn sie tatsächlich gelebt wird. 'Marke' kann nämlich irgendwie jeder, das Thema ist ja auch in aller Munde. Nur, wer hat schon was davon? Das sind nur die Menschen, die sie auch umsetzen und uns alle spüren lassen, wer und wie sie '- frei von jeglichen Zwängen und jedem Verstellen und Rollenspiel '- sind. So konzentriert und neu wie anschaulich beschreibt der Autor den so wichtigen Prozess, wie man dahin gelangt, für alle Lebensbereiche. Ich empfehle das Buch ebenso gern wie nachdrücklich: Mit dem Meister der Marke werden Sie zum Meister Ihrer Marke. Und: Spaß macht das mit dem neuen Buch von Berndt noch oben drein '- so darf's sein.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2012
Marken ... sind das nicht jene Produkte, auf denen diese besonders schönen Logos prangen? Ja, auch. Hier aber geht es um die heikelste aller Marken, um uns selbst. Wie wichtig es im Beruf und selbst im Privatleben sein kann, sich selbst klar zu positionieren, hat Jon Christoph Berndt bereits in seinem ersten Markenbuch so anschaulich und unterhaltsam dargelegt. Sein neues Praxisbuch geht noch einen Schritt weiter. Jon Christoph Berndt nimmt seine Leser sprichwörtlich an der Hand und führt sie mit angenehmen Augenzwinkern durch die wichtigsten Stationen des "Personal Branding Parcours". Ich mag seinen erfrischend direkten Stil. Das nimmt der Tragweite meiner Gedanken die Schärfe, geht es doch um nichts weniger, als mich selbst und meinen eigenen Markenauftritt kritisch zu hinterfragen. Fünf Sterne für ein tolles, motivierendes Buch.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2012
Als freiberuflicher Architekt, noch dazu als Deutscher in Barcelona, weiß ich, was es heißt, wenn man sich jeden Tag neu behaupten muss. Besonders wenn man wie ich sich ausdrücklich nicht über das Honorar 'verkaufen' will und auch nicht ständig mit dem Megaphon durch die Online-Welt genauso wie durch die reale Welt ziehen will, um im Gespräch zu bleiben. Lieber geht man erstmal einen Schritt zurück und kümmert sich um die Grundlage allen Tuns. Ich habe das getan (vor allem auch mit dem ersten Buch des Autors). Nun kommt mir das neue Buch umso gelegener, weil ich weiß, dass es mit der Entwicklung der eigenen Human Brand nicht getan ist. Da geht es dann erst los, und dabei kann ich das neue Praxisbuch sehr gut gebrauchen. Gut gefällt mir besonders, dass es mit dem kompaktem How-to-Intro auch allein funktioniert (auch deshalb verschenke ich es vielfach), außerdem das tatsächlich so viele wirklich neue wie eigentlich so naheliegende Bereiche des Alltags angesprochen werden, in denen die Marke lebt (wohl besser: leben kann). Außerdem, dass der Autor es mir so leicht macht mit seinem flüssigen, humorigen Stil zu schreiben. Marke macht Spaß, ich weiß, und jetzt noch mehr. Bei mir wird sie, besonders mit der täglichen Begleitung durch dieses Buch, immer noch etwas mehr wirksam. Das hilft mir dabei, mich nicht nur entsprechend zu positionieren, sondern auch wirklich etwas davon zu haben: Ich habe mehr Aufmerksamkeit, mehr von den richtigen Kunden (die meine Arbeit schätzen und mich auch so bezahlen), mehr Einkommen und vor allen Dingen auch mehr Zeit für andere Dinge, die in meinem Leben auch wichtig sind. Von mir kriegt dieses Buch 5 Sterne!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2012
Das neue Grundlagenbuch 'Die stärkste Marke sind Sie selbst!' von Jon Christoph Berndt kann ich wärmstens empfehlen. Es baut schlüssig auf sein erstes Werk auf und zieht den Leser mit vielen Beispielen aus der Praxis in seinen Bann. Das Buch macht Spaß und ist gleichzeitig hochinformativ. Was will man mehr von einem Ratgeber? Ich habe den Kauf dieses Buches jedenfalls nicht bereut - im Gegenteil! Deshalb gebe ich ihm gerne eine fünf Sterne-Bewertung.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2014
Nachdem ich mit großer Begeisterung bereits „Die stärkste Marke sind Sie selbst!“ gelesen habe, habe ich mir daraufhin auch das darauf aufbauende Praxishandbuch zugelegt. Unterteilt in 10 Abschnitten, beschreibt der Autor nach kurzer theoretischer Einleitung in das Thema „Human Branding“, wie man seine Persönlichkeit in den verschiedensten Lebensbereichen einbringen kann und soll. Die Bereiche reichen vom privaten Umfeld, wie z. B. der eigenen Partnerschaft bis hin zum Berufsleben, so z. B. dem Bereich Finanzen und Arbeitsplatz. Besonders gut hat mir dabei gefallen, dass der Autor damit das Berufliche und Private auf gewisse Art und Weise verbindet, indem er klar macht, dass eine starke Persönlichkeit in beiden Lebensbereichen Einfluss nehmen sollte. Für mich ist das eine absolut zeitgemäße Auffassung. Ein perfekter Ratgeber, der verdeutlicht, was man mit einer starken Persönlichkeit alles machen kann!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2013
Ich hatte das weiße Buch zur Entwicklung meiner Marke, und dann wollte ich doch noch ein bisschen mehr: Wie kriege ich mein Profil jetzt auch nach außen dargestellt, damit die Menschen um mich herum mich so erleben, wie ich tatsächlich bin? Geholfen bei der gar nicht leichten Aufgabe hat mir dieses Buch. Die wichtigsten Lebensbereiche, die mit der eigenen Marke „unterwandert“ werden sollten, sind da abgedeckt. Ich nehme es wie ein Lesebuch, fange manchmal hinten an und höre vorn irgendwo auf. (Das Leben geht ja auch nicht so stringent.) Wer wissen will, wie er (oder sie) weiter kommt, ohne immer noch mehr, mehr, mehr anzuzetteln, ist bei diesem Lesebuch (es ist irgendwie mehr als bloß ein Ratgeber) ziemlich richtig. Schön auch: Man kann ernsthaft lachen damit, kriegt gut den Spiegel der menschlichen Unvollkommenheit vorgehalten. Empfehlenswert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2012
Wer A sagt muss auch B sagen! Das bedeutet hier: wer vor einigen Jahren "'Die stärkste Marke sind Sie selbst!"' gelesen hat, sollte zum Vertiefen zum zugehörigen Praxisbuch greifen und loslegen. Es ist nämlich ein Arbeitsbuch, falls man den höchst möglichen Nutzen daraus ziehen möchte. Ich habe es mit Genuss gelesen und mit dem Arbeiten angefangen. Das persönliche Markenprofil zu schärfen, ist ein Prozess, der Feinschliff eine lebenslange Aufgabe.

Genußvoll liest sich das Buch für mich deshalb, weil ich die Sprache von Jon Berndt mag, er redet und schreibt Klartext, frisch von der Leber weg und doch immer reflektiert. Er kommt mit seinen Botschaften sehr direkt daher, sagt Unbequemes. Berndt ist ein guter Beobachter menschlicher Schwäche ' sympathischerweise auch der eigenen. Schön zu lesen, dass er glaubt, selbst auch noch dazulernen zu können, zu müssen.

Bei allem erkennt man die Handschrift des Marketing-Profi, der nicht theoretisiert, sondern gelebte und miterlebte Erfahrung transportiert, mit umsetzbaren Hinweisen unterlegt. So regt er zum Nachdenken an, zum Teil in Bereichen, von denen man nicht ahnte, dass es sich lohnt, darüber nachzudenken. Das Thema Wohlbefinden geht er auf ganz eigene Weise an, verhilft dem alten Satz "'mens sana in corpore sano" - ein gesunder Geist in einem gesunden Körper - zu einem modernen Anstrich jenseits der üblichen Fitness-Parolen.

Summa summarum ein kluges Buch, Prädikat: uneingeschränkt empfehlenswert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden