Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
11
4,6 von 5 Sternen

am 15. September 2013
Dieses Buch ist wunderbar geschrieben, finde ich und beschreibt sehr gut die Charaktereigenschaften die wir als Kind durch Erfahrungen entwickeln und als Erwachsene unbewusst leben. Empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Juni 2008
Der Titel trifft bereits die wunderbare Aussage, dass es wahrhaft oft eine Kunst ist erwachsen zu sein. Denn immer wieder begegnen wir in unserem Leben Situationen in denen wir uns überhaupt nicht erwachsen erleben. Und manche Ereignisse haben die Eigenschaft einer Endlosschleife und wiederholen sich immer wieder. Ob das nun in der Liebe ist, dass wir immer wieder an den gleichen Punkten scheitern oder finanziell irgendwie nicht auf die Beine kommen, rastlos im Beruf sind und nie das Gefühl haben endlich mal angekommen zu sein.

Hier kann der Blick auf systemische Zusammenhänge Licht ins Dunkel bringen. Victor Chu beschreibt in seinem Buch auf eine sehr liebevolle Art, wie sich mit diesen familiären Verstrickungen umgehen lässt. Er erläutert die Arbeit des Familienstellens und stellt Lösungsmöglichkeiten vor, die uns Optionen geben, unser Leben ohne Hindernisse anzugehen. Auch wer bereits Familie mit eigenen Kindern hat, wird viele wichtige Hinweise finden, die verhindern können, Kinder mit etwas zu belasten, was ihnen "gar nicht gehört".

Wie z. B. durch subtile Veränderungen an Texten von Kinderliedern ein schwächendes Eltern/Kind-Verhältnis gefördert wird, wird am Lied Hänschen klein eindrucksvoll beschrieben. Oder wussten Sie, dass es eine ursprüngliche Version des Liedes gibt mit einem vom Verständnis her vollkommen anderen Inhalt? In der uns bekannten Version weint die Mutter, weil das Hänschen weggeht und daraufhin kehrt das Kind geschwind zurück. Der Effekt der hier gefördert wird ist klar, das Kind folgt den Bedürfnissen der Mutter und nicht seinen eigenen. Es fühlt sich dafür verantwortlich, dass die Mutter traurig ist.

In der ursprünglichen, längeren Fassung ist die Mutter zwar auch traurig über das Weggehen Ihres Hänschens, wünscht ihm jedoch Glück und damit ist das Kind frei seinen eigenen Bedürfnissen zu folgen. Die Geschichte geht noch ein Stück weiter und ist hochinteressant und Sie können sie mit vielen weiteren Erläuterungen dazu im Buch nachlesen.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Juli 2009
Der Autor hat die Gabe, auch für Laien, sehr komplexe Themen in liebevollem, sachlichen Stil an den Leser zu bringen. Ein sehr engagiertes, informatives Buch, das helfen kann den eigenen Stand des Erwachsenseins zu überprüfen..
Und für Fachleute sind der eine oder andere Denkanstoß, der im Rahmen von Therapien oft ausgelassen wird, weil vordergründig zu "banal" wirkend.
Brilliant geschrieben, gut zu lesen und reizt zu mehr vom Autor.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Juli 2015
Der Autor Victor Chu schreibt klar verständlich. Das Buch lässt sich gut lesen und ich konnte einige neue Erkenntisse daraus ziehen. Einige waren allerdings nicht mehr neu für mich. Es ist ein Buch für Leute die gerne an sich arbeiten so wie ich. Ich empfehle dieses Buch besonders Leuten die gerade beginnen sich von den Eltern abzugrenzen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. März 2008
Victor Chu versteht es, klare Worte für komplexe familiäre Probleme zu finden. Jeder Mensch wird kleine Schätze in diesem Buch finden. Durch die Praxis des Familienstellens finden familiäre Bindungen eine essentielle und heilende Einbindung in ihr Familiensystem. Der Autor nutzt diese Methode meiner Ansicht nach auf sehr integere Art und Weise - er scheint die Lücken gefüllt zu haben, die Bert Hellinger immer wieder auf kritische Stimmen stoßen lassen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. November 2005
Recht differenzierte Einführung in die Problematik belastender Kindheiten, einfach und anschaulich geschrieben. Ich habe andere Lösungsansätze als das Familienstellen vermisst (mit Diskussion der entsprechende Vor- und Nachteile und für wen sich welche Therapie am besten eignet). Wer sich für das Familienstellen interessiert, soll sich unbedingt auch über die umstrittene Person Bert Hellinger informieren.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juni 2013
mir hat es nicht allzuviel gebracht, doch interesand. Es wäre gut hätte ich das Buch früher gelesen. Jetzt bin ich über 60 Jahre,
aber kann manches daraus noch gebrauchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. August 2012
Sehr gutes und einfaches Buch zu dieser Materie. (Kindheitsmuster)

1. Die Kunst, erwachsen zu werden
2. Die Fesseln der Kindheit lösen
3. Unseren Platz im Leben finden

Neben meiner Therapie las ich dieses Buch um einiges auf zu arbeiten.

Es gibt nicht viele gute Bücher zu diesem Thema.
Vor allem sollte jeder kritisch sein im Denken egal ob Buch oder Therapeut.

Vertrauen ist das Wichtigste!

Sehr zu empfehlen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. März 2012
In diesem Buch habe ich mich teilweise selber wieder gefunden und es war für mich hilfreich zu verstehen und um zu setzen.
Da ich nicht so der geduldige Leser bin, zieht es sich für mich in die Länge und ich das Buch auch erst nach einigen Wochen weiter lese. Trotzdem ist es einfach zu verstehen und man lernt etwas für sein Leben dazu.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. November 2013
Das Buch liest sich wirklich so weg. es ist toll geschrieben, leicht verständlich, auch als Bettlektüre geeignet. Von dem Autor liest man gern noch mehr
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken