find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. April 2017
Ein optimales Buch für Frauen zwischen 25 und 40 Jahren
… erst recht zur hilfreichen Entscheidungsfindung ziehen wir zusammen ja oder nein oder kann ich als Frau damit leben auch nach dem 3. Jahr des Zusammenlebens weiterhin keinen Antrag zu bekommen und somit Hochzeiten nur bei andern oder im Fernsehen zu sehen.
Dieses Buch ist ein glasklarer Augenöffner und schlicht und einfach WICHTIG. Romantische Verklärungen haben Sie nach dieser Lektüre nicht mehr. Verstand und nüchterne Beobachtungsgabe hilft.
Rosarote Mädchen-Hoffnungen erfüllen sich eher nicht weil (scheinbar) Männer nun mal so ticken (S. 23). Denn S. 37 jede Beziehung ist ein Tauschgeschäft.
Die weibliche Stärke, Kompromisse zu schließen bis zur Zerreißprobe, ist gleichzeitig die größte Schwäche von uns Frauen und macht über längere Zeit nur traurig und unglücklich.
Mein Kaufimpuls war auf S. 16 bis 20 (siehe Leseprobe): Männer machen nicht glücklich. Dieser Absatz allein hatte eine unerwartete emotionale Wirkung auf mich. Ich bin 51 J. und sehe nun mit 23 Jahren Verspätung einiges klarer und würde es nicht nochmal so machen. Immer wenn ich (zumeist im Fernsehen) diese riesige Herr scharr alleinerziehender Frauen sehe, kommt zuerst der Gedanke „Die Männer in deren Beziehungen haben Sie auch nicht glücklich gemacht.“
Sie lernen in diesem Buch den Unterschied zwischen Liebe und Partnerschaft kennen. P.S. Ich kenne inzwischen den Unterschied zwischen Partnerschaft und unverbindlicher Bequemlichkeits-Zweckgemeinschaft, also WG.
Es ist wichtig weder emotional noch materiell von einem Mann abhängig zu sein, also niemals (unverheiratet) arbeitslos werden, 450,-€ Job oder nur Teilzeit wegen der Kinder. (S. 18)
Was wollen Männer? Essen und Sex. (S. 34) Sex heißt nicht Liebe.
S. 27- Was macht Frauen zur attraktiven Beute? Neben Attraktivität (liebenswerter Charakter), charmante Gleichgültigkeit, Spannung, Sparsamkeit, keine Schwatzhaftigkeit/ keine emotionsgeladenen Telefonate und die Versprechen für die Zukunft, was da noch kommen könnte. P.S. Intelligenz steht leider erst an 10. Stelle.
Bildungshomagame Beziehungen ( S.175) sind wirklich sinnvoll, sonst klappt es eher nicht mit Gesprächen auf Augenhöhe.
Alles zusammen enorm wichtig für uns Frauen: Selbstliebe, denn es gibt ja auch noch ein anders Leben außerhalb der Liebe zu einem Mann. Denn Glücklich zu sein ist unglaublich sexy.
Ich bezweifle, wenn Frauen hochkarätige, teure Einladungen (hier im Buch Verona mit Opern-Besuch) gegenüber ihrem Prinzen machen, dass auch im Gegenzug, ähnliches kommen wird. Im Gegenteil, Männer fühlen sich überfordert und tun eher nichts als das Falsche. Zitat eines Mannes (in die Runde): „Schenkt mir nichts, damit ich euch nichts schenken muss.“ Anderes Zitat (nach etlichen Jahren Beziehung) „ Ich weiß nicht, was ich mit dir tun soll“. Anmerkung: Bis zu diesem Zeitpunkt hatte die Frau alles geplant.
Was nützt es eine spannenden Persönlichkeit (S. 49) zu sein, wenn man die nur 33% „männlichen Goldstücke“ nicht findet.
Ich selbst, habe es verpasst, seine Grenzen aufzuzeigen (S. 55) Denn starke Frauen mit eigener Meinung empfinden Männer dagegen als sexy.
Tipp 1: Rote und gelbe Schiedsrichterkarte besorgen für die weibliche Gesäßtasche, falls der Mann sich (wie bei mir) im Ton vergreift, denn Männer sehen besser, als das sie hören.
Tipp 2: Gleich beim erstmaligen Lesen mit gelben/roten Leuchtstift arbeiten.
Alles zusammen sind die 239 Seiten Ihr Geld wert, auch wenn ich nicht unbedingt die Zielgruppe der Buchautorin bin. Vielleicht ist dieses Buch eine Geschenkidee für Frauen die viel zu jung heiraten (wollen).
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2013
wird - entgegen der Auffassung der Autorin - das Finden des passenden Mannes immer wieder ein Glücksspiel sein. Schenkt man den Aussagen anderer Paarberater/Therapeuten Glauben, stehen einem Drittel bindungswilliger- bzw. fähiger Männer zwei Drittel bindungsbereiter/-fähiger Frauen gegenüber. Allein dies reduziert schon im Vorfeld die Glaubwürdigkeit der massig am Markt befindlichen Ratgeber zur Partnerfindung.

Frau Hashagen hat das Buch im Alter von ca. 35 Jahren veröffentlicht. Sie hat eine betriebswirtschaftliche Ausbildung und arbeitet im wirtschaftlichen Bereich. Die Erkenntnisse, die sie in ihrem Werk vermittelt, entsprechen m. M. n. eher den Lebensweisheiten gestandener, älterer Frauen oder langjährig tätiger Berater/Therapeuten. Man kann also schlecht sagen, was da umgangssprachlich "auf ihrem eigenen Mist gewachsen ist" und was nicht.

Nichtsdestotrotz ist ihr Buch sehr gut lesbar, klar strukturiert und mit Erkenntnissen gefüllt, die teilweise "weh" tun. Da bleibt wenig Platz für Illusionen. Vor dem Hintergrund, daß einer Frau nunmal nur eine begrenzte Zeitspanne zur eigenen Familiengründung zur Verfügung steht und die Auswahl an potentiellen bindungsfähigen Partnern mit der Zeit immer weiter abnimmt, kann man den vermittelten Erkenntnissen von Frau Hashagen eigentlich nur zustimmen.

Das Buch ist für kinderlose, freie Frauen zwischen 20 und 40 geschrieben. Denen würde ich es wärmstens vom ersten bis zum letzten Kapitel empfehlen. Gerade auch dann, wenn sie keine Mütter haben, die ihnen beibrachten, wie Männer ticken.

Für die überwiegende Masse an "gescheiterten" Existenzen, also z. B. Frauen, die schon wieder geschieden sind oder Kinder haben oder andere Verpflichtungen, also nicht mehr frei agieren können bzw. ihre "Jungfräulichkeit" im übertragenen Sinne verloren haben, ist es nur noch eingeschränkt zu empfehlen. Da ist man schon froh, wenn der Mann einigermaßen "mitzieht" und sich nicht ständig querstellt und vielleicht noch eins, zwei edle Charaktereigenschaften aus dem "ursprünglichen" Anforderungskatalog mitbringt. Die "guten" Männer sind dann eh vergeben oder so rar gesät, da kommen auch die Ratschläge von Frau Hashagen nur noch bedingt zum Tragen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2012
Dieses Buch sollten alle Frauen lesen, die bisher noch nicht den richtigen gefunden haben!

Wer bisher auch nur auf mehr oder weniger katastrophale Beziehungsversuche zurückblicken kann, wird bei diesem Buch wahrscheinlich schamvoll erröten, bei der Erkenntnis was man bisher alles falsch gemacht hat.
Aber das ist kein Problem, denn man bekommt gleichzeitig die Überzeugung, dass man es beim nächsten Mal selbst in der Hand hat und mit dem Richtigen zusammenkommen wird. Natürlich muss man bereit sein einige Ansichten über die Liebe und eigene Konzepte zu hinterfragen.

Ich habe in diesem Buch keine Aussage gefunden, die ich als falsch abtun würde. Es werden einem bloß die Augen geöffnet wie die Realität nun mal ist, und dass Männer anders ticken, verbunden mit einem Haufen Tipps wie man damit arbeiten kann, damit am Ende eine für beide Seiten glückliche Beziehung herauskommt, auch falls man nicht die Absicht hat zu heiraten.
Ich wünschte, ich hätte dieses Buch schon früher gelesen, dann wäre viel peinliches erspart geblieben!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2011
Ich war eher skeptisch, als ich per Zufall auf die Angebotsseite des Buches kam... Da mich der "Blick ins Buch" jedoch sehr antat, kaufte ich die eBook-Version.

Das war absolut kein Fehler sondern ein echter Glueckstreffer.

Zwar ist "Hochzeit" noch lange kein Thema fuer mich, da ich Anfang 20 bin, dennoch ist dieses Buch wirklich hilfreich.
Gemacht fuer alle Frauen, die vielleicht gerade in einer kleinen Sinnkrise rund um die Maennerwelt stecken, frisch getrennt sind, schon viel zu lange getrennt sind, in einer Beziehung leben oder diejenigen, die sich einfach mal etwas Ermutigung wuenschen.

Das Buch erinnert die Leserin an die einzigartigen Vorteile des Frau-Seins und gibt nette Ratschlaege, diese auszuspielen.

Ich habe nebenbei einiges ueber das Buch "The Rules" gelesen und denke, dass dieses hier weitaus besser ist. The Rules basiert ja eher auf fragwuerden (strengen!) Regeln, die man beim Dating einhalten sollte. Vieles davon faende im deutschsprachigen Raum eher belaechelnde Reaktionen, da es auf dem amerikanischen Prinzip des Datings basiert, was ja schon einen recht bemerkenswerten Unterschied zu unserem darstellt.

Ja! ist ein schoenes Buch, was ich meinen besten Freundinnen ans Herz legen werde. Es ist kein Selbsthilfebuch in dem Sinne, sondern... in etwa mit dem einzigartigen Genuss eines noch warmen Schokokuechleins vergleichbar. Ein Seelenstreichler. Und dennoch kein Maerchenbuch sondern auch fuer Realistinnen und Pragmatikerinnen wie mich geeignet.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2013
Zusammen- und abgeschrieben aus allem, was der Markt bisher so hergibt und gab auf dem Gebiet dieser Art von Ratgebern.

Und leider so ziemlich das Schlechteste, was ich bisher gelesen habe.

Absolut weltfremde, ja eigentlich dummdreiste Szenarien, die dort den Frauen zum Angeln und Festhalten von "Mr. Right" empfohlen und skizziert werden.

Das Buch strotzt nur so von Anleitungen/Hinweisen, die für 90% aller ledigen Frauen absolut lebensfremd sind.

Beispiel?

O.k.... "Organisieren Sie ein Wochenende in Verona und schauen Sie sich zusammen eine Oper an. Organisieren Sie ein opulentes Dinner und laden Sie neben Ihrem Liebsten interessante Gäste aus aller Welt ein."

Was für ein Quatsch! Wer soll das finanzieren? Und das Buch ist voll von solchen "Ideen".

Auf der einen Seite erklärt die Autorin, daß es nicht darum gehen kann, die "eierlegende Wollmilchsau" zu geben, weil das ja nicht authentisch sei, auf der anderen Seite empfiehlt sie ihren Leserinnen genau das in den einzelnen Kapiteln.

Geeignet, und auch das nur bedingt, ist dieses Werk eigentlich nur für Frauen mit akademischer Grundbildung und/oder einem Monatseinkommen von mind. 4000,- netto im Monat. Und dazu müssten sie noch attraktiv,selbstbewusst und klug sein.

Und dann braucht frau dieses Werk ganz sicher nicht...

"Königin" und "königlich" soll frau laut dieses Ratgebers sein(werden), so als "innere Haltung". Ja, gerne. Aber nicht nach diesen Spielregeln und dieser Anleitung, das klappt nämlich nicht.

Schade.

Richtig unangenehm wird es, wenn Sie Passagen finden, wo sich die bisher gemachten Aussagen einfach widersprechen - aber egal, ich hör'auf, es ist einfach ein schlecht gemachtes Buch. Für die Leserinnen...
33 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2012
Ich finde, dass das Buch zur mitte hin langantmig wird, habe irgendwann immer weitergeblättert und nur noch quergelesen.
Am ANfang ähnelt es "The Rules" und es versucht, an das Selbstwertgefühl und die Würde der Frau zu appellieren, was ich sehr gut finde.
Mir stellt sich nur die Frage, warum dann später mehrere Kapitel dem Thema "Frösche" gewidmet werden. Es wird gesagt, dass es eine Entscheidung ist, wen man liebt und so könnte man sich auch für einen vermeintlichen Frosch entscheiden, also jemanden, den man grundsätzlich gar nicht als potentiellen Partner sehen würde.
Hier entsteht meiner MEinung nach der Eindruck, dass man, wenn man niemanden trifft, bei dem man das Gefühl hat, die große Liebe gefunden zu haben und um die 30 ist, sich irgendjemanden auszugucken, der einem Interesse entgegen bringt und sich dann dafür zu entscheiden, eben diesen zu lieben.
Ich konnte mit dem Buch nicht viel anfangen.
22 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
auch wenn man nicht heiraten will - hilft trotzdem als Frau mal die eigene Position und das übliche Verhalten gegenüber Männern zu hinterfragen und einige Blödheiten zu unterlassen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2011
Respekt und Hut ab. Ein Ratgeber gespickt mit Insider-Kenntnisse über männliche Denk- und Verhaltensweisen. Für mich als Mann zum Teil geradezu erschreckend entlarvend, und daher: Achtung Jungs, hier werden die letzten, gut gehüteten männlichen Geheimnisse verraten! Für die Mädels gilt: LESEN! Runter vom Märchenprinz-Trip, und mit offenen Augen auf den Weg zum Richtigen - das Buch dürfte dabei äußerst gute Dienste leisten.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2011
Das ist defintiv die deutsche Antwort auf "The Rules/Die Kunst, den Mann fürs Leben zu finden/zu halten" - der Hit der 80iger, 90iger Jahre aus den USA zu dem nie aus der Mode kommenden Thema Beziehung und Männer. Kurz, prägnant und doch sehr anschaulich mit vielen Beispielen aus dem täglichen Leben sowie auf die Besonderheiten des europäischen Kontinents zugeschnitten!
Ein "Must have" für alle Frauen, die sich noch nie mit der Psychologie des erfolgreichen und langfristigen Paarungsverhaltens auseinander gesetzt haben. Ein "Must have" für alle Frauen, die schon zig Ratgeber gelesen haben und nicht mehr wissen, welchem sie nun Glauben schenken sollen. Dieses Werk fasst alle im Dating-Business bekannten Ratgeber und Theorien zusammen, listet sämtliche wertvollen Tipps auf und vergegenwärtigt anhand von konkreten Erläuterungen mit wissenschaftlichen Hintergründen, wie man sich richtig verhalten sollte oder es besser machen kann - zu Beginn des Kennenlernens und nachdem man (in dem Fall frau) schon vieles falsch gemacht hat. Nachdem man das Buch gelesen hat, weiß man (wieder), wie man sich als königliche Frau zu fühlen und welche Vorzüge die Beachtung von bestimmten Regeln bei der Suche nach dem Mr. Right oder dem Wiedereinfangen des Mr. Bigs hat und warum man nie mehr auf sie verzichten sollte. Wenn man all diese Ratschläge und Tricks berücksichtigt und nicht in die Falle der kurzfristigen Verführung tapert, ein Buch zur Garantie für mehr Spaß, Selbstzufriedenheit und Unabhängigkeit - so kurios letzteres auch in Bezug auf eine Partnerschaft klingen mag...
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2017
Hat mir sehr gut gefallen. In der Mitte etwas zu langatmig aber sonst super.dss Buch ist sehr empfehlenswert für Frauen die noch nicht den Richtigen gefunden haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden