Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
9
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:18,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Juli 2011
Wie meine Vorrezensionisten schon geschrieben haben ... ein sehr wortgewaltiges, aber auch düsteres Buch. Toll, dass solche Romane nicht nur aus der Feder nordischer Autoren kommen. Schön zu lesen und gerne mehr!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2010
"Wiedergänger" ist mein erstes Buch von Alexandra Kui. Deutsche Krimiautoren, man liest meiner Meinung nach wenig Gutes. Ich wollte einen Krimi jenseits der Bestsellerliste und entschied mich tatsächlich aufgrund des Klappentextes (ich mag Geschichten wie die des Widergängers) mutig für das Buch von Kui. Ich fing an skeptisch zu lesen und nach und nach geriet ich in den Sog von düsterer, nordischer Atmosphäre, Familiendrama und klar gezeichneten Gestalten. Kurz: Ich bin begeistert. Kui schreibt in einer sehr angenehmen, anspruchsvollen und schlicht schönen Sprache, hält die Spannung bis zum Schluß und lässt genügend Freiraum zur eigenen Fantasie.
Die deutsche Arnaldur Indridason heißt Alexandra Kui.

Viele Grüße
Stephan Peters
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2010
Kui ist eine Autorin, die sich toll entwickelt. Ihr letztes Buch "Blaufeuer" bekam ich geschenkt, es gefiel mir schon gut. Aber "Wiedergänger", ihren neuen Roman, finde ich noch besser. Ein düsteres, sehr spannendes Familiendrama, das zwischen Lübeck und Island spielt und unglaublich stimmungsvoll geschrieben ist. Besonders die Island-Passagen sind beeindruckend, man möchte sofort hinreisen. Ganz toll fand ich die beiden Frauenfiguren, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird: Liv, eine junge Sprengmeisterin (!) aus Lübeck, und Fritzi, eine alte deutsche Frau, die nach dem zweiten Weltkrieg nach Island ausgewandert ist. Was die beiden miteinander verbindet, erfährt man erst ganz am Schluss. Hoher Gänsehautfaktor!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2011
Es ist hier schon genug darüber geschrieben worden, dass dieser Roman hervorragend geschrieben ist. Die Reise führt ja nach Island und es ist eindrucksvoll, wie eindringlich Alexandra Kui die Insel beschreibt - nicht schön, eher beängstigend.

Nach dem Lesen war ich dennoch etwas enttäuscht. Die Handlung hat sich mir nicht wirklich erschlossen und ist gegen Ende äußerst konstruiert. Weder wird die Geschichte schlüssig auf den wirklich starken Anfang zurückgeführt, noch wird wirklich klar, wo die Motive für die (etwas übertriebenen) Ereignisse liegen, die hier nicht weiter verraten werden dürfen. Auch war das Buch keineswegs spannend von Anfang bis Ende (wie hier andere schrieben); das mittlere Drittel ist teilweise sogar richtig ermüdend.

Also: Der Roman von Frau Kui wird in den übrigens Rezensionen etwas überbewertet, ist aber durchaus lesenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2010
Das ist ganz große Literatur!
Alexandre Kui erzählt in Ihrer eigenwilligen, unaufdringlichen und bildhaften Sprache eine Familientragödie voller Spannung, einer kleinen Portion Krimi und tollen Landschaftsbeschreibungen.
Am Ende des Buches hat man einfach nur Lust nach Island zu reisen.
Man könnt aber zunächst auch mit Lübeck und der Ostseeküste beginnen. Ein Essen im Lotsenhaus von Burgstaken auf Fehmarn wäre auch nicht schlecht.

Großartiges Buch unbedingt lesen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2010
Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Alexandra Kui schreibt mit Stil, ihre Figuren überzeugen und die Landschaften wirken nach. Die Lübecker Familiengeschichte, gemischt mit isländischer Feentradition und einer guten Portion Krimi, macht Lust auf Islandurlaub oder zumindest einen Trip an die Ostsee.
Sehr zu empfehlen!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2010
Wer das nicht liest, den verfolgen die Geister! :)
Was für eine Geschichte (spannend bis zum Schluss), was für eine Hauptfigur (Liv, verloren, aber die Hoffnung stirbt zuletzt), was für eine Autorin (alles lieferbare einfach auch kaufen und lesen).
Wunderbar, verstörend, voller Abgründe, und doch so nett! Danke liebe Alexandra Kui!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2013
Ich habe das Buch auf meinem Kindle gelesen. Ein Island Krimi mal ganz anders und dazu ein Krimi ohne Ermittler oder dergleichen. Gut gemacht und spannend geschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2010
Ein großartiges Buch, spannend, düster und tiefgründig!
Ein Muss für alle Island-Fans und nicht nur für diese!
Mehr Familiendrama als ein Krimi, aber wirklich sooooo gut !
Weiter so!

übrigens ein tolles Cover !
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,99 €
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken