Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
102
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. August 2002
Als großer Walter Moers Fan habe ich mir das Buch DER FÖNIG sofort im März gekauft und habe mich schlapp gelacht. Aber schon da habe ich gemerkt, daß es am lustigsten ist, wenn man den Text laut vorliest. Nun habe ich mir mir die CD gekauft und Dirk Bach spricht den Fönig so schön, daß ich erneut Tränen lachen mußte. Zwar sind siebzehneinhalb Minuten reine Lesezeit vergleichsweise kurz (beim Kauf des Buches hatte ich nicht den Eindruck ein "kurzes" Buch zu bekommen), dafür ist die CD aber üppig ausgestattet. Da im liebevoll gestalteten Booklet, der komplette Buchtext abgedruckt ist, habe ich kürzlich mein Buch zu einem Geburtstag weiter verschenckt.
Fazit: Aus einer so einfachen Idee (Buchstaben vertauschen) einen Text zu erschaffen, der zwar zum Brüllen komisch aber nicht albern ist, dabei auch noch zig Querverweise auf Märchen und Sagen aufweist und sich dann auch noch an mehreren Stellen als kritischer Text erweist: das macht dem Moers keiner nach! Und so viel Mühe ich mir auch beim Rezitieren im Freundeskreis gab, an einen Dirk Bach kommt halt keiner ran. Deshalb sage ich, DER FÖNIG ist absolut empfehlenswert, erst recht als CD.
0Kommentar| 88 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2011
"Der Fönig" ist ein vom Meister persönlich illustriertes, schreiend komisches, leider viel zu kurzes Moerschen. Wieder wird Walter Moers seinem Ruf als Sprachbespaßer gerecht.

Das Szenario: Ein König hat in seinem kleinen Land durchgesetzt, dass das F durch das K und das K durch das F ersetzt wird. Damit kriegt er zum Beispiel mit einem Schlag das Drogenproblem in seinem Reich in den Griff, denn es gibt ja keine Kiffer mehr.
Eines Tages jedoch liest er in der Zeitung, dass Kranfreich seinem Land den Frieg erflärt hat. Die Kroschkresser machen mobil! Dumm nur, dass das Fönigreich so arm ist, dass es sich feine Klafscheinwerker, Famifazepiloten oder Kußsoldaten leisten kann. Nicht mal Furzwellensender. Was soll er tun? Soll er dem hässlichen, nach Schwekel stinfenden Männchen vertrauen, das so plötzlich in seinem Gemach erschien, krech grinst und ihn unverkroren anstarrt?

Manchmal ist das Büchlein (mehr Comic als Roman) etwas derb im Humor, aber immer kurchtbar fomisch. Leider ist es so furz, dass man es in einer Stunde zweimal durchlesen fann. Und das hab' ich dann auch gemacht. Kantastisch!
11 Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2015
Ich habe mir die anderen Rezensionen durchgelesen, bevor ich das Hörbuch kaufte. Es wurde mehrfach darauf hingewiesen, dass der Text nicht für Kinder unter 12 geeignet sei. Nun ja...
Ich habe es mir mit meinem 14jährigen (wortgewandten und sprachinteressierten) Sohn gemütlich gemacht und die CD eingelegt.
Wir haben uns nach kurzer Zeit die Bäuche gehalten und Tränen gelacht. Absolut grandios, fantastisch komisch und unwiderstehlich gut. Bis zu dem Moment, wo die Königin den König anruft...
Plötzlich verging uns das Lachen. Mein Sohn - der schon einen halben Kopf größer als ich ist - und ich wurden sehr still und steif.
Denn ohne Vorwarnung befanden wir uns in einem Softporno, und das war uns sehr unangenehm.
Da halfen auch die geistreichsten Buchstabenverdreher nichts, und auch Dirk Bachs wunderbare Art, lebendig und mitreißend zu lesen, konnte den Karren nicht mehr "aus dem Dreck" ziehen.
Schade.
Die ersten 10 Minuten kann ich bedenkenlos empfehlen. Danach muss jeder selbst entscheiden...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2002
Leider hatte ich die CD gekauft, ohne zu sehen, daß die gesamte Spielzeit nicht mal 20 Minuten beträgt! (2x etwas über 3 Minuten, 2x 5 Minuten) Damit hat "Der Fönig" keineswegs die Bezeichnung Hörbuch verdient und auch nicht mehr als 4 Sterne! Allerhöchstens ist das eine Hörbroschüre! Allerdings muß man ergänzen: obwohl die CD total lustig ist, ist sie doch anstrengen. Arg viel länger als 20 Minuten hätte ich der Geschichte nicht zuhören können: der Fönig steht morgens auf und will eigentlich auf den Flohmarkt, aber leider geht das nicht, denn es ist Krieg mit Frankreich. Eine simple Geschichte, selbstverständlich bei Moers: mit einigen nicht jugendfreien Strecken, wird zum Lacher, weil der Fönig bei seinen Reden F mit K und K mit F vertauscht. Moers tat sein bestes, damit der Hörer seine Freude an den Vertauschungen hat. Entstanden ist eine witzige Klangmalerei, die man sich gern öfter anhört, nicht zu letzt wegen der ausdruckstarken Stimme von Dirk Bach!
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2002
Wiedereinmal gelingt es Walter Moers durch vertausch einiger Buchstaben den Leser und Hörer zum Brüllen zu bringen...so wird z.B. aus "Kiffen" schnell mal "Fikken"..da das "F" und das "K" die Rollen getauscht haben.Auch wenn das Verhältniss zur Länge den Preis nicht ganz Aufwiegt ( knapp 18 Min. für knapp 15 €) sollte man sich Dirk Bachs gnadenreicher Stimme nicht entziehen.
Er versteht es für mich wie kein anderer die Bücher von Moers umzusetzen und damit ist "LIDO" ein "großer Fang" gelungen.
Und wer den Text mitlesen möchte - kein Problem - ein Poster und der Text gehören zur Ausstattung der CD.
Also..."furz gekast und eingefaukt".
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2005
Wenn ich mal schlechte Laune habe, kommt es vor, dass ich zu dem Fönig greife - und es geht mir wieder besser.
Wenn ich nicht lesen kann (weil ich z.b. Auto fahre) höre ich gerne mal die CD, die einen ähnlich erheiternden Zweck erfüllt.
Dirk Bach meistert mit Bravour die von Moers gestellte Aufgabe der vertauschten Buchstaben. Es ist eine Freude, zuzuhören. (Ich wäre gerne dabei gewesen, als Dirk Bach sich eingelesen hat. Schade, dass es auf Hörbuchern (noch?) keine Outtakes der besten Versprecher und Pannen gibt.)
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
Ich wusste vorher nicht,d ass dort recht anstößige gezeichnete Darstellung von Frauen "untenrum" drin sind. Für Erwachsene ok (nicht zu anstößig), aber für Kinder keinesfalls gedacht!!!! :-D Die Geschichte an sich ist sehr sehr witzig ausgedacht und mit Buchstabendrehern umgesetzt, sodass man selbst auch oft nachdenken muss. Sehr witzig es laut vorzulesen und sich dabei abzuwechseln,d ass jeder mal haspeln udn jeder mal "mitraten" muss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
Es wurde auf einem Geburtstag verschenkt und Ausschnitte darauf vorgelesen - super lustige Angelegenheit!
Wollte es dann für Silvester bestellen - kam dann jedoch auf Grund von Amazon-Streiks erst ein paar Tage später an - aber es ist echt lustig zu lesen und werde es auf der nächsten Feier dabei haben und den ein oder anderen mal vorlesen lassen ;).
Auch als Geschenk ist es sicherlich eine lustige Idee (natürlich nur wenn es zur Person passt).

ABER eindeutig Erwachsenenliteratur!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2013
Wenn man f mit k tauscht und k mit f, dann gewinnen Worte wie "kiffen" eine völlig neue Bedeutung. Drumherum eine nette, kleine Geschichte gewebt und kertig ist ein Moerschen kür Erwachsene, das mehr als einen Lacher beinhaltet. Ich habe mich föstlich amüsiert. Auf alle Källe eine tolle Geschenfidee, besonders kür die Herren der Schöpkung. Wer mal ein kleines Geschenf kür einen Mann sucht, der sollte zum Fönig greiken ... äh ... greifen! Ich finde, es ist eine Superidee, und in einer Gruppe gelesen kommt das noch besser an!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2003
Als ich den Fönig gelesen habe, fand ich ihn eher mässig bis wenig lustig, da die vertauschten Fs und Ks das lesen doch etwas unbequem machen. Trotzdem wagte ich mich dannach nochmal an das Hörbuch und muss sagen, wenn man die Geschichte vorgelesen bekommt findet man doch den ein oder anderen Witz mehr als wenn man selber liest und Dirk Bach liest einfach so hervorragend, daß selbst einfache Worte wie "Kranfreich" oder "Klomarft" zu einem lacher werden!
Fazit: Als Buch nicht unbedingt empkehlenswert, als Hörbuch einkach föstlich!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken