Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Mai 2017
Natürlich, die guten Fette braucht der Körper.
Doch in einer Welt von Übermaß, sollte man sich beschränken, weniger ist mehr.
Magere Proteine bevorzugt. Salate. Und in maßvollem Umfang die guten Fette.

Ulrich Strunz ist nicht nur Sportartzt, Hochleistungssportler ... er untersucht auch alle wichtigen Vital-Stoffe im Blut.
Wenn man einen Termin bei ihm bekommt.

Empfehlenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2005
Endlich wird mal genau erklärt, was nun schädlich ist und auch warum. Nach Lektüre des Buches weiss man genau, was man tunlichst meiden sollte, und wovon man sich ruhig öfter eine grosse Portion gönnen sollte.
Ganz genau eingegangen wird auf die Schädlichkeit bzw. Gesundheit von verschiedenen Pflanzenölen, Margarinen, Transfetten, Butter, Nüssen, tierischen Fetten aus Fleisch, Seefisch und auch Fischöl- (oder für Vegetarier:) Algenöl-Kapseln.
Das Wissen, das dieses Buch vermittelt, ist einfach ein Muss für alle Ernährungsbewussten!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2015
'Das Geheimnis der Langlebigen sind die richtigen Fette. Diese halten Ihre Blutbahnen jung, das Herz und das Gehirn gesund, bringen Ihre Gewebehormone in Balance. Es liegt nur an Ihnen, welche Fette Sie in Ihre Zellen einbauen...' (S. 205) Diese Aussage fasst die Quintessenz der brandneuen und überarbeiteten Ausgabe dieses Buches sehr schön zusammen: Durch eine Ernährungsumstellung auf mediterrane Kost und die Verwendung der richtigen Fette lässt sich eigenverantwortlich immens viel für die Krankheitsprävention und Verbesserung des eigenen Gesundheitszustandes tun.

Dieses Buch bietet einen aktuellen und interessanten Streifzug durch die Erkenntnisse der modernen Ernährungsforschung und alles Wissenswerte rund um's Fett. Die Kapitel bieten einen umfassenden Überblick über alle relevanten Arten von Fetten: einfach ungesättigte Fette, omega-6-Fette, pflanzliche omega-3-Fette, langkettige omega-3-fette, Transfette und gesättigte Fette.
Dabei werden ihre Eigenschaften, Aufgaben im Körper sowie ihre Vorteile bzw. Risiken vorgestellt. Ebenso wird auch die jeweiligen Lebensmittel eingegangen, die vorrangige Träger der jeweiligen Fettgruppe sind und was man bei deren Beschaffung, Verarbeitung und Lagerung berücksichtigen muss.
Abgerundet werden dieses Informationen durch kleine Serviervorschläge, Interviews mit Ernährungswissenschaftlern sowie übersichtlich gestalteten Tabellen und Checklisten mit den wichtigsten Informationen, Daten und Fakten.

Es bleibt zu hoffen, dass sich diese Erkenntnisse weitläufig durchsetzen, damit den grassierenden Zivilisationskrankheiten das einzig wirksame Mittel entgegengesetzt werden kann: Eine dauerhafte und konsequente Ernährungsumstellung und Eigenverantwortung für den eigenen Körper und die eigene Gesundheit zu übernehmen.
Eine Dauertherapie der ansonsten entstehenden Symptome kann eigentlich nicht im Sinne des Einzelnen sein. Ich persönlich habe diese Lektion vor einigen Jahren auch sehr schmerzhaft lernen müssen, habe aber durch eine Umstellung meiner Ernährung auf sehr viel Gemüse, Obst, Olivenöl, Kokosöl und Fisch und eine drastische Reduzierung von Kohlenhydraten enorme Fortschritte und Verbesserungen erzielt.

Jedoch haben sich auch kleinere Kritikpunkte ergeben. Durch sehr viele Wiederholungen weist das Buch im Laufe doch einige inhaltliche Redundanzen auf und man hätte seinen Inhalt vielleicht auch noch kürzer und kompakter darstellen können.

Insgesamt lässt sich feststellen, dass dieses Buch eine wirklich überzeugende Zusammenfassung von aktuellen Erkenntnissen im Bezug auf gesunde Ernährung im Allgemeinen und die Bedeutung der richtigen Fette in der Ernährung im Speziellen darstellt. Mit diesem Wissen obliegt es der Eigenverantwortung jedes Einzelnen, die Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2015
Hallo zusammen :)

Für mich ist dieses Buch nicht nur als Student für Fitness- & Gesundheitsmanagement und inzwischen knapp zwei Jahren Berufserfahrung als Fitnesstrainer ein absolutes Must-Have für Jedermann.

Zu aller erst möchte ich die Qualität des Inhalts aus meiner Sicht lobend hervorheben. Durch das Lesen dieses Buches habe ich einen vollkommen neuen Bezug zum Thema "Fett" gewonnen. Mir war nicht bewusst, welch eine doch übergeordnet wichtige Rolle eine gezielte Versorgung mit Fettsäuren aus bspw. Olivenöl, Nüssen oder fettem Seefisch für den gesamten Organismus hat. Ebenso wenig war mir bewusst welche drastischen Auswirkungen unsere gewohnt westliche Küche auf unsere Lebensqualität hat. Ich hätte niemals erwartet, dass von mir jemals ein Satz verlautet werden würde, wie "Dieses Buch hat mein Leben verändert!". Denn zugegebener Maßen bin ich nun wirklich kein leidenschaftlicher Leser... Dieses Buch allerdings hat mir Impulse vermittelt, die für mich eine Bestätigung auf bisher offene Fragen darstellen. Was mir in diesem Buch neben den sehr gelungenen Lerninhalten besonders gefällt ist, dass die Autoren diese verfi**te Pharmaindustrie teils wunderschön auf's Korn nehmen. Wenn ich daran denke, wie sich mir nahestehende Menschen aufgrund von Diabetes oder - mal allgemein umschrieben - "altersbedingten Problemen" mit Medikamenten aller Regenbogenfarben vollpumpen, dann entsteht ein - und das jetzt erst recht - schwer begründeter Groll gegen unsere in aller erster Linie materialistische, kapitalistische und lobbyistische Gesellschaftsform!

Was ich an diesem Buch besonders mag:

- Sehr angenehmes Lesen (keine Rechtschreibfehler, die mir aufgefallen wären)
- Durch den hochwertigen Einband und die beschichteten Seiten liegt das Buch gut und angenehm in der Hand. Das gängige Papierformat mag ich nicht besonders, gerade da Druckstellen oder gerne mal Flecken entstehen wenn man das Buch länger in Händen hält.
- Die Inhalte werden super verständlich vermittelt. Ganz nach Einstein: "Die Dinge sollten immer so simpel wie möglich gemacht werden. Aber nicht simpler. :)
- Die vielen Grafiken und farbigen Darstellungen
- die gekonnten Seitenhiebe in Richtung Pharmaindustrie <3
- die vielen mit mehreren Studien begründeten Argumentationsansätze

Dieses Buch ist für mich genau so verfasst, wie ein Lehrbuch verfasst sein sollte. Treffend, leicht verständlich und mit einem gewissen Lesespaß :)

Ich freue mich, wenn meine Rezension dem ein oder anderen zum Lesen dieses Buches bewegt. Selbst kann ich die erlernten Inhalte jetzt in Alltag und Beruf bestens verwenden. Vielen Dank und die Autoren!! :)
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2016
Ich mache es kurz und schmerzlos: Wenn das Buch zum Thema "fit mit fett" hat und Kokosöl dabei überhaupt keine Erwähnung findet, hat sich das Buch in meinen Augen bereits disqualifiziert.

Die positive Wirkung von nativem Kokosöl ist wissenschaftlich belegt und nicht von der Hand zu weisen, den Autoren aber noch nicht einmal eine Randnotiz wert.
77 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2016
Dieses Buch ist alles andere als zeitgemäß. Es ist künstlich aufgebauscht mit sehr geringer, bzw. fehlerhafter Informationsdichte. Der Schreibstil ist für meinen Geschmack zu einfach gehalten, ebenso die darin enthaltenen Informationen. Alles wiederholt sich ständig und hätte auf weniger als der Hälfte übermittelt werden können. Für den Laien sicherlich ok, aber jemand, der sich schon länger mit Ernährung beschäftigt, wird sich etwas veralbert vorkommen.
Das inzwischen belegte Gesundheitswissen zum Thema Kokosöl wird mit keiner Silbe erwähnt! Margarine, wird zwar verteufelt, Rapsölmargarine hingegen sei ok. Auch diese ist nach wie vor ein pures Chemieprodukt. Weizenkeimöl als gesund zu bezeichnen halte ich ebenfalls für veraltet.
Einzig positive: die Schädlichkeit von Transfetten.
Absoluter Fehlkauf! Gibt wesentlich bessere Lektüre!
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2016
Bin von diesem Buch leider sehr enttäuscht.
Es ist nicht mehr zeitgemäß....längst klar das gesättigte Fette eben nicht ungesund sind.
Kokosöl wird überhaupt nicht erwähnt.
War von Strunzs Büchern bisher begeistert, allerdings hat er dieses Buch auch nicht allein geschrieben.
Ich erwarte bei solch einem Buch eine entsprechende Überarbeitung....
Viele Sachen sind dennoch nützlich und gut zu wissen...Zum Beispiel was Transfettsäuren betrifft. Daher noch ein 1 Stern.
33 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Dieses Buch sollte Bestandteil eines jeden Haushalts sein.

Dr. Strunz lässt die Leser gleich zu Anfang des vorliegenden Buches wissen, dass jeder zweite Deutsche unnötig an Herz-Kreislauf-Erkrankungen stirbt und dass 2/3 Drittel der Deutschen zu hohe Bluttfette haben. Wer länger leben möchte, sollte darauf achten welches Fett er zu sich nimmt. Es geht nicht darum keine Fette zu sich zu nehmen, sondern es geht darum die richtigen Fette zu verwenden.

Wissenswert ist: Gewebehormone aus guten Fetten senken entzündliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen und den Abbau von Gehirnzellen.
Gute Fette geben Ihnen die Baustoffe für Gehirnwachstum, machen die Nervenzellen leitfähig und beeinflussen Psyche und Emotionen, des Weiteren halbieren sie das Diabetesrisiko.

Industrielle Killerfette machen krank. Gehen Sie diesen aus dem Weg.

Dr. Strunz klärt in seinem Buch über gesättigte Fette, entartete Transfette, einfach ungesättigte Fette, mehrfach ungesättigte Fette und Omega-3- Fette auf. Er verdeutlicht, dass viel gesättigtes Fett dick macht und unser Transportsystem verklebt. Gehärtete pflanzliche Fette sind Müll. Sie erhöhen das Herzinfarktrisiko um 39%.

Wer klug ist verwendet Olivenöl, weil dann das Herz frohlockt. Im Mittelmeerraum gibt es fünfmal weniger Herzinfarkte als in Nordeuropa. Naturbelassenes Olivenöl hat viele Pflanzenstoffe. Sie verleihen dem ungesättigten Fett einen Oxidationsschutz, auch in den Blutbahnen. Strunz erläutert, was nativ, raffiniert, erste Pressung und kalt gepresst bedeutet und gibt viele gute Infos im Hinblick auf Olivenöl. Man erfährt wie Arterienverkalkung zustande kommt und wie man sich durch Vitamin E davor schützen kann.

Wer seine Cholesterinwerte senkt, lebt bis zu 9 Jahren länger. Eine Senkung ist durch die richtigen Fette möglich. Meiden Sie Butter und verwenden Sie stattdessen Rapsöl und Olivenöl. Dr. Strunz klärt Sie auf, wieso Sie diesen Weg gehen sollten.
Omega-6-Pflanzenöle senken nicht das Herzinfarktsrisiko. Öle dieser Art gilt es zu meiden. Hingegen sind Omega-3-Fette ideal. Mediterrane Ernährung basiert auf Omega-3 -Fetten.

DHA-Fett ist der Baustoff für die ständig wachsenden grauen Gehirnzellen. DHA sichert die Lern- und Konzentrationsfähigkeit bis ins hohe Alter, außerdem beugt es Depressionen vor. Strunz verrät in welchen Nahrungsmitteln DHA-Fett vorkommt. Das Zauberwort heißt übrigens fetter Seefisch.Wer Fett verbrennen will, sollte L-Carnitin zu sich nehmen. Wichtig: Gute Fette machen Gehirn, Herz und Gewebehormone fit. Man wird davon nicht dick, sondern bleibt gesund und schlank.

Empfehlenswert!
55 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2002
Es ist das dritte Mal, daß ich ein Buch von Dr. Strunz lese und ich muß sagen es ist sehr gut gelungen. Das Buch ist übersichtlich in 6 Kapitel gegliedert. In einer Einführung wird eine kurze Übersicht über die verschiedenen Fettarten und deren Auswirkungen, Vor- und Nachteile gegeben. Anschließend werden in je einem Kapitel die einzelnen Fette gesondert vorgestellt. Dr. Strunz und sein Co-Autor Andreas Jopp verstehen es, komplizierte wissenschaftliche Ergebnisse verständlich und interessant aufzubereiten. Die dargestellten wissenschaftlichen Untersuchungen werden durch ein umfangreiches Quellenverzeichnis belegt, außerdem werden die Ergebnisse von zahlreichen Studien zu diesem Thema dargestellt. Zusätzlich enthalten sind Interviews namhafter Wissenschaftler, die zu ihren Ergebnissen Stellung nehmen. Interessante Themen sind z.B.: Butter oder Margarine - was ist wirklich gesünder, das aktuelle Thema der Transfette in Pommes Frites und Chips sowie Cholesterin. Das Thema der Fette ist sehr vielfältig. Fett ist nicht zwangsläufig ungesund, es kommt darauf an, von welchen Fetten man sich überwiegend ernährt. Mit vielen Ernährungstipps und Tabellen bleibt das Buch ein sehr gutes Nachschlagwerk und nach dessen Lektüre wird sich wohl jeder motiviert fühlen, über seine Ernährungsgewohnheiten nachzudenken. Es sind Kleinigkeiten, die jeder Mensch verändern kann um gesünder zu leben und es wird gezeigt, wie einfach das ist und wie lecker das sein kann. Man sollte es einfach mal ausprobieren. Ich bin begeistert und kann es nur weiterempfehlen.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2017
Ich habe mir eigentlich mehr versprochen von diesem Buch.

Was mich geärgert hat:
Gestaltung:
- farbige Textpassagen schlecht lesbar (zu wenig Kontrast bei kleineren Schriften), rosa, hellgrün und hellblau sind als Auszeichnungs- oder Überschriften noch bedingt geeignet, nicht aber für Texte
- die Tabellen passen sich nicht gut an die gewählte Schriftgröße im eBook an, große Pfeile verdecken Prozentzahlen.
- Trennung von Überschrift und Text im eBook erschweren das Lesen
- die Grafiken verrutschen im eBook oder werden geteilt, ähnliches passiert bei den farbigen Textrahmen

Inhalt:
- unübersichtliche Strukturierung
- dadurch sehr viele inhaltliche Dopplungen. Manche Thesen werden drei-, viermal angesprochen
- etwas schludrige Wortwahl - "Fettschmodder" passt nicht zum wissenschaftlichen Anspruch

Trotzdem: ich habe einiges dazu gelernt und werde manchen Ratschlag und manche Kauf- oder Verbrauchsempfehlung nutzen.

Das Buch liest sich recht gut und ich kann es demnach auch bedingt weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden