PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17 find Hier klicken Jetzt informieren

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
27
4,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Januar 2007
Libby Drake ist Ärztin aus Leidenschaft. Durch ihr mitfühlendes Wesen und ihre besonderen Heilkräfte ist sie prädestiniert für den Beruf. Ihre übernatürliche Begabung hat ihr aber ebenso Feinde beschert, weil auch sie es nicht schafft, jeden zu retten. Bei Tyson Derrick gelingt es ihr. Der Biochemiker ist in seiner Freizeit ein Adrenalinjunkie. So arbeitet er nebenbei als Besatzungsmitglied eines Rettungshubschraubers. Nach einem Absturz schwebt er an der Schwelle des Todes. Libby kann ihn zurückholen, indem sie seine Verletzungen und Schmerzen auf sich nimmt. Einzig die gesammelten Kräfte ihrer Schwestern verhindern, dass sie stirbt. Libby hätte für Ty bereitwillig ihr Leben gelassen, denn sie liebt ihn schon seit Jahren. Ty geht es ebenso, deshalb nutzt er jetzt seine Chance, sie auszuführen. Ihre Romanze wird gestört, als plötzlich Anschläge auf ihr Leben verübt werden.

Auch die vierte Geschichte um die magischen Drake-Schwestern ist eine tolle Kombination aus Paranormal und Krimi. Die dominierende Liebesgeschichte ist romantisch und hat mit Libby und Ty zwei Protagonisten, die sich wunderbar ergänzen. Er ist mehr Marke Draufgänger, sie ist dagegen sehr ruhig und wird von ihrer Familie sogar damit aufgezogen, wie nett sie immer zu jedermann ist. Deshalb möchte sie gerne ihr Image ändern, aber gerade ihre Liebenswürdigkeit macht sie aus. Dennoch ist Pfeffer in der Beziehung, denn Ty glaubt nicht an übernatürliche Fähigkeiten. Die Drakes beweisen ihm selbstverständlich auf imposante Weise das Gegenteil. Herrlich ist auch die Interaktion der Schwestern mit ihren witzigen Neckereien. So kommt neben einer fesselnden Geschichte auch der Humor nicht zu kurz. (TD)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2010
Als der krebskranke Jugendliche Drew versucht, sich von einer Klippe zu stürzen, steht ganz Sea Haven Kopf. Er hatte an der Teststudie zu einem noch unbekannten Medikament teilgenommen, das bei Heranwachsenden zu tiefen Depressionen führen kann. Beim Rettungsmanöver der freiwilligen Feuerwehr stürzt Tyson Derrick jedoch ebenfalls ab und wird schwerstverletzt in das Krankenhaus eingeliefert, in dem Libby arbeitet. Als sie vom Unfall erfährt, besteht sie darauf, sich Tyson genauer anzusehen. Dabei kann sie dem Zwang nicht widerstehen, seine Schmerzen auf sich zu nehmen, da sie sich seit dem College zu ihm hingezogen fühlt, obwohl sie mit ihrer Handlung jede ihrer Schwestern in große Gefahr bringt. Sie rettet Tyson das Leben und bricht anschließend ohnmächtig zusammen. Nach seiner Wunderheilung sucht Ty Libby auf, um die Umstände seiner Heilung zu erfahren. Als eingefleischter Biochemiker glaubt Tyson nicht an Magie. Er hält ihre gesamte Familie für Scharlatane, die Libby einer Gehirnwäsche unterzogen haben und möchte von ihr nun eine vernünftige Erklärung haben. Da sich Libby jedoch außer Stande fühlt, ihm eine plausible Erklärung zu liefern, beschließt sie ihn kurzerhand zu einer magischen Vorführung in ihrem Haus einzuladen. So langsam dämmert es auch Ty, dass an den Geschichten, die man sich rund um die Drake Familie erzählt, doch ein wahrer Kern enthalten ist. Gerade als Libby und Tyson auf dem besten Weg sind, sich einander anzunähern, geschehen seltsame Dinge in Sea Haven, die darauf schließen lassen, dass jemand die beiden Verliebten tot sehen will. Der Rettungsgurt, den Ty bei Drews Rettung benutzte war mit einer Chemikalie getränkt, ein Unbekannter öffnet das Ölventil an seinem Motorrad und zerfetzt Libbys Jacke mit einem Messer. Die beiden fühlen sich verfolgt, gehetzt und sind sehr verängstigt. Haben diese Vorkommnisse vielleicht mit dem angeblichen Mafiaboss Ed Martinelli zu tun, oder steckt doch ein eifersüchtiger Arbeitskollege von Ty dahinter?...

Christine Feehans Sprache ist wie immer modern, leicht verständlich und liest sich flüssig. In Gesprächen zwischen Libby und Ty werden oft medizinische Fachbegriffe benutzt, die sich jedoch meist schon im darauf folgenden Satz von selbst erklären. Mit ihrer einfachen Sprache schafft es die Autorin jedoch auch im dritten Band der Reihe, den Leser in eine magische Welt zu entführen. Sie verschafft ihm einen genauen Überblick über Sea Haven und haucht den Figuren durch ihre Charaktertiefe ein eigenes Leben ein. Fast könnte man annehmen, die Drake Schwestern würden wirklich in einem abgelegenen Dörfchen auf dieser Welt leben. Zudem fühlt man sich schon nach drei gelesenen Bändern dieser Reihe dem kleinen Dorf Sea Haven vollkommen zugehörig. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Beziehung der Schwestern untereinander, aus der sich für den Leser ein eng verwobenes Netz der Magie herauskristallisiert. Leider ist aber in diesem Roman die Zuneigung der Schwestern zueinander etwas zu sehr übertrieben worden und man hat als Leser zeitweise das Gefühl, dass die gesamte Familie Drake hinter einer rosa Wolke durchs Leben geht. Durch die Neckereien zwischen den Drake Schwestern kommt jedoch auf diese Weise auch der Humor im Roman nicht zu kurz. Mit viel Liebe zum Detail wird auch die junge Liebe zwischen Ty und Libby beschrieben. Vereinzelte Sex Szenarien oder ein romantisches Dinner lassen die Liebe der beiden authentisch und echt wirken. Man kann sich dadurch wirklich gut in die beiden hineinversetzen und hat als Leser das Gefühl, jede einzelne ihrer Handlungen verstehen und nachvollziehen zu können. Während des gesamten Romans reißt die Spannung nur an sehr wenigen zu gedehnten Sequenzen etwas ein, was jedoch dem Lesevergnügen keinen Abbruch bereitet. An vielen Stellen ist die Geschichte (vor allem das unerwartete Ende) jedoch so spannend, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann und bis zur Auflösung hinfiebert. Vor allem die unterschwelligen Bedrohungen gegen Libby und Ty gehen unter die Haut und man hat plötzlich das Gefühl, beobachtet zu werden'

Insgesamt ein wirklich gelungener Mix aus Romantik, Fantasy und Mystery, der durch eine authentische Handlung und tiefgründige Charaktere überzeugen kann. Ich kann die Romane wirklich nur weiterempfehlen und werde, wenn es meine Zeit zulässt, sicher auch noch den nächsten Band lesen :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2009
Libby ist die vierte der Drake Schwestern und besitzt die Gabe des Heilens. Als Ärztin kommt sie ihren Patienten auch auf magische Weise näher. Magie ist es auch, die sie dazu veranlasst dem Tode geweihten Tyson Derrick ihre heilsamen Kräfte zu geben. Doch auch Libbys Zauberkunst ist eingeschränkt und kostet sie fast das Leben.

Tyson Derrick war ein erfrischend anderer männlicher Charakter als seine zukünftigen Schwager. Er hält die Drake Schwestern allesamt für Scharlatane und hält mir dieser Meinung auch nicht hinter dem Berg. Sein brillanter Verstand und sein Beruf als Wissenschaftler können sich nicht so leicht mit dem Gedanken anfreunden, dass es auf der Welt mehr gibt als man sieht. In diesem Zusammenhang tritt Tyson schon hin und wieder ins Fettnäpfchen und würzt die düstere Krimihandlung dadurch mit einer Prise Humor. Allerdings entpuppt auch er sich als kleiner Neandertaler. Etwas, das in den Vorgängerbänden schon etwas nervig war.

Wer die Vorgängergeschichten mochte, dem wird auch dieser Band gefallen, denn die Drake Schwestern ziehen einen mit ihrer Magie einfach in den Bann.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2006
Die 7 magischen Drake-Schwestern sind Töchter einer wiederum 7.Tochter aus der großen Drake-Familie.Jede von ihnen hat eine besondere Fähigkeit:Sarah,die Älteste, kann hellsehen, Kate,die Schriftstellerin, hat die Fähigkeit Frieden zu stiften, Abigail, die Meeresbiologin, bringt die Menschen dazu die Wahrheit zu sagen, Libby, die vierte ist Ärztin und nutzt ihre Gabe zu heilen, indem sie Krankheiten und Schmerzen anderer auf ihren eigenen Körper überträgt und so bekämpft.Das Model Hannah kann die Macht von Wind und Wasser rufen, Joley ist Rocksängerin und ihre Stimme hat magische Kräfte und Elle,die 7.ist die mächtigste, da sie alle Kräfte vereint, denn sie ist dazu bestimmt wiederum 7 Töchter zu gebären und ihre Kräfte weiterzuvererben. Die Schwestern können geistig untereinander Verbindung herstellen und sich so gegenseitig helfen. Aber wenn sie zu große Magie anwenden kostet das ihre ganze Kraft und sie sind danach für Stunden geschwächt.

Dies ist im Deutschen der 2.Teil(1.Teil "Zauber der Wellen"),aber beim Stöbern in "amazon english books" habe ich entdeckt, dass es eigentlich Band 3 und 4 sind, denn es gibt einen Teil über die 1.Schwester Sarah("Magic in the Wind)und einen über die 2.Kate("Twilight before Chrismas"),die aber leider noch nicht übersetzt wurden. Es gibt nämlich eine Prophezeihung, die sagt, daß das Haus demjenigen Mann die Türen öffnen wird, der für die erste Schwester vorbestimmt ist(das Haus ist magisch und läßt nicht jeden rein!!) und danach werden ihr die anderen Schwestern innerhalb eines Jahres folgen. So sind also seit letzten Teil Sarah und Kate dabei ihre Hochzeit vorzubereiten und auch Abigail will jetzt heiraten. Soviel zur Familiengeschichte, jetzt aber zu diesem Teil!

Libby kennt Tyson Derrick schon seit ihrer Kindheit und ist seit dem College in ihn verliebt(was sie sich aber nicht eingesteht!).Sie bewundert seinen brillianten Verstand, ärgert sich aber über sein grobes Benehmen. Ihm geht es genauso, seit dem College geht sie ihm nicht aus dem Kopf. Die Jahre vergehen, Tyson ist ein angesehener Biochemiker, der nur für seine Arbeit lebt. Seine Freizeit verbringt er mit gefährlichen Sportarten oder hilft seinem Cousin Sam bei der Feuerwehr bei Rettungseinsätzen. Als ihn dieses Leben nicht mehr befriedigt, beschließt er zu heiraten und eine Familie zu gründen. Seine Auserwählte ist Libby, an die er immer noch denken muß. Genau da geschieht bei einem der Rettungseinsätzen ein Unfall bei dem er lebensgefährlich verletzt wird. Er wird in das Krankenhaus eingeliefert, in dem Libby arbeitet. Sie kann dem Zwang, ihn zu retten nicht widerstehen, obwohl sie sich dabei selber in Lebensgefahr bringt.

Nach seiner "Wunderheilung" sucht Tyson Libby auf, er wollte sich ja eh um sie bemühen, und möchte mehr über seine Heilung erfahren. Er glaubt,ganz der Wissenschaftler, nämlich nicht an Magie und hält die Drake-Familie für Scharlatane, die Libby eine Gehirnwäsche verpasst haben. Dabei läßt er auch wirklich kein Fettnäpfchen aus!! Es entwickelt sich eine erfrischend witzige Liebesgeschichte bei der ich auch schmunzeln mußte. Aber die Krimigeschichte, die nebenbei spielt, ist genauso spannend. Es stellt sich nämlich heraus, dass der Unfall kein Unfall war, denn Tys Sicherheitsgurt war manipuliert! Auf Jonas,den Sheriff wird geschossen, um das Beweisstück zu beseitigen und Ty und Libby geschehen einige gefährliche "Unfälle". Wer bedroht ihr Leben? Hat es mit dem Medikament,an dem Ty gerade arbeitet, zu tun? Und welche Rolle spielt Sam,Tys Cousin, der etwas gegen Libby hat?

Ich fand den Roman wirklich gut und sehr spannend und freue mich schon auf die nächsten Schwestern (Bei Hannah hab ich schon eine Vorahnung!)
Viel Spaß beim Lesen!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2009
Libby Drake ist die vierte der Drake Schwestern und hat die Gabe der Heilung. Sie ist Ärztin und überall auf der Welt bemüht sie sich zu helfen und zu geben. Von allen wird sie geliebt und es scheint so, dass ihr Leben vollkommen ist.
Dies ist leider nur die äußere Erscheinung, denn in Wahrheit ist Libby schüchtern, kann nicht nein sagen, zu nett zu allen und zu intelligent für Männer. Im Grunde hat sie auch kein Interesse an Männern, außer vielleicht an Tyson, welcher ihrem Verstand in Nichts nachsteht und zudem noch sehr attraktiv ist. Libby kennt Tyson schon seit ihrer Collegezeit und dies auch nur flüchtig. Eines Abends kostet es Ty fast das Leben als er beim Einsatz mit den Rettungskräften versucht einen Jugendlichen zu bergen. Als Libby davon erfährt stürmt sie direkt in sein Krankenzimmer und heilt ihn ohne an die Folgen zu denken. Zwar glaubt Ty nicht an Magie, doch er kann auch nicht abstreiten, dass alles mit rechten Dingen zu geht.
Ty selbst ist schon seit Jahren in Libby verliebt, und nach diesem Wunder der Heilung kann er gar nicht mehr ohne sie sein. Er bemüht sich um sie und jeder freie Gedanke gilt Libby. Mit der Zeit kommen sie sich näher und begreifen, dass sie füreinander bestimmt sind. Alles wäre so schön, gäbe es nicht einen Verrückten, der beiden nach dem Leben trachtet und nichts unversucht lässt sie beide zu töten. Libby versteht die Welt nicht mehr, und auch Ty kann sich keinen Reim darauf machen, schließlich sind sie auf die Hilfe der Drake Schwester angewiesen, in der Hoffnung den Mörder ausfindig zu machen und ihn zu stoppen.

Mittlerweile der dritte Roman dieser Reihe und auch dieser bietet wunderschöne Lesestunden. Ein Mix aus Krimi und Liebesgeschichte, gemischt mit Magie, alles miteinander ergibt ein schönes Buch. Die Story ist spannend und prickelnd, egal ob es um Gefühle geht oder um den Krimi an sich. Interessant ist es, dass man auch immer wieder etwas über die anderen Schwestern erfährt, besonders über Hannah, welcher das nächste Buch gewidmet ist. Für schöne gemütliche Lesestunden ist dieses Buch genau das Richtige.

1.Dämmerung der Herzen (Sarah + Kate)
2.Zauber der Wellen (Abigail)
3.Gezeiten der Sehnsucht (Libby)
4.Magie des Windes (Hannah)
5.Gesang des Meeres (Joely)

der sechste Band ist noch nicht in Deutsch erschienen (der Letzte in dem es um Elle geht).
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2007
Auch der vierte Teil der Drake-Schwestern ist wieder wunderschön magisch und spannend, auch wenn die Geschichte erst nach einigen Seiten so richtig in fahrt kommt. Auch die Charaktere sind wie gewohnt toll beschrieben und nach zuvollziehen. Wenn man ein Teil von den Drake-Schwestern gelesen hat will man alle anderen auch lesen um zu sehen ob die Prophezeiohung in Erfüllung geht und wenn ja wie dieses passiert. Und natürlich wird auch in dieses Teil die Liebe groß geschrieben!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2007
Ich muss sagen, ich bin wirklich etwas enttäuscht von diesem Buch. Das dritte Buch über die sieben magischen Drake-Schwestern "Zauber der Wellen" hatte mich so begeistert, dass ich vermutlich zu hohe Erwartungen an diesen vierten Band gestellt habe. Eine Erklärung weshalb mir die Geschichte von Libby und Tyson nicht so gut gefallen hat. Das Herumhacken und Analysieren der Familienbande der Drakes und die Betonung der Tiefe der Gefühle, die die Schwestern füreinander haben, war für mich einfach viel zu viel. Ein Familiengefühls-SuperGAU sozusagen. Frau ist nicht begeistert und obwohl Tyson ein sehr interessanter Mann zu sein scheint und Libby sicherlich auch ihre Vorzüge hat, konnte mich ihre gemeinsame Geschichte nicht überzeugen. Dazu kam noch der eine oder andere Logikfehler. Da muss ich leider zugeben kann ich furchtbar pingelig sein. Und die wenigen wirklich spannenden Stellen haben das Buch auch nicht gerettet.

Trotzdem werde ich mich dem eventuell nächsten Band um Hannah und Jonas sicherlich nicht verweigern. Was schließe ich daraus. Es war interessant genug, mich nicht vor dem Folgeband zurückschrecken zu lassen.

Zum Inhalt:

Libby, die vierte der sieben magischen Drake-Schwestern, ist Ärztin. Neben ihren erworbenen Fähigkeiten besitzt sie auch die magische Gabe des Heilens. Sie kann Menschen helfen, indem sie ihre Verletzungen auf sich selbst überträgt und Energien sammelt, um Wunden zu verschließen. Als Tyson Derrick, ein angesehener Biochemiker und Libbys heimlicher Schwarm, schwer verletzt in die Klinik eingeliefert wird, entschließt sich Libby,ihm zu helfen, obwohl sie dabei ihr eigenes Leben gefährdet.

Tyson verliebt sich in seine Retterin. Nein, eigentlich hatte er schon vorher ein Auge auf die schöne Ärztin geworfen, sich jedoch nicht getraut, Libby anzusprechen. Doch die Beziehung der beiden ist nicht gerade einfach, werden doch immer wieder Anschläge auf Libby und Ty verübt, die zu eskalieren scheinen. Hat ihre Liebe eine Chance ?
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2016
Es handelt sich hier um den vierten Roman der Reihe um die Drake-Schwestern. Auch wenn es sich hier um Einzelromane handelt, würde ich empfehlen sie der Reihe nach zu lesen.

Da Libby die Fähigkeit besitzt zu heilen, ist es nur logisch, dass sie Ärztin geworden ist. Seit Jahren ist sie heimlich in Tyler verliebt. Als dieser schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert wird, heilt sie ihn, obwohl sie weiß welches Risiko dies auch für sie bedeutet. Aber dass sie ihr Leben dafür aufs Spiel gesetzt hat ist für Ty unerheblich, glaubt er doch in keiner Weise an die Magie der Drakes und hält sie soigar für Scharlatane. Aber auch er ist schon lange in Libby verliebt und möchte sie sogar von dem Einfluss ihrer Familie "befreien".
Aber die beiden müssen nicht nur um gegenseitige Akzeptanbz kämpfen, sondern auch um ihr Leben. Denn irgendwer hat es auf die Leben der ebiden abgesehen...

Mit Libbyund Ty wurde hier ein ganz besonderes Paar geschaffen.
Libby ist wahrscheinlich der netteste Mensch der Welt und hat keinen Funken Böses an sich und sieht auch in den anderen Menschen immer das Gute.
Ty ist ein genie, hat dafür aber im sozialen Leben viele Defizite. Er ist grundehrlich und sagt den menschen seine Meinung ins Gesicht. Auch vergisst er über seine Arbeit oft alles andere. Schon seine Eltern konnten mit ihm nichts anfangen und so verbrachte er viel Zeit bei Tante und Cousin in Sea Heaven. Auch heute, wo er mehrfacher Millionär ist, lebt er einige Monate im Jahr bei seinem Cousin Sam, scheint er doch der einzige Mensch zu sein, der ihn überhaupt akzeptiert.

Ty ist Libby gegenüber fürsorglich und herzensgut und nur bei ihr fühlt er sich als ganzer Mensch. Er ist unglaublich verletzlich, auch wenn er es nicht zeigt und stößt bei den meisten Menschen mit seiner direkten Art auf Ablehnung. Nur Libby merkt, wie verletztlich er ist und sie akzeptiert ihn so wie er ist...

Wie immer teilt sich das Buch in Liebes- und Krimianteil und beide Teile sind gut gelungen und ergänzen sich super. Auch die Interaktion zwischen den Schwestern ist einfach herrlich.

Ich mag die Geschichten um die Drake-Schwestern wirklich gerne. Aber in diesem Buch ist mir Ty sofort ans Herz gewachsen und ich musste manchmal echt eine Träne verdrücken, wenn er zeigt, wie verletzlich er ist.
Dieses Buch ist einfach perfekt...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2014
Libby Drake ist wohl die herzlichste aller Drake Schwestern und geht voll und ganz in ihrem Beruf als Ärztin auf. Sie hat schon viel von der Welt gesehen und dennoch hat sie eine Leere in sich, die scheinbar niemand füllen kann. Oft fühlt sie sich unverstanden und findet nie einen Gesprächspartner für Themen die sie interessieren. Das ändert sich, nachdem sie wieder Tyson begegnet. Das Genie hat sie zu College-Zeiten so oft vor den Kopf gestoßen und sich ständig aufgeführt wie ein Arrogantes Tier. Dennoch zieht es sie magisch zu seinem Krankenbett. Tyson ist im Koma. Seine Verletzungen aus einer Rettungsaktion sind tödlich. Doch Libby hatte schon immer Etwas für ihn übrig und so bringt sie sich selbst in Lebensgefahr, um Tyson zu retten. Schon bald steht er vor ihrer Tür und bringt sie mit seiner abgeklärten sachlichen Art um den Verstand. Seine Faszination für Libby war schon immer da, jetzt muss er sie nur noch aus der Familie voller Scharlatane befreien. Als Wissenschaftler ist er ein Fakten-Mensch. Das ändert sich schon bald. Als ein Familienmitglied mehrfach angeschossen wird und er feststellt, dass sein Unfall ein Mordanschlag war, häufen sich die Anschläge auf Libbys und sein Leben…

Fazit:
Nachdem ich von Band 1 um die Drake-Schwestern Sarah und Kate nicht sooo angetan war, freut es mich um so mehr, das Band 2 und hier Band 3 um so interessanter sind. Ich denke mal, das Band 1 dermaßen gekürzt wurde, das es schon strafbar sein sollte. Der Verlag sollte sich schämen, wenn es denn so ist.
Dafür kann man aber seit Band 2 mit viel mehr Aktion und Intrigen rechnen. Die Drake Schwestern sind tolle Charaktere, von denen man sich ein gutes Bild schaffen kann. Die Männer sind wirklich gut für ihre bessere Hälfte erschaffen und bringen mich mit ihrem Neandertaler-Gehabe immer wieder zum schmunzeln. Die Story an sich geht seit Band 2 auch tiefer und hat Grund und Boden. Der Schreibstil ist flüssig und einfach gehalten. Lesespaß ist dennoch garantiert für Mädels und Frauen, die genau diese Art von Büchern lieben. Einfach nur empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2013
Dieses Buch hat mir von der Reihe am wenigsten gefallen, es nicht so ganz mein Fall.
Wenn man ein Fan von Russichermafia intriegen und ähnliches ist, dann ist es wiederrum gut.
Die Story an sich ist aber gut, ich brauchte ein bisschen länger um mich damit anzufreunden, aber das kann ja jedem mal so gehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden