find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. August 2017
In dem Buch wird sehr schön verdeutlicht, dass das eigene Mindset eine Menge ausmacht.
Bei jedem Kapitel zeigt Eker auf, wie reiche und arme Menschen denken und beschreibt darin gut, warum manche eben finanziell erfolgreich sind und andere nicht.

Für mich war es kein ultimativer Augenöffner, jedoch konnte ich wieder einiges mitnehmen, vor allem im Bereich "Power Thinking", so wie er es nennt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2017
Dieses Buch gefällt mir sehr gut. Es ist leicht verständlich und regt zur Überprüfung der eigenen Glaubenssätze an.
Obwohl ich mental viel mit mir arbeite, konnte der Autor mir doch noch einiges an Input vermitteln.
Und wer weiß, vielleicht erfolgt ja noch eine Folgerezession als Millionärin ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2017
Eines der besten Bücher in diesem Bereich, die ich gelesen habe (und ich habe einige gelesen). Meines Erachtens viel Besser als Rich Dad Poor Dad. Also an die Kiyosaki-Leser: Extrem geiles Buch. Ein must-have für Leute, die finanzielle Unabhängigkeit anstreben. TOP! TOP! TOP!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2017
...denn: dieses Buch vermittelt einem die Glaubenssätze, die man wirklich braucht, wenn man finanziellen Erfolg haben möchte. Man kann einfach nicht wohlhabend werden, wenn man selbst daran glaubt, dass es etwas Schlechtes sei, viel Geld zu besitzen. Es werden wichtige Glaubenssätze gelehrt und erklärt, die auf dem Weg zu finanziellem Erfolg unerlässlich sind.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2017
Das Buch ist nett zu lesen, allerdings wenig wirklich nützlicher Inhalt. Ein paar interessante Geschichten und ab und an auch nette Denkansätze, viel mehr aber leider nicht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2017
Eine 3- in dem Buch steht nicht sehr viel was einem wirklich weiter hilft - es geht nur sehr oft um die Werbung für eigene Seminare. Für mich, ist es nicht gerade das was ich von dem Buch erwartet habe! Auch hat es länger als normal gebraucht es zu lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2013
Ich habe einige Bücher zu dieser Thematik gelesen. Und als ausagebildeter Coach glaube ich, mir ein Urteil über Wirksamkeit der Methoden der verschiedenen Autoren bilden zu können. Bei vielen Büchern zu diesem Thema habe ich da meine Zweifel. Die Übungen in diesem Buch, konsequent und über einen längeren Zeitraum angewendet, halte ich tatsächlich für wirksam.

Hier gefällt mir, dass Herr Eker direkt an die limitierenden Glaubenssätze und Blockaden geht. Denn am Ende ist es bei allen Mensche so: Sie haben eine Überzeugung, eine Einstellung, eben Ihre Haltung zum Thema Reichtum. Und gemäß dieser Haltung, Einstellung, werden Sie handeln. Immer und immer wieder, jeden Tag. Und Ihr Status Quo, das, wo Sie jetzt gerade sind, ist das Ergebnis Ihrer Handlungen, also das Ergebnis Ihrer Einstellungen. Die Naturwissenschaft sagt: Jedes System ist perfekt darauf ausgerichtet, exakt die Ergebnisse hervorzubringen, die es gerade produziert. Ändern Sie die entscheidenden Einstellungen, Glaubenssätze (und damit Ihre Blockaden) und Sie werden zukünftig anders handeln und dann auch andere Ergebnisse bekommen.

Ok, Eker argumentiert an manchen Stellen auch mit "Das Universum liefert, was wir bei ihm bestellen". Ich verstehen ihn da aber gar nicht esoterisch und new-age-mässig wie das zunächst klingt. So wie Eker das schreibt, kann man es auch einfach als Metapher verstehen. Denn am Ende ist es auch bei ganz bodenständigen, nicht esotorisch tickenden Menschen so: Wenn sich das Thema reich werden nicht mit meinem Weltbild und meiner Identität, also meinem Selbstbild verträgt, dann werde ich nicht so handeln können, wie es reiche Menschen tun. So funktioniert eben unsere Welt, unser "Universum".

Außerdem finde, dass das Buch tatsächlich auch unterhaltsam geschrieben ist. Es gibt etwas feine Ironie und überzeichnete Beispiele dazu, was Leute üblicherweise bei diesem Thema falsch machen. Aber Eker ist dabei nie besserwisserisch oder herablassend. Alles ist leicht zu lesen und gut verständlich. Ein paar Statements wiederholen sich, aber Wiederholung hilft ja bekanntlich beim lernen.

Abzüge:
An manchen Stellen ist die Argumentation oder die passende Story dazu, sehr auf den amerikanischen Kulturkreis zugeschnitten. Da muss man als geneigter Leser darüber hinwegsehen.
Am Ende hängt der Erfolg des Lesers nicht am Inhalt des Buches, sondern daran, ob der Leser die Ideen konsequent umsetzt. Ich habe noch nie ein Buch in der Hand gehabt, dass dieses Dilemma lösen konnte. Hat der Leser keine Selbstdisziplin und macht die Übungen nicht, nutzt auch das beste Buch nichts.

Mein Tipp: Wenn Sie alles was in diesem Buch steht, wirklich umsetzen wollen, nehmen Sie sich einen Lernpartner oder suchen Sie sich einen Freund (der nicht zu gnädig mit ihnen sein darf), der Sie unterstützt. Verpflichten Sie sich Ihrem Partner gegenüber zur Umsetzung. Lassen Sie Ihre Umsetzung kontrollieren. Und verpflichten Sie sich zu einem extrem schmerzhaft hohe Wetteinsatz (z.B. 5000,- EUR Spende für die FDP), für den Fall, dass Sie Ihre Aufgaben nicht erledigen. Dann könnte es tatsächlich funktionieren.

Fazit: Reich (oder jedes andere Ziel) wird man nicht durch die Lektüre eines Buches, sondern durch Selbstdisziplin und kompromisslose Verfolgung des Ziels.
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2015
Positiv:
- Vermittelt ein gutes Mindset
- Vermittelt grob dargestellt grundlegende Strategien für mehr finanzielles Geschick
- Auf jeden Fall sinnvoll, um eine fehlerhafte Einstellung zu "bereinigen" - hierzu ist das Buch hilfreich; diese Eigenschaft darf auch nicht unterschätzt werden, da sie meiner Meinung nach grundlegend ist, um Vermögen aufzubauen.

Negativ:
- Gegenüber den Büchern von beispielsweise Bodo Schäfer fokussiert es zwar stärker auf den Mindsetaspekt, es ist aber an sich kaum Neues enthalten und bietetet gegenüber anderen Werken in diesem Genre nur wenig Mehrwert.
- Stellenweise wirkt es esoterisch und der Argumentation fehlt jegliche Logik. Geschmackssache; meinen Geschmack trifft das weniger, da ich mich lieber an sinnvolle Ratschläge auf Basis diverser Fakten halte, anstatt an ausgedachte Spekulationen.
- Der größte Negativpunkt: Der Autor wirkt schnell extrem unsympathisch. Er wirbt konstant in seinem Buch für seine Coachings und Trainingsprogramme, Seminare etc. Es werden auch ständig "Erfolgsgeschichten" seiner Seminarbesucher genannt. Die wirken auf mich ehrlich gesagt ausgedacht, wenn auch sie nicht unrealistisch sind. Ich kaufe sie dem Autor einfach nicht ab. Es wird auch gegen Ende des Buches subjektiv immer schlimmer und am Schluss geht es einem richtig auf die Nerven. Ich empfinde das als Frechheit. Auf seine weiteren Produkte hinzuweisen, ist legitim und durchaus erwünscht, aber dieses aggressive "Marketing" ist mehr als unangemessen und erzeugt, zumindest bei mir, deutliche Reaktanz und ich will vom Autor grundsätzlich einfach nichts mehr wissen.

Fazit:
Das Buch hat einige wichtige Inhalte, die zentral sind, um Reichtum zu erlangen. Meiner Meinung nach gibt es hierzu aber deutlich sympathischere Literatur in diesem Bereich, die den Leser, der bereits ein Produkt gekauft hat, respektiert und ihm dafür einfach etwas gibt, anstatt ihn fast schon primär als potentiell weitere Geldquelle ausquetschen zu wollen.
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2016
Ich hatte große Erwartungen an das Buch "So denken Millionäre" und die Hoffnung, dass einmal ein tieferer Einblick in Persönlichkeitsstrukturen gegeben werden kann, da das Buch unglaublich viele gute Bewertungen hat.
Leider wurde ich jedoch davon enttäuscht. Das einzige, was ich aus dem Buch mitnehme - T. Harv Eker weiß, wie man Geld macht. Und das auf eiskalte Art und Weise. Zum Beispiel indem er dieses Buch dazu nutzt, für seine Seminare Werbung zu machen, in denen man angeblich lernt, wie man Millionär würde.
"So denken Millionäre" ist ausgesprochen kapitalistisch und teilweise auch recht utopisch. Es gibt hin und wieder interessante Ansätze, diese werden aber meines Erachtens recht schnell ad absurdum geführt, da der Autor seine Meinung mit aller Gewalt untermauern möchte und so nicht genügend Perspektiven auf seine Ansichten wirft, was widerum unglaubwürdig erscheint.
Ich hatte mir von dem Buch außerdem keinen Selbsthilferatgeber zum Reich-Werden erhofft, sondern viel mehr eine neutrale psychologische Betrachtung der Verhaltens- und Denkmuster von Millionären, was hier aber absolut nicht gegeben ist. Man wird ständig mit "Sie" angesprochen, was mich massiv gestört hat, da das den wissenschaftlichen Duktus unterbricht. Andererseits würde ich das Buch aber auch nicht als klassisch populärwissenschaftlich einordnen, da die Sprache an manchen Stellen schon recht verklausuliert wirkt.
Alles in allem konnte mich das Buch nicht überzeugen, und ich glaube auch nicht, dass es jemandem dabei hilft, reich zu werden, dafür enthält es einfach zu viele Allgemeinplätze und ist zu einseitig geschildert. Menschlichkeit geht in dem Buch verloren, und das finde ich traurig. Denn Geld zu verdienen bedeutet nicht, gefühlskalt zu sein.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2017
Das Buch ist so gut, das ich es kaum aus der Hand legen konnte.
Es ist in einzelne Kapitel aufgeteilt und nach jedem Kapitel festigt man sein wissen durch eine Methode bzw. ein Ritual. Ich habe das Buch innerhalb von 3 Tagen gelesen und eigentlich lese ich nicht so gern.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden