flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 12. Juni 2007
das nicht nur Tierbesitzer lesen sollten. Das Thema geht jeden an! Denn auch was bei Rind + Huhn im Napf landet wird hier beschrieben.

Mein Urteil: Unbedingt lesen!
13 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Juni 2009
Dieses Buch ist ein Knaller !!!

Super recherchiert, auch so geschrieben, dass man es nicht aus der Hand legen möchte, trotz der Gänsehaut die sich einstellt !!

Wer wissen möchte, wie unsere Haustiere zum einen und unsere Nutztiere zum anderen ernährt werden, was man tun kann, um dem ganzen ekligen Geschäft nicht allzu hilflos gegenüber zu stehen -für den ist dieses Buch ein MUSS !!!!

Es werden Namen genannt, nicht nur Wischiwaschi und knallharte Fakten an die Öffentlichkeit gebracht -da fragt man sich ernsthaft, ob der gute Mann noch ruhig leben konnte, nach Veröffentlichung dieses Buches !

Für mich mein mit wichtigstes Buch in meinem Bücherschrank der letzten Jahre, fragt man sich doch ernsthaft, ob man überhaupt noch Fleisch als solches zu sich nehmen sollte ! Denn nicht nur mit den Tieren wird ein Geschäft gemacht ! Explizit wird uns vor Augen geführt, wie knallhart das Geschäft "TIER" betrieben wird ! Zum Gruseln ! Leider !
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. November 2013
Wer sich fuer die Beduerfnisse seiner Tiere interessiert, sollte sich dieses Buch auf jeden Fall kaufen. Es gibt eine Menge zu lernen! Einen Stern abzug gibt es allerdings fuer den offensiven Schreibstil. Davon sollte man sich aber nicht stoeren lassen - immerhin ging es dem Autor des Buches wohl weniger um seine Beliebtheit als um das Wohl unserer Tiere
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. September 2011
...ein wirklicher Aufklärer, mit wirklich nachdenkenswerten Anstössen an die verantwortungsbewußten Tierhalter. Erschütternd für mich persönlich, der sich mal in einem Schlachthof für GroßVieh verirrt hat und somit nachvollziehen kann, was hier zeitweise nur andeutungsgemäß beschrieben wird...manches dürfte härter sein, aber rechtmässig sehr schwierig, es in einem Buch umzusetzen, denn wir wissen ALLE, der Berufsstand des Rechtsanwalts will etwas zu tun haben...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. August 2012
Ich war wie gefesselt von diesem Buch, war oft entsetzt, habe mich geekelt oder war fassungslos. Es hilft einem klarer zu sehen und noch genauer hinzuschauen. Auch wenn ich zuvor geglaubt habe ich mache schon alles ganz richtig bei der Ernährung meiner geliebten Katze, so wurde ich doch eines besseren belehrt. Ich werde das Buch weitergeben an Freunde, Familie und Bekannte mit der Hoffnung dass die es auch lesen werden.
Übrigens, wenn man danach ein hochwertigeres Futter sucht, ist es gar nicht so einfach, denn es gibt so viel auf dem Markt aber die Suche lohnt sich! Meine Katze frisst es wirklich viel lieber. (z.B.: Yarrah, Grau oder Leonardo) Ist natürlich erheblich teurer auf Dauer aber mit dem Gewissen vereinbar! ;)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Juni 2011
Das Buch wurde bei uns im Hunde-Forum diskutiert deshalb habe ich es gekauft. Und ich muss ehrlich sagen das es mir manchmal beim lesen echt schlecht geworden ist und ich das Buch weglegen musste.
Für alle, die ihre Tiere lieben und sie diese artgerecht ernähren möchten, empfehle ich dieses Buch zu kaufen. Es deckt viele Irrtümer auf und lässt uns manchmal ganz schön doof aussehen. Wir kaufen das teure Futter aus der Werbung und dabei ist da nur der letzte Dreck drinnen.

Aber lesen Sie selbst...

LG

N. Wagner
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. August 2009
Jemand, der sich Gedanken über seine eigene Ernährung macht, füttert irgendwann seinen Haustieren nicht mehr völlig unbedacht alles, was die Industrie auf den Markt schmeisst. Schwierig ist es halt, echte Informationen zu bekommen, und da bin ich dem Autor zutiefst dankbar für seine Recherchen und die Veröffentlichung. Schon oft habe ich mich gefragt, was in einem Sack Hundefutter so alles drin steckt. Nun weiß ich es. Wollte ich es wissen? Die Folge ist ja, dass ich Trockenfutter nur noch mit schlechtem Gewissen füttere und mich neuerdings extrem stresse, um meinen Hunden was Gesundes vorzusetzen - meist selbst gekochtes. Andererseits gibt es auch gute Trockenfutter-Marken, die man mit gutem Gewissen füttern kann. Und - nach Lektüre dieses Buches und einiger eigener Gedanken und Recherchen hat man zumindest kein schlechtes Gewissen mehr, wenn man seinem Bello mal Tischreste vorsetzt. Die Gehirnwäsche aus Werbung und Marketing inklusive tierärztlicher "Beratung" funktioniert so nicht mehr. Meine Hunde sind "ganze Kerle" - dank vernünftiger Ernährung, nicht dank aromatisierter Abfallprodukte.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. November 2012
Dieses Buch macht Schluss mit Sheb_, Pedigre_, Whiska_,Froli_ und wie sie alle heißen. Es ist ecklig Tiere mit Geschmachsverstärkern, Aromastoffen, Klärschlamm und Tiermehlen -kurz Müll- zu füttern.
Hüftgelenksdysplasie, Bandscheibenvorfälle, Hautprobleme, Allergien, Magen- Darm- Störungen, Krebs, Herzprobleme, Übergewicht: Diabetes, Kreislaufstörungen, Leberschäden, Arthritis.
Haustiere bekommen die Zivilisationskrankheiten der Menschen.
Was hat Zucker in der Tiernahrung zu suchen?
Nur damit das Futter für den Menschen schöner aussieht?
Ich füttere jetzt nur noch artgerecht- ist nicht viel teurer- aber meinem Tier geht es gut.
Katzen würden Mäuse kaufen: Schwarzbuch Tierfutter
reico-vital.com/apruess
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Februar 2012
Dieses Buch sollte zur Pflichtlektüre für alle Nutz- und Haustierbesitzer werden. Daß im Industriefutter nicht wie man uns verspricht nur das Beste für unsere vierbeinigen Freunde enthalten ist, hat sicher so langsam jeder mitbekommen. Aber was dieser Autor aufdeckt, ist mehr als haarsträubend und schlägt dem Faß den Boden aus! Unglaublich, welchen Dreck und Müll man unseren Tieren und letztlich auch uns, die wir am Ende der Nahrungskette sitzen, zumutet. Was ich ein wenig störend fand, sind die vielen Wiederholungen in den einzelnen Kapiteln. Was jedoch nicht den Informationswert des Buches schmälern kann. Alles in allem ein aus meiner Sicht sehr empfehlenswertes Buch, das den Leser hoffentlich aufrüttelt zum Boykott von Industriefutter und Denkanstöße dazu gibt, sein Tier ursprünglich, natürlich und artgerecht zu ernähren. Sie werden es uns mit Gesundheit und Lebensfreude danken.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Dezember 2009
Wenn man bedenkt, wie viel Geld man im Laufe eines Tierlebens ausgibt, damit die Katze oder der Hund dann den (vom Tierhalter teuer bezahlten Sondermüll) der Großkonzerne entsorgt, lohnt sich die Anschaffung dieses schockierenden Enthüllungsbuches allemal! Vielleicht hat man schon geahnt, dass die Hochglanzwerbung der führenden Futterhersteller mehr verspricht, als sie hält, aber es ist erschreckend, wie groß die Unterschiede zwischen Werbeversprechen und Ihnalt sind. Als Tierhalter sollte man wissen, was man seinem Tier mit der Fütterung antut, und als Verbraucher will man wissen, wofür man sein Geld ausgibt. Darum kann ich dieses Buch nur empfehlen.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden