Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 23. November 2014
Eine schöne Geschichte, die von Zusammenhalt und Freundschaft Erzählt und ganz im typisvhrn Hohlbeinstil sehr bildgewaltig erzählt wird, sodass man dich jeden Ort sehr genau vorstellen kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Februar 2013
Seit Jahren schon verschlinge ich begeistert Holbein-Bücher und war bis jetzt immer voll zufrieden doch Silberhorn war echt niederschmetternd, dieses hin und her wer ist gut wer ist böse, verwirrt und wird schnell langweilig, was deutlich felt ist der Witz und Charme den Märchenmond hatte, das ende ist auch nicht wirklich überraschend nur etwas traurig! Alles im allen kann ich nur sagen es lohnt wirklich nicht es gibt so viele bessere Bücher von Holbein!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Februar 2015
Was soll man da schon viel schreiben? Hohlbein ist immer für eine spannende Geschichte gut
also bleibt nur eine Positive Bewertung übrig!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. September 2014
Wieder eine tolle Geschichte der Autoren. Auch in dieses Buch fesselte mich. Die Autoren haben Ihren Still der seine Anhänger hat - daher einfach mal reinlesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. November 2010
Es gibt vile Fantasybücher und viele von ihnen sind gut geschreiben und geben einem die Chance für einen Moment aud dem Alltag zu entfliehen. Nur wenige von ihnen haben die Macht uns mit ihrer Magie anzustecken und uns glauben zu machen, dass das was dort geschieht wirklichkeit ist. Silberhorn ist ein solches Buch.
Viele Fragen bleiben am Ende offen und der Leser beschäftigt sich weiter mit dem Buch. Außerdem ist es nicht so vorhersehbar wie mach andere Bücher. Immer wieder stößt man während des Lesens auf Überraschende Begebenheiten und den Sinn vieler versteht man erst auf den letzten Seiten.
Manchmal hatte ich regelrecht das Gefühl in das Buch einschreiten zu wollen. Nicht selten hätte ich am liebsten einer Figur etwas zugerufen.
Bewusst nenne ich nicht viel über die Story, da ich persönlich es hasse zu viel im vorraus zu wissen. Deshalb nur eines: Jeder hat in dieser Welt einen Gegenspieler aus der anderen Welt -und machmal vermischen sich die Welten zu einem.
Ich bin 16 Jahre alt und hab dieses Buch (welches wirklich nich dünn ist) trotz Klausuren in einer Woche durchgelesen und war vollends begeistert.Warum genau kann ich nicht einmal sagen. Ich war einfach von dem Buch ergriffen. Es ist absolut lesenswert, wenn man bereit ist sich darauf einzulassen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Dezember 2012
Super Buch. Bin sehr zufrieden . Genau dass was ich mir vorgestellt habe. Echt Klasse. Meine Mutter hat es auch gut gefallen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Juni 2016
Ich bin ein RIESEN Hohlbein Fan, vor allem nach super Büchern wie Märchenmond, der Greif, Unterland und noch manch andere tolle Geschichte. Daher war ich auch total froh, als ich dieses Buch zum Geburtstag bekommen habe. Nun hab ich es endlich durch und bin doch etwas enttäuscht. Die Hauptfigur ist mir persönlich sehr unsympatisch, die ganze Story zog sich endlos hin und ich hatte dieses eine Mal wirklich Mühe, das Buch bis zum Schluss zu lesen.

Das Buch wurde wohl als neuer Märchenmond Band angepriesen, aber für mich ist dies in keinem Sinne der Fall. Bisher sind alle Hauptcharaktere auf kurz oder lang in Märchenmond gelandet und haben ihre Aufgabe erfüllt. Bei Samiha ist es weniger der Fall und daher sehe ich keine große Verbindung (für mich), auch wenn so einige Namen aus Märchenmond dann und wann fallen.

Für mich ist dieses Buch kein so großes Werk wie andere und doch ist es jedem selber überlassen, sich ein Urteil zu bilden. Geschmäcker sind verschieden und die tolle Schreibweise von Wolfgang und Heike Hohlbein ist auch in dieses Buch wie immer da.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 10. Juni 2012
3,2 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Samiha ist ganz und gar nicht begeistert, dass sie jetzt plötzlich auf die Unicorn Heights gehen muss. Sie ist schon von vielen Schulen und Internaten geflogen also warum sollte es hier anders sein? Doch dann lernt sie doch Freunde kennen und merkt nach und nach, das dieses Internat kein normales Internat ist. Irgendetwas merkwürdiges geht hier vor. Endgültig klar wird Sam dies als eine Waldfee in ihrem Zimmer auftaucht.

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich liebe die Märchenmondreihe von den beiden Autoren und Silbermond sollte ja wenigstens etwas mit dieser Reihe zu tun haben. Daher habe ich es mir schenken lassen.

*Meinung:*
Ich kann gleich erst einmal sagen, dass ich super enttäuscht von dem Buch war. Mit der Märchenmondreihe hat es nur sehr wenig zu tun und man kann sie von der Erzählweise nicht vergleichen. Ich brauchte mehrere Anläufe für das Buch und hätte es am liebsten ganz abgebrochen. Im Nachhinein bin ich froh durchgehalten zu haben, aber trotzdem war es enttäuschend.
Die Grundidee fand ich gut. Ein Mädchen kommt auf ein Internat und rebelliert. Die Lehrer sind relativ verständnisvoll, die Charaktere der Mitschüler realistisch weit gefächert. Auch der Fantasyanteil war interessant. Warum aber nur 3,4 Sterne?
Die gesamte Geschichte wirkte unausgegoren und war sehr verwirrend. Selbst am Ende des Buch hatte ich das Gefühl nicht alles durchschaut zu haben. Immer wieder wurden Dinge angesprochen und dann wieder für etliche Kapitel beiseite gelegt. Manches wurde dann wieder aufgegriffen aber nur oberflächlich aufgelöst anderes blieb einfach in der Luft hängen. Die Handlungen der Charaktere waren oft unrealistisch und wurden nicht erklärt. Beispielsweise konnten manche Figuren sich an bestimmte Dinge erinnern andere nicht, obwohl für sie die gleiche 'Gesetze' gelten. Alles wirkte etwas chaotisch erzählt.
Die Charaktere wirkten nicht richtig ausgearbeitet und reagierten immer wieder anders auf ähnliche Situationen. Auch hier wurden so viele Dinge nicht aufgelöst und verwirren.
Die Geschichte kommt einfach nicht richtig in Fahrt, stolpert immer wieder und es fehlt der Anreiz zum weiter lesen. Lediglich das letzte Drittel konnte mich begeistern. Dort nahm es an Fahrt auf, die Fantasyelemente überwogen und es wurde interessant. Trotzdem lies das Ende zu viele Fragen offen.
Normalerweise liebe ich die Bücher von Wolfgang Hohlbein aber hier war ich sehr enttäuscht.

Grundidee 4/5
Glaubwürdigkeit 3/5
Schreibstil 3/5
Spannung 3/5
Charaktere 3/5

*Lesergruppe:*
Ich mag hier ehrlich gesagt keine Empfehlung abgeben.

*Fazit:*
Leider ist dieses Buch überhaupt nicht mit der Märchenmondreihen vergleichbar. Es fehlte dem Buch an Struktur und Spannung. Lediglich das letzte Drittel konnte mich halbwegs überzeugen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. April 2014
Ich weiß nicht wieviele Bücher ich von diesem Autor schon gelesen habe, aber trotzdem muss ich bei diesem humor jedesmal lachen. seine schreibweise bindet einen an das buch und man will immer weiterlesen. Es fällt einem leicht in das Buch hinein zu finden ist es doch ohne große langweilige vorgeschichte gleich spannend gemacht. Den Hauptcharakter Samiha find ich toll, ihre art zu denken und an die sachen heranzugehen ist aufjedenfall interessant, und ich finde sie sehr sympatisch. Im gegensatz zu manch anderen charakteren, aus anderen büchern und anderen autoren, die durch ihre denkweise und ihr handeln einem einfach entweder dämlich oder unsympatisch vorkommen. Die Fantasie die dieser Autor anregt findet man selten woanders, und ich mag einfach dieses Träumerisch-fantasische und gelichzeitig gruselig-spannende. Ein Tipp für jeden der viel Fantasie hat und gerne ein Buch lesen möchte das sich von der ersten seite her spannend aufbaut, ohne jedoch vorraussichtlich zu wirken.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Dezember 2009
Eigentlich bin ich ein riesiger Hohlbein-Fan und stürzte mich auf der Frankfurter Buchmesse regelrecht auf das Buch und ließ es mir von den beiden sogar signieren. Doch leider kann dieser Band mit Altwerken wie Azrael oder Märchenmond nicht mithalten. Der Hauptcharakter Samiha ist einfach nur oberflächlich, sie möchte sich gegen alles und jeden wehren, aber keiner weiß, warum. Daß es sich bei der anderen Welt um Märchenmond handeln soll, muß man sich zusammenreimen und man erfährt auch sonst keinerlei Hintergründe zum Ganzen. Auch wiederholt sich mancher Satzbau einfach unerträglich of: legte die Stirn in falten, runzelte die Stirn usw. Auch die Spannung braucht ewig, um mal in die Gänge zu kommen, am Ende erhält man noch eine überraschende Wendung, das war so ziemlich das interessanteste am ganzen Buch.
Schade, ich habe auch bei einem großen Teil der anderen, neueren Werke der beiden den Eindruck, daß sie mit den alten Büchern einfach nicht mehr mithalten können.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Laurin
16,95 €
Schattenjagd
Märchenmond
12,95 €
Märchenmonds Kinder
12,95 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken