Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive wint17



am 3. September 2015
Zuerst muss ich sagen, dass ich den Film nie gesehen habe. Habe das Buch auf "Gut Glück" gekauft da mir das Cover
gefallen hat :-).

Als mein Freund es dann sah meinte er nur mal, dass der Film dazu totaler Mist wäre. Nachdem ich angefangen habe zu lesen war ich total begeistert und habe sogleich die nächsten beiden Bände gekauft. Sogar mein Freund hat es dann gelesen und konnte gar nicht erwarten den nächsten Band zu bekommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. August 2014
Wer Sergej Lukianenko noch nicht kennt, aber Fan von guten Fantasy-Romanen ist, sollte sich die Wächter-Reihe nicht entgehen lassen. Habe inzwischen alle Teile gelesen und bin immer noch begeistert. Man merkt, dass der Autor Psychologe ist, denn die Gedanken der Figuren kreisen immer wieder um essentielle Fragen des Menschseins und des menschlichen Verhaltens. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Als ich das erste Wächter-Buch geschenkt bekam und angefangen habe zu lesen, dachte ich, dass das wohl eine sehr wirre Geschichte werden würde. Aber schon nach 50 Seiten war ich so gefesselt, dass ich die anderen Bücher auch haben musste und mir gar nicht vorstellen konnte, an anderen Büchern noch Spass zu finden. Absolut faszinierend - und das durch alle fünf bislang erschienenen Bände. Sehr empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. August 2015
Wer moderne Fantasy mag kommt hier voll auf seine Kosten. Die Geschichten führen alle zu einem unerwarteten Ende wenn auch der Weg dorthin manchmal nicht den vollen Spannungsbogen aufrechterhalten kann.
Manche Charaktere wirken teils zu übermächtig und lenken das Schicksal genau nach ihrem Plan. Diese Idee des Autors missfällt mir etwas. Ansonsten bin ich kein großer Freund der Erzählung aus der Ich Perspektive. Aber das ist auc Geschmacksache.
ich würde das Buch aber absolut an Fantasy Fans weiterempfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Mai 2015
epischen Bücherreihe. Sergej Lukianenko ist ein toller russischer Autor, der mitreissende Geschichten schreibt. Dieser Buch ist der erste Teil der Wächter-Saga von ihm. Ein gut gelungener Start mit hohen Spannungsbögen und schön visueller Sprache.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Oktober 2005
Seit ich den Trailer für den Film das erste Mal gesehen hatte, wusste ich sofort, das Buch, das die Grundlage dafür bildet, muss ich gelesen haben. Gesagt, getan.
Schon die ersten Seiten faszinierten mich. Eine Welt, die direkt neben der unseren existiert, in die man mit den entsprechenden Fähigkeiten eintauchen kann, in der die Zeit anders verläuft. Vampire, Monster, ein großer Vertrag, aber auch Kampf zwischen Licht und Dunkel. Alles da, das ein Fantasy-Buch braucht um Kultstatus zu erlangen.
Das Buch ist in sich in drei Teile gegliedert: In allen Teilen steht eine Selbsfindung der Hauptperson an erster Stelle, doch auch die anderen Charaktere sind allesamt flüssig wie Wasser zu lesen. Im ersten Teil wird die Geschichte eines großen Strudels über dem Kopf einer Frau, der durch einen Fluch hervorgerufen wird erzählt. Im zweiten Teil dann werden Dunkle ermordet und Anton, die Hauptperson, ist Hauptverdächtiger. Im dritten Teil soll eine Hauptperson zu einer "Großen Magierin" werden.
Für den meisten Spass allerdings sorgt die extrem gut gelungene Mischung von gut und böse. Alles verlauft in Grautönen dazwischen, so dass nicht die endlose Langeweile von moralisch perfekten Guten und undglaublich grausamen Bösen. Das Licht verwendet genauso alle Mittel, um zu seinem Ziel zu gelangen wie das Dunkel, intrigiert und ist keinesfalls immer mit unserer hochgelobten Moral im reinen. Und auch die nageblich so Bösen können lieben und haben auch Freundschaften.
Deshalb mein Tipp an jeden: Kaufen, Kaufen, Kaufen!
Und dann auf das nächste Buch freuen ;)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Februar 2014
Ich finde die gesamte (!!! Buch-)Reihe hochspannend. Das Buch ist sowohl Actionreich als auch nachdenklich. Lukjanenko stellt viele Überlegungen zu unserer Gesellschaft und Geschichte im Bezug auf Gut und Böse, Richtig und Falsch, Moralisch und Unmoralisch dar.
Ich kann das Buch jedem weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Oktober 2016
Sehr spannender erster Teil der Wächter Reihe. Wer Sergej Lukianenko kennt und mag, wird diese Reihe lieben. Spannend geschrieben! Die Geschichte wird immer wieder aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Auf jeden Fall empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Mai 2013
es ist voll spannend die Abenteuer bzw. das Leben des Anton zu verfolgen immer wieder passiert etwas neues und man kann fast nie so richtig sagen wie es ausgehen wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Januar 2013
Die Russen ticken etwas anders und das kommt bei diesem Roman gut zum Ausdruck. Schon allein, dass es die Wächter gibt und braucht. Kontrolle geht eben über alles, die Chefs haben alle noch einen Chef usw. Den fünften Stern habe ich weggelassen, denn der liebe Sergej driftet manchmal in allzu philosophische Sphären ab und neigt zur Langatmigkeit.
Ansonsten cool.
Fantasyfan
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden